Autor Thema: Behördenversäumnisse  (Gelesen 2809 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline A.R.Schkrampe

Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #30 am: 14. März 2016, 23:41:09 »
Ich sehe ihn schon in der Ziegelei in Parguay.
Zitat
Dieses Grundstück wurde für einen Kunden reserviert
http://www.immobilienparaguay.de/expose_ansicht.php?immobilie=2
Man hat ja nie mehr etwas von der Ziegelei in Paraguay gehört.
Das dürfte sich in PIFs Fantasieträumen wie die Beziehungen zu Politikern in Paraguay bewegen.
Das Einzige was ich mir denken könnte ist, dass er Geld nach Paraguay verschoben hat.

So wie ich die damaligen Angaben dazu verstanden habe, handelte es sich nicht um eine Ziegelei, sondern um verunkrautetes Brachland neben einer Ziegeleiruine. Unklar war mir, ob sich klassisches Geröll auf dem Gelände befand oder ob es sich um Reste abgebrochener Gebäude handelt.

So oder so handelte es sich jedenfalls nicht um ein für solvente Kundschaft interessantes Premiumgrundstück in Bestlage. Davon abgesehen wurde auch nie ein Nachweis bekannt, daß sich diese Liegenschaft überhaupt im Eigentum des PIFfelchen befand oder es wie gehabt nur substanzlose Laberei dazu gab.
 

Offline Gerntroll

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1322
  • Dankeschön: 2159 mal
  • Karma: 167
  • Mein Name ist Troll, Gern Troll
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Gerntroll h g k Hp
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #31 am: 14. März 2016, 23:44:47 »
Das Grundstück ist vieleicht ebenso real wie sein paraguayanischer Führerschein echt ist. :)
Ich muss lernen zu schweigen, ohne zu platzen.... (Uwe Steimle)
 

Offline Autsch !

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1156
  • Dankeschön: 2995 mal
  • Karma: 323
  • Mitunskönnsesjamachen.
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #32 am: 16. März 2016, 13:21:47 »
So wie ich die damaligen Angaben dazu verstanden habe, handelte es sich nicht um eine Ziegelei, sondern um verunkrautetes Brachland neben einer Ziegeleiruine. Unklar war mir, ob sich klassisches Geröll auf dem Gelände befand oder ob es sich um Reste abgebrochener Gebäude handelt.

Es war in einem Bericht von einem "Entwicklungshilfeprojekt" der KRD GbR i.L. die Rede (ein Widerspruch in sich), die Ziegelei sollte (wieder) aufgebaut werden, Häuser und/oder ein ganzes Dorf entstehen. Ich finde die Quelle gerade nicht, es war das übliche Blabla um deren Rosinen im Kopf. Ein weiteres Projekt, welches lediglich aus einer Ankündigung bestand um danach nie wieder erwähnt zu werden.


...
Der Staat sind wir alle. Wenn es die Verwaltung nicht richtet, müssen die Bürger ran: Staatsanwaltschaft und Polizei sollten vorab von uns erfahren, was regelmäßig im Umfeld der Gerichtsverfahren passiert. Das ist der erste Schritt. Ein möglicher zweiter Schritt wäre dann eine Dienstaufsichtsbeschwerde nachzuschieben. Die drei F, ich weiß. Aber das ist egal. Das kann so nicht weitergehen.

Aussitzen, Verschleppen; Ignorieren und unter den Teppich kehren lassen Beulen unter dem Teppich entstehen. Auch wenn Zöpfchen bestimmt nicht eines der Top- Themen im Rahmen des erhöhten medialen Interesses im Rahmen der Luther- Festspiele in 2017 sein wird, könnte der eine oder andere Reporter über eine solche, mehr als peinliche, Beule stolpern. Vielleicht könnte ein Hinweis, an die sicherlich um das Image ihrer Stadt bemühten, helfen, die Betroffenen an ihren Job zu erinnern.



Die Mainstreampresse lügt immer. Das Königreich Deutschland und auch alles, was aus dem Königreich kommt und mit ihm zu tun hat, ist wahrhaftig. (KRD Website)
 

Offline Nestor

  • Rechtskonsulent
  • *
  • N
  • Beiträge: 475
  • Dankeschön: 379 mal
  • Karma: 47
  • Generalküchenmeister - Gemeinschaftsverpflegung
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #33 am: 17. März 2016, 15:31:27 »
Das Grundstück ist vieleicht ebenso real wie sein paraguayanischer Führerschein echt ist. :)

So real wie Grundstücke, die Gregor MacGregor vor 200 Jahren verkauft hat.
 

Offline Lisa

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1379
  • Dankeschön: 980 mal
  • Karma: 99
  • Ich schreib mal wieder in Einfachdeutsch.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #34 am: 17. März 2016, 16:36:03 »
Zitat
Mal eine andere Frage: Wäre es nicht an der Zeit, seine Zopfheit in Untersuchungs-, Sicherungs- oder was-auch-immer-Haft zu nehmen?
Entweder das oder er bekommt eine eigene Show im Vormittagsprogramm auf RTL2.

Edith meint: Besser noch auf VOX. Die haben ja auch Kurt Naidoo im Portfolio.
Laden Sie hier die Konvention von Montevideo herunter:
 

Offline Gerntroll

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1322
  • Dankeschön: 2159 mal
  • Karma: 167
  • Mein Name ist Troll, Gern Troll
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Für unerschütterlichen Kampf an forderster(!)  Front Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen!
    • Gerntroll h g k Hp
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #35 am: 17. März 2016, 16:46:39 »
Festnahme wäre unter Fitzeks Rechtsverständnis durchaus möglich. Da er ja nicht die Staatsbürgerschaft der BRD besitzt ist er hier Ausländer (dazu nicht EU). Diese dürfen doch festgehalten werden, oder irre ich?
Ich muss lernen zu schweigen, ohne zu platzen.... (Uwe Steimle)
 

Offline Lisa

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1379
  • Dankeschön: 980 mal
  • Karma: 99
  • Ich schreib mal wieder in Einfachdeutsch.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #36 am: 17. März 2016, 17:03:13 »
Wie wäre es mit einer Obergrenze für KRD-Staatsangehörige?
Laden Sie hier die Konvention von Montevideo herunter:
 

Offline Evil Dude

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 4850
  • Dankeschön: 10632 mal
  • Karma: 454
  • Perverser hochkrimineller subhumaner Untermensch!
  • Auszeichnungen Ein einzigartiger Award der nur für beteiligte der Plakataktion verfügbar ist. Auszeichnung für 2250 Beiträge Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #37 am: 17. März 2016, 17:08:06 »
Ich finde, das wäre das ideale Objekt für die Reichsdeppen. 50 Hektar, davon 7 Hektar Sumpf, 15 Hektar Gestrüpp, das kaum als Brennholz taugt und 25 Hektar "Weideland", auf dem man vielleicht 10 - 15 klapperdürre Rinder halten kann. Dafür ist es das ganze Jahr schön heiss und feucht. Die Luftfeuchtigkeit sinkt nie unter 70 %. Ich war schon mehrmals in der Nähe dort in Argentinien und auch schon mal in Paraguay. Da gibt es ekelhafte schwarze Moskitos, die sind auch tagsüber aktiv, vor allem wenn es schwül ist. Ich bin schon etwas rumgekommen, aber noch nie bin ich so schnell und oft gestochen worden wie da.

Das Klima ist ziemlich unerträglich. Da noch Ziegel herstellen und brennen, das ist der ideale Job für diese Schmarotzer, die zwar den Staat nicht anerkennen, ihm aber auf der Tasche liegen wollen. Und Strom ist natürlich vorhanden, wenn er nicht gerade ausfällt, was sicher 2 - 3 x im Monat vorkommt und auch mal 2 - 3 Tage dauern kann. Wasser gibt es natürlich auf dem Gelände, allerdings nicht wie bei uns aus der Leitung sondern vom eigenen Brunnen. Mit den entsprechenden Begleiterscheinungen, wenn man nicht alles abkocht. Das Gute ist, die Latrine muss nicht vergrössert werden, das Schwimmbecken ist ja schon da und ohnehin kaputt.

Und die Klitsche ist ja schon in 23 Jahren mit dem Verkauf der Ziegel abbezahlt. Und auf solche Leute warten dort sicher viele, kein Spanisch, keine Ahnung, wissen alles besser. Die idealen Opfer zum abzocken. Das sieht man schon am Preis des Geländes. Ich würde schätzen, dass der mindestens um das 3 - 5fache über dem dort üblichen liegt. Aber es gibt natürlich auch etwas, was für die Gegend spricht. Ob sie den Staat anerkennen, interessiert dort keinen, im Gegenteil. Da werden sie genügend "Amigos" finden, die das auszunutzen wissen. Und ideologisch müssen sie sich auch nicht umgewöhnen. Unter den Deutschen die schon dort sind finden sich, wovon ich mich leider schon persönlich überzeugen konnte, jede Menge "Alt"-Nazis, die ihren Ansichten und ihr Wissen noch aus erster Hand beziehen konnten.
Zyniker, der - Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung Dinge sieht, wie sie sind, statt wie sie sein sollten.
Wörterbuch des Teufels - Ambrose Bierce
 

Offline Lisa

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1379
  • Dankeschön: 980 mal
  • Karma: 99
  • Ich schreib mal wieder in Einfachdeutsch.
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 500 Beiträge Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #38 am: 17. März 2016, 17:29:29 »
Leute, wir können doch nicht immer alles, was die deutsche Geschichte so auf den Müllhaufen kippt, nach Südamerika abgeben. Dafür gibt's schließlich die innere Hohlwelt oder wenigstens Neuschwabenland.
Laden Sie hier die Konvention von Montevideo herunter:
 

Offline Sandmännchen

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 3803
  • Dankeschön: 4934 mal
  • Karma: 273
  • Garstiger Philantrop (m/w/d)
  • Auszeichnungen Wertvolle Beiträge! Schon 100 "Danke" erhalten Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Behördenversäumnisse
« Antwort #39 am: 17. März 2016, 17:29:42 »
Wie wäre es mit einer Obergrenze für KRD-Staatsangehörige?

Irgendwie ist das in Apollensdorf doch ohnehin eine Art innovative Besserungsanstalt.

Die Pudel sind so im Arbeitslager aufgehoben und werden zur Beseitigung von Brombeersträuchern und bei der Dachrinnenreinigung eingesetzt. Die Gebäude sind eh hinüber. Eigentlich muß man nur noch warten, bis sie etwas merken, dann hat das alles seinen Zweck erreicht.

Bloß daß Peter noch frei herumläuft, ist mir ein Dorn im Auge. Aber das ist ja auch bereits in Arbeit.
soɥdʎsıs sǝp soɥʇʎɯ ɹǝp 'snɯɐɔ ʇɹǝqlɐ –
˙uǝllǝʇsɹoʌ uǝɥɔsuǝɯ uǝɥɔılʞɔülƃ uǝuıǝ slɐ soɥdʎsıs sun uǝssüɯ ɹıʍ ˙uǝllüɟnzsnɐ zɹǝɥuǝɥɔsuǝɯ uıǝ ƃɐɯɹǝʌ lǝɟdıƃ uǝƃǝƃ ɟdɯɐʞ ɹǝp