Autor Thema: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition  (Gelesen 41075 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Igor Strawinski

  • Gast
Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #75 am: 22. Februar 2017, 20:07:21 »
Der Lehrer über sich!

Zitat
Ich bin ein einfacher, bescheidener Mensch, und interessiere mich für ALLES und NICHTS. Was bedeutet das? naja, Soziales, Bildung, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft .... habe auch verschieden Blogs zu den aktuellen Themen der Zeit und ich engagiere mich bei GP = Gemeinsames Projekt, Generationen Projekt, ...., des Weiteren bin auch ehrenamtlich im Vorstand des Kreditopervereins, und im Verein Grundvorsorge Österreich Wenn Sie mehr über mich wissen wollen, fragen sie mich einfach LG harald matschiner alias peacemaker

Beides Vereine von Joe Kreissl

Klick mich für seinen Lebenslauf
« Letzte Änderung: 22. Februar 2017, 20:59:25 von Igor Strawinski »
 

Offline Der viereckige Trompeter

Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #76 am: 22. Februar 2017, 20:27:51 »
Ich nehme an und hoffe, dass Harald Matschiner aktuell keine Stelle als Lehrer inne hat. Über Google habe ich jedenfalls keine Schule gefunden, in der er aktuell unterrichtet. Übrigens schreibt er - nicht wirklich überraschend -  auch in der "Österreich Rundschau" von der Frau Präservativ seinen Mist.
 

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8466
  • Dankeschön: 20444 mal
  • Karma: 800
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #77 am: 22. Februar 2017, 20:37:32 »
"Lehrer" ist ein dehnbarer Begriff. Ich habe schon "Lehrer" getroffen, die bei irgendwelchen Nachhilfestudios zwei, drei Stunden die Woche aushalfen, um ein paar Euro zu haben. Auch wer als Angestellter eines Kleinbetriebes neuen Auszubildenden zeigt, wo die Spinde sind, die Waschgelegenheiten, das Personalbüro oder die Kantine, nennt sich schon mal "Lehrer".
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., auf Bewährung entlassenen Strafgefangenen )
 

Offline Der viereckige Trompeter

Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #78 am: 22. Februar 2017, 20:44:53 »
Lt. nachfolgend verlinktem Lebenslauf war er tatsächlich zwischen 2001 und 2012 Lehrer an zwei Schulen:

http://peacemaker21.bplaced.net/ll/llhm.pdf


Edit: Er dürfte möglicherweise bereits einmal in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen worden sein:

https://menschen21.wordpress.com/2011/04/16/die-freiheit-des-individuums/

http://derstandard.at/1317019825060/Unfreiwillig-in-der-Psychiatrie  (Runterscrollen bis zum zweiten Leserkommentar)

« Letzte Änderung: 22. Februar 2017, 21:02:36 von Der viereckige Trompeter »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Pantotheus, dtx

Offline Pantotheus

  • Souverän
  • *
  • Beiträge: 8466
  • Dankeschön: 20444 mal
  • Karma: 800
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist.
    • Auszeichnungen
Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #79 am: 22. Februar 2017, 21:06:26 »
Nun, wenn ich den Lebenslauf so anschaue, fallen mir ein paar Kleinigkeiten auf: Laut seinen Angaben hat er von 2010 bis 2012 eine Pädagogische Hochschule besucht. Dann kann er aber laut den anderen Angaben in seinem Bildungsgang vorher keinerlei pädagogisch-didaktische Ausbildung erworben haben, denn alle sonst aufgeführten Ausbildungen umfassen nichts dergleichen.
Er will aber auf zwei Berufsschulen als "Fachlehrer" tätig gewesen sein. Das ist an sich nicht ungewöhnlich, angesichts der Vielfalt von beruflichem Wissen ist es unumgänglich, Berufsleute als Fachlehrkräfte einzusetzen. Deren Aufgabe besteht vornehmlich im Vormachen und im Vermitteln reiner Fachinformation. Eine spezifische Ausbildung als Lehrer (Didaktik, Methodik u. dgl.) ist dafür nicht erforderlich.
Seit 2014 sei er nunmehr als "Trainer" tätig. Wenn er die PH 2012 verlassen hat, dann hätte er nun wohl auch eine förmliche Lehrerausbildung. "Trainer" ist allerdings eine verbreitete Bezeichnung für lehrende Tätigkeiten, die allerdings in einem privaten Umfeld erfolgen und eben gerade nicht an einer staatlich anerkannten Schule.
Dies macht schon etwas stutzig: Wer über Berufserfahrung verfügt, über entsprechendes Wissen und zudem einen Abschluss einer entsprechenden Lehrerausbildung in der Tasche hat, dem öffnen sich im Allgemeinen Türen, die ohne eine solche förmliche Ausbildung verschlossen zu bleiben pflegen.
Was mir zudem auffällt, ist der Umstand, dass bei entscheidenden Angaben keine Namen oder wenigstens Orte genannt werden. Bei seinem "Studium" fehlt die Angabe der Hochschule, ebenso bei der PH deren Bezeichnung (oder wenigstens der Ort, da es in der Regel ja immer nur eine je Ort gibt).
Ferner werden auch keine Abschlüsse genannt. Das ist zwar nicht unbedingt nötig, in der Regel darf vorausgesetzt werden, dass man eine Ausbildung auch mit einem entsprechenden Ausweis abgeschlossen hat. Bei Bewerbungen wird man die einschlägigen Abschlüsse meist auch zumindest in Kopie beilegen, oder entsprechende Hinweise sind schon aus der Absenderangabe (Dr., Mag. u. dgl.) ersichtlich.
Hier fehlen aber jegliche Angaben zu erworbenen Diplomen oder Abschlüssen, eine Berufsbezeichnung usw. Zusammen mit den oben genannten Weiteren Punkten erweckt dies jedenfalls bei mir einen gewissen Argwohn, auf alle Fälle einen eher unseriösen Eindruck.
"Vom Meister lernen heißt verlieren lernen." (hair mess über Peter F., auf Bewährung entlassenen Strafgefangenen )
 

Offline dtx

Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #80 am: 22. Februar 2017, 22:06:11 »
Hm, ich kenne zwar die Studienpläne der Lehrer in Ö nicht, aber 2010 bis 2012 - also nicht mal drei Jahre - riecht mir nicht nach einem regulären Abschluß.
Mit jedem Greis, der in Afrika stirbt, verbrennt eine Bibliothek.

Amadou Hampâté Bâ
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 10043
  • Dankeschön: 23772 mal
  • Karma: 681
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 10000 Beiträge Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Auszeichnungen
Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #81 am: 22. Februar 2017, 22:31:05 »
Jetzt bin ich aber doch sehr erstaunt, dass der Matschiner hier kein Begriff ist. Der gehört zum festen "Freundeskreis" um Hörmann.

Hier mal der beste Artikel über ihn:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/02/17/ein-verschworungstheoretiker-als-prasident/

Sonst wirklich mal bei Scienceblogs bzw. Freistett nach ihm suchen. Der ist seit der Maya geschichte total durchgeknallt, "lehrt" aber wohl immer noch.  :o :o

Noch ein älterer Artikel aus der Lügenpresse mit Bild
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/steyr/Steyrer-Lehrer-gruendete-neue-Partei-und-will-Buergermeister-werden;art68,196680

Bei Psiram müsste auch einiges zu finden sein.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2017, 22:32:47 von Gutemine »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Der viereckige Trompeter, Tuska, dtx

Offline nachdenklich

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • n
  • Beiträge: 38
  • Dankeschön: 41 mal
  • Karma: 1
    • Auszeichnungen
Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #82 am: 23. Februar 2017, 11:10:00 »
Unter dem Titel "Immer mehr Menschen lehnen Staat ab" schreibt der ORF folgenden Absatz:

Zitat
Vorsichtige Entwarnung möglich

Erste Trittbrettfahrer der Bewegung springen inzwischen wieder ab. Verfassungsschützer Roland Scherscher vermutet, dass das auf die Festnahmen und Verurteilungen der vergangenen Wochen zurückzuführen sein könnte. „Die Leute sagen ‚Okay, da ist uns etwas vorgemacht worden. Das stimmt nicht, was uns da gesagt worden ist, wir haben auch mit Konsequenzen zu rechnen.‘ Man sieht das etwa daran, dass diese sogenannten Informationsveranstaltungen weniger besucht werden und vor allem daran, dass Strafen eher bezahlt werden.“

Seit dem Vorfall in Hollenbach vor zweieinhalb Jahren wuchs die Szene in Niederösterreich auf gut 250 „Staatsverweigerer“ an. Ob der Höhepunkt tatsächlich überschritten ist, lässt sich zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht abschätzen.

http://noe.orf.at/news/stories/2827284/
 

Igor Strawinski

  • Gast
Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #83 am: 23. Februar 2017, 12:47:38 »
Hier noch ein bericht dazu!

« Letzte Änderung: 23. Februar 2017, 13:00:56 von Igor Strawinski »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Der viereckige Trompeter

Igor Strawinski

  • Gast
 

Offline nachdenklich

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • n
  • Beiträge: 38
  • Dankeschön: 41 mal
  • Karma: 1
    • Auszeichnungen
Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #85 am: 28. Februar 2017, 07:55:15 »
Zack, und der nächste bitte ... Geht ja wirklich Schlag auf Schlag.

Zitat
Erst zur Urteilsverkündung durfte der mittellose Kleinlandwirt wieder den Saal betreten: Er wurde wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt zu zwölf Monaten Haft, vier Monate davon unbedingt, verurteilt,

Auch interessant:

Zitat
Die Bewährungshilfe attestiert ihm, dass man durchaus mit ihm reden könne. Lediglich in der Ablehnung des "Systems Rechtsstaat" sei er stur.

http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Staatsleugner-wehrte-sich-gegen-Festnahme-Polizist-verletzt;art4,2495795
 

Igor Strawinski

  • Gast
« Letzte Änderung: 28. Februar 2017, 08:36:11 von Igor Strawinski »
 

Offline nachdenklich

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • n
  • Beiträge: 38
  • Dankeschön: 41 mal
  • Karma: 1
    • Auszeichnungen
Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #87 am: 28. Februar 2017, 09:18:10 »
Danke für den Hinweis - das hatte ich übersehen.
 


Offline Der viereckige Trompeter

Re: Reaktion der Behörden/Gerichte - Österreich Edition
« Antwort #89 am: 8. März 2017, 14:02:51 »
Exekutive und Justiz verschärfen die Gangart gegenüber unserer Klientel:

http://www.stopptdierechten.at/2017/03/07/erloesterreich-und-andere-reiche-vor-dem-untergang/

Zitat:
"Mitte Februar gab die Staatsanwaltschaft Graz bekannt, dass sie Ermittlungen gegen mehr als 90 Personen, vorwiegend nach dem (alten) Paragrafen 246 StGB (‚Staatsfeindliche Verbindungen‘) eingeleitet habe. 82 von ihnen sind dem ‚Staatenbund‘ zuzuordnen, darunter auch dessen Präsidentin Monika Unger."
Zitat Ende.

Ich glaube die nächsten Monate werden für uns "Systemlinge" recht unterhaltsam werden  :dance:


 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dtx, Reallife