Autor Thema: Razzia bei "Wissenschaft3000" aka Annijatbe - OPPT  (Gelesen 4048 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 8027
  • Dankeschön: 17794 mal
  • Karma: 638
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Razzia bei "Wissenschaft3000" aka Annijatbe - OPPT
« am: 19. Januar 2016, 07:13:31 »
Gute Nachrichten - bei der Betreiberin des Blogs "Wissenschaft3000" wurde durchsucht und alles beschlagnahmt was nicht niet- und nagelfest ist.

"Roban" der Berichterstatter der OPPTler hat die arme "Annijatbe" interviewt. Ganz großes Kino, sie hat natürlich keine Schuld, hat sie doch nur "wissenschaftliche Arbeit" geleistet (die jetzt alle weg ist) und Erkenntnisse von anderen, z.B. Faurisson geteilt. Natürlich spielt Roban auch noch das unsägliche Faurisson-Video ein....nebenher erfährt man, dass der Verfassungsschutz auch bei ihm schon vorstellig wurde.

Roban erklärt natürlich nebenher auch noch die Gesetze, gegen die der Rechtsstaat so alles verstößt, es zeigt sich bei beiden eine unsägliche Leseinkompetenz.

Besonders echauffiert sich die gute Frau (ich bin eine 68-jährige, alleinstehende Frau) darüber, dass die Durchsuchung nicht angekündigt worden ist und sie keine Rechtsmittel einlegen konnte. Ganz unangekündigt sind die erschienen. Das geht ja mal gar nicht. Natürlich sucht man jetzt einen (OPPT)-Anwalt.

Vor 6 Jahren wurde die Frau in ihrer Wohnung vergiftet, sie wurde auch zwangsgeräumt, aber obwohl sie nur 3 Jahre Restlebensprognose bekommen hat, überlebt sie jetzt schon seit 10 Jahren. Natürlich dank ihrer fundierten medizinischen Kenntnisse die sie in die Lage versetzt haben eigene Krebstherapien zu erfinden.

Spenden auf das Konto welches bei "Wisschenschaft3000" auf wordpress angegeben sind erwünscht. ;) Außerdem soll von anderen diese Seite "gesichert" werden, damit ihre wertvolle wissenschaftliche Arbeit nicht verloren geht. Wobei sie davon ausgeht, dass die Seite so oder so nicht abgeschaltet werden kann, immerhin ist das ja ein kostenloser Blog bei wordpress, da hat der Verfassungsschutz oder Gerichte schon mal gar nichts zu sagen. Ganz dringend braucht sie natürlich einen neuen Computer.

Genial! Großes Holocaustleugner-OPPTler-Texte-nicht-Versteher-Kino.



Er verlinkt dann auch noch einen Ausschnitt aus einem Vortrag von Hörmann bezüglich der Einstellung des Verfahrens zur Holocaustleugnung, er hat ja keine Meinung.

« Letzte Änderung: 19. Januar 2016, 07:15:16 von Gutemine »
 

Offline echt?

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4630
  • Dankeschön: 8152 mal
  • Karma: 531
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Sonnenstaatland-Unterstützer Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Razzia bei "Wissenschaft3000" aka Annijatbe - OPPT
« Antwort #1 am: 19. Januar 2016, 07:18:00 »
Die Ische sitzt doch in Wien. Ist da Holocaust-Leugnung strafbar? Oh, Wiki hilft - sehr schön!
« Letzte Änderung: 19. Januar 2016, 07:19:42 von echt? »
Ich bremse nicht für Nazis!
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1792
  • Dankeschön: 1357 mal
  • Karma: 174
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Razzia bei "Wissenschaft3000" aka Annijatbe - OPPT
« Antwort #2 am: 19. Januar 2016, 10:23:37 »
Es gibt in Österreich das sog. 'Verbotsgesetz 1947'.
Zitat
Zwecks Durchsetzung des Verbotes wurde auch die Betätigung im nationalsozialistischen Sinn verboten und unter Strafe gestellt. Diese Strafdelikte sind in den §§ 3 bis 3i geregelt und fallen in die ausdrückliche Zuständigkeit der Geschworenengerichte. Umgangssprachlich werden diese Strafdelikte auch einfach „Wiederbetätigung“ genannt, obwohl das Gesetz von „Betätigung im nationalsozialistischen Sinne“ spricht. Verboten wurde die öffentliche „Leugnung, Verharmlosung, Gutheißung und Rechtfertigung“ nationalsozialistischer Verbrechen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Verbotsgesetz_1947
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist