Autor Thema: Neue Artikel im SSL-Wiki  (Gelesen 8364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7323
  • Dankeschön: 16064 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Neue Artikel im SSL-Wiki
« Antwort #45 am: 20. Januar 2018, 17:10:08 »
Vielleicht sollten wir im Artikel "Erfundene Straftatbestände" noch den "Völkermord" nachtragen, der sich ja laut immer mehr RD tagtäglich in der BRiD GmbH ereigne. Vielleicht kann sich da mal jemand von den Wiki-Autoren dranmachen, das verifizieren, wikifizieren, Belege nachtragen.
Hier mal eine Anregung dazu.
Spoiler
Zunehmender Beliebtheit erfreut sich auch die Behauptung, selbst Opfer von „Völkermord“ zu sein oder als Angehöriger des deutschen Volkes von einem „Völkermord“ bedroht zu sein, der sich gegen das deutsche Volk in seiner Gesamtheit richte. Als einzelne Tathandlungen werden so unterschiedliche Verhaltensweisen aufgeführt wie die Aus- und Zustellung behördlicher Akte, namentlich wenn diese den Empfänger finanziell belasten, ihm etwas untersagen oder auferlegen (z. B. Geldstrafen, Ordnungsbußen, Entzug von Fahrerlaubnissen, Waffenbesitzkarten und Waffenscheinen u. dgl.), Vollstreckungshandlungen durch Gerichtsvollzieher oder Polizei, aber auch die Zuwanderung von Ausländern, Eheschließungen zwischen Deutschen und Ausländern oder eingebürgerten Deutschen, Vergewaltigungshandlungen durch Ausländer und vieles andere mehr.
Völkermord als Straftatbestand existiert zwar tatsächlich, aber rechtmäßige Akte deutscher Behörden gegen in Deutschland lebende Deutsche stellen per definitionem keinen Völkermord dar. Auch die übrigen als Völkermord hingestellten Verhaltensweisen, so bedauerlich und kriminell sie im Einzelfall sein mögen, stellen keine Völkermorde dar.
Die Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes vom 9. Dezember 1948 definiert in Artikel II Völkermord wie folgt:
Zitat
In dieser Konvention bedeutet Völkermord eine der folgenden Handlungen, die in der Absicht begangen wird, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören:
(a) Tötung von Mitgliedern der Gruppe;
(b) Verursachung von schwerem körperlichem oder seelischem Schaden an Mitgliedern der Gruppe;
(c) vorsätzliche Auferlegung von Lebensbedingungen für die Gruppe, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen;
(d) Verhängung von Maßnahmen, die auf die Geburtenverhinderung innerhalb der Gruppe gerichtet sind;
(e) gewaltsame Überführung von Kindern der Gruppe in eine andere Gruppe.
Im deutschen Völkerstrafgesetzbuch wird diese Definition nahezu wörtlich als Straftatbestand umgesetzt:
Zitat
§ 6 Völkermord
(1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,
1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,
wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
(2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.
Diese Bestimmungen zeigen deutlich, dass nicht jedes Verhalten, das jemand als gegen sich gerichtet und als unangenehm empfindet, Völkermord darstellt. Namentlich Handlungen deutscher Behörden und Gerichte, die in Einklang mit dem geltenden Recht stehen, als „Völkermord“ hinzustellen, kann nur jemandem einfallen, der die Staatsform der BRD als illegitim und als Unrechtsstaat empfindet, sich zudem in einem rasseideologischen Wahn auch noch als Glied des deutschen Volkes durch „fremde“ Mächte bedroht sieht. Mit dem tatsächlichen Straftatbestand hat dies jedoch nichts zu tun.
[close]
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: EWHL, emz, Staatstragender, Pirx, dtx, Helvetia, Schnabelgroß, x

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2678
  • Dankeschön: 6467 mal
  • Karma: 392
  • Fortiter in re, suaviter in modo.
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: EWHL, Pantotheus, dtx, Helvetia, x

Offline dtx

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • d
  • Beiträge: 5027
  • Dankeschön: 4592 mal
  • Karma: 220
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neue Artikel im SSL-Wiki
« Antwort #47 am: 22. Januar 2018, 13:55:24 »
Ich bin noch dem Gedanken nachgegangen, daß auch ein rechtswidriger Verwaltungsakt keinen "Völkermord" darstellt.
Wir verbreiten Dunkelheit.

Ihre Sperrkassierer
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7323
  • Dankeschön: 16064 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Neue Artikel im SSL-Wiki
« Antwort #48 am: 24. Januar 2018, 17:29:06 »
Da man nie genug hetzen kann, sondern dauernd auf Draht und in Aktion sein muss, habe ich hier einen Vorschlag, wie man den "konkludenten Schadensersatzvertrag" noch um die neuerdings so beliebte "Obligation" ergänzen könnte.
Spoiler
Seit einiger Zeit, vermutlich etwas seit 2016, gibt es eine neue Bezeichnung statt „konkludenter Schadensersatzvertrag“. Obwohl sich an Zweck und Inhalt der betreffenden Papiere nichts Wesentliches geändert hat, werden diese nun als Obligationen bezeichnet.
„Obligation“ stammt aus dem Lateinischen und bezeichnet allgemein eine (rechtliche) Verpflichtung, vgl. das geläufige Fremdwort „obligatorisch“. Auf von Automaten u. dgl. erstellten Abrechnungen, Kontenauszügen u. dgl. findet sich manchmal auch der Vermerk „sine obligatione“, d. h. „ohne (rechtliche) Verpflichtung, ohne Bindungswirkung“.
Als Rechtsbegriff ist Obligation vor allem in der Schweiz gebräuchlich. Darunter werden vertragliche Verpflichtungen aller Art verstanden, woher das [Obligationenrecht] seinen Titel hat, da es im Wesentlichen das Recht der Verträge, der Unternehmen und das Handelsrecht einschließlich des Wertpapierrechts (Scheck, Wechsel, Warenpapiere, Wertpapiere) regelt. In Deutschland sind diese Themen auf verschiedene Gesetze verteilt.
Im engeren Sinn bezeichnet „Obligation“ nach den Bestimmungen des Schweizer Obligationenrechts, Vierunddreissigster Titel, Artikel 1156 bis 1186, eine von einem Unternehmen herausgegebene Anleihe. Das Gesetz selbst spricht dabei durchgehend von „Anleihensobligation“. Obligation ist also nach dem schweizerisch geprägten Sprachgebrauch einfach eine Anleihe.
Wenn davon die Rede ist, dass jemand „eine Obligation schreibe“, dann gilt dafür dasselbe wie für den „konkludenten Schadensersatzvertrag“: Eine rechtlich bindende Verpflichtung eines Anderen entsteht durch das bloße Schreiben eines wie auch immer gearteten Papiers nicht, auch wenn dieses als „Obligation“ bezeichnet wird. Damit eine rechtlich bindende Verpflichtung entstünde, bedarf es der Zustimmung dessen, der verpflichtet werden soll, oder einer gesetzlichen Ermächtigung, aus der diese Verpflichtung hervorgeht.
[close]
Bei [...] könnte man auf einen geeigneten Lexikoneintrag oder auf die "Systematische Sammlung des Bundesrechts" (einschlägige Stelle: SR 220) verlinken.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Das Chaos, Helvetia, x

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2678
  • Dankeschön: 6467 mal
  • Karma: 392
  • Fortiter in re, suaviter in modo.
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus, Evil Dude, Das Chaos, dtx

Online Schnabelgroß

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1702
  • Dankeschön: 4978 mal
  • Karma: 271
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Autor im Sonnenstaatland-Wiki Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Neue Artikel im SSL-Wiki
« Antwort #50 am: 27. März 2018, 20:48:17 »
Beate Rude, die „Ministerpräsidentin der administrativen Regierung des Freistaats Preußen“

   https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Beate_Rude
"Der Kaufhausdieb ruft immer: Haltet den Kaufhausdieb!" Kaufhausdieb Rüdiger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: GeneralKapitalo, echt?, Evil Dude, Tuska, Grenzstein, Das Chaos, Pirx, Aughra, Helvetia, Dr. Who

Offline Herr Dr. Maiklokjes

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1129
  • Dankeschön: 2190 mal
  • Karma: 192
  • Goldfisch Michael
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neue Artikel im SSL-Wiki
« Antwort #51 am: 16. Mai 2018, 15:39:24 »
Es ist einfach frustrierend.

Das ist jetzt der zweite Versuch von mir einen Wiki-Artikel zu erstellen bzw. in die Diskussion zu geben.
Ich finde einfach keinen Knopf, auf den ich drücken müsste um irgendein Text irgendwo irgendwie eingeben zu können.
Auf der Liste "Gewünschte Seiten" finde ich auch nicht Möglichkeit, eine Seite zu wünschen.

Was ist denn das für eine Software? Es gibt einfach keinen Zugang.

Ich werde wohl wieder aufgeben.


« Letzte Änderung: 16. Mai 2018, 15:47:14 von Herr Dr. Maiklokjes »
Studium ohne Hingabe schädigt das Gedächtnis. Leo.
 

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2678
  • Dankeschön: 6467 mal
  • Karma: 392
  • Fortiter in re, suaviter in modo.
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neue Artikel im SSL-Wiki
« Antwort #52 am: 16. Mai 2018, 15:44:30 »
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 

Offline Herr Dr. Maiklokjes

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1129
  • Dankeschön: 2190 mal
  • Karma: 192
  • Goldfisch Michael
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Neue Artikel im SSL-Wiki
« Antwort #53 am: 16. Mai 2018, 15:56:59 »
Danke.

Der Text:
"Du bist einem Link zu einer Seite gefolgt, die nicht vorhanden ist."
ist sehr verstörend.

Ich mach' mich an die Arbeit.
Studium ohne Hingabe schädigt das Gedächtnis. Leo.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: CptTrips, Schnabelgroß