Autor Thema: Freie Energie nach Tesla....  (Gelesen 5617 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Frankonius

mal wieder. Diplom-Injenöhr Mario wird sich bestätigt fühlen. "Dat sach ich ja schon imma".
Diesmal von der bekannten Schweizer-Schwurbelseite (legitim.ch).

https://www.legitim.ch/single-post/2018/03/17/Patent-US-511916A-Freie-Energie-ist-seit-2014-auf-dem-Markt-Do-it-yourself---Bauplan-kostenlos
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Tonto, Wildente

Offline kairo

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • k
  • Beiträge: 5896
  • Dankeschön: 5952 mal
  • Karma: 273
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #1 am: 20. März 2018, 22:43:24 »
Da regen sie sich immer über den bösen, bösen "militärisch-industriellen Komplex" auf. In Wirklichkeit ist es Mutter Natur, die so niederträchtig ist. Freie, also kostenlose, Energie gibt es einfach nicht. Mutter Natur lässt sich alles bezahlen, zwar nicht in Euro und Cent, aber in Energie. Energie gibt es nur für Energie. Man muss mindestens genau so viel zahlen, wie man kriegt (erster Hauptsatz der Thermodynamik), meistens mehr, außer man befindet sich am absoluten Nullpunkt (zweiter Hauptsatz der Thermodynamik). Dieser ist aber nicht erreichbar (dritter Hauptsatz der Thermodynamik).

Zitat
Dass ... [Tesla] in praktisch keinem Schulbuch vorkommt, ist unverständlich.

Schon gut verständlich, dass er in den Büchern der Baumschule nicht vorkommt. Sonst schon, was alleine davon kommt, dass die Einheit der magnetischen Feldstärke nach ihm benannt ist. Aber das sogenannte oder auch Fachwissen wird sowieso maßlos überschätzt.

Zitat
Nach seinem Tod wurden seine Arbeiten und Baupläne vom FBI beschlagnahmt und der militärisch-industrielle Komplex sorgt bis heute dafür, dass seine wichtigsten Erfindungen nicht genutzt werden können.

Und warum nutzen die Jungs das nicht selbst? Das müssen ja reine Intelligenzbestien sein.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rima882, Frankonius, Tonto, Pirx, Wildente

Offline Wildente

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1307
  • Dankeschön: 6438 mal
  • Karma: 295
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #2 am: 20. März 2018, 22:47:32 »
Ich lach mich weg - ein Qunaten Energie Generator (sic).  :rotfl:
Wir Reichsbürger erklären hiermit einstimmig,
daß es uns nicht gibt, und zeichnen hochachtungsvoll:
Die vereinigten Reichsbürger der Erde. -
(frei nach Christian Morgenstern)
 

Offline kairo

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • k
  • Beiträge: 5896
  • Dankeschön: 5952 mal
  • Karma: 273
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #3 am: 20. März 2018, 23:00:35 »
Ach, man kann sich gar nicht genug aufregen über den Quatsch, der da produziert wird.

https://gaia-energy.org/wp-content/uploads/2014/10/qeg-user-manual-deu.pdf

Zitat
Wo kommt die Energie, die der Generator liefert her?
Aus dem Quantenfeld

Also, liebe Leute, zu einem Feld gehören Quanten, die übertragen nämlich die Kraft, aber Quantenfelder gibt es nicht. Quanten sind Teilchen.

Zitat
Emmitiert der QEG eine Strahlung? Nein - es handelt sich nicht um einen solchen  Energietyp.
Welche Energieform verwendet der QEG? Elektromagnetische und atmosphärische Ladungen.

Wunderbar - zwei Aussagen, die sich unmittelbar widersprechen.

Lustig auch, dass in dem angehängten Originalpatent von einer Gasfeder die Rede ist (ich habe das nicht bis zur letzten Konsequenz durchgelesen), die aber in der modernen Version völlig unter den Tisch fällt. Nein, Tesla wäre wohl nicht zufrieden.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Tonto, Wildente

Offline BlueOcean

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5657
  • Dankeschön: 14944 mal
  • Karma: 918
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #4 am: 20. März 2018, 23:53:00 »
Das Patent von Tesla beschreibt einen elektrischen Generator, der mit Dampf oder Gas angetrieben wird und sich dadurch auszeichnen soll, dass er durch die geschickte Nutzung von Gasdruckfedern in einem (für damalige Verhältnisse) großen Arbeitsbereich eine durchweg stabile Spannung erzeugt. Nicht schlecht aber ziemlich unspektakulär.

Mit der aufwändigen Hokuspokus-Stator-Schaltung, die in dem restlichen Schwurbeldokument beschrieben wird, hat das aber eigentlich überhaupt nichts zu tun (außer dass in beiden Modellen etwas rotiert und der Strom durch Spulen erzeugt wird bzw. erzeugt werden soll). Das wohl unverzichtbare Quantengebrabbel tut dann ein übriges, um das Geschwätz als solches zu entlarven.

Wobei dieser Käse schon seit mehr als sieben Jahren durchs Netz geistert. Da fragt man sich, wo diese formidablen, leicht zu bauenden und käuflich zu erwerbenden Strom-aus-dem-Nichts-Erzeuger nur alle abgeblieben sind. Anstatt lachend ihre Gratis-Energie zu genießen, schreiben die Wachschafe komischerweise doch lieber böse Obligationsschreiben an die Stadtwerke, wenn diese wegen nicht bezahlter Rechnungen mit der Abschaltung drohen.
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Frankonius, Tonto, Pirx, Danny black, Wildente

Offline Lefuet

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 165
  • Dankeschön: 480 mal
  • Karma: 17
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #5 am: 21. März 2018, 08:32:34 »
Der QEG (Quanten Energie Generator) ist doch schon seit Ewigkeiten tot, die gute "Hopegirl" hat ja kräftig Kapital geschlagen aus dem Unsinn. Das er, wer hätte es gedacht, nicht funktioniert hat sich wohl schnell rausgestellt. Der war wie ein Strohfeuer mal hochgekocht und dann ist er genau so schnll wieder entschlafen, was rational denkende Menschen nicht wirklich weiter verwundert. GAIA hat sich entweder zeitgleich oder kurz nach dem QEG dem Auftriebskraftwerk zugewandt da das funktionierte, zumindest in den heiligen Hallen von ROSCH und mit einer Wandstütze die ein Kabel verborgen hat. :D Aber Tesla hat unsere GAIA-Jünger nie losgelassen, man ist jetzt für den nächsten freie Energie-Scam Vertreter für DACH geworden. Diesmal wird alles anderst......
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Tonto, Pirx, Wildente

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4699
  • Dankeschön: 8385 mal
  • Karma: 538
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #6 am: 21. März 2018, 09:00:58 »
Und Helge Schneider schweißt ihn zusammen?
Ich bremse nicht für Nazis!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude

Offline Der viereckige Trompeter

Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #7 am: 21. März 2018, 19:27:01 »
Aber Tesla hat unsere GAIA-Jünger nie losgelassen, man ist jetzt für den nächsten freie Energie-Scam Vertreter für DACH geworden. Diesmal wird alles anderst......

Die GAIA-Blitzbirnen freuen sich gerade wie die kleinen Kinder, weil sie von "Infinity SAV" eine schöne, gravierte Blechtafel als Bestätigung dafür erhalten haben, dass GAIA jetzt ebenfalls ein ganz großer Player im Doofe-Leute-verarschen-und-abzocken-Freie-Energie-Business ist.

Die "Lizenz" hat nach Hörensagen nur wohlfeile € 300.000,- gekostet. Im Vergleich zu den € 750.000,- die beim AUKW in den Sand gesetzt wurden ist das geradezu eine Okkasion.  :facepalm:
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tonto, Pirx, Danny black, Wildente

Offline Herr Dr. Maiklokjes

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1460
  • Dankeschön: 3305 mal
  • Karma: 250
  • Lelietje-van-dalen.
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #8 am: 21. März 2018, 20:17:39 »
Was passiert nur wenn die Deppen rausbekommen, dass es eine Nullpunktsfluktuation gibt.
Life is like a cigarette. Smoke it to the butt. Harvie Krumpet
 

Offline Captain Ricard

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 144
  • Dankeschön: 346 mal
  • Karma: 15
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #9 am: 19. April 2018, 09:36:41 »
Moin,
na Energie draus ziehen mit Hilfe von Alufolie (superwichtig hab ich in echten wissenschaftlichen Einrichtungen auch immer wieder gesehen), Aquariumschlauch, (rostenden) Rohrschellen und Klebeband oder Hightech nano binär Material( 5 Minuten Epoxydharz ausm Obi). Turtur hats ja vorgemacht der Casimir Effekt wird ja schon ausgeschlachtet.
 

Offline kairo

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • k
  • Beiträge: 5896
  • Dankeschön: 5952 mal
  • Karma: 273
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #10 am: 19. April 2018, 10:55:11 »
So viel stimmt: ohne Küchenfolie von Aldi, Schweizer Taschenmesser, aufgebogene Büroklammern, UHU plus und zuverlässige Wasserkocher wäre die experimentelle Naturwissenschaft völlig aufgeschmissen. Schlauchschellen sind auch schon mal rostig. Dass das aber schon alles ist, stimmt nicht. Dass Herrn Turturs endgültige Wahrheiten kommerziell genutzt werden, erlaube ich mir zu bezweifeln.
 

Offline Captain Ricard

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 144
  • Dankeschön: 346 mal
  • Karma: 15
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #11 am: 19. April 2018, 11:21:17 »
Zitat
Schlauchschellen sind auch schon mal rostig. Dass das aber schon alles ist, stimmt nicht.
Als ich selbst noch im Labor stand wär ich froh gewesen wenn das alles gewesen wär, naja war auch nicht all zu ernst gemeint. ;)
Zitat
Dass Herrn Turturs endgültige Wahrheiten kommerziell genutzt werden, erlaube ich mir zu bezweifeln.
Ausschlachten im Sinne von ich behaupte Effekt X ist der Grund warum Quatsch Y funktioniert und nutze das um es seriöser klingen zu lassen. Verkauft Turtur eigentlich Schulungen und solches Zeug, für Vorträge nimmt er aber sicher Honorar oder?
 

Offline califix

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • c
  • Beiträge: 322
  • Dankeschön: 1250 mal
  • Karma: 52
  • Heim Ins Reich? Nein Heim! Uns reichts!
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #12 am: 1. Juli 2018, 14:27:40 »
Bei dem beschriebenen Generator dürfte es sich um die Konstruktion eines gewissen Herrn Hendershot handeln, zu dem es hier übrigens noch einen eigenen Beitrag gibt. Das Teil hatte angeblich ein einziges Mal stabil funktioniert und selbst Hendershots Sohn gelang es leider nicht, das Gerät anhand der Original-Unterlagen nachzubauen, wie merkwürdig ...
Resonanz in Schwingkreisen ist in der Elektrotechnk ein alter Hut, das beherrschten schon unsere Urgroßeltern als die ersten Radiogeräte gebaut wurden. Energie lässt sich damit nicht gewinnen, wohl aber übertragen. Das nutzen übrigens moderne Telefone zum schnurlosen Laden Der Qi-Standard wird in Wikipedia beschrieben.
Dass man Herrn Tesla totschweigt, ist kompletter Unsinn, aber Teil vieler Verschwörungstheorien. Tesla hatte ursprünglich bei Edison gearbeitet, aber sich mit ihm überworfen, als Edison eine ausgelobte Prämie für eine Erfindung nicht zahlte sondern das als "Scherz" abtat. In der Folge ging Tesla zu Westinghouse, dem schärfsten Konkurrenten und machte mit grundlegenden Erfindungen Edison das Leben schwer. Er war der Erfinder oder Miterfinder unter anderen der Hochspannungs-Übertragung, nur damit kann man elektrische Energie mit akzeptablem Verlust über große Entfernungen transportieren und des Asynchron-Motors, der bis heute die gängigste Bauform eines Motors ist.  Außerdem wurde die bis dahin mit Kohlefaden betriebene Glühlampe auf Metallfaden (Osmium, später Wolfram) umgestellt, was einer Verdopplung der Lichtausbeute entsprach. Edison, der auf Gleichstrom setzte konnte da nicht mithalten, Gleichstrom kann man nicht transformieren. Gleichstrom-Motoren haben an den Kohlebürsten und Kollektoren einen hohen Verschleiß; der Asynchronmotor ist dagegen praktisch wartungsfrei. Die Metallfaden-Lampe bedeutete das Ende von Edisons Monopol bei Glühlampen, einzig das Edison-Gewinde ist erhalten geblieben.
Viele Überlegungen Teslas wurden von ihm selbst verworfen, da sie sich als nicht realistisch zeigten. Die Aufzeichnungen fanden sich später in seinem Nachlass. Gängige Praxis bei Verschwörungstheoretikern ist es, eine solche "Idee" als funktionsfähiges Konstrukt anzusehen, welches von irgendwelchen bösen Mächten wie der NWO unterdrückt wird.
In Wirklichkeit sind alle bedeutenden Ideen Teslas verwirklicht und bestimmen unseren Alltag maßgeblich.

Wie üblich werden solche Geheimwissenschaften nicht auf der YT-Unität stupidiert.

Offline Captain Ricard

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 144
  • Dankeschön: 346 mal
  • Karma: 15
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #13 am: 16. Juli 2018, 18:13:41 »
Bei twittter lief mir noch was über den Weg was ein wenig hier hinein passt:
Zitat
Floating-point rounding errors as an energy source: In one simulation, robots learned that small rounding errors in the math that calculated forces meant that they got a tiny bit of extra energy with motion. They learned to twitch rapidly, generating lots of free energy that they could harness. The programmer noticed the problem when the robots started swimming extraordinarily fast.

Harvesting energy from crashing into the floor: Another simulation had some problems with its collision detection math that robots learned to use. If they managed to glitch themselves into the floor (they first learned to manipulate time to make this possible), the collision detection would realize they weren’t supposed to be in the floor and would shoot them upward. The robots learned to vibrate rapidly against the floor, colliding repeatedly with it to generate extra energy.
Es geht zwar eigentlich um hohldrehende Machinelearning Algorithmen, aber ähnliche Hirnkurzschlussabkürzungen gehen die Freie Energie Anhänger ja selbst gerne, wenns nicht gerade einfach nur Abzocker sind....  ::)
Quäle: http://aiweirdness.com/post/172894792687/when-algorithms-surprise-us


Zitat von: califix
Tesla hatte ursprünglich bei Edison gearbeitet, aber sich mit ihm überworfen, als Edison eine ausgelobte Prämie für eine Erfindung nicht zahlte sondern das als "Scherz" abtat.
Man sagt ja auch beiden nach schwierige Charaktere gewesen zu sein.
« Letzte Änderung: 16. Juli 2018, 18:15:58 von Captain Ricard »
 

Offline califix

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • c
  • Beiträge: 322
  • Dankeschön: 1250 mal
  • Karma: 52
  • Heim Ins Reich? Nein Heim! Uns reichts!
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Freie Energie nach Tesla....
« Antwort #14 am: 17. Juli 2018, 14:27:48 »
Aber hier http://www.neutrino-technologie-olymp.de/downloads/Dr_Koch_Neutrino.pdf findet sich endgültig die Lösung für alle Probleme der Welt: Energie mit Hilfe von Neutrinos gewinnen,  :rofl: natürlich völlig kostenlos. Achtung, bitte den Aluhut nicht mehr achtlos entsorgen, bereits mit Metallfolien in DIN A4-Größe kann man nennenswert Energie erzeugen und so die Welt verbessern!
Im Anhang des Dokuments genannte seriöse Quellen :liar: wie bewußt-tv zeigen einmal mehr, wozu die Physik fähig sein könnte, wenn man einfach etwas mehr Phantasie walten lässt.  :))