Autor Thema: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front  (Gelesen 862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schnabelgroß

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1686
  • Dankeschön: 4909 mal
  • Karma: 264
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« am: 15. Mai 2018, 20:10:00 »
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=27.3000
Selbsternannte „Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ als Herausforderung
15.05.2018

Zitat
Fachtagung
Die Szene der Reichsbürger umfasst immer mehr Personen, auch in Berlin. Sie wollen keine Bürger der Bundesrepublik Deutschland sein. Um dies zu begründen, bedienen sie sich allerlei kruder Argumentationen. Dass dies keine harmlose Marotte ist, haben die Übergriffe der letzten Monate gezeigt. Mit einer Melange aus Verschwörungstheorien und rechtsextremer Ideologie wird ein konfrontatives Auftreten gerechtfertigt, das die Repräsentanten des Staates vor erhebliche Herausforderungen stellt.
Mit der Kooperationsveranstaltung wollen die Berliner Landeszentrale für politische Bildung und die Abteilung Verfassungsschutz der Senatsverwaltung für Inneres und Sport über das Phänomen und seine Ausbreitung in Berlin aufklären und Handlungsmöglichkeiten mit Expertinnen und Experten aus den Bereichen Justiz, Verwaltung, Polizei und politische Bildung diskutieren.

Ort:
Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22-24, 10623 Berlin, Besucherzentrum

Verantwortung:
Eine Kooperationsveranstaltung der Berliner Landeszentrale mit der Abteilung Verfassungsschutz der Senatsverwaltung für Inneres und Sport

Ansprechperson:
Thomas Gill, E-Mail, Telefon (030) 90227 4961
https://www.berlin.de/politische-bildung/veranstaltungen/veranstaltungen-der-berliner-landeszentrale/selbsternannte-reichsbuerger-und-selbstverwalter-als-herausforderung-688130.php


Heute fand die mit 103 Teilnehmern ausgebuchte Veranstaltung im "Amerika Haus" statt. (10:00 - 16:00)

Das Programm sah wie folgt aus:

Begrüßung

Lage in Berlin
Bernd Palenda (Leiter des Berliner Verfassungsschutzes)
Anschließend: Fragen und Diskussion

nach einer Pause  (mit Imbiss u. Getränken  ^-^) dann vier Workshops in zwei Durchläufen, man konnte bzw. musste sich also für zwei Workshops entscheiden:

1.„Rechtliche Handlungsmöglichkeiten“, Matthias Weidling (Generalstaatsanwaltschaft Berlin)
2.„Das Profil des Reichsbürgers“, Jan-Gerrit Keil, Kriminalpsychologe (Landeskriminalamt Brandenburg) (s. unten)
3.„Wenn Reichsbürger und Verwaltung aufeinander treffen“, Reinhard Neubauer Justitiar (Landkreis Potsdam-Mittelmark) (s. unten)
4.„Zivilgesellschaftliche und politische Handlungsstrategien“, Jan Rathje (Amadeu Antonio Stiftung)

Wie sich herausstellte, waren fast alle Teilnehmer Beschäftigte im öffentlichen Dienst, die die Veranstaltung als Fortbildungsmaßnahme oder im Rahmen des Bildungsurlaubs besucht haben. Die meisten wussten anscheinend nicht sehr viel über das Thema, manche hatten jedoch schon beruflich mit Reichsbürgern zu tun. Mein Eindruck war,  dass die vorgetragenen Informationen schon sehr auf dieses Publikum zugeschnitten waren, weil es in erster Linie darum ging, den Leuten  Handlungsempfehlungen mitzugeben. Für jemanden der sich also schon mehr mit dem Thema befasst hat, gab es kaum umwerfend Neues zu hören, allerdings hätte das dann auch den Rahmen gesprengt. Alles in allem war es eine runde Sache.

Herr Palenda vom Berliner Verfassungsschutz machte den Anfang.
Er erläuterte zunächst, mit Hinweis auf Artikel 5 Berliner Verfassungsschutzgesetz, dass es auch Aufgabe des Verfassungsschutzes sei, die Öffentlichkeit zu informieren, ihr sozusagen "die Munition zu liefern", damit eben auch die Zivilgesellschaft tätig werden könne.
Er definierte die Begriffe Reichsbürger exakt am Wortlaut
Zitat
„Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ sind Gruppierungen und Einzelpersonen, die aus unterschiedlichen Motiven und mit unterschiedlichen Begründungen – unter anderem unter Berufung auf das historische Deutsche Reich, verschwörungstheoretische Argumentationsmuster oder ein selbst definiertes Naturrecht – die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und deren Rechtssystem ablehnen, den demokratisch gewählten Repräsentanten die Legitimation absprechen oder sich gar in Gänze als außerhalb der Rechtsordnung stehend definieren und deshalb die Besorgnis besteht, dass sie Verstöße gegen die Rechtsordnung begehen.
führte das aber inhaltlich noch ganz gut aus,
dann die Selbstverwalter und Prepper. Letztere seinen für den VS jedoch nur relevant, wenn es Kontakte mit extremistischen Kreisen gebe.
Dazu wurde das YT Video vom Berliner VS gezeigt, in dem auch Palenda auftritt.
* die verspoilerten Videos sind identisch mit den dort gezeigten*

 
Spoiler
[close]

Es folgten Zahlen mit Stand vom 31.3.18 ( (u.a. 16.500 Reichsbürger in Deutschland, 500 in Berlin - wir haben das etwas aktueller im Wiki  :rtfm:) und ein sehr kurzer geschichtlicher Abriss der Szene, Sealand 1967, die "freeman" Bewegung in den USA der 70er Jahre, ein in Bern gegründeter "internationaler Justizgerichtshof" (? den ich unter dem Namen hinterher nicht finden konnte ?), Wolfgang Ebel.
Reichsbürger wurden als überwiegend männlich, alleinstehend und sozial isoliert, allerdings über Internet vernetzt, beschrieben.
Danach zeigte er die typischen Argumentations- und Verhaltensmuster der Reichsbürger, Vielschreiberei, Bedrohung, lautes Sprechen (Palenda nannte dies "die Lufthoheit gewinnen" wollen), UCC und Maltamasche.
Ausdrücklich erwähnt wurden Sürmeli (mit kurzem Filmausschnitt "ihr habt mir zu dienen!"), Staatenlos.info (ebenfalls mit Video)
 
Spoiler
[close]
und, "der Brüller, sozusagen der weibliche Leuchtturm unter den Reichsbürgern" (Palenda),
Heike Werding mit ihrem Versuch das Rathaus Zehlendorf  im November 2017 zu übernehmen.

Es folgten dann die Handlungsempfehlungen, kurz gesagt: Nicht inhaltlich diskutieren (es bringt nichts), unbeirrt seine Arbeit machen, im Fall der Eskalation die Polizei hinzuziehen.
Als Einstimmung auf das, was einen erwarten kann, wurde noch das Video vom "Amt für Menschenrechte" in der berliner Sonnenallee gezeigt.
 
Spoiler
[close]


In der anschließende Fragerunde ging es u.a. um die Dunkelziffer der Reichsbürgerzahlen, wie diese Zahlen erhoben worden sind und womit sich Reichsbürger finanzieren. Palenda hatte zuvor von Staatenlos.info als von welchen "der anderen Seite" gesprochen, die sich als Reichsbürger dem antifaschistischen Kampf verschrieben hätten. Jemand wies darauf hin, dass Staatenlos.info unter falschem label sehr wohl rechte (unser Boden) und antisemitische (Rothschild) Thesen vertrete, was Palenda dann auch noch klar stellte.


In der Pause fragte ich Hr. Palenda unter vier Augen:
I.:"Was halten sie eigentlich vom Sonnenstaatland?"
P.:"Hm, kommt drauf an. Da muss man mal sehen, ob es da Bezüge zu extremistischen Kreisen gibt..."
I.:"Extremistische Kreise? Das Sonnenstaatland?"
P.:"Nun ja, danach bewerten wir die Reichsbürger ja..."
I.:"ja, aber das Sonnenstaatland? Die Leute sind doch klar gegen die Reichs..."
P.:"Wie heißen die? Sonnenland?"
I.:"Sonnenstaatland. Das ist eine Internetplattform zur Aufklärung über die Reichsbürger..."
P.:"Ah ja, das muss ich mir mal anschauen..."
I.:"Tun Sie das, ganz leicht unter "Sonnenstaatland" bei google zu finden..."

                                 :shifty:  :scratch:  :dontknow:
Hmm. Hr Palenda ist sicher ein viel beschäftigter (und ausgesprochen netter) Mann, aber das er in dem Zusammenhang noch gar nichts von uns gehört hat (oder haben will?), wundert mich etwas. Aber als Chef guckt er vielleicht gar nicht selbst was so läuft.


Mein erster Workshop führte mich zu „Das Profil des Reichsbürgers“, Jan-Gerrit Keil, Kriminalpsychologe (Landeskriminalamt Brandenburg)
Hier ging es, wie man sich denken kann, um die Psyche der Reichsbürger, um diffuse und gerichtete Ängste, um Größen- und anderen Wahn, gefilterte Wahrnehmung, Risikowahrnehmung... (das war  nicht wenig und ich konnte nicht alles mitschreiben), als Beispiel durfte Reichskanzler und Thronfolger Schittke herhalten (Video).

Spoiler
[close]

Interessant fand ich folgende Aussagen:
- Wie man z.B. an den Schriftstücken der Reichsbürger sehen könne,  "doppeln" sie den Staat (den sie ablehnen) und "spiegeln" die Behörden (die sie ebenfalls ablehnen); deswegen diese Verspieltheit und Faszination für Stempel, Siegel und Wappen. Aber auch schon mal die Textzeile "...ohne Unterschrift gültig..." Eigentlich wollen sie genau das Gleiche.
- Bei Reichsbürgern findet die Radikalisierung in der zweiten Lebenshälfte statt (im Gegensatz zu meist jüngeren Rechtsextremen). Das bedeutet: Diskussionen führen zu nichts, eine Umkehr ist unwahrscheinlich, schlechte Prognose.
- Hr. Keil hat wohl öfters mal in Bayern und Sachsen zu tun. In Sachsen schätze man ihn als Brandenburger auch, weil dort die Polizei selbst ein Teil des Problems sei, und wörtlich: "in Bautzen ist die Zivilgesellschaft schon gekippt" (keine nähere Erläuterung).
Es wurde ein weiteres Video gezeigt, in dem Zwei Jungs in Waren(?) verhaftet werden und die Mutter mindestens 25 mal schreit "lassen sie meinen Jungen frei"; es ist hier irgendwo, ich find`s jetzt nicht.


Zweiter Workshop: „Wenn Reichsbürger und Verwaltung aufeinander treffen“, Reinhard Neubauer Justitiar (Landkreis Potsdam-Mittelmark)
Hier kann ich den Bericht schön abkürzen; weil der Raum so voll war habe ich die meiste Zeit gestanden und konnte nichts aufschreiben. Hr. Neubauer hat aber einen schönen und kurzweiligen Vortrag gehalten.  Der Knaller war ein projiziertes Schriftstück mit einer Forderung von gerade mal 500.000.000.000.000,00 $ (in Worten fünfhundert Billionen Dollar) Hier ein Video  mit Hr. Neubauer vom 24.10.2017  zum Thema:

"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 

Offline Helvetia

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1830
  • Dankeschön: 4782 mal
  • Karma: 433
  • VR-Präsidentin/Hauptgöttin der Eid-Genossenschaft
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #1 am: 15. Mai 2018, 20:57:25 »
Zitat
ein in Bern gegründeter "internationaler Justizgerichtshof" (? den ich unter dem Namen hinterher nicht finden konnte ?)

Hört sich für mich sehr nach den Pappnasen vom ICCJV an. Die haben sich zwar eigentlich 2014 auf dem Walknerhof "gegründet", haben dann aber 2015 eine Art Neugründungsurkunde nachgeschoben, wo als Ort, wenns mir recht ist, Bern angegeben ist.
"Ich gebe der ganzen Thematik noch maximal zwei Jahre, dann werden Elemente rechtlich abkassiert, die hätten nie geglaubt, dass das passieren wird." - Carl-Peter Hofmann, in Deutschland per Haftbefehl gesuchter Möchtegernrichter und Psychopath
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Rolly, Pirx, Schnabelgroß

Offline Anmaron

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 761
  • Dankeschön: 1046 mal
  • Karma: 41
  • schwarzes Systemschaf und kompetenter Nichtskönner, Abteilungsleiter Qualitätskontrolle im Wackelpuddingreferat.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #2 am: 15. Mai 2018, 21:39:32 »
Zitat
Justizgerichtshof

Dem Namen nach ein Gericht, das die Justiz richtet.
Wer sich politisch nicht engagiert, hilft im Grunde jenen, die das Gegenteil von dem wollen, was man selber für wichtig und richtig hält. (Alain Berset)
Die Demokratie ist so viel wert wie diejenigen, die in ihrem Namen sprechen. (Robert Schuman)

Anmaron, M. Sc. univ. Universität Youtübingen
 

Offline Alois

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1024
  • Dankeschön: 1002 mal
  • Karma: 120
  • NWO-Troll
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Steuersparmodell Reichsbürger
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #3 am: 15. Mai 2018, 21:52:28 »
I.:"Was halten sie eigentlich vom Sonnenstaatland?"
P.:"Hm, kommt drauf an. Da muss man mal sehen, ob es da Bezüge zu extremistischen Kreisen gibt..."
I.:"Extremistische Kreise? Das Sonnenstaatland?"
P.:"Nun ja, danach bewerten wir die Reichsbürger ja..."
I.:"ja, aber das Sonnenstaatland? Die Leute sind doch klar gegen die Reichs..."
P.:"Wie heißen die? Sonnenland?"

Jetzt weisst Du auch, warum ich persönlich den Berliner VS für eine Ansammlung von Flitzpiepen halte. Das mag ein Vorurteil sein, das ich seit der Schmücker-Affäre pflege, aber wann fangen die endlich mal an, mich eines Besseren zu belehren?
Staatsangehörigkeit ist da, wo auf dem Reisepass steht. Heimat ist da, wo der Wohnungsschlüssel passt. Alles andere wäre zu kompliziert.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Schnabelgroß

Offline Schattendiplomat

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1806
  • Dankeschön: 3748 mal
  • Karma: 196
  • Die besten Lügen sind der Wahrheit nahe!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Sonnenstaatland-Unterstützer Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #4 am: 15. Mai 2018, 22:08:44 »
naja - der Dialog besagt erstmal nur, dass man das Sonnenstaatland nicht kennt. Die Reaktion ist ein Übliche (jedoch nicht zu empfehlende) Strategie mit der Unkenntnis umzugehen, nämlich indem man denkt es handle sich um eine der Gruppierungen um die es geht und indem man mit "Standartsätzen" reagiert.
Etwas weniger Stolz hätte dem Befragten hier gut  getan - denn ein "tut mir leid mit denen habe ich mich nicht befasst, worum geht es denn?" wäre vermutlich das kleinere Fettnäpfchen gewesen.
NWO-Agent auf dem Weg zur uneingeschränkten Weltherrschaft

*mMn - meiner (ganz persönlichen) Meinung nach
**XMV - X(ges)under Menschenverstand
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Pirx

Offline BlueOcean

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4849
  • Dankeschön: 11068 mal
  • Karma: 777
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Unser bester Spieler jubelt!
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #5 am: 15. Mai 2018, 22:11:29 »
Jetzt weisst Du auch, warum ich persönlich den Berliner VS für eine Ansammlung von Flitzpiepen halte. Das mag ein Vorurteil sein, das ich seit der Schmücker-Affäre pflege, aber wann fangen die endlich mal an, mich eines Besseren zu belehren?

Erst seit der Schmücker-Affäre? ;D

Das Glanzstück des Berliner Verfassungsschutzes war doch wohl schon ein Jahrzehnt früher die Ausstattung von linksextremen Gruppen wie der Bewegung 2. Juni und der RAF mit Waffen und Sprengstoff durch ihren etwas zu erfolgreichen Agent Provocateur Peter Urbach. Mit Folgen...

Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Alois, Rolly

Offline Dr. Who

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 220
  • Dankeschön: 375 mal
  • Karma: 30
  • keep calm, i'm the doctor
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #6 am: 15. Mai 2018, 22:14:43 »
Sehr interessanter und guter Beitrag. :clap: :clap:
Hab leider z.Z. Kein Karma mehr zum vergeben.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus, Rolly, Schnabelgroß, x

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7273
  • Dankeschön: 15880 mal
  • Karma: 690
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #7 am: 15. Mai 2018, 22:24:50 »
Hab leider z.Z. Kein Karma mehr zum vergeben.
Ich hatte noch.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Dr. Who, Schnabelgroß, x

Offline x

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 342
  • Dankeschön: 956 mal
  • Karma: 126
  • Jeder nur ein Kreuz!
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #8 am: 15. Mai 2018, 22:31:06 »
Hab leider z.Z. Kein Karma mehr zum vergeben.
Ich hatte noch.
Dito.
Kommen wir nun zu etwas völlig anderem.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Dr. Who, Schnabelgroß

Offline Pirx

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1050
  • Dankeschön: 4058 mal
  • Karma: 302
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 750 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #9 am: 15. Mai 2018, 22:34:56 »
Zweiter Workshop: „Wenn Reichsbürger und Verwaltung aufeinander treffen“, Reinhard Neubauer Justitiar (Landkreis Potsdam-Mittelmark)
Hier kann ich den Bericht schön abkürzen; weil der Raum so voll war habe ich die meiste Zeit gestanden und konnte nichts aufschreiben. Hr. Neubauer hat aber einen schönen und kurzweiligen Vortrag gehalten.  Der Knaller war ein projiziertes Schriftstück mit einer Forderung von gerade mal 500.000.000.000.000,00 $ (in Worten fünfhundert Billionen Dollar) Hier ein Video  mit Hr. Neubauer vom 24.10.2017  zum Thema:
Neubauer ist super! Der vermag es mit seinen kurzweiligen und prägnanten Vorträgen auch Unbedarfte für das Thema zu interessieren.
Hab leider z.Z. Kein Karma mehr zum vergeben.
Als hilfsbereiter Jungpionier leiste ich mal Timurhilfe:salut:


 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Dr. Who, Schnabelgroß, x

Offline Schnabelgroß

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1686
  • Dankeschön: 4909 mal
  • Karma: 264
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #10 am: 15. Mai 2018, 22:46:57 »
naja - der Dialog besagt erstmal nur, dass man das Sonnenstaatland nicht kennt. Die Reaktion ist ein Übliche (jedoch nicht zu empfehlende) Strategie mit der Unkenntnis umzugehen, nämlich indem man denkt es handle sich um eine der Gruppierungen um die es geht und indem man mit "Standartsätzen" reagiert.
Etwas weniger Stolz hätte dem Befragten hier gut  getan - denn ein "tut mir leid mit denen habe ich mich nicht befasst, worum geht es denn?" wäre vermutlich das kleinere Fettnäpfchen gewesen.

Den kurzen Dialog muss man sich aber so vorstellen, dass dieser zwischen mit Kaffeetassen und Salattellern umher rennenden Leuten stattfand, die einen gehn zum Klo, die anderen kommen vom Rauchen usw., und, dass Palenda Sekunden zuvor noch von anderen Fragestellern umlagert war. Ich könnte jetzt wirklich nicht sagen, ob er SSL einfach nicht kennt, gerade nicht auf dem Schirm hatte oder ob er das Thema vermeiden wollte. Ging einfach zu schnell.
"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Pirx, Dr. Who

Offline Neubuerger

  • Personalausweisler
  • ***
  • N
  • Beiträge: 1817
  • Dankeschön: 5459 mal
  • Karma: 211
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #11 am: 15. Mai 2018, 22:54:12 »
    Hab leider z.Z. Kein Karma mehr zum vergeben.

Als hilfsbereiter Jungpionier leiste ich mal Timurhilfe.  :salut:


Timurhilfe kannte ich noch nicht, wieder was gelernt :)
Ansonsten: K+
Tuska über den Bezopften: Ich habe jetzt knapp eine Stunde durch. Er springt fröhlich vom RuStag zum Finanzsystem und faselt ohne Punkt und Komma über jede noch so abstruse Verschwörungstheorie.

Diagnose: Rüdiritis im Anfangsstadium.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Schnabelgroß, x

Offline x

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 342
  • Dankeschön: 956 mal
  • Karma: 126
  • Jeder nur ein Kreuz!
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #12 am: 15. Mai 2018, 23:10:29 »
Als hilfsbereiter Jungpionier leiste ich mal Timurhilfe.  :salut:
Timurhilfe kannte ich noch nicht, wieder was gelernt :)

Das trifft sich gut! Aus diesem Anlass können wir gleich eine allgemeine Bildungslücke schließen  :dance:

Внимание! Высокая культура: "Тимур и его команда / Timur und sein Trupp":
Off-Topic:
Spoiler
[close]
« Letzte Änderung: 15. Mai 2018, 23:40:20 von x »
Kommen wir nun zu etwas völlig anderem.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Neubuerger

Offline Pirx

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1050
  • Dankeschön: 4058 mal
  • Karma: 302
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 750 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #13 am: 16. Mai 2018, 00:14:55 »
Off-Topic:
[
Off-Topic:
Spoiler
[close]
Die Verfilmung kannte ich nicht.
Aber sieh an, der Timur ist optisch offenbar der Heintje der Sowjetunion. Beziehungsweise ist Heintje chronologisch betrachtet eigentlich der Timur Deutschlands.  ;)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Rolly, x

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3972
  • Dankeschön: 7822 mal
  • Karma: 357
  • Königlich geprüfter Na(r)zi(sst)!
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Aufklärung für die Beschäftigten an der Front
« Antwort #14 am: 16. Mai 2018, 10:33:49 »
Beziehungsweise ist Heintje chronologisch betrachtet eigentlich der Timur Deutschlands.  ;)[/ot]

Ich kannte Timur auch nicht. Nach Deiner Beschreibung ging ich von einem nervtötenden kleinen Sch♥♥ßer aus, mit dessen "Musik" ich als Kind gefoltert wurde.
So was wie der Wil Weaton der Musikszene.

 ;D

P. S. K = 150 @Schnabelgroß


Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schnabelgroß