Autor Thema: Frühwald und das VG Leipzig  (Gelesen 2482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dieda

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2338
  • Dankeschön: 4207 mal
  • Karma: 397
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Frühwald und das VG Leipzig
« am: 14. April 2014, 00:42:39 »
Frühwald scheint jetzt nicht mehr nur seine Deppen als Rechtsbeistand zu verheizen, sondern auch mal ganz tapfer und vorbildhaft selbst in den Kampf zu ziehen.

Die erste größere Windmühle wurde schon mal erfolgreich erreicht: eine (bereits abgewiesene) Feststellungsklage beim Verwaltungsgericht Leipzig, die "Nichtigkeit der (hier steuerlichen) Pfändungs- und Einziehungsverfügung" betreffend. Das sich in der Sache selbst für unständig erklärende Verwaltungsgericht wird im Frühwaldschen Antwortschreiben (oder sollte das gar ein verkappter Widerspruch sein) dann erwartunggemäß deppengerecht auch nochmal gemäß Millitärgesetzen für unzuständig erklärt. Doppelt hält wohl besser?  :doh:
Dies und die von Frühwald im Anwortschreiben vorgelegten "Notverordnungen" des "Bundesstaates Freistaat Sachsen" werden die Verwaltungsrichter in Leipzig jetzt sicher sehr schwer beeindrucken. 

http://staseve.wordpress.com/2014/04/12/die-merkwurdigen-ungultigen-entscheidungen-des-verwaltungsgerichtes-leipzig-oder-erklart-warum-die-gerichte-der-bundesrepublik-von-den-alliierten-abgeschafft-wurden/
D adaistische I lluminatinnen für die E rleuchtung D es A bendlandes

Tolereranzparadoxon: "Denn wenn wir die uneingeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, (...) dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“ Karl Popper
 

Offline BlueOcean

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6240
  • Dankeschön: 18017 mal
  • Karma: 1042
  • Proud maritime merchandise
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Frühwald und das VG Leipzig
« Antwort #1 am: 14. April 2014, 02:02:53 »
Wo die Reichsdeppen immer so gern jammern, dass auf den Euro-Scheinen der alte Warnhinweis für Fälscher fehlt (ohne auf den Gedanken zu kommen wie die Scheine aussehen würden, wenn der Spruch in allen Sprachen der EU dort abgedruckt wäre), hätte ich eine prima Alternative für Sie:

"Wer Gesetze nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Umlauf bringt, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter zwei Jahren bestraft."
Wenn Sie dieses Angebot lesen, sind Sie mit Ihrer dauerhaften Zugehörigkeit zum Sonnenstaatland einverstanden. Sie unterstehen damit unserer Rechtsordnung und unserer Meinung, die Sie ab sofort bei jeder Diskussion erstrangig zu wählen haben. Es entstehen keine weiteren Rechte oder Pflichten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: teobald.tiger, Gregor Samsa

Offline Gregor Samsa

  • Anti-KRRler
  • ***
  • Beiträge: 69
  • Dankeschön: 10 mal
  • Karma: 13
  • Geheimnisvoller Hintermann
    • Auszeichnungen
Re: Frühwald und das VG Leipzig
« Antwort #2 am: 14. April 2014, 02:59:10 »
Brillianter Vorschlag. Auch wenn ich die "Zuchthaus"-Variante von den alten Reichsbanknoten passender fände :D
"Überraschenderweise sind diejenigen, die alternative Nachrichten konsumieren, weil sie die "Massenmanipulation" des Mainstreams umgehen wollen, für falsche Behauptungen am zugänglichsten"
-Walter Quattrociocchi
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2060
  • Dankeschön: 2113 mal
  • Karma: 192
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Frühwald und das VG Leipzig
« Antwort #3 am: 14. April 2014, 12:46:09 »
Das sich in der Sache selbst für unständig erklärende Verwaltungsgericht wird im Frühwaldschen Antwortschreiben (oder sollte das gar ein verkappter Widerspruch sein) dann erwartunggemäß deppengerecht auch nochmal gemäß Millitärgesetzen für unzuständig erklärt. Doppelt hält wohl besser?

Da hat Frühwald aber einen Bock geschossen. Nach Deppenlogik wäre das VG nämlich zuständig - die berühmte 'doppelte Verneinung'.   :)
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist
 

Offline Leonidas

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1360
  • Dankeschön: 5519 mal
  • Karma: 178
  • Stolzer Bürger des SSL
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Frühwald und das VG Leipzig
« Antwort #4 am: 14. April 2014, 13:39:06 »
Frühwald heult sich aus:

Zitat
Ein merkwürdiger Prozess begann am 09.04.2014 vor dem Amtsgericht Zwickau

Veröffentlicht am 14. April 2014   von staseve    
 
Am 09.04.2014 begann ein Zivilprozeß einer Bediensteten der Firma Stadt Zwickau gegen die Staatliche Selbstverwalterin und Bürgerin des Bundesstaates Freistaat Sachsen, Birgit Hilbig, wegen Schmerzensgeld für Filmaufnahmen die an die Öffentlichkeit gebracht wurden, die die Bedienstete und andere sogenannte Öffentlichen Personen bei einer Plünderung zeigen.

Prozesse sind in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich. Nicht aber in der Verwalteten Stadt Zwickau vor derem Amtsgericht. Im Vorfeld des Prozesses, der ja über diverse soziale Netzwerke und Medien angekündigt war, war klar, dass sehr großes Öffentliches Interesse an dem Prozeß bestand. Also wählte man einen der kleinsten Säle aus.

Mit einem riesigen Kontrollaufgebot der Polizei sicherte man die “Firmenveranstaltung” ab. Außerdem erkannte man diverse internationale und nationale Dokumente der BRD-Verwaltung nicht an. Es wurden lediglich Personen mit einem Reisepass oder Personalausweis eingelassen. Völkerrechtliche Papiere (z.B. Apostillierte Internationale Geburtsurkunde) wurden unter Bruch des Völkerrechts nicht anerkannt, obwohl diese durch einen Rechtsnachfolger der Sowjetunion gegenapostilliert sind und damit in Deutschland Gültigkeit haben. Amtliche Führerscheine der BRD erkannte man auch nicht an. Außerdem durften nur noch fünf, nachdem Birgit Hilbig protestiert hat zehn Zuschauer eingelassen werden!

Ein Fernsehteam von Extrem News TV bekam auch erst in letzter Minute einen mündliche Drehgenehmigung. Nachfolgende Sitzungspolizeiliche Verfügung wurde erlassen: .....

14-04.09.PolizeilicheVerfügung

Man verkündete die Beklagte sei eine Anhängerin der “Reichsbürger Theorien”. Alle 82 Millionen deutsche sind Reichsbürger! Man verbeitete also auch gegenüber dem BRD-Personal der Polizei Unwahrheiten! Da die Zwickauer Polizei und Justiz sehr aufgeklärt ist, ohne Schulung des Arbeitgebers, hat man kurzerhand aus Plauen nicht die Wahrheit kennende Mitarbeiter dienstverpflichtet.

Obwohl es noch nie bei einem unserer Prozesse, an denen souveräne Bürger der Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltungen beteiligt waren irgendwelche Gewalt gab, werden hier soviele Steuergelder der Bundesbürger sinnlos verschleudert. Der Kraft des Wortes das schärfer ist wie jedes Schwert oder andere Waffe tut das keinen Abbruch.

Die Angst vor der Öffentlichkeit führte sogar soweit, dass ehmalige Gewerkschafter der Deutschen Angestellten Gewerkschaft und der Gewerkschaft der Polizei erst gar nicht eingelassen wurden, da diese nichtmehr zum Personal der Bundesrepublik zählen.
Ist ja klar, bei Firmenveranstaltungen sind nun mal keine Fremden dabei, bei der Reorganisation der einzelnen Länder durch Frühwald und seine Sektierer  sind ja auch nur geladene Gäste willkommen.
Zitat

Die Firmenveranstaltung geht am 29.04.2014 weiter, darum können wir heute inhaltlich noch nichts über den Prozeß berichten.

Die Strukturen der Bundesrepublik tun sich unheimlich schwer mit Völkerrecht und souveränen Bürgern in Deutschland! Aber das ist ja nichts neues.
Das Ganze war aus Reichsdeppensicht mal wieder ein Schuss in den Ofen. Das Amtsgericht hat ganz klar gezeigt, wer Herr im Haus ist und den "souveränen Bürgern" kein Plattform für irgendwelche Spinnereien gegeben.


Schwäbisch isch seggsie.
 

Offline Adler

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 172
  • Dankeschön: 193 mal
  • Karma: 31
  • Wie kann man so verkommen sein!
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Frühwald und das VG Leipzig
« Antwort #5 am: 14. April 2014, 13:59:14 »
Wie kann sie sich denn selbst verwalten und gleichzeitig Bürgerin des Bundesstaates Sachsen sein? Müsste sie sich nicht dem Freistaat unterwerfen?  :-\
 

Offline teobald.tiger

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 953
  • Dankeschön: 297 mal
  • Karma: 68
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Frühwald und das VG Leipzig
« Antwort #6 am: 14. April 2014, 18:03:00 »
also ich finde auch die Verfügung des Gerichts erwähnenswert!

http://staseve.files.wordpress.com/2014/04/14-04-09-polizeilicheverfc3bcgung.jpg

Das ganze ist so eine richtige dicke Klatsche für die ganzen Reichsdeppen! Rechts und Links um die Ohren!  :clap: :clap:

Auch nett, dass (angeblich) Polizisten aus Plauen hinzugezogen worden sind - wahrscheinlich haben sich die Zwickauer Kollegen schlicht geweigert, noch mal Dienst tun zu müssen, wenn sich dieser Haufen Oberdeppen im Gericht befindet! Immerhin gab es ja sogar schon "Fahndungsfotos"...

Und dann wäre da noch ein ominöser (ehemaliger  :dance: ) "Gewerkschaftsvertreter der Polizei" - da raten wir doch mal wer das nur sein könnte...

tja Frau Hilbig sollte schon mal nen Spendenaufruf starten, als nach Prozessvolldeppen zu suchen! Oder vielleicht hat es ihr ja auch ganz gut gefallen in so einer "beschützten" Einrichtung...

*fiesgrins
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit ♥♥♥en zu diskutieren!"