Autor Thema: Unkrautzupfen im Königreich - ein Bericht  (Gelesen 2948 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zartbitterschokolade

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 302
  • Dankeschön: 255 mal
  • Karma: 34
  • Sei immer du selbst.
  • Auszeichnungen Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Unkrautzupfen im Königreich - ein Bericht
« am: 3. August 2015, 22:15:38 »
Mein Besuch in KRD am 1. August 2015


Am Samstag war ich zum „Vision wird Tat“ mit meinem Mann (MM) und meiner Tochter (pika-pika-chuuu) im KRD.

Ich wollte rausfinden, welche Personen da hin gehen, was sie da machen und ob sie Ausländer feindlich sind (da ich dies gehört hatte).

Wir sind um 7:30 Uhr mit dem Auto los gefahren. Die Fahrt hat etwa 1,25 Stunden gedauert. Also sind wir pünktlich dort angekommen. Vor dem Pförtnerhaus warteten bereits einige Personen. Martin Sch war in dem Häuschen drin. Er war sehr freundlich zu uns. Wir haben für den einen Tag ein Tagesvisum bekommen. Da wir dort aber zum Helfen waren, mussten wir keine 7 Euro Eintritt bezahlen. Ich habe sogar mein indisches Visum gezeigt (da ich ein lebenslanges Visum habe, sieht das Visum aus wie ein Pass). Sie haben das akzeptiert. Das Tagesvisum und der Pass wurde vom KRD fotografiert. Ich habe extra darum gebeten, diese nicht zu veröffentlichen. Wir haben den Stempeln in den Pässen nicht haben wollen. Daher haben wir einen Extrazettel für das Tagesvisum bekommen. Foto vom Tagesvisum siehe unten:

Spoiler
[attachment=2][/attachment]
[close]

Um 9:00 Uhr wurden die Projekte vorgestellt und die angekommenen Personen in verschiedenen Gruppen eingeteilt. MM und Pika-pika-chuuu waren in der Gruppe mit "Fensterrahmen streichen" und ich war in der Gruppe „Beseitigung des Unkrautes“. Es war sehr anstrengend. Zwischen durch kam ein Mitarbeiter vom KRD und hat uns mit Kaffee bzw. Wasser versorgt. Irgendwann bekam ich Rücken- und Knienschmerzen, sodass ich mich nicht mehr bücken konnte, um die Gräser von dem Gehweg zu entfernen. Daher habe ich meine Arbeit mit MM getauscht.
Es war eine sehr harmonische Arbeit. Als ich mit Pika-pika-chuuu die Fensterrahmen gestrichen habe, kam der Königszopf in unser Zimmer rein. MM war auch zufällig in dem Raum anwesend. Nach der Begrüßungsphase haben MM und Peter angefangen über verschiedene Sachen zu diskutieren: über das Geldsystem, Schulsystem in BRD usw.
Mich hat gestört, dass er da war und nicht aktiv mitgeholfen hat. Warum soll er ja auch helfen! Er ist ja der „König“!
Die Diskussion zwischen beiden hat etwa eine halbe Stunde gedauert. MM hat kontra gegeben. Als Peter mit seiner Argumentation nicht weiter kam, war er etwas ungeduldig und etwas lauter. MM und ich gingen dann aus dem Raum.
Ach ja, was ich vergessen habe zu erzählen: ich habe die beiden gefragt, ob ich ein Foto von beiden aufnehmen darf. Mit der Erlaubnis von beiden habe ich ein Foto aufgenommen (siehe unten):

Spoiler
[attachment=0][/attachment]
[close]

Spoiler
[attachment=1][/attachment]
[close]

Ich fand es gut, dass MM extra das SSL-T-Shirt angezogen hatte. Er ist zwar nicht mehr im Forum aktiv, fühlt sich aber als Mitglied vom SSL; weshalb er dieses auch vertreten hat.

Die Flagge fehlte immer noch, was an dem fehlenden Flaggenmast lag.

Spoiler
[attachment=6][/attachment]
[close]

Vom 12:30 bis 13:30 war Mittagspause. Es gab Spiralnudel mit Kurkuma und dazu Tomaten Sauce. Es gab noch frische rote Mirabellen, Wassermelonen und einen Salat. Wasser war auch genug da zum Trinken. Sie haben jetzt wieder Strom. Nur das Warmwasser auf der Toilette funktionierte nicht.
Nach dem Essen hat jeder seinen Teller und sein Besteck in die Spülmaschine geräumt. Danach ging es mit der Arbeit weiter. Die Restarbeiten wurden erledigt und die Äste von dem Ahornbaum teilweise entfernt, da sie voll mit Hopfen waren. MM hat da auch mitgemacht. Zwischendurch gab es eine Kaffeepause. Ich hatte indische Süßigkeiten (selbstgemachte Patisapta) mitgenommen. Es gab Kaffee, einen Pflaumenkuchen, Rest-Mirabellen und meine Patisaptas (Oberbegriff: pithe. Es gibt verschiedene Sorten von Pithes, darunter Patisapta). Jeder hat es sehr gerne gegessen und sich bei mir bedankt. Ich hatte zwei verschiedene Patisaptas gemacht: 1. Gefüllt mit Marzipan und 2. Gefüllt mit karamellisierten Kokosflocken. Das sind so Röllchen aus Reismehl, Gries und Mehl. Es kam dann ein Eiswagen vor die Schranke und sie haben ihn reingelassen. Einige haben da Eis gekauft und gegessen. Das Eis war übrigens sehr lecker. Was mich so gewundert hat, dass sie zum Kaffee und Kuchen Reismilch benutzt haben. Ich glaube nicht, dass der Eismann in seiner Eisproduktion auf die verwendete Milch Rücksicht genommen hat  ;)

Nach der Kaffeepause wurden die geschnittenen Äste weggeräumt. Dort haben MM und ich auch mitgeholfen.

Einige Gäste sind spät am Nachmittag eingereist, sie haben dann weiter mitgeholfen.

Von etwa 18 bis 20 Uhr konnte jeder machen, was er wollte. Während ich und MM uns auf die Treppe setzten und uns unterhielten, hüpfte Pika-pika-chuuu auf dem Trampolin.
Um 20 Uhr ging das Lagerfeuer los. Martin Sch hat angefangen zu erzählen, wie sein Tag verlief und was der Höhepunkt war. Danach mussten wir alle im Kreis weiter machen. Um 21 Uhr haben wir uns wieder verabschiedet und fuhren mit unserem Wagen nach Berlin zurück. Sie waren sehr nett zu uns. Nach den Aktionen in Frankfurt und der gestohlenen  Flagge (wenn es überhaupt wahr sein sollte, dass das SSL diese geklaut hat) waren sie immernoch sehr nett zu uns. Wir hatten das nicht vom KRD erwartet!

Einige Fotos von der Arbeit füge ich hier noch bei:

Spoiler
[attachment=3][/attachment]
[close]

Spoiler
[attachment=4][/attachment]
[close]

Spoiler
[attachment=5][/attachment]
[close]

Spoiler
[attachment=7][/attachment]
[close]



Mahatma Gandhi hatte mal gesagt: „Wer Unrecht duldet, ohne sich dagegen zu wehren, macht sich mitschuldig“.
 

Offline Happy Hater

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1121
  • Dankeschön: 3057 mal
  • Karma: 256
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Sonnenstaatland vs. Müllmann - der Prozess
« Antwort #1 am: 3. August 2015, 22:27:57 »
Also erstmal danke für den sehr ausführlichen Bericht und ganz liebe Grüße an Müllmann, den ich hier im Forum schmerzlich vermisse. Vielleicht überlegt er es sich ja nochmal und schreibt hier ab und an wieder. Würde mich sehr freuen.

Mal abgesehen von der Motivation "rauszufinden ob sie ausländerfeindlich sind", was treibt einen dazu, einen ganzen Tag freiwillig im KRD zu arbeiten?

Ich meine gut, einen Tag lang einen Einblick in eine Politsekte zu bekommen stelle ich mir auch ganz spannend vor, aber dafür wirklich dort arbeiten? Da muss man schon motiviert sein. :D
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Zartbitterschokolade

Offline Königlicher Hofnarr

  • Personalausweisler
  • ***
  • K
  • Beiträge: 1741
  • Dankeschön: 2016 mal
  • Karma: 187
  • Freier Hofnarr in Selbstverwaltung
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Sonnenstaatland vs. Müllmann - der Prozess
« Antwort #2 am: 3. August 2015, 22:30:39 »
Herzlichen Dank für den tollen Bericht!

Auch das KRD muss ich mal lobend erwähnen, dass sie den "Klassenfeind" im entsprechenden T-Shirt scheinbar unprätentiös reingelassen haben. Warum nicht öfter so locker, Jungs? Geht doch viel besser!

Gruß an MM und Familie. Ich hätte das übrigens auch gemacht....


Peter Fitzek: „... dann kommen Dinge aus mir raus, die ich vorher gar nicht wusste!"
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: hair mess, Zartbitterschokolade, physik durch wollen