Autor Thema: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle  (Gelesen 129878 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline x

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 505
  • Dankeschön: 1705 mal
  • Karma: 234
  • Jeder nur ein Kreuz!
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1590 am: 30. Juni 2019, 10:24:22 »
Wurde in diesem Prozess nun ein wirksamer Revisionsantrag gestellt, oder nicht?
Kommen wir nun zu etwas völlig anderem.
 

Offline dtx

Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1591 am: 30. Juni 2019, 12:40:25 »
Ich habe keine Anzeichen dafür finden können, daß die Urteilsbegründung bereits vorliegt.
Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x

Online Knallfrosch

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 350
  • Dankeschön: 1221 mal
  • Karma: 37
  • Ich dürfte gar nicht hier sein.
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1592 am: 30. Juni 2019, 17:28:03 »
Urteilabsetzungsfrist (§ 275 STPO) ist abhängig von der Dauer der Hauptverhandlung.
Es gilt:
21-30 Verhandlungstage: 11 Wochen Frist
je 10 weitere angef. Tage: + 2 Wochen

Start der Hauptverhandlung: 09.10.2017 (laut Wikipedia)
Urteil: 17.04.2019

Jetzt muss man aber die Zahl der Hauptverhandlungstage kennen, da die Urteilabsetzungsfrist hiervon abhängt. Laut Presse waren es 56 Verhandlungstage.

Somit: 17 Wochen Urteilabsetzungsfrist, Fristbeginn am 18.04.2019
Fristende: 14.08.2019 (wenn ich richtig gezählt habe)

Adrian hat innerhalb der First von einer Woche Revision eingelegt. Begründen kann man eine Revision in aller Regel nur dann, wenn die schriftlichen Urteilsgründe vorliegen (außer, es liegen diese nicht fristgerecht vor, dann ist die Revision ein Selbstläufer).

Nobody became famous by saying it can't be done.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Staatstragender, Pirx, klingsor3, dtx, x, Neubuerger, Gelehrsamer, Goliath, Anmaron

Offline Gelehrsamer

  • Kommissar Mimimi
  • **
  • Beiträge: 560
  • Dankeschön: 2062 mal
  • Karma: 126
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1593 am: 15. August 2019, 21:47:56 »
Somit: 17 Wochen Urteilabsetzungsfrist, Fristbeginn am 18.04.2019
Fristende: 14.08.2019 (wenn ich richtig gezählt habe)

Ich habe mal nachgerechnet und komme auch auf siebzehn Wochen: 5 Grundwochen, 2 Wochen für bis zu drei Verhandlungstagen und 6 x 2 Wochen für jeden angefangenen "Zehnerblock" an Verhandlungstagen (§ 275 StPO). Das heißt doch aber: Die schriftlichen Urteilsgründe müssten spätestens heute! (17 Wochen nach dem 18.04.) vorliegen"
Wer an Homöopathie glaubt - muss halt dran glauben
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, x

Offline Reichsbedenkenträger

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • R
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 66 mal
  • Karma: 6
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1594 am: 15. August 2019, 22:04:55 »
Moment...ich wäre dann soweit... :happy1:
Die Zahl p=0,2732 wird von Detlef Konagel die Plichta-Konstante genannt, weil Peter Plichta sie in der Geometrie entdeckte (Detlef Konagel, "Murmelmathe")
 

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5709
  • Dankeschön: 8434 mal
  • Karma: 523
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1595 am: 15. August 2019, 22:13:03 »
Moment...ich wäre dann soweit... :happy1:
Ja, was jetzt!??? 112?
Fällt Dir nur Unsinn ein und immer,
erzähle nichts, sonst wird es schlimmer.
 

Offline Reichsbedenkenträger

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • R
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 66 mal
  • Karma: 6
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1596 am: 15. August 2019, 22:18:18 »
Eher 350ff
Die Zahl p=0,2732 wird von Detlef Konagel die Plichta-Konstante genannt, weil Peter Plichta sie in der Geometrie entdeckte (Detlef Konagel, "Murmelmathe")
 

Offline hair mess

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • Beiträge: 5709
  • Dankeschön: 8434 mal
  • Karma: 523
  • Ein kerniger kluger Ur-Bayer mit breitem Dialekt
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir! Auszeichnung für 5000 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1597 am: 15. August 2019, 22:54:07 »
Revisionshauptverhandlung.
Ja gut,
Aber popcorn und chips, Wein und Bier stehen bereit.
Wann geht sowas los?

Fällt Dir nur Unsinn ein und immer,
erzähle nichts, sonst wird es schlimmer.
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 10071
  • Dankeschön: 23850 mal
  • Karma: 680
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1598 am: 25. November 2019, 19:34:03 »
Manfred Fehling, der zwischenzeitlich ja zum "AfD-Stürmer-Presse-Journalisten" aufgestiegen ist, macht mal wieder Werbung (oder sollte ich sagen: Stimmt ein großes Mimimi an) in Sachen Ursache und Revision.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Herr Dr. Maiklokjes, Staatstragender, Pirx, Neubuerger

Offline Rechtsfinder

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1029
  • Dankeschön: 4328 mal
  • Karma: 365
  • Rechtsbedenkenträger
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1599 am: 25. November 2019, 19:45:50 »
Zitat von: Manfred Fehling
Bis zum 25.11.2019 ist noch keine Entscheidung zur Revision gegen das Urteil vom April 2019 gefallen!
Dazu muss man sagen, dass das LG Halle zwar davon sprach, dass gegen das Urteil Rechtsmittel eingelegt wurden, am BGH jedenfalls Anfang des Monats jedoch kein Verfahren bekannt war. Insofern könnte das noch etwas dauern...

Nachtrag: der "unbekannte Mann am Pool" – war das nicht Donatus?
« Letzte Änderung: 25. November 2019, 19:49:28 von Rechtsfinder »
Eine von VRiBGH Prof. Dr. Thomas Fischer erfundene Statistik besagt, dass 90% der Prozessgewinner die fragliche Entscheidung für beispielhaft rechtstreu halten, 20% der Unterlegenen ihnen zustimmen, hingegen von den Verlierern 30% sie für grob fehlerhaft und 40% für glatt strafbar halten.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx

Offline Herr Dr. Maiklokjes

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1699
  • Dankeschön: 4333 mal
  • Karma: 302
  • Lelietje-van-dalen.
  • Auszeichnungen Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1600 am: 25. November 2019, 19:47:33 »
OK, ich komm' bis zum zweiten Satz:

Zitat
Es darf nicht in Vergessenheit geraten, wie das Verfahren in der BRD gegen einen "unschuldig" seit Juni 2016 inhaftiert ist.

Hat der irgendein rumänischen Artikel gefunden und das durch Google-Translate gejagt? Wtf?  :tard:
« Letzte Änderung: 25. November 2019, 19:57:33 von Herr Dr. Maiklokjes »
Life is like a cigarette. Smoke it to the butt. Harvie Krumpet
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: theodoravontane, dtx

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4858
  • Dankeschön: 9004 mal
  • Karma: 564
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1601 am: 25. November 2019, 19:56:24 »
Wenn jemand das Einsacken verdient hat, dann der gute Adrian.
Ich bremse nicht für Nazis!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx

Offline desperado

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 369
  • Dankeschön: 960 mal
  • Karma: 37
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1602 am: 25. November 2019, 20:02:22 »
Ach Leute, lest doch mal richtig! Der Prozeß war doch nur ein Versuchter!

Zitat
Sieht so die nachgewiesene Schuld im versuchten Mordprozeß aus???

Die BRiD hat eingesehen, das Ursache seinen eigenen Staat hat und versucht nun, alles unter den Teppich zu kehren!
Die meisten Menschen werden bei der Verteilung der Intelligenz diskriminiert
 

Offline zopfloser

Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1603 am: 2. Dezember 2019, 12:05:51 »
Nachtrag: der "unbekannte Mann am Pool" – war das nicht Donatus?
Ich dachte, das war Arnold Jabrams. https://www.facebook.com/RingerDinger321
Zu erkennen ist das Gesicht hier https://youtu.be/WIPNXnIGH2c?t=303 bei Minute 5:03

Auf dem Video nachzusehen war nicht mehr so einfach wie gedacht, weil das Video von dem Youtube-Account von @stk inzwischen "aufgrund eines behördlichen Hinweises bzw. einer Anordnung entfernt wurde".
https://youtu.be/3mf9x6q554c
« Letzte Änderung: 2. Dezember 2019, 12:07:44 von zopfloser »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pirx, dtx, Rechtsfinder, So!

Online Reichsschlafschaf

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 6245
  • Dankeschön: 12139 mal
  • Karma: 295
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Adrian Ursache - Die Abrechnung a.k.a. Der Prozess vor dem LG Halle
« Antwort #1604 am: 31. Januar 2020, 12:54:12 »
Betrifft zwar nicht den schönen Adrian selbst, sondern einen seiner Jünger.
Wenn hier nicht passend, bitte verschieben!

Leider paywall, also nur Schnipselchen:

Zitat
Ein 45-jähriger Angeklagter beschimpft im Internet Polizisten und Politiker als Pädophile und Faschisten. Dafür stand er nun in Halle vor Gericht und überraschte dabei sogar die Richterin.

 Facebook-Hetzer vor Gericht
Hallenser ist fanatischer Anhänger von Adrian Ursache

    Von Oliver Müller-Lorey 31.01.20 12:00

   
Halle (Saale) -

Am Sonntag, bevor der Prozess gegen ihn beginnt, hat Andre G. noch eine Bitte an seine Unterstützer: „Wer Lust, Zeit und in Halle ist, kann ja am Montag mal bei Sven aufm Markt vorbeischauen - ich bin da... da kann ich euch mal meinen Weg vorstellen. Ansonsten gilt: wer Bock hat kann am/ab Donnerstag vorbeikommen.“ Ob bei der vom stadtbekannten Rechten Sven Liebig organisierten Montagsdemonstration mehr Teilnehmer als das übliche Dutzend anwesend waren, ist nicht bekannt. Lust, am Donnerstag vorbeizukommen, hatten jedenfalls nicht allzu viele.
Jetzt ganz einfach mit MZ+ weiterlesen



Spoiler
Adrian Ursache im Verhandlungssaal
Besucher mussten sich ausweisen bevor sie im Hochsicherheitssaal Platz nehmen durften. G. hatte - bei Facebook - angekündigt, er „freue sich riesig“ darauf, vor Gericht gestellt zu werden. Der Hauptgewinn wäre die Bestätigung eines Urteils gegen ihn beim Bundesgerichtshof.

Erklärung des Angeklagten überraschten selbst die Richterin
Doch der erste Verhandlungstag verlief für ihn holprig. Zeugen, die er vorgeschlagen hatte, darunter den Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby (SPD), hatte die Richterin nicht geladen, weil sie zur Klärung nicht beitragen könnten. Später musste sie mehrmals die Ausschweifungen des Angeklagten stoppen und bat ihn, zurück zum eigentlichen Thema zu kommen, den Beschimpfungen.

Die Erklärung des Angeklagten, der die Taten fast vollständig gestand, überraschten selbst die Richterin. Swen Knöchel habe immer wieder gegen Rechte gehetzt, wovon er sich angesprochen gefühlt habe. Also habe er zurück beleidigt. „Es war nicht möglich, diese Beleidigungsorgie zu stoppen. Deshalb habe ich mich rechtlich informiert und ihn seine eigene Medizin schlucken lassen. Das war die einzige Möglichkeit, mich zu wehren“, sagte er.

Facebook-Hetzer: Prozess provozieren, um Ungerechtigkeiten zur Sprache zu bringen
Ähnliches gelte auch für „andere Rechtsbrüche“, wie angebliche Fehler im Ursache-Prozess und die Hausdurchsuchung. Auch eine angebliche Unterstützung der Bundesregierung für Faschisten in der Ukraine wollte der Angeklagte nach eigener Aussage stoppen.

Das einzige Mittel dazu sei gewesen, einen Prozess zu provozieren, in dem diese Ungerechtigkeiten zur Sprache kommen. „Ich mache das, um Erkenntnisse aus diesem Prozess zu gewinnen.“

Facebook-Hetze für Verfasser eine Möglichkeit große Aufmerksamkeit zu erreichen
Die Richterin, die mehrere Erklärungen des Angeklagten brauchte, um diese Taktik zu verstehen, konnte das kaum fassen: „Ich habe das Gefühl, ganz viel hier beruht auf einer ungenauen Rechtsauffassung von ihnen“, sagte sie. G. drohen eine Geld- oder einjährige Haftstrafe.

Für Maren Schuster, Medienwissenschaftlerin an der Uni Halle, ist der Fall, in dem Personen aus einem so breiten Spektrum beleidigt worden, ungewöhnlich. Gewöhnlich entlade sich Hass im Netz nur auf Personen aus bestimmten Gruppen.
Die Gründe dafür könnten vielfältig sein. „Da geht es um Abgrenzung und dem Stärken einer Gruppenidentität“, sagt sie gegenüber der MZ. Oft hätten die Verfasser von Hass-Kommentaren im echten Leben wenig Möglichkeiten, eine ähnlich große Aufmerksamkeit zu erreichen. (mz)</p></span> </div>
</div> <!-- premium containter -->
[close]
https://www.mz-web.de/halle-saale/facebook-hetzer-vor-gericht-hallenser-ist-fanatischer-anhaenger-von-adrian-ursache-33832064


Vielleicht findet sich ja später noch ein weiterer Bericht
Merke: Es genügt natürlich nicht, dämlich zu sein. Es soll schon auch jeder davon wissen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: x