Autor Thema: der Bezopfte, Herrscher über 8 qm im „Roten Ochsen“  (Gelesen 1228 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Igor Strawinski

  • Gast
Wo oder was ist der „Roten Ochsen“?
 

Offline Chemtrail-Fan

  • Personalausweisler
  • ***
  • Beiträge: 1914
  • Dankeschön: 3926 mal
  • Karma: 194
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 1500 Beiträge Auszeichnung für 1000 Beiträge Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Auszeichnung für 750 Beiträge Beliebt! 50 positives Karma erhalten
    • Auszeichnungen
Re: der Bezopfte, Herrscher über 8 qm im „Roten Ochsen“
« Antwort #1 am: 14. März 2017, 13:49:34 »
Wo oder was ist der „Roten Ochsen“?

War das rhetorisch gemeint? Falls nein: Das ist die JVA in Halle an der Saale. So genannt wegen ihrer Farbe. Warum allerdings "Ochse" kann ich Dir aktuell nicht sagen.
Ich habe mir bereits eine feste Meinung gebildet! Verwirren Sie mich bitte nicht mit Fakten!
 

Offline Gutemine

  • Ehren-Souverän
  • Souverän
  • *******
  • Beiträge: 8504
  • Dankeschön: 19282 mal
  • Karma: 650
  • Auszeichnungen Auszeichnung für 7500 Beiträge Auszeichnung für 5000 Beiträge Auszeichnung für 2250 Beiträge Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten!
    • Auszeichnungen
Re: der Bezopfte, Herrscher über 8 qm im „Roten Ochsen“
« Antwort #2 am: 14. März 2017, 13:50:13 »
 

Offline Tuska

  • Praktikant- Lennéstraße
  • ****
  • Beiträge: 2820
  • Dankeschön: 7481 mal
  • Karma: 437
  • Auszeichnungen Dieser Benutzer hat dem Sonnenstaatland besondere Dienste erwiesen! Sehr Wertvolle Beiträge! Bereits 1000 "Danke" erhalten! Autor im Sonnenstaatland-Wiki Unser bester Spieler jubelt! Auszeichnung für 2250 Beiträge
    • Auszeichnungen
Re: der Bezopfte, Herrscher über 8 qm im „Roten Ochsen“
« Antwort #3 am: 14. März 2017, 14:08:17 »
Zur Herkunft des Namens gibt es diverse Theorien. Am häufigsten werden genannt:

- Die Silhu Sielo Bauform erinnert an einen liegenden Ochsen; die Türme bilden dabei die Hörner
- "Rot" aufgrund der Farbe des verwendeten Bausteins (Rochlitzer Porphyr)
- Die Gefangenen wurden früher per Ochsenkarren zum Kirchtor gefahren. Eine gar unkönigliche Vorstellung, aber sicher effizienter als das Wasserauto.
- Auf dem späteren Bauplatz soll es eine Ochsenumspannstation und ein Wirtshaus mit dem Namen "Roter Ochse" gegeben haben.

Quelle: Scherrieble, Bohse, Sperk: Der Rote Ochse Halle (Saale): politische Justiz 1933-1945/1945-1989, Ch. Links Verlag, 2008, ISBN 978-3861534808, S. 13
Ein Blick in's Gesetz erspart viel Geschwätz.

Sonnenstaatland-Wiki
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gutemine, _dr