Autor Thema: Lutz Schäfer  (Gelesen 10926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Antiinfokrieger

  • Neuling
  • A
  • Beiträge: 1
  • Karma: 0
    • Auszeichnungen
Lutz Schäfer
« am: 4. September 2013, 17:43:17 »
Lutz Schäfer? Nie gehört. Es gibt echt auch Rechtsanwälte unter den Reichsdeppen?  <!-- s:o -->:o<!-- s:o -->
Okay, Neonazis wie z.B. Horst Mahler, Sylvia Stolz oder Jürgen Rieger ist klar. Aber für mich ist der Unterschied ja das Reichsdeppen in der Regel vollkommen verblödet sind und juristischen Unsinn den sie selbst nicht verstanden haben ohne Sinn und Verstand nachplappern während Neonazis die Jura studiert haben ja sehr genau wissen wovon sie reden.
 

Emil Nordström

  • Gast
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #1 am: 4. September 2013, 20:23:44 »
Ja da gibt es auch noch den Ramm ... War auch einmal ein Anwalt bis man ihm die Zulassung entzogen hat.
Ist mir auch schleierhaft wie man es schafft so vercheckt zu sein.
 

Offline Senfkorn

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • S
  • Beiträge: 28
  • Karma: 3
    • Auszeichnungen
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #2 am: 24. November 2013, 18:17:45 »
Es gibt auch in Bitterfeld einen RA, welcher mit Briefkopf der Kanzlei v. Andechs 14-seitige Faxe im Namen seiner "Mandanten" verschickt. Nicht nur das, er tritt bei Gerichtsverhandlungen als Vetreter der Reichsdeppen auf. Er tritt aber auch als Anwalt für Mandaten mit einem Personalausweis der BRD auf, eben ganz, wie es ihm gerade beliebt.
Die zuständige Rechtsanwaltskammer ist nicht in der Lage ihn aus dem Verkehr zu ziehen. >:D
 

Offline Das Chaos

  • Moderator (SSL)
  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2467
  • Dankeschön: 3366 mal
  • Karma: 268
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Der Träger dieses Abzeichens war im Außendienst! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1500 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #3 am: 24. November 2013, 18:26:39 »
....das kann auch nur in den neuen Bundesländern passieren.
Ich musste mal einen Mandanten vor der Kammer für Handelssachen "verteidigen", dem die RAK Nürnberg unzulässige Rechtsberatung vorwarf, weil er einer griechischen Familie bei der Stellung von Sozialhilfeanträgen half.
Streitwert damals DM 15.000. Mit Mühe gelang ein Vergleich.
In orientalischen und westlichen Schöpfungsmythen ist der Drache ein Sinnbild des Chaos, ein gott- und menschenfeindliches Ungeheuer

Und es erschien ein anderes Zeichen im Himmel, und siehe, ein großer, roter Drache, der hatte sieben Häupter und zehn Hörner Offenb. 12,3
 

Online kairo

Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #4 am: 24. November 2013, 18:38:03 »
Es gibt auch in Bitterfeld einen RA, welcher mit Briefkopf der Kanzlei v. Andechs 14-seitige Faxe im Namen seiner "Mandanten" verschickt. ... Die zuständige Rechtsanwaltskammer ist nicht in der Lage ihn aus dem Verkehr zu ziehen.

Weise die Leute doch mal auf die Presseinformation der RAK Berlin vom 16.05.2013 hin. Titel: "In der „Bürger Kanzlei Graf von Andechs“ arbeiten keine Rechtsanwälte". Text:
Zitat
In letzter Zeit tritt die „Bürger Kanzlei Graf von Andechs“ bzw. die „Kanzlei Graf von Andechs“unter Verwendung einer Berliner Anschrift häufig auf. Durch diese Bezeichnungen und durch die wechselnden Angaben, dass in dem Büro z.B. „Menschenrechtsanwälte“ oder „Menschenrechtsbeistände“ nach „EU-Charta Art. 47“, „Internationale Rechtskonsulenten“ bzw. „Anwälte“ nach „CCBE“ arbeiten, wird der Eindruck erweckt, als ob dort Rechtsanwältinnen oder Rechtsanwälte tätig sind.

Die auf den der Rechtsanwaltskammer Berlin vorliegenden Briefbögen aufgeführten Personen sind jedoch in Berlin nicht zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Auch aus dem bundesweiten Rechtsanwaltsregister ergibt sich, dass keiner der auf den Kanzleibögen aufgeführten Personen Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt ist.

Wenn das so ist ... was ist der dann?
 

Marty McFly

  • Gast
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #5 am: 24. November 2013, 19:06:01 »
Es gibt auch in Bitterfeld einen RA, welcher mit Briefkopf der Kanzlei v. Andechs 14-seitige Faxe im Namen seiner "Mandanten" verschickt. ... Die zuständige Rechtsanwaltskammer ist nicht in der Lage ihn aus dem Verkehr zu ziehen.

Weise die Leute doch mal auf die Presseinformation der RAK Berlin vom 16.05.2013 hin. Titel: "In der „Bürger Kanzlei Graf von Andechs“ arbeiten keine Rechtsanwälte". Text:
Zitat
In letzter Zeit tritt die „Bürger Kanzlei Graf von Andechs“ bzw. die „Kanzlei Graf von Andechs“unter Verwendung einer Berliner Anschrift häufig auf. Durch diese Bezeichnungen und durch die wechselnden Angaben, dass in dem Büro z.B. „Menschenrechtsanwälte“ oder „Menschenrechtsbeistände“ nach „EU-Charta Art. 47“, „Internationale Rechtskonsulenten“ bzw. „Anwälte“ nach „CCBE“ arbeiten, wird der Eindruck erweckt, als ob dort Rechtsanwältinnen oder Rechtsanwälte tätig sind.

Die auf den der Rechtsanwaltskammer Berlin vorliegenden Briefbögen aufgeführten Personen sind jedoch in Berlin nicht zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Auch aus dem bundesweiten Rechtsanwaltsregister ergibt sich, dass keiner der auf den Kanzleibögen aufgeführten Personen Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt ist.

Wenn das so ist ... was ist der dann?

Typische "JOH"!

Auf deren Internetseite findet sich einiges:

http://www.kanzlei-gva.com/impressum/
Zitat
Mitglied im Verband der Internationalen Rechtkonsulenten e.V.
[...]
Vertreten in den Regionen um...
Berlin-Düsseldorf-Hamburg-Hannover-Dresden-Leipzig-Stuttgart-München-Frankfurt a.M.-Nürnberg-

Umsatzsteuer-ID
keine, da nicht in der BRD gemeldet!
 
Berufsbezeichnung
Menschenrechte Beratung und Durchsetzung

Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:
Internationale Menschenrechte

http://www.kanzlei-gva.com/unser-team/
Zitat
Wir beraten Sie außerdem gerne bei Fragen in Bezug auf:
     Existenzgründung
     Unternehmenslösung Steuerfreiheit (z.B. Rechts- und Steuerberatung, Gesellschaftsvertrag, AGB, Satzung, Impressum ab EUR 2.500,00)
     Unternehmensberatung
     Ordnungswidrigkeiten
     Arbeitsrechte
     Straßenverkehrsrechte
     Europäische Pfändungen auch gegen BRD Behörden und Ämter

Verbindung zu Germanitien: http://www.psiram.com/ge/index.php/Germanitien
« Letzte Änderung: 24. November 2013, 19:13:17 von Marty McFly »
 

Offline Senfkorn

  • Angehender Anti-KRRler
  • **
  • S
  • Beiträge: 28
  • Karma: 3
    • Auszeichnungen
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #6 am: 24. November 2013, 19:13:39 »
Es gibt auch in Bitterfeld einen RA, welcher mit Briefkopf der Kanzlei v. Andechs 14-seitige Faxe im Namen seiner "Mandanten" verschickt. ... Die zuständige Rechtsanwaltskammer ist nicht in der Lage ihn aus dem Verkehr zu ziehen.

Weise die Leute doch mal auf die Presseinformation der RAK Berlin vom 16.05.2013 hin. Titel: "In der „Bürger Kanzlei Graf von Andechs“ arbeiten keine Rechtsanwälte". Text:
Zitat
In letzter Zeit tritt die „Bürger Kanzlei Graf von Andechs“ bzw. die „Kanzlei Graf von Andechs“unter Verwendung einer Berliner Anschrift häufig auf. Durch diese Bezeichnungen und durch die wechselnden Angaben, dass in dem Büro z.B. „Menschenrechtsanwälte“ oder „Menschenrechtsbeistände“ nach „EU-Charta Art. 47“, „Internationale Rechtskonsulenten“ bzw. „Anwälte“ nach „CCBE“ arbeiten, wird der Eindruck erweckt, als ob dort Rechtsanwältinnen oder Rechtsanwälte tätig sind.

Die auf den der Rechtsanwaltskammer Berlin vorliegenden Briefbögen aufgeführten Personen sind jedoch in Berlin nicht zur Rechtsanwaltschaft zugelassen. Auch aus dem bundesweiten Rechtsanwaltsregister ergibt sich, dass keiner der auf den Kanzleibögen aufgeführten Personen Rechtsanwältin oder Rechtsanwalt ist.

Wenn das so ist ... was ist der dann?

Von Angesicht zu Angesicht --> nicht seine Unterschrift. Die nächste Frage beantwortete er nicht mehr.  >:D
Derzeit überzieht er das LG Dessau im Namen seiner "Mandanten" mit Erinnerungen, Widersprüchen etc.
 

Offline Peter von Löwenstein

  • General für Menschenrechte
  • *****
  • P
  • Beiträge: 325
  • Dankeschön: 73 mal
  • Karma: 31
    • Auszeichnungen
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #7 am: 24. November 2013, 19:24:14 »
Ich hatte auch vor einiger Zeit mal mit einem Juristen zu tun, der ernsthaft behauptete, das Grundgesetz sei keine Verfassung. Mit Völkerrecht hat man während des Studiums eben so gut wie nichts zu tun, und so kann einen die juristische Ausbildung zwar vor Unfug schützen, muss es aber nicht.
Franzosen und Russen gehört das Land
Das Meer gehört den Briten,
Wir aber besitzen im Luftreich des Traums
Die Herrschaft unbestritten.
-Heinrich Heine, Deutschland. Ein Wintermärchen, 1844

Dieser Forenbeitrag wurde mithilfe automatischer Einrichtungen erstellt und ist daher nicht unterschrieben.
 

Marty McFly

  • Gast
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #8 am: 24. November 2013, 20:16:03 »
Zurück zum Thread-Thema:

Lutz Schäfer? Nie gehört. Es gibt echt auch Rechtsanwälte unter den Reichsdeppen?  <!-- s:o -->:o<!-- s:o -->
Okay, Neonazis wie z.B. Horst Mahler, Sylvia Stolz oder Jürgen Rieger ist klar. Aber für mich ist der Unterschied ja das Reichsdeppen in der Regel vollkommen verblödet sind und juristischen Unsinn den sie selbst nicht verstanden haben ohne Sinn und Verstand nachplappern während Neonazis die Jura studiert haben ja sehr genau wissen wovon sie reden.

Dieser http://www.lutzschaefer.com hier ?

Zitat
Ich bitte um Nachsicht, wenn ich dabei nur auf Medien zurückgreife, die offensichtlich nicht dem internationalen Mainstream-Kartell angehören und Informationen bieten, die 1. wahr und 2. wirklich interessant sind.

Selbstverständlich beobachte ich
genau wie Sie das Internet, da dies das beste "brainstorming" bietet, was stets zu zeitnahen und z.T. brisanten Informationen führt. Auf jeden Fall ist es mein Bestreben, Sie nicht zu langweilen.

Der Mensch kennt echt nicht die Methodik von Stichpunkten  :o
Jede Unterseite ist mit Textromanen gefüttert.
Bsp. "Profil": http://www.lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=6&id_thema=6

Zitat
Zu meinem Profil, in der Hoffnung, daß Sie sich ein möglichst umfassendes Bild machen können. Deshalb wird die Geschichte etwas länger, da schon einige Jahre ins Land gegangen sind:[...]

Es folgen ellenlange Ausführungen ...
Scheinbar hat der Mensch sonst keine sozialen Kontakte.

In der riesengroßen Sektion "Wissenswertes" findet sich dann allerlei "Muss man wissen"-Geschwurbel !

Wie kann so einer noch bzw. überhaupt "RA" Mitglied der Rechtsanwaltskammer Koblenz sein  :doh:
 

Offline dieda

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2338
  • Dankeschön: 4207 mal
  • Karma: 397
  • Hauptabteilung wahre Wahrheiten
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 2250 Beiträge Liefert Berichte von Reichsdeppenverfahren für das SonnenstaatlandSSL Auszeichnung für 1500 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1000 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #9 am: 24. November 2013, 21:03:26 »
D adaistische I lluminatinnen für die E rleuchtung D es A bendlandes

Tolereranzparadoxon: "Denn wenn wir die uneingeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, (...) dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.“ Karl Popper
 

Offline Richard Sharpe

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 2060
  • Dankeschön: 2113 mal
  • Karma: 192
  • Freiberuflicher Konterterrorist
  • Auszeichnungen Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 1500 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten Auszeichnung für 1000 Beiträge Auszeichnung für 750 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: Lutz Schäfer?
« Antwort #10 am: 25. November 2013, 06:59:33 »
Der Unfug mit dem nichtigen Umsatzsteuergesetz darf natrülich auch nicht fehlen:

Zitat
Die erste Besprechung mit einem Finanzamt hat ergeben, daß ohne weiteres bekannt ist, daß das UStG nichtig ist und ohne Rechtsgrundlage seit 2002 Umsatzsteuer erhoben und beigetrieben wird! Man versteckt sich hinter seiner OFD, die angeblich angeordnet hat, ohne Recht und Gesetz so zu verfahren. Man hofft auf das Bundesverfassungsgericht, das schon alles wieder in Ordnung bringen wird usw..

http://www.lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=8&id_thema=88

Bei dieser angeblichen 'Besprechung' wäre ich gern mal dabei gewesen. Wahrscheinlich bezieht sich das auf § 27b UStG (Umsatzsteuer-Nachschau). Selbst wenn dieser § verfassungswidrig wäre (angeblicher Verstoss gegen Artikel 19 GG, ist aber meines Wissens längst geklärt), würde das an der Verfassungsmäßigkeit des restlichen Umsatzsteuergesetz nichts ändern.

Was das Ganze dann hiermit
Zitat
Man darf gespannt sein, ob auch hier in Sachen Umsatzsteuer die Nichtigkeit bis 1977 zurückverfolgt wird, nachdem die Reichsabgabenordnung durch ein Bundesgesetz abgelöst wurde.
zu tun haben soll, ist wohl nur dem Herrn Rechtsanwalt klar.
« Letzte Änderung: 25. November 2013, 07:02:41 von Richard Sharpe »
" Artikel 19 Grundgesetz ist zu akzeptieren! Da steht, was da steht. Aufgrund dessen sind quasi alle Gesetze ungültig. "
Maik S., Hobbyjurist