Umfrage

Jetzt mitraten: Welche Strafen blühen "König" Fitzek in den drei Strafverfahren wegen Fahren ohne Führerschein?

Drei Mal Freispruch wegen erwiesener Immunisierung (DDR-Impfpass wurde vorgelegt)
4 (10.8%)
Dessau: 3 Monate auf Bewährung; Hof: 6 Monate auf Bewährung; Wittenberg: 18 Monate ohne Bewährung
4 (10.8%)
Drei Mal mit zwei Würfeln Monate Haftstrafe zur Bewährung und richterliche Ermahnungen
2 (5.4%)
Wittenberg: Verfahrensfehler und Einstellung; Dessau: Vier Wochen zur Bewährung; Hof: 12 Monate ohne Bewährung
13 (35.1%)
Drei Mal lebenslänglich plus 15 Jahre bei Feststellung der besonderen Dämlichkeit des Angeklagten
4 (10.8%)
Urteil mit Gesamtstrafenbildung: 24 Monate; versuchte Flucht im Wasserauto von Polizeihündin Larissa vereitelt
10 (27%)

Stimmen insgesamt: 27

Umfrage geschlossen: 23. Februar 2016, 23:31:18

Autor Thema: Gerichtsverfahren Führerschein  (Gelesen 114532 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2732
  • Dankeschön: 3344 mal
  • Karma: 193
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Gerichtsverfahren Führerschein
« am: 22. Oktober 2013, 18:37:53 »
Königreich Deutschland: Gerichtsverfahren Führerschein
http://youtu.be/hO3Novl8JF4
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Linksfahrer

Marty McFly

  • Gast
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #1 am: 22. Oktober 2013, 18:59:24 »
Königreich Deutschland: Gerichtsverfahren Führerschein

Mensch Peter, verdreht doch nicht schon wieder alle Dinge  ::)
Wegen Fahrens ohne Führerscheins bekommt man in der BRD keine Haftstrafe (14:45 min), da es eine Ordnungswidrigkeit ist.
Der Richter hat dich wegen Fahrerns ohne Fahrerlaubnis verurteilt.
 

Offline vollstrecker

  • Ehren-Souverän
  • Personalausweisler
  • *******
  • Beiträge: 1860
  • Dankeschön: 1484 mal
  • Karma: 190
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 1500 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Geheimnisträger, Sir!
    • Eisenfrass: Reichsbürger und andere Volksbetrüger
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #2 am: 22. Oktober 2013, 19:22:16 »
Schön auch, dass der Peter zwischen seiner natürlichen Person als Vollhorstens Sohn und seiner Rolle als Imperator Fitze-Fatze hin und her springt. Zitat: "Die Staatsanwaltschaft wird Uns vor... ob ich ohne Führerschein...Ich sehe das anders... Wir haben..."

Und seid wann ist das KRD von der UNO anerkannt, so dass es dem Wiener Übereinkommen beitreten kann?

Schön auch, dass der Fitze-Fatze vom sagt, es ginge in dem Prozess darum, ob das KRD ein Staat sei... schade nur, dass er das Ergebnis dann doch nicht akzeptiert...

Aha... Paraguay und Polen erkennen also indirekt das KRD an... wers glaubt...

Ahja... und im KRD kann jeder selbst entscheiden, ob er sich an Verkehrsregeln hält.... kann dem Peterchen mal sagen, dass das auch dann, wenn das KRD ein Staat wäre, nur in seinem Staatsgebiet gelten würde?
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2013, 19:29:48 von vollstrecker »
 

Online GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1420
  • Dankeschön: 700 mal
  • Karma: 82
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #3 am: 22. Oktober 2013, 20:22:16 »
Zitat
Und seid wann ist das KRD von der UNO anerkannt, so dass es dem Wiener Übereinkommen beitreten kann?

Wenn ich die imperatorsche Logik richtig interpretiere ist er der Meinung, das Königreich müss weder UNO noch dem Abkommen beitreten.
Er glaubt seine Führerscheine müssen lediglich dem Abkommen entsprechen dann sein die Vertragsstaaten verpflichtet die Führerscheine zu akzeptieren.
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2732
  • Dankeschön: 3344 mal
  • Karma: 193
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #4 am: 22. Oktober 2013, 20:24:02 »
Aha... Paraguay und Polen erkennen also indirekt das KRD an... wers glaubt...

Wäre ja nicht Fitze Fatze wenn es nicht Fitzek wäre;

http://www.neudeutschland.org/index.php/id-2-besuch.html


Aber der hier ist noch besser:
http://www.neudeutschland.org/index.php/paraguay.html

Was aber viel spannender ist befindet sich beim NDR in den Kommentaren:
http://ndrrhnr.blogspot.com/2012/09/konigreich-deutschland-1945-sendung-auf.html?showComment=1347540114574#c5743397996251991006

Zitat
Gerade wurde eine email an die Botschaft der Republik Paraguay verschickt. Der Text ist zu lang für die hiesigen Kommentarspalten. Sollte eine Antwort eintreffen werde ich mich wieder melden.

Auszüge:

"Exzellenz!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Auf der Internetseite "Neudeutschland.org", eines Pseudo-Staates innerhalb des Staatsgebietes der Bundesrepublik Deutschland, wird folgendes behauptet:

"diplomatische
Beziehungen -

Peter Fitzek
zum Staatsbesuch
in Paraguay"

(english translation: Diplomatic relations - Peter Fitzek on a state visit in Paraguay)

http://neudeutschland.org/

(...)

Weder die Bundesrepublik Deutschland noch eines ihrer Länder hat zu erkennen gegeben die Gebietshoheit über die von "Neudeutschland" beanspruchten Gebiete oder ihre Staatsgewalt in diesen Gebieten aufzugeben.

***

Hieran schliessen sich verschiedene Fragen von denen ich hoffe, auch im öffentlichen Interesse, von Ihnen Antwort zu erhalten.

1. Existieren derzeit diplomatische Beziehungen zwischen dem "Königreich Neudeutschland" und der Republik Paraguay oder besteht die Absicht diese herzustellen, bzw. in irgendeiner anderen Art und Weise die Souveränität dieses "Königreich Neudeutschland" anzuerkennen?

2. Handelte es sich bei den Treffen verschiedener "Vertreter Neudeutschlands" mit Amtsträger und Repräsentanten der Republik Paraguay um einen "Staatsbesuch" (states visit) im völkerrechtlichen Sinne?

3. (...)

4. (...)

Das sogenannte "Königreich Neudeutschland" macht seinen Mitgliedern einige Versprechungen die nur erfüllbar wären wenn es sich hiebei um ein vollwertiges Völkerrechtssubjekt handelt. Es sind dazu weder die Voraussetzungen gegeben noch scheint es realistisch diese herzustellen.
Verschiedene Mitglieder des "Königreich Neudeutschlands" behaupten das Gegenteil. Diese möchten dies ua. scheinbar mit den oben genannten Aussagen bezüglich des sog. "Staatsbesuchs" öffentlich belegen.
Dies scheint mir zu rechtfertigen die diesbezügliche Haltung der Republik Paraguay im öffentlichen Interesse beider Staaten, der Republik Paraguay und der Bundesrepublik Deutschland zu klären.

(...)

Man arbeitet also an allen Fronten dem nachzugehen.

Die alten offenen Fragen bleiben jedoch noch immer unbeantwortet. Noch vor wenigen Monaten wollte Peter die Bundesrepublik zersetzen. Was ist draus geworden?

http://www.youtube.com/watch?v=CgFrGwFrL2A
 

Online GeneralKapitalo

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1420
  • Dankeschön: 700 mal
  • Karma: 82
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 500 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #5 am: 22. Oktober 2013, 20:36:54 »
Ich muss zwar zugeben durchaus beeindruckt zu sein das Fitzek tatsächlich Kontakt zu höheren Politikern Paraguays hat, anderseits wiederspricht doch die Übersetztung bereits dem Staatsbesuch.
So wie mir es scheint handelte es sich "lediglich" um ein Wirtschaftliches treffen.

Zitat
Deutsche Investoren präsentieren Vorschlag zum Thema Recycling

Asunción: Der Präsident des Abgeordnetenhauses, Victor Alcides Bogado (ANR) empfing eine Gruppe von deutschen Investoren, die ein Projekt vorstellten durch welches man aus Müll Energie und andere lohnenswerte Sachen erzeugen kann.

Die Gruppe, bestehend aus Carlos Vera Bordaberry, Andreas Pfeiffer, Martin Schulz und Peter Fitzek, informierte Bogado darüber, dass sie schon über ein Gelände in der Stadt Emboscada verfügen, wo eine ein Bau für die Recyclingmaßnahme entstehen soll.

Sie beantragten zudem, wenn Interesse von Seiten der Regierung bestehen sollte, dass die untere Kammer des Parlaments sich über wichtige Aspekte des Projektes Gedanken macht, um es eventuell mit ihrer Hilfe reell werden zu lassen. (Übersetzt von Jan Päßler vom Wochenblatt.cc)
"Consider how stupid the average person is. Now consider that half the population is even more stupid than that!"
 

Offline Gerd Winter

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 302
  • Dankeschön: 12 mal
  • Karma: 9
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #6 am: 22. Oktober 2013, 22:51:14 »
Was beweist das alles?
1. Fitzek und Konsorten besitzen und benutzen bei Bedarf gültige Papiere der Bundesrepublik Deutschland.
2. Man wird in Paraguay mit Bauchtasche und T-Shirt bis zum Parlamentpräsidenten vorgelassen wenn man nur ordentlich schmiert. Paraguay rangiert im Korruptionsranking von Transparency International im absoluten Spitzenfeld der Bananenrepubliken dieser Erde.
3. Schalterangestellte einer Autovermietung in Paraguay erkennen keine Fälschungen deutscher Führerscheine. Ich schätze, dass könnte auch im umgekehrten Fall klappen. Weiß jemand wie ein paraquayischer Fleppen aussieht? :-)
4. Konten in Polen. Ich schlagst jetzt nicht nach. Aber laufen die nicht auf Rene Stöckl? Der hat beim Notar (Zustiftung) einen deutschen Reisepass vorgelegt.
« Letzte Änderung: 22. Oktober 2013, 23:00:54 von Gerd Winter »
DER KÖNIG IST NACKT!
 

Marty McFly

  • Gast
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #7 am: 22. Oktober 2013, 23:09:40 »
Ich muss zwar zugeben durchaus beeindruckt zu sein das Fitzek tatsächlich Kontakt zu höheren Politikern Paraguays hat, anderseits wiederspricht doch die Übersetztung bereits dem Staatsbesuch.
So wie mir es scheint handelte es sich "lediglich" um ein Wirtschaftliches treffen.

Zitat
Deutsche Investoren präsentieren Vorschlag zum Thema Recycling

Asunción: Der Präsident des Abgeordnetenhauses, Victor Alcides Bogado (ANR) empfing eine Gruppe von deutschen Investoren, die ein Projekt vorstellten durch welches man aus Müll Energie und andere lohnenswerte Sachen erzeugen kann.

Die Gruppe, bestehend aus Carlos Vera Bordaberry, Andreas Pfeiffer, Martin Schulz und Peter Fitzek, informierte Bogado darüber, dass sie schon über ein Gelände in der Stadt Emboscada verfügen, wo eine ein Bau für die Recyclingmaßnahme entstehen soll.

Sie beantragten zudem, wenn Interesse von Seiten der Regierung bestehen sollte, dass die untere Kammer des Parlaments sich über wichtige Aspekte des Projektes Gedanken macht, um es eventuell mit ihrer Hilfe reell werden zu lassen. (Übersetzt von Jan Päßler vom Wochenblatt.cc)

Peter war wohl interessiert am Radiolyse-Reaktor von einem Herrn Dr. Dieter Peter Petri (oder Petry).
http://www.farmland-online.com/alice/3078/wie-mull-plotzlich-nutzlich-wird/
 

Marty McFly

  • Gast
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #8 am: 22. Oktober 2013, 23:25:47 »
4. Konten in Polen. Ich schlagst jetzt nicht nach. Aber laufen die nicht auf Rene Stöckl? Der hat beim Notar (Zustiftung) einen deutschen Reisepass vorgelegt.

Eins auf Peter und eins auf René S.
http://forum.sonnenstaatland.com/index.php/topic,76.msg1306.html#msg1306

Evtl. kann man aus den NRB-Kontonummern 1000009136799518 und 1000009137502838
die Vermutung anstellen, dass Peters Konto zuerst eröffnet wurde.

 

Offline Gerd Winter

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • Beiträge: 302
  • Dankeschön: 12 mal
  • Karma: 9
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #9 am: 22. Oktober 2013, 23:36:30 »
Das mit dem Eröffnen eines Kontos mit einem gefälschten Personaldokument könnte man sicher schnell mit einer Mail an die polnische Bank klären. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die so eine freche Behauptung auf sich sitzen lassen.
DER KÖNIG IST NACKT!
 

Offline Mad Dog

  • Rechtskonsulent
  • *
  • M
  • Beiträge: 359
  • Dankeschön: 64 mal
  • Karma: 16
  • Angehöriger der PERSONALverwaltung
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #10 am: 22. Oktober 2013, 23:53:43 »
Hi.

Habe mir gerade das Video mal 'n paar Minuten reingepfiffen.
Ab Min. 6:11 hätte ich mich beinahe am Kaffee verschluckt, Kaffeewarnung ist daher angeraten.
Sinngemäß:
"Durch das Medieninteresse kann der Richter ja nicht so, wie er will. Ich erwarte daher einen Freispruch.
Es sei denn, das System will die Angelegenheit durch die Instanzen ziehen. Ich sehe den Richter schon vor mir, wie er im Augenblick mit dem Gerichtspräsidenten, vielleicht auch mit dem Minister, telefoniert und fragt, was er denn nun machen soll."

Hallllooooo......Peterchen...... Du, so läuft das nicht mehr.......datt gabett nur in der TäTäääRääää (und da wärst Du längst auf Nimmerwiedersehen in irgendeinem Stasikeller verschwunden).
Im pösen BRvD GmbH und Co. KG UG Ltd. AG-System (a.G.) sind die Gerichte nämlich unabhängig, ääättttsssscccchhhhh.

der sich jetzt den anderen Teil der Comedy anschauende
Mad Dog


« Letzte Änderung: 22. Oktober 2013, 23:56:35 von Mad Dog »
"Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist."
(Beschluss AG Duisburg 46 K 361/04 vom 26.01.2006)
 

Offline Mad Dog

  • Rechtskonsulent
  • *
  • M
  • Beiträge: 359
  • Dankeschön: 64 mal
  • Karma: 16
  • Angehöriger der PERSONALverwaltung
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #11 am: 23. Oktober 2013, 00:11:40 »
Hi2.

Ab des Erscheinens Seiner Flitz♥♥♥rei nach der Urteilsverkündung wird's eigentlich nur noch unerträglich.
Soviel geballte ♥♥♥ aus einem einzigen hochnäsigen, merkbefreiten arroganten Grossmaul hat man lange nicht gehört.

Mad Dog
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2013, 00:13:16 von Mad Dog »
"Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist."
(Beschluss AG Duisburg 46 K 361/04 vom 26.01.2006)
 

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2732
  • Dankeschön: 3344 mal
  • Karma: 193
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #12 am: 23. Oktober 2013, 00:21:48 »

Soviel geballte ♥♥♥ aus einem einzigen hochnäsigen, merkbefreiten arroganten Grossmaul hat man lange nicht gehört.



 

Offline drxdsdrxds

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2732
  • Dankeschön: 3344 mal
  • Karma: 193
  • Auszeichnungen Beliebt! 50 positives Karma erhalten Autor im Sonnenstaatland-Wiki Sonnenstaatland-Unterstützer Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #13 am: 23. Oktober 2013, 00:30:19 »
Man munkelt ja auch schon länger über sein nächstes Buchwerk. In 3 Monaten kann er viel schaffen;


https://www.facebook.com/pages/AltDeutschland/257912157644988
 

Offline vollstrecker

  • Ehren-Souverän
  • Personalausweisler
  • *******
  • Beiträge: 1860
  • Dankeschön: 1484 mal
  • Karma: 190
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Auszeichnung für 1500 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Geheimnisträger, Sir!
    • Eisenfrass: Reichsbürger und andere Volksbetrüger
    • Auszeichnungen
Re: Gerichtsverfahren Führerschein
« Antwort #14 am: 23. Oktober 2013, 07:18:11 »
So an und für sich ist das ja eine schne Real-Comedy... wenn da nicht Leute wären, die das ganze glauben und ernst nehmen. Manuel hat zwar zugegeben, dass es für die oben nur "ein Spiel" ist, aber für manchen könnte es halt schnell bitterer Ernst werden. Ich jedensfalls hoffe, Fitze-Fatze erscheint auch zur Berufungsverhandlung persönlich, damit sich auch dort der Richter einen Eindruck von ihm machen kann. Dann wird das Urteil hoffentlich Bestand haben...