Autor Thema: Nützliche Programme/Tools  (Gelesen 7229 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Neubuerger

  • Personalausweisler
  • ***
  • N
  • Beiträge: 1830
  • Dankeschön: 5484 mal
  • Karma: 212
  • Senior Chemtrail Master
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Nützliche Programme/Tools
« Antwort #15 am: 18. Mai 2018, 13:33:56 »
Hallo zusammen,
manchmal ist es interessant, Videos nicht nur anzuhören, sondern auch das Transkript zu lesen. Da das abtippen des Gesprochenen doch sehr zeitintensiv ist, kann man dazu als Grundlage die Untertitel nehmen, die Youtube automatisiert für die meisten Videos erstellt. Die sind nicht perfekt, enthalten Fehlerkennungen und haben Probleme, wenn der Ton schlecht ist, aber sie sind ein guter Anfang. Nach meinen Erfahrungen sind weite Teile verwendbar, so das man auf einem großen Bildschirm Video und Untertiteltransskript nebeneinander in zwei Fenster offen haben kann, und dann das Video mitliest und anhält und den Text korrigiert, wo das nötig ist. Nachteil ist auch, das es keine Groß- und Kleinschreibung gibt und auch Satzzeichen komplett fehlen.

Anleitung:
1. Video-URL in einen Dienst werfen, der den Download der Untertiteldatei ermöglicht, ich nutze dafür Downsub, es gibt hier aber wohl auch weitere Webseiten.



2. Rechts neben der URL auf Download klicken, dann unten die Untertiteldatei herunterladen.



3. Die Textdatei ist so noch nicht verwendbar, da sie noch Formatierungen und den Zeitcode enthält. Dafür braucht man eine Software um sie zu editieren, eine Möglichkeit hierfür ist Subtitleedit,
das ich verwende. Das ist frei und hier verfügbar (übrigens auch in einer mobilen Installation). Mit dieser Software wird die Untertiteldatei geöffnet
und dann als "Plain text" exportiert. Hier hat man die Möglichkeit, nur den Text zu exportieren oder beispielsweise den Zeitcode mit drinzulassen. Letztere Option ist hilfreich, wenn man ein längeres Video nach interessanten Stellen durchsuchen möchte, dann hat man direkt die Sprungmarken, wo man sich das Video ansehen kann.





Die resultierende Datei ist ein reiner Textfile, den man mit einem Editor der Wahl öffnen kann. Wenn es keine Untertiteldatei gibt, später nochmal versuchen. Bei schlechter Audioqualität (Außenaufnahmen oder wenn zuviele Personen reden, besonders durcheinander) kann es vorkommen, das es nicht möglich ist, eine Untertiteldatei automatisiert zu erstellen. Das ist dann Pech und Handarbeit ist angesagt. Manchmal ist das Geschwurbel aber auch so wirr, das das Transkript auch nicht verwendbar ist.  ;)
« Letzte Änderung: 18. Mai 2018, 13:50:18 von Neubuerger »
Tuska über den Bezopften: Ich habe jetzt knapp eine Stunde durch. Er springt fröhlich vom RuStag zum Finanzsystem und faselt ohne Punkt und Komma über jede noch so abstruse Verschwörungstheorie.

Diagnose: Rüdiritis im Anfangsstadium.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Alois, Herr Dr. Maiklokjes, Rechtsfinder, Arno, x

Offline Herr Dr. Maiklokjes

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1127
  • Dankeschön: 2184 mal
  • Karma: 191
  • Goldfisch Michael
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Nützliche Programme/Tools
« Antwort #16 am: 19. Mai 2018, 00:29:35 »
[...]
Nachteil ist auch, das es keine Groß- und Kleinschreibung gibt und auch Satzzeichen komplett fehlen.

[...]

Bei unseren Kunden macht da Google ja auch keine Fehler.
Studium ohne Hingabe schädigt das Gedächtnis. Leo.