Autor Thema: hartgeld.com  (Gelesen 93324 mal)

1 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7325
  • Dankeschön: 16068 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3075 am: 6. Dezember 2018, 21:24:20 »
Ja, diesbezüglich sind WEs Äußerungen glasklar und eindeutig: Alles, was irgendwie nach Sozialversicherung, Sozialleistung o. dgl. aussieht, ist bei ihm grundsätzlich "Sozialismus" und voll bäh. In einem Kommentar zu einem Bericht über Widerstand der österreichischen Gewerkschaften gegen die Wiedereinführung des Zwölfstundentages behauptet er z. B., die Gewerkschaften würden die Interessen der Arbeitnehmer verraten und ihnen schaden. Der Vorwurf, Gewerkschaften wären "Arbeiterverräter", findet sich in seinen Kommentaren noch öfter. Er lässt auch keinen Zweifel daran, dass Gewerkschafter, Mitglieder von Personalvertretungen u. dgl. zu den Ersten gehören würden, die nach dem "Systemwechsel" in Sibirien bzw. "Workuta 2.0" schuften müssten.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leonidas, Neubuerger

Online kairo

  • Prinz von Sonnenstaatland
  • *****
  • k
  • Beiträge: 5183
  • Dankeschön: 4141 mal
  • Karma: 245
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 2250 Beiträge Geheimnisträger, Sir!
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3076 am: 6. Dezember 2018, 22:23:25 »
Er lässt auch keinen Zweifel daran, dass Gewerkschafter, Mitglieder von Personalvertretungen u. dgl. zu den Ersten gehören würden, die nach dem "Systemwechsel" in Sibirien bzw. "Workuta 2.0" schuften müssten.

Da könnte es aber in Workuta ganz schön voll werden. Und es besteht die Chance, eine Menge netter Leute da zu finden. Also - nichts wie hin?
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, Leonidas, Pantotheus, Rolly, Neubuerger

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7325
  • Dankeschön: 16068 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3077 am: 7. Dezember 2018, 10:29:38 »
Bei Hartherz dehnt sich der Wahn mehr und mehr aus:
Zitat
Neu: 2018-12-07:

Frankreich:

[9:10] ET: „Außergewöhnliche Mobilmachung“: Frankreichs Regierung wappnet sich vor neuen „Gelbwesten“-Protesten

Auch die Bauern wollen sich nächste Woche den Protesten anschließen.

[9:55] Leserkommentar-DE:

Wenn Feuerwehrleute und nun ab morgen auch Polizisten sich dem Volksaufstand anschließen UND auch noch die Armee auf der Seite ihres Volkes steht (das tut sie bekanntlich), wie bitte will sich "Frankreichs Regierung" dagegen wappnen? Sich einbetonieren? Ausländische Eurogendfor-Hanseln als gedungene Mörder bestellen? Bitte, ja! Das dürfte die reguläre französische Armee zurecht als Invasion betrachten und die paar Mann im Handumdrehen zusammenschießen.

Wie Steve Bannon kürzlich sagte: Macron und Merkel fallen jetzt wie die Kegel. Und so wird es kommen. Ich unterhielt mich vor ein paar Tagen mit französischen Gelbwesten. Die Guillotine wurde dort nicht als Deko aufgebaut.
Dabei steht in dem verlinkten Epochtimes-Beitrag u. a. dies:
Zitat
89.000 Polizisten und andere Ordnungskräfte seien für diesen Samstag mobilisiert worden, davon 8000 in der Hauptstadt, sagte Premierminister Édouard Philippe am Donnerstagabend im Fernsehsender TF1. „Das ist eine außergewöhnliche Mobilmachung“, resümierte der Premier. Es solle in Paris auch etwa ein Dutzend gepanzerter Fahrzeuge der Gendarmerie eingesetzt werden.
Bei allem Gewerkschafts-Bashing hat man offenbar übersehen, dass eine Gewerkschaft zwar zum Streik aufrufen kann, dass sie ihn aber nicht "befehlen" kann. Zudem gehören auch nicht alle Mitglieder der Police nationale einer Gewerkschaft an. So nebenbei erwähnt die ET auch die Gendarmerie, von deren Existenz weder WE noch seine "Zuschreiber" etwas mitbekommen zu haben scheinen. Gewiss wird es morgen in Frankreich heiß werden, aber erstens ist dies nicht so außergewöhnlich, sondern gehört eher zum französischen "Brauchtum", zweitens ist ein Sturz Macrons noch weit entfernt, dafür braucht es noch deutlich mehr. Bei Merkel sehe ich im Augenblick überhaupt keine Anzeichen für einen baldigen Sturz. Dass sie den Parteivorsitz abgibt, deutet darauf hin, dass sie keine weitere Amtszeit als Kanzlerin mehr bestreiten wird. Aber dass sie die laufende Wahlperiode noch zu Ende führen wird, erscheint wahrscheinlich.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Leonidas, Evil Dude, Rolly, Neubuerger, Wildente

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7325
  • Dankeschön: 16068 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3078 am: 7. Dezember 2018, 19:11:26 »
Seine Hartherzigkeit WE hat ein neues "Papier" veröffentlicht: "Systemwechsel-Pläne. Bis jetzt sind sie alle gescheitert": https://hartgeld.com/media/pdf/2018/Art_2018-367_Systemwechsel-Plaene.pdf
Darin findet sich im Grunde nichts Neues, aber viele faule Ausreden, warum seit 2016 (sic!) kein "Systemwechsel" erfolgt ist.
 :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm:
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Gast aus dem Off, Wildente

Offline Goliath

Re: hartgeld.com
« Antwort #3079 am: 7. Dezember 2018, 19:32:18 »
Tschuldigung vergessen is ja wieder Freitag, also die die Nacht von jetzt bis Montag.

Schönes Wchenende euch allen und ein einen schönen zweiten Advent.

Wenn das mal kein Abbruch ist.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Gast aus dem Off, Neubuerger, Wildente

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7325
  • Dankeschön: 16068 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3080 am: 7. Dezember 2018, 19:43:10 »
Ja, richtig: WE hat so eine Art Freitags-Allergie.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Neubuerger, Wildente

Online Gast aus dem Off

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2715
  • Dankeschön: 4708 mal
  • Karma: 139
  • Alliierter Hochkommissar für was auch immer
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3081 am: 8. Dezember 2018, 00:59:31 »
Entweder der Mann wird gleich von mehreren Seiten massiv getrollt oder er hat ganz schwer einen an der Waffel. Vermutlich beides.
 

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7325
  • Dankeschön: 16068 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3082 am: 8. Dezember 2018, 11:14:33 »
WE ist schon sehr sicher, dass die europäische Revolution kommt:
Zitat
Neu: 2018-12-08:

Französische Revolution 2018:

[8:15] Mannheimer-Blog: Merkel-Diktatur: Panische Angst vor europaweiter „Gelber-Westen-Revolution“


Gelbwesten: Beginn der ersten gesamteuropäischen Revolution?

Ja, daraus wird eine europaweite Revolution werden. Davor haben die Systemlinge sicher überall Angst.

PS: man kann sich fragen, wie viele Personen die Revolution in Frankreich im Hintergrund organisieren. Ich schätze, es sind über 1000 Profis.WE.
Zu seinem Bedauern muss er unter einer anderen Rubrik feststellen, dass sich in Paris bisher "nicht viel" getan habe.

Dann ist man bei Hartherz weiter der Ursache aller sozialen Probleme auf der Spur:
Zitat
Neu: 2018-12-08:

[8:00] Andreas Unterberger: Zweiklassenmedizin, Pfui! – Es gibt gar keinen anderen Ausweg!


Das österreichische Gesundheitssystem ist in wichtigen Elementen am Kollabieren. Nur zugegeben werden darf das nicht. Noch weniger darf zugegeben werden, dass eine Hauptursache der nichteuropäische Migrantenansturm ist, von Asylanten wie Nichtasylanten. Parteien, Regierung, Länder, Opposition, Sozialpartner, Ärztekammer, Patientenanwälte: Sie alle schweigen über die wirklichen Probleme im System; sie alle weichen den wirklichen Notwendigkeiten aus; sie alle sind nur zum Schimpfen über den jeweiligen politischen Gegner imstande; sie alle behandeln das Wort Zweiklassenmedizin als Pest, Cholera und Aids in einem. Obwohl wir sie in vielen Elementen längst haben. Obwohl wir sie noch viel intensiver bräuchten.

Das ist nicht nur in Österreich so. Sie vertuschen alle, weil sie nicht als Rassisten gelten wollen.WE.
:facepalm:
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Evil Dude, Rolly, Wildente

Offline Captain Ricard

  • Kommissar für Menschenrechte
  • ****
  • Beiträge: 128
  • Dankeschön: 295 mal
  • Karma: 13
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3083 am: 8. Dezember 2018, 12:08:13 »
Die Silberrakete versucht sich an Microsoft Paint:
Spoiler
[close]
:pukeleft:
WEichelburgle schreibt in seinem Systemwechselplanpapier was witziges:
https://hartgeld.com/media/pdf/2018/Art_2018-367_Systemwechsel-Plaene.pdf
Zitat
Von diesem Offizier habe ich schon lange nichts mehr gehört. Ich nehme an, das ist kein Zufall, weil
der wirkliche Systemwechsel jetzt beginnt. Die fast identische Aussage „es wird kein externes Ereignis
geben, das System bricht alleine zusammen“, kommt von einem derzeitigen Beamten in Deutschland, der im neuen Kaiserreich in hoher Funktion übernommen wird. Kürzlich bekam er ein sehr umfassendes Briefing über den Systemwechsel und seine neue Funktion. Das macht man nur kurz vorher, weil es sonst wieder vergessen wird, oder raussickern kann.
Ja das ist aber eine vergessliche Gesellschaft wahrer Schotten Kaisertreuer die uns da führen soll. Beim Raussickern geb ich ihm aber recht. ;D

Zitat
Nach der Revolution von 2018 kommt die Monarchie wieder.
Ich glaube WE war noch nicht in Frankreich. ???
Zitat
So erreichte uns diese Leserzuschrift aus Deutschland:
Marcron hat die Neger bereits bewaffnet:
Ich kann es nur wiederholen.
Macron hat die Neger in den Vorstädten schon vor Monaten mit
Waffen, Geld und Drogen ausgestattet. Diese Information habe ich von einer sehr guten
Freundin, die mittlerweile in Frankreich lebt.

Vermutlich stimmt das, es dürfte sich wie ein Lauffeuer verbreiten. Nur einen Tag vorher bekam ich die Info von Wissenden, dass Macron eine Armee aus etwa 100‘000 Moslems hat. Seine Verbindungen zur Muslim-Bruderschaft sind ja bekannt. Diese Moslems haben ihm im Wahlkampf masssiv geholfen, auch bei der Wahlfälschung.
Warum zum Geier sollte Macron das tun? Waffen, Drogen und Geld sind schon in einigen der Banlieues im Überfluss vorhanden und das nicht nur rund um Marseille und Paris, das ist in Frankreich seit mindestens 15 Jahren ein Riesenthema an dem sich schon einige Politiker probiert haben.

Zitat
Es sollten auch noch massive Aufdeckungen über die heutigen Regimes kommen. Aber da bin ich mir nicht so sicher, dass man das derzeit in die Medien bekommt. Nach dem Systemwechsel sollten wir wirklich „Unfassbares“ über die Demokratten erfahren.
Ein Hoch auf unseren Kaiser und den neuen, französischen König!
Scho recht Walter! Morgen gibts Systemwechsel für alle.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, Pantotheus, Evil Dude, Rolly, Neubuerger, Wildente

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7325
  • Dankeschön: 16068 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3084 am: 8. Dezember 2018, 17:54:20 »
Ich glaube WE war noch nicht in Frankreich. ???
Vermutlich. Falls doch, hat er, wie auch sonst im Leben, sehr wenig begriffen. Ich wiederhole mich, aber wann immer ich eine seiner Behauptungen nachprüfe, finde ich den Beweis, dass diese falsch ist. Er schreibt zudem ja nicht nur über Frankreich, sondern auch über Deutschland. Fast alles, was er über Deutschland schreibt, ist erweislich falsch. Gelegentlich bringt er auch "Beiträge" über andere Länder, etwa die Schweiz, für die er eine eigene Rubrik eingerichtet hat, oder über Italien. Auch da sind seine Behauptungen, wenn ich sie nachprüfen kann, falsch. Irgendwelches Verständnis für die politischen Zusammenhänge und Gepflogenheiten in den genannten Ländern geht ihm ebenfalls ab.
Wollte man milde sein, könnte man WE als einen verwirrten alten Mann bezeichnen, der die Welt um sich herum nicht versteht (vielleicht nie wirklich verstanden hat) und sich daher immer mehr in seiner "Fluchtburg" und seiner Gedankenwelt einigelt. Seine genozidalen, rassistischen und faschistoiden Fantasien, die er unverblümt ausspricht, hindern mich allerdings daran, milde zu sein.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, Rolly, Pirx, R. Kimble, Gast aus dem Off, Neubuerger, Wildente, Observer

Offline Leonidas

  • Rechtskonsulent
  • *
  • Beiträge: 499
  • Dankeschön: 1180 mal
  • Karma: 58
  • Stolzer Bürger des SSL
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3085 am: 8. Dezember 2018, 18:53:00 »
Zitat
[15:45] Leserzuschrift-DE: Michl und die Revolution:

Bericht aus vorderster Front von Michl: Hier in der viertgrößten Stadt Bayerns keine Anzeichen einer Revolution. Michl ist beschäftigt mit Weihnachtsmarkt und -Einkäufen, kräftig saufen, feiern und Fußball. Statt gelber Weste zieht er sich lieber ein Fußballtrickot seiner Mannschaft über. Alles ruhig wie eh und je.
In Frankreich sind alle Fußballspiele für dieses Wochenende abgesagt. Dies würde Michl etwas aufhorchen lassen.
Vor einer Woche hat  man in Deutschland auch versucht, solche Proteste wie in Frankreich zu organisieren. Ist gescheitert. Das lag vermutlich weniger am Michl als an der fehlenden, professionellen Organisation.WE.
Da sieht man mal wieder, dass Eichelburg von deutschen Gepflogenheiten keine Ahnung hat.

Hier kann man nicht so einfach eine gelbe Weste anziehen und protestieren. Da müssen - wie er es erkannt hat - Profis ran.

Das Ganze muss zunächst mal zwei Wochen zuvor genehmigt werden, die Westen müssen genormtund ganz wichtig, durchnummeriert sein, damit nicht jemand aus Versehen doppelt protestiert, sonst giltet das nicht.

Westen für Frauen und für Männer müssen vorhanden sein, wegen der Passform, damit das nach was aussieht.

Dann muss der Weg des Protestzugs vorab bei der zuständigen Behörde eingereicht werden, damit diese sicher stellen kann, dass niemand aus versehen auf den Rasen tritt. Ein Gutachten über eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist nicht vorgeschrieben, aber hilfreich. Die An- und Abreise zum Protestzug ist zu organisieren und ggf. Absperrungen zu entrichten.

Sind es mehr als 50 Teilnehmer, sind im Abstand von 200 Metern mobile Toiletten aufzustellen, die gendergerecht sein müssen.

Daran ist es ganz einfach gescheitert, mein lieber Eichelburg. >:D 
"Wir sind hier 20 Laien, die die Arbeit von 50 Profis machen".
Martin+Benjamin
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus, Rolly, Gast aus dem Off, Neubuerger

Offline Noldor

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4553
  • Dankeschön: 4733 mal
  • Karma: 298
  • Momentan heisse ich Bernfried.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3086 am: 8. Dezember 2018, 19:22:48 »
Zitat
[15:45] Leserzuschrift-DE: Michl und die Revolution:

Bericht aus vorderster Front von Michl: Hier in der viertgrößten Stadt Bayerns keine Anzeichen einer Revolution. [/color]

Hier in einer Stadt die eine neue Bundesrätin begrüssen muss/darf keine Plakete "Amherd muss weg".

https://www.schweizer-illustrierte.ch/gesellschaft/thema/bundesraetin-viola-amherd-im-persönlichen-interview-meine-unabhaengigkeit-ist-mir-heilig

Und was lese ich da?

Zitat
Frau Bundesrätin, was wären Sie für eine Frucht?
Eine Orange natürlich – die Farbe der CVP. Ausserdem ist sie gesund, spritzig, und man kann sie erst noch teilen.

DEann wird das nix mit der Revolution der Müllmänner maillots oranges.  :(
Wenn der Hirntod wirklich ein Zeichen für das Lebensende wäre,
dann müsste man bei uns ganze Bevölkerungsgruppen begraben.

Dieter Nuhr
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly

Online Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7325
  • Dankeschön: 16068 mal
  • Karma: 695
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3087 am: 9. Dezember 2018, 10:25:55 »
Die "gelben Westen" mal wieder:
Zitat
Neu: 2018-12-09:

Frankreich:

[8:30] Focus: Proteste in Paris „Freiheit für meine Kinder“: Gelbwesten erklären, warum sie bis aufs Blut kämpfen

NTV: 1400 Festnahmen, 135 Verletzte Gewalttätige Proteste erschüttern Frankreich

Kurier: "Gelbwesten": 125.000 Demonstranten in Frankreich und 1.400 Festnahmen im ganzen Land

Es sind zwar gewaltige Unruhen, aber noch keine Revolution. Die Polizeigewalt ist wohl noch in der Hand des Regimes: Nur die Mainstream-Medien haben brauchbare Artikel, aber mit den offiziellen Lügenzahlen. Das Regime tut alles, um eine echte Revolution zu verhindern.WE.
WE muss selbst zugeben, dass eine Revolution wohl doch anders aussieht. Ebenso muss er eingestehen, dass die Polizeigewalt - anders als von ihm noch bis Freitag behauptet - weiterhin bei der Regierung liegt. Natürlich muss wieder der Vorwurf der Lüge wiederholt werden.
Das Regime tue alles, um eine echte Revolution zu verhindern - ja, was soll eine Regierung sonst tun? Die Einzigen, die Freude an Chaos und vielen Toten haben, sind WE und seine "Zuschreiber", der Rest der Menschheit zieht die Ruhe, Ordnung und Sicherheit eines funktionierenden Staates vor (selbst wenn dieser Staat in manchen Punkten reformbedürftig erscheinen mag).


Dann gibt es ein längeres Lamento in Sachen Führerschein und Bürokratie, das ich hier in voller Länge wiedergebe, da es doch sehr gut zeigt, wo unsere Klientel der Schuh drückt (Führerschein ist ja ohnehin ein Ur-RD-Thema):
Zitat
Neu: 2018-12-09:

[8:50] Leserkommentar-DE zu LKW-Führerschein (gestern):

Für den Fahrermangel mache ich die EU verantwortlich. Die Vereinheitlichung der Führerscheinklassen im Jahr 1999 war ein großer Fehler. Es kann kein Zufall sein, dass seit der Einführung der EU-Führerscheinklassen die Anzahl der verfügbaren LKW-Fahrer abgenommen hat. Der Grund ist schnell zu finden: dank der EU sind die bürokratischen Hürden, einen LKW-Führerschein zu erlangen und zu erhalten, enorm hoch. Auch die Befristung der LKW-Führerscheinklassen auf nur fünf Jahre ist extrem abschreckend für möglichen Nachwuchs. Die Befristung der LKW-Führerscheine ist unsinnig, alleine schon deshalb weil die modernen LKW sehr gute Sicherheitssysteme bieten. Architekten, Bauingenieure, Zimmermänner, Industriemechaniker etc... werden nicht per Gesetz gezwungen sich alle fünf Jahre neu zu qualifizieren! Auch bei diesen Berufen könnten Menschen zu Schaden kommen, wenn nicht sorgsam gearbeitet wird.

Oder ein Oberarzt oder Chirurg, der direkt für das Leben von Menschen verantwortlich ist, muss der alle fünf Jahre eine neue Zulassung beantragen? Nein. Einzig die Kompetenz und Berufserfahrung der LKW-Fahrer wird durch die EU infrage gestellt. Aber das ist noch nicht alles: mit dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz wurde der Vogel endgültig abgeschossen! Nicht nur die Befristung der Fahrererlaubnis, nein jetzt darf man auch alle fünf Jahre einen Kurs mit Prüfung besuchen um überhaupt einen LKW gewerblich fahren zu dürfen. Dann wird die Schlüsselzahl 95 im Führerschein eingetragen. Wer die nicht hat, darf keinen LKW gewerblich fahren. Auch diese Kurse sind teuer und muss in der Regel der Führerscheininhaber aus eigener Tasche bezahlen. Man darf noch bezahlen um arbeiten zu dürfen!

2017 ist die EU noch weiter gegangen und hat Deutschland gezwungen, die wichtigen Führerscheinklassen C1 und C1E nur noch auf fünf Jahre zu befristen! Ich behaupte: der Fahrermangel wird nun auch auf Rettungsdienste und Paketdienste übergreifen. Die jüngeren Generationen haben meistens nur noch den Führerschein der Klasse B und der ist stark "kastriert" im Vergleich zur alten Führerscheinklasse 3, die immerhin die Berechtigung enthielt ein Fahrzeug bis 7,5 t fahren zu dürfen – und zwar unbefristet!

Das bedeutet auch, dass irgendwann weniger Wohnmobile verkauft werden, da man für solche Fahrzeuge den Führerschein der Klasse C1 braucht.
Dieser ist aber wegen der Befristung nicht mehr attraktiv. Es ist schon heftig, dass alle, die nach 1999 den Führerschein gemacht haben, so stark durch die EU benachteiligt werden. Der bürokratische Unsinn der EU kann langfristig sogar Menschenleben gefährden, nämlich dann wenn keine Fahrer mehr für die Rettungsdienste zur Verfügung stehen.

Eben, wer tut sich das mit den Befristiungen und ewigen Kursen und Prüfungen noch an?WE.
Man mag über manche Vorschriften durchaus verschieden denken, aber in einem Punkt irren WE und seine "Zuschreiber" völlig: So gut wie jedes Berufsbild bringt dauernde Weiterbildungen mit sich, ggf. auch erneute "Zulassung". Wir sind z. B. zu einer gewissen Zahl jährlicher Fortbildungen verpflichtet, die meisten Kollegen machen sogar mehr. Will man zudem die "Rettungsfähigkeit" behalten, muss man diese alle zwei Jahre neu erwerben. Die vom "Zuschreiber" erwähnten Ärzte sind ebenfalls zu einer jährlichen Fortbildung verpflichtet, wird diese längere Zeit versäumt, kann die Approbation verfallen.
In anderen Berufen mag es keine formale Verpflichtung zur Weiterbildung geben, aber z. B. Steuerberater müssen sich jedes Jahr auf die Neuerungen des Steuerrechts einstellen, und seien es am Ende nur neu berechnete Grenzwerte u. dgl. Im Bankwesen galten drei Weiterbildungstage im Jahr vor Jahrzehnten schon als Standard, durch neue Entwicklungen ist dies sicher nicht weniger geworden.
Ein Informatiker, der fünf Jahre nicht im Beruf gearbeitet hat, dürfte faktisch weg vom Fenster sein.
Kurz: Alle müssen am Ball bleiben, nur WE, seine "Zuschreiber" und natürlich alle RD verlangen für sich das Privileg, sich nicht anpassen und verändern zu müssen.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., Strafgefangenen)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noldor, Tonto, Rolly, Gast aus dem Off, Goliath, Spielkind

Online Müll Mann

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 7235
  • Dankeschön: 13578 mal
  • Karma: 446
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 5000 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3088 am: 9. Dezember 2018, 10:47:43 »
Bei Piloten sind die Fristen noch kürzer. Das Medical ist teilweise nur 6 Monate gültig. Die ATPL (Verkehrspilotenlizenz) hat eine Gültigkeit von 24 Monaten, die Musterberechtigung (alos welche Flugzeugtypen geflogen werden dürfen) dagegen nur von 12 Monaten. Bei Luftverkehrsgesellschaften kommen noch die Checkflüde alle 6 Monate dazu.

Gibt es deswegen einen Pilotenmangel?

Es ist wohl richtig, dass LKW-Fahrer heute kein no brainer mehr ist und deswegen der in Frage kommende Personenkreis kleiner geworden ist. Aber das war durchaus beabsichtigt.

Vermutlich regen die sich nur wegen Modul 4 so auf: Schaltstelle Fahrere: Dienstleister, Imageträger, Profi.

Der Punkt "Sensibilisierung für die Bedeutung einer guten körperlichen und geistigen Verfassung" dürfte ihnen Schwierigkeiten bereiten. Andererseits sollten sie sich über "Fähigkeit, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer entgegenzuwirken" doch freuen.

« Letzte Änderung: 9. Dezember 2018, 10:52:56 von Müll Mann »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus, Rolly, Gast aus dem Off, Spielkind

Online Gast aus dem Off

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2715
  • Dankeschön: 4708 mal
  • Karma: 139
  • Alliierter Hochkommissar für was auch immer
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst!
    • Auszeichnungen
Re: hartgeld.com
« Antwort #3089 am: 9. Dezember 2018, 11:09:03 »
Ich weiß auch nicht, ob WEichkeks je in Frankreich war. Die Frage tauchte ja gestern schon hier auf. Ahnung von Land und Leuten hat er jedenfalls nicht. Neben tagesaktuellen Themen ist immer wieder der zentralistische Staat Auslöser von Protesten. Je weiter der Franzose von der Ile de France weg lebt, um so eher fühlt er sich abgehängt. (Und zumindest teilweise ist auch nicht nur ein Gefühl.)
Natürlich weiß der Franzose, dass das unter einem neuen König eher noch schlimmer, statt besser werden würde. Was WEichkeks sich da von den Gilets jaunes erträumt ist völlig illusorisch!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Rolly, Spielkind