Sonnenstaatlandforum

Diskussionen => Fundsachen (Repertorium des Wahns) => Thema gestartet von: Gutemine am 20. Juni 2016, 08:35:34

Titel: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 20. Juni 2016, 08:35:34
Bei FB tummeln sich ja eine Menge Reichsbürger, nicht alle haben hier eine Akte oder einen Youtube-Kanal.

Hier mal ein nettes Exemplar, die gute Frau ist wohl auf das aktuelle MLM bei Schäbel (Laylites - Wunder von Ungarn) reingefallen. Es fällt auf, dass dieses Schneeballsystem fast ausschließlich von Reichsbürgern beworben wird.

Die Seite gehört einer (laut Denic) Petra Schneider in Mauerstetten. Aktiv ist bei FB eine Petra-Maria Frank aus Marktoberdorf. Hier findet heute abend auch eine geniale Veranstaltung statt. Da wird nicht nur über das Wundermittelchen berichtet, nein, man klärt auch über den "BRD-Betrug" auf.

Die Gute ist zudem seit 22.05 "Rechtskonsulent" und nimmt gerne neue Mandanten -die sie auf diesem Weg in ihr Unglück stürzen kann- an.


https://www.facebook.com/vitacommunicare/posts/1111167285624683


https://www.facebook.com/vitacommunicare/posts/1091592887582123


https://www.facebook.com/vitacommunicare/posts/1077467708994641

Das Profil dazu:
https://www.facebook.com/petramaria.frank


https://www.facebook.com/vitacommunicare/posts/1111167285624683
Spoiler
Domaindaten

Domain
    kinesio-clearing.de
Letzte Aktualisierung
    29.10.2007

Domaininhaber

Der Domaininhaber ist der Vertragspartner der DENIC und damit der an der Domain materiell Berechtigte.

Domaininhaber
    Petra Schneider
Adresse
    Schongauer Str. 4
PLZ
    87665
Ort
    Mauerstetten
Land
    DE
[close]
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Sigmunds Schaukelpferd am 20. Juni 2016, 16:33:05
Zitat
5€ als Energieausgleich
  :3some:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 20. Juni 2016, 16:37:54
Zitat
Ich bin Rechtskunsulent im Deutschen Reich
:facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 20. Juni 2016, 16:41:58
Ein Hinweis an die zuständige Rechtsanwaltskammer wegen Verstoß gegen das RDG?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 20. Juni 2016, 16:56:22
Ein Hinweis an die zuständige Rechtsanwaltskammer wegen Verstoß gegen das RDG?

No Chance. Die haben es ja nicht einmal zu mehr als dieser Warnung bei der "Kanzlei Andechs" gebracht. Sieht man ja auch an Spaniol. Die RAKs machen da mal überhaupt nichts, obwohl es eigentlich zu ihren Aufgaben gehören würde.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 20. Juni 2016, 16:58:30
DIe einzigen die da wirklich was machen, währe die evtl. die Staatsanwaltschaft, sofern sie tatsächlich einen Mandanten vor gericht vertritt. Das hat Werner Peters auch das Genick gekostet.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: lilienthal am 5. Juli 2016, 14:57:22
Hab hier auch noch was.  ;D
Gefunden auf der facebook-Seite meine Ex-Freundes, der irgendwie unter die Truther gegangen ist. Lässt sich generell aus seinem Profil, welches gerade gesperrt ist (mimimi, dabei wollte ich noch mehr seiner selbst erstellten Bilder mit den HERZCHEN!!! bewundern).
Ich will ihn hier jetzt auch nicht anprangern, das wird wohl der einzige Beitrag in der Richtung sein. Aber, hey. Ihr müsst zugeben. Die Herzchen auf dem i haben schon fast wieder Stil.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: GeneralKapitalo am 5. Juli 2016, 15:34:51
Ich gebe zu, in Paint könnte ich wohl auch nicht schöner Schreiben.  :))

... allerdings würde ichs dann auch nicht veröffentlichen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: tHiNk_413 am 5. Juli 2016, 16:43:09
Was ich nicht verstehe: Er scheint ja ein Problem mit der angeblichen Manipulation zu haben, warum dann die Herzchen?!? Oder ist das ein geheimes Berwerbungsschreiben an die NWO-Illuminaten? :think:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 12. Juli 2016, 20:40:08
Gleich zwei Strafbefehle wegen versuchter Erpressung / Nötigung. Mittendrin natürlich Schäbel und Wahl....


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1009010582488240
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 28. Juli 2016, 12:27:33
Wieder mal etwas wirklich Wunderschönes...darüber können sich jetzt die Saarländer hier besonders freuen.  ::)

Der Junge heißt übrigens mit richtigem Namen Marvin Matzantke - falls irgendjemand Interesse und/oder Möglichkeit hat den Gerichtstermin herauszufinden.


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1018067384915893
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 28. Juli 2016, 12:44:57
Also standhaft sind sie, das muss man ihnen lassen.
Suchen sich lieber mühsam einen Anwalt, der fürs französische Militärgericht zugelassen ist (werden sie sich in Deutschland schwer tun), als sich einen normalen deutschen Anwalt zu nehmen und mit ihm die Sache zu klären.
Lasst den Jungen ruhig mal im Knast schmoren, er und seine Familie wollen es so.
 :banghead:

 :facepalm: :facepalm: :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 28. Juli 2016, 13:46:34
Wieso fragen sie nicht einfach im Departement de Mosselle, Ratshaus Forbach nach. Oder direkt in Paris?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 28. Juli 2016, 13:50:40
Wieso fragen sie nicht einfach im Departement de Mosselle, Ratshaus Forbach nach. Oder direkt in Paris?

Weil sie im Gespräch über ein "Bonjour" nicht hinauskommen (falls überhaupt so weit)?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Tonto am 28. Juli 2016, 13:52:32
Wieso fragen sie nicht einfach im Departement de Mosselle, Ratshaus Forbach nach. Oder direkt in Paris?

Direktinformationen sind für Reichsdeppen keine legitime und verlässliche Informationsquelle !

Soziale Netzwerke und einige Internet-Seiten sind die einzigen, die Wissen vermitteln können.
Was man nicht selbst weiß, muss man sich selbst erklären (Tegtmeier).
Es gilt der Grundsatz: je schlechter die Rechtschreibung, desto hilfreicher die Antwort.  :salut:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 28. Juli 2016, 13:57:04
Wieso fragen sie nicht einfach im Departement de Mosselle, Ratshaus Forbach nach. Oder direkt in Paris?

Weil sie im Gespräch über ein "Bonjour" nicht hinauskommen (falls überhaupt so weit)?

Ich würde mich ja als Dolmetscher zur Verfügung stellen.... :D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schlaf-SHAEF am 28. Juli 2016, 13:59:32
Als ob die armen Kollegen im Dep. 57 nicht schon genug mit den gescheiterten deutschen Freiberuflern zu tun haben, die nach altem kaiserlichen Insolvenzrecht durch einen Scheinumzug ihre Restschuldbefreiung nach einem Jahr ergaunern wollen. Jetzt kommen auch noch Reichswürger und stehlen denen ihre wertvolle Zeit.
Wieso fragen sie nicht einfach im Departement de Mosselle, Ratshaus Forbach nach. Oder direkt in Paris?

Weil sie im Gespräch über ein "Bonjour" nicht hinauskommen (falls überhaupt so weit)?

Ich würde mich ja als Dolmetscher zur Verfügung stellen.... :D

Krieg ich notfalls auch noch hin: Monsieur, il a dit "bla bla bla bla bla bla". Die Rückübersetzung vom Franzosen zu Reichsdeppen kann man auch pantomimisch darstellen  :pottytrain1:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 28. Juli 2016, 14:20:59
Krieg ich notfalls auch noch hin: Monsieur, il a dit "bla bla bla bla bla bla". Die Rückübersetzung vom Franzosen zu Reichsdeppen kann man auch pantomimisch darstellen  :pottytrain1:

Et il est
 
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: GeneralKapitalo am 28. Juli 2016, 14:38:55
Zitat
Weil für das Saarland ist Frankreich zuständig laut unserer Saarland Verfassung

Das ist ja auch eine ganz neue Behauptung. Wo steht das den bitte in der Verfassung des Saarlandes. Bestenfalls noch, wenn man die vollkommen unveränderte Fassung von 47 nimmt, aber selbst dort ist lediglich zu lesen:

Zitat
Das Volk an der Saar, [...]

gründet seine Zukunft auf den wirtschaftlichen Anschluß des Saarlandes an die französische Republik und die Währungs- und Zolleinheit mit ihr, die einschließen:  [...]

- eine Organisation des Justizwesens, die die Einheitlichkeit der Rechtsprechung im Rahmen des Statuts gewährleistet.

Eine allgemeine Verantwortlichkeit Frankreichs finde ich da mal nicht.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 28. Juli 2016, 15:06:21
Ist halt alles gelogen was auf Wikipedia und in den Geschichtsbüchern steht.

Zitat
Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte das Saarland zunächst zur Französischen Besatzungszone, bevor es im Januar 1946 aus dem Zuständigkeitsbereich des Alliierten Kontrollrates herausgelöst wurde. 1947 wurden eine eigene Verfassung und eine eigene Staatsbürgerschaft geschaffen. Es erhielt am 16. Juni 1947 aus währungspolitischen Gründen kurzzeitig eine eigene Währung, die Saar-Mark. Sie wurde am 20. November 1947 durch den französischen Franc ersetzt. Es wurden auch eigene Münzen mit deutscher Aufschrift und saarlandbezogenen Motiven geprägt, die aber auf französische Franken lauteten (sh. Abbildung). Erneut hatten die Saarländer über ein Jahrzehnt lang eine Sonderstellung inne. Diesmal nahmen sie auch mit eigenen Mannschaften an den Olympischen Sommerspielen 1952 sowie an der Qualifikation zur Fußball-WM 1954 teil.

Am 23. Oktober 1955 wurde eine Volksbefragung über eine Europäisierung des Saarlandes durchgeführt, in der 67,7 Prozent der abstimmungsberechtigten Saarländer Nein sagten und sich damit gegen das von der Adenauer-Regierung mit den Franzosen ausgehandelte (zweite) Saarstatut aussprachen. Das Ergebnis der Abstimmung wurde als Wille der Saarländer interpretiert, sich der Bundesrepublik anzuschließen. Die Franzosen lenkten sofort ein, und am 27. Oktober 1956 wurde in Luxemburg der Saarvertrag abgeschlossen, worauf das Saarland am 1. Januar 1957 das zehnte Bundesland der Bundesrepublik Deutschland wurde. Die wirtschaftliche Angliederung samt Übernahme der D-Mark wurde erst Mitte 1959 vollzogen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Saarland

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Saarlandes
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 29. Juli 2016, 13:40:40
Dieter ist richtig gut drauf. Er hat eine Ladung zum Strafantritt, das 2. Verfahren zwecks Volksverhetzung/Holocaustleugnung läuft...und in den Kommentaren erzählt er weiter die "Wahrheit".


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1018712324851399

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 2. August 2016, 07:06:13
Reichsbürger, angeblicher Auswanderer, Zeuge Jehovas und Youtube-Jurist mit dem vollen Durchblick. Er hat sich auf Verfahren gegen das FA spezialisiert.  :facepalm: :facepalm:

Vaterschaften im Ausland vermittelt er wohl auch, ist ein Steuersparmodell.  :scratch: :o
Zitat
Bitte anklicken – über 11.000 Klicks: http://de.wikimannia.org/Jürgen_Hass

Ich danke für über 14.500.000 Seitenaufrufe und über 560.000 Seitenaufrufe monatlich in WikiMANNia und für über 31.000 LIKES/GEFÄLLT MIR, Teilungen und Kommentare. WikiMANNia gibt es jetzt auch auf englisch, spanisch und italienisch. Weitere Sprachen folgen! Ich danke für Tausende Kommentare. Bitte „besucht“ mich auch auf YouTube.
Ich habe inzwschen über 28.000 Mitglieder in meinen diversen Facebookgruppen, zum Beispiel über 3.400 Freunde (und tägl. mehrere Freundschaftsanfragen) bei:
a) Deutsche Botschaft Asuncion - Der GEWÄHLTE Botschafter erster Klasse...........
ueber 3.300 Freunde/Mitglieder (und tägl. mehrere Freundschaftsanfragen) bei:
b) Finanzamt Neubrandenburg RiA – Rentenempfänger im Ausland
sowie
c) WIKIMANNIA mit über 14.500.000 Seitenaufrufe und über 560.000 Seitenaufrufe monatlich - plus stark steigender Tendenz
d) Proyecto de Voluntariado Internacional – mit fast 1.000 LIKES
e) Juergen Hass
mit jeweils über 3.000 Freunden. Sowie über 90 weitere Gruppen, wo ich als Administrator mit insgesamt über 28.000 Freunden tätig bin.
Wikimannia hat für viele Suchbegriffe mehr Klicks als Wikipedia, Stern, Focus, BILD und SPIEGEL.
Ich verweise auch auf meine eigene Webseite:
Aussenhandelskammer-Mercosur.org

Unsere Freunde (auch insbesondere Gruppen) haben im Durchschnitt ebenfalls jeweils im Durchschnitt ueber 2.000 Mitglieder, somit erreichen wir 28.000 x 2.000 Freunde, mithin über 56.000.000 Freunde, hinzu kommen die Teilungen bei den Freunden und den Freunden der Freunde.
Unsere Reichweite übersteigt inzwischen die BILD-Zeitung, STERN, FOCUS und DER SPIEGEL zusammengenommen. Werben Sie lieber zielgerecht bei uns für nur 200,00 EURO einmalig oder 2.000 EURO jährlich mit monatlichen Versen-dungen. Selbstverständlich dürfen Sie Ihr Geld auch weiterhin bei der Lügen-presse verbrennen. Wir versenden Ihre Werbung nach Ihren monatl. Vorgaben.
Ich freue mich über Eure LIKES (Gefällt mir) und insbesondere über Eure Teilungen und Kommentare – nur gemeinsam sind wir STARK.... und können den Terror, Wucher, Betrug und die Unterschlagungen des drittklassigen und nur ernannten Botschafters sowie des Finanz-amtes Neubrandenburg RiA beenden. Wir wollen ein Mitspracherecht!
Unsere Gruppen wachsen bei Facebook sehr SCHNELL!
Liebe Grüsse Juergen Hass – Stand 30. Juli 2016

Zitat
Werbung in meiner Facebook-Gruppe
Alle meine Gruppen haben jeweils über 3.300 Mitglieder, davon leben über 2.000 Mitglieder in Paraguay. Meine Gruppen wachsen zudem monatlich um mindestens 400 Mitglieder.
Da durchschnittlich meine Mitglieder ebenfalls über 700 Mitglieder haben und sie auch Mitglieder in anderen Gruppen sind, erreiche ich mit jeder Gruppe über 2.300.000 Mitglieder/Freunde, Personen und Firmen.

Für nur einmalig 250,00 EURO oder 1.500.000 Gs. können Sie zwölf Monate lang monatlich ihre eigene Werbung in einer Gruppe veröffentlichen. Und ihr Beitrag wird zwölf Monate nicht gelöscht. Das ist im Verhältnis zu anderen Anbietern mit geringerer Reichweite sehr preiswert, zumal diese Gruppen bis zum Jahresende auf rund 5.000 Mitglieder anwachsen werden und dann über 3.500.000 Personen und Firmen erreicht werden.

https://www.facebook.com/juergen.hass1?fref=nf

Putzig:

https://www.facebook.com/juergen.hass1/posts/1097429466944854
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schlaf-SHAEF am 2. August 2016, 07:46:26
Er ist nicht zufällig auch in der Gruppe "Mathe ist ein ♥♥♥"? Also wenn einer seiner Kumpels in 99 ♥♥♥entheoriefressebuchgruppen ist und in in jeder Gruppe (denselben) Freund hat, bringt er demnach 198 werbezielgruppenrelevante Leute ein? Ich hab 4-jährige in der Verwandschaft, die können besser rechnen
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 2. August 2016, 09:30:12
Reichsbürger, angeblicher Auswanderer, Zeuge Jehovas und Youtube-Jurist mit dem vollen Durchblick.

Dass er selbst ein Zeuge Jehovas ist, habe ich da nicht finden können, nur jemand, den er nicht leiden kann. Diese Leute sind doch eher als apolitisch bekannt. Das passt nicht zum Reichsbürgertum.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: tHiNk_413 am 2. August 2016, 09:43:27
Zitat
c) WIKIMANNIA mit über 14.500.000 Seitenaufrufe und über 560.000 Seitenaufrufe monatlich - plus stark steigender Tendenz

Er hat jetzt 2 PC's und kann seine eigenen Seiten beidhändig aufrufen, hurra! :rabbit:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 2. August 2016, 11:43:48
Dass er selbst ein Zeuge Jehovas ist, habe ich da nicht finden können, nur jemand, den er nicht leiden kann. Diese Leute sind doch eher als apolitisch bekannt. Das passt nicht zum Reichsbürgertum.
Nun ist es aber doch so, dass die Zeugen Jehovas durchaus staatskritisch bis staatsfeindlich eingestellt sind, denn ihrer Lehre nach ist der "Fürst dieser Welt" der Teufel, der Staat somit grundsätzlich des Teufels, Politik etwas, womit man sich besser nicht beschäftigen sollte, jedenfalls nicht innerhalb des gültigen Regelsystems eines Staates usw.
Berührungspunkte zu anderen Formen der Staatsfeindlichkeit, u. a. RD-tum, gibt es da schon.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 2. August 2016, 12:32:45
Der ZJ der früher regelmäßig bei meinen Eltern aufgeschlagen ist, war auch Verschwörungstheoretiker! Leider hat er sich mit mir nie unterhalten, ich war zu grantig zu ihm  ::)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 2. August 2016, 17:53:15
Ich stelle es mal hier rein, auch wenn es vielleicht nicht ganz passend ist. Aber, vielleicht gibt es ja jemand den es anspricht oder so...


https://www.facebook.com/vereinaktionzivilcourage/posts/10153581848972352

Zitat
Aktion Zivilcourage e.V.
26. Juli um 14:01 ·
Wir suchen Verstärkung für unser Team in der Pirnaer Geschäftsstelle! Bewerbungen können bis zum 31. August 2016 bei uns eingereicht werden.
Alles Wichtige dazu finden Sie auf unserer Homepage.
Falls die Ausschreibung nichts für Sie persönlich ist, Sie aber jemanden kennen … kann er oder sie auch gern auf diesen Link hingewiesen werden↓

http://www.aktion-zivilcourage.de/News_Stellenausschreibung_als_Projektkoordinator_in.427d10480/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 4. August 2016, 19:23:55
Ich vermute mal, dass es keine öffentliche Verhandlung ist, aber ob der verworrenen Beschreibung kann man das nicht so genau sagen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Namastor am 4. August 2016, 20:06:37
Die findet sich auf Facebook einfach überall, ist ein typischer Fall wie die uns bekannten Personen. Ballerburg und Kindesentzug!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Tonto am 4. August 2016, 20:30:57
Zwar kenne ich den Fall nicht, aus der verworrenen Darstellung schließe ich aber, dass die Dame zunächst in Münster Erfahrung mit dem Jugendamt hatte, die haben ihr vermutlich ihr Kind "geklaut".

Üblicherweise gibt es dann für einige die Möglichkeit, weitere Kinder in die Welt zu setzen und zur Sicherheit das Bundesland zu wechseln, dann ist das bisherige Jugendamt nicht mehr zuständig.

Dazu dann der übliche Stuß: man selbst ist nur ein Mensch (aufgrund Erklärung, Eingebung oder was auch immer) und nimmt alle Rechte wahr der Person gleichen Namens. Alle Pflichten soll gefälligst die Verwaltung übernehmen, die der Person den Namen gegeben hat.

Bei dem Gebaren sind vermutlich diverse Verfahren gegen die Dame seitens der Behörden angestrengt worden (Kindschaftssachen und sicher auch Betreuungsverfahren betreffend die Kindesmutter), dass sie umgekehrt Verfahren eingeleitet hätte kann ich mir bei den erkennbaren "Rechtsansichten" nicht vorstellen.

Wird also vermutlich eine nicht-öffentliche Verhandlung mit ihr auf Antragsgegnerseite sein.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Namastor am 4. August 2016, 21:05:56
Die Person ist auch schwer paranoid, setzt regelmäßig solche Meldungen ins Netz. Ist aus dem virtuellen Kreise von bekannten Personen : https://m.facebook.com/VeronicaQvs/posts/1143456565668660
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schlaf-SHAEF am 5. August 2016, 07:41:55
Würde von der Beschreibung mit viel guten Willen und ordentlich Restalkohol auch auf eine Strafverhandlung wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte passen. Dass unsere Kundschaft so verstrahlt ist, dass sie zu einer nichtöffentlichen Verhandlung Zeugenaufrufe starten und Prozessbeobachter suchen, kommt meiner Erfahrung nach erstaunlich selten vor.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 19. August 2016, 00:02:56
Ist ein öffentlicher Beitrag, da möchte jemand wohl eine Anzeige...


https://www.facebook.com/rudolf.epp/videos/1098605840223869/


https://www.facebook.com/rudolf.epp/videos/1098605850223868/?permPage=1
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 28. August 2016, 08:46:11
Das scheint der nächste zu sein, der dem Beispiel von Adrian folgen möchte...


https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1215069005210154&id=100001211980273

und

https://www.facebook.com/groups/gegenamtsmissbrauch/permalink/1176568405749542/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DesasterMaster am 31. August 2016, 15:55:46

https://www.facebook.com/sven.gutjahr.35/posts/1122274271176365
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 16. September 2016, 19:19:19
Da haben ein paar Polizisten wohl keine Lust mehr...


https://www.facebook.com/mario.schiller.90/videos/1081684465248441/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Sigmunds Schaukelpferd am 4. Oktober 2016, 12:27:57
Will das Ossi nisch bezahlen
Kommt's nach Bautzen, kann es malen :driving:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reallife am 4. Oktober 2016, 16:13:18
 :clap: :clap: :clap: :clap:
Wieso fühlt es sich mal so gut an, wenn so ein Deppenduo auf die Decke bekommt?^^
Die Geschwindigkeit hätte ich dem Polizisten btw nicht zugetraut  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 9. Oktober 2016, 02:34:55
Neue oder bekannte Patientin?


https://www.facebook.com/nadine.muller.7503314/posts/1113854085360910
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reallife am 9. Oktober 2016, 04:29:01
Ach du meine Fres**!  :facepalm: :facepalm: :facepalm: :facepalm:
Wenn die Dame so weiter macht, wird sie bald zu einer Stammkundin. Hohl genug ist sie in jedem Fall. Und verbreiten tut sie den Unfug auch.
Allein schon die von ihr gepostete Antwort mit dem Urteil, dass die Beamtenverhältnisse aus dem dritten Reich aufgehoben sind.  :facepalm:
Von dem Video ganz zu schweigen... Einmal quer durch den ganzen Reichsdeppengarten...
Und am Ende noch so ein mental beeinträchtigter Typ: "Das war das Geilste was ich je gesehen habe. Ich schwöre du bist die Granate schlecht hin"
Btw, ich kann die Beamten im Video voll und ganz verstehen, dass sie der Tuse nicht unterschreiben. So einer Wahnwichteline würde ich niemals etwas unterschreiben, vorallem keinen Vordruck von ihr. Wer weiß was die für Fälschungen damit macht...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: desperado am 31. Oktober 2016, 22:00:08
bin grad bei einem besuch bei "herrn" dienelt auf die tussi gestossen..... also das video ist zwar nicht lang - bei der geballten ladung müll werden die sekunden zu tagen! eines muss man ihr aber lassen, auswendig lernen scheint sie zu können. denn auch wenn sie die "argumentationskette" genauso wenig verstehen wird, wie sie die realität verstehen kann lässt sie sich nicht beirren. wenn ich mir ihr profil so anschaue denke ich aber nicht, das da "eigene inhalte" kommen werden.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 18. Januar 2017, 16:02:34
Bei seinen Aktivitäten wundert es mich, dass er keinen eigenen Thread hat, aber gut, Kautz-Vella hat es jetzt auch erwischt, liegt nur daran, dass er ganz herausragende Erkenntnisse zu den Morgellons herausgefunden hat.  :facepalm: :facepalm: :facepalm:

Die Diskussion ist auch klasse:

https://www.facebook.com/harald.kautzvella/posts/1224691434277558
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: tHiNk_413 am 18. Januar 2017, 16:22:29
Zitat
Im Zusammenhang mit der Entdeckung dass auch die Darmparasiten bei Autisten genau wie Morgellons extrem hochentwickelte Biotechnologie sind die der Erzeugung von Dämonen dient, und daher eng mit der transhumanistischen/schwarzmagischen Agenda zusammenhängen, gibt es noch eine ganze Menge praktischer Erfahrungen, die noch nicht in die Texte mit eingeflossen ist.

Jaja. Geeeeenau. Wir holen jetzt mal Onkel Crowley, der verschwindet zwecks tantrisch-schwarzmagischer "Praktiken" mal eben mit dir im Hinterzimmer und glaub mir, danach sind Morgellons (sind das nicht die Typen aus "Time Machine"?!?) dein geringstes Problem, Kautzig-Weller, dann bist du so transhumanisiert, da fliesst der skalare Strahlen-Rotz in Fontänen aus deinem dritten Auge! Mein Gott, wenn die Deppenschwadron mal EINMAL ihr Gehirn benutzen würde...
 :facepalm: :facepalm: :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 18. Januar 2017, 22:49:29
Und wenn die Blockade des Steißbeins aufgelöst wird, stell sicher, dass ein Lokus in der Nähe ist! Schmerzhaft, aber befreiend.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 22. Januar 2017, 17:03:48
Ich möchte euch auf diesen Beitrag auf der SSL-Seite aufmerksam machen.

Thema: Vermieter vs. "Reichsbürger".

Teil 1

https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1334923676575226

Teil 2

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1376167439068382&set=o.388213067901331&type=3&permPage=1
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Derausmwaldkam am 23. Januar 2017, 21:10:06
Im Teil 2, die Mail die er zurück bekommen hat - Kopie: [email protected]
Mal davon ab, dass die Domain seit längerem nen bösen Timeout hat, werden die sich sicher sehr darüber freuen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 6. März 2017, 19:21:44
Da ich weiß, dass wir hier Mitglieder mit entsprechenden "Connections" haben, möchte ich mal diesen Post hier lloswerden. Vielleicht will bzw. kann ja jemand den Kollegen warnen. Theoretisch dürfte der Typ real mit Nachnamen Balder heißen.
Er ist übrigens auch Bogenschütze, zumindest ist er in einem Verein aktiv.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 8. März 2017, 15:04:24
Wieder einmal ein illegale Video, da tickt eine "Reichsbürgerin" Menschin aber wirklich total aus.


https://www.facebook.com/julez.eyfferth/videos/1367850876623637/

Es handelt sich hier um die "Menschen" mit dem Namen Julez Eiffarth und Jaqueline Manns.

Hier die längere Version bei der Partnerin:


https://www.facebook.com/Jacquelina26/videos/10202765368291656/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reallife am 12. März 2017, 01:52:12
Die beiden Reichis hatten am nächsten Tag eine lange Stellungnahme gepostet. Darin distanzieren sie sich u.a. deutlich von Reichsideologen
und haben natürlich an nichts schuld. Sie sind die armen Opfer, die nur in frieden Leben wollen.
Tja, bei ihren folgenden Kommentaren hat Jaqueline dann aber wieder den ein oder anderen Reichistuss geschrieben.

https://www.facebook.com/Jacquelina26/posts/10202773534695811?pnref=story

Hier ist der Artikel der Hildesheimer allgemeinen Zeitung, bei dem sich der Sachverhalt dezent anders darstellt  :whistle:
http://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/wenn-polizisten-zu-koerperlicher-gewalt-greifen.html
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 12. März 2017, 10:32:45
@Reallife

Sie distanzieren sich um quasi im nächsten Satz das übliche Reichsbürgergeschwurbel von sich zu geben.  ;D
Das zeigen dann nebenbei auch die ganzen Kommtentare die sie in der "Erklärung" noch so absondern.

Das sind 100%ige Reichsbürger. :D


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1221619941227302

Die hätten schon fast einen eigenen "Faden" verdient, nicht zuletzt auch, weil sie wohl zu den treibenden Kräften von "Pax terra musica" gehören, der "neuen Wahnmachen" quasi mit noch rechterem Einschlag als bei den alten.

http://querfrontseiten.blogspot.de/2016/12/hagalil-entlarvt-besonders-krasses.html

http://www.hagalil.com/2016/12/pax-terra/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DesasterMaster am 12. März 2017, 12:49:07
Gibt es bei der dt. Polizei eigentlich Taser? Bei solchen Videos wünsche ich mir das.......
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 5. April 2017, 12:32:33
Das ist jetzt ganz bestimmt kein Reichsbürger, hier sieht man aber letztendlich wunderbar, wozu die Hetze von AfD und Konsorten führt. Die Polizei fühlt sich ganz eindeutig viel zu sicher -vor allem wenn es um Ausländer geht.

Keine Frage: Zigarette am Unfallort ist absolute Sch*****, die Straße gehört auch zu denen in Stuttgart die beliebt ist (trotz stationärer Blitzer) als "Rennstrecke".

Interessant wird das Video erst ab ca. Minute 3.10


https://www.facebook.com/goks.ayman/videos/1798386597155751/?permPage=1

Das ist der Bericht in der Zeitung:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-mitte-rabiater-beifahrer-verletzt-polizisten-nach-verkehrsunfall.c51d8307-d499-4e7e-afc9-5eb9632a2a46.html

Da ist man irgendwie wirklich fassungslos.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 5. April 2017, 15:03:41
Meiner Meinung nach handelt die "Wortmarke Polizei" doch ein wenig...wie soll ich es ausdrücken?...seltsam bei der Fixierung des uneinsichtigen Beifahrers. Schläge mit einem Stock auf den Hintern?

Da kommt mir doch meine Kindheit in den Sinn. Meine Mutter hat mir auch gerne den Arsch versohlt.  Vom Vater habe ich nur einmal eine Ohrfeige erhalten als ich ihn auf die Frage ob ich geraucht hätte angelogen habe. Da war ich so etwa 15 Jahre alt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 24. April 2017, 20:02:45
Stefan Kock gehört zum Dunstkreis um Adrian Ursache und den Stammtisch Halle. Ein echter Hardcore-Nazi.


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=128763210983379&set=a.117752188751148.1073741826.100015491024246&type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 27. April 2017, 08:43:50
Jens aus der Familie Hesse möchte unbedingt noch mehr Ärger. Auch hier hört man wieder mehr als deutlich, woher der "Mensch" kommt, auch wenn er jetzt wohl im Großraum Ravensburg lebt.

In den Kommentare ist zu lesen, dass das Video nicht verfügbar ist, bei mir lief es problemlos, ohne Proxy...

https://www.youtube.com/watch?v=BdFde9j94o4&feature=youtu.be&pxtry=1



Hilfe sucht Jens -der ja kein Reichsbürger ist- jetzt in diversen GS-Gruppen und bei Juergen Korthof mit seinem "Institut für Rechtsicherheit".  :facepalm: :facepalm:

https://www.facebook.com/jens.hesse.9

Das Video hatten wir auch schon mal, das ist der DJ, der dazu noch falsche Angaben gemacht hat.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wortmarke Polizei am 27. April 2017, 09:43:45
Genau dafür war mein YouTube Kanal - das solche Videos der Nachwelt erhalten bleiben; aber das kam hier nicht gut an - darum löschte ich alles vom Kanal. Auf dem PC hab ich dieses Video noch.

Aber dieses Video läuft eh ohne Probleme.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 27. April 2017, 10:27:47
Nun ja, Videos von unseren Protagonisten (Rüdiger, Roban und Co.) erneut hochzuladen ist sicherlich völlig ok, entscheiden sich manche dann ja doch das Zeug zu löschen. Am sinnvollsten natürlich mit Angabe des Urhebers, des ursprünglichen Datums und einem (kritischen) Kommentar.

Bei den Sachen in denen Persönlichkeitsrechte verletzt werden, sehe ich das allerdings anders. Hier handelt es sich ja auch um einen Re-Upload von "no chance", das Original wurde (auf Betreiben der Staatsanwaltschaft/Polizei?) ja schon entfernt.

Wir können froh sein über jedes Video dieser Art, welches endgültig im Nirvana verschwindet. Für die Betroffenen ist es schwer genug diese gelöscht zu bekommen. Die Mordaufrufe bezüglich des GV im Fall Ursache kommen ja auch immer wieder.

Ich bin der Meinung, dass das SSL -egal mit welchen Nick oder bei welchem Anbieter- hier nicht auch noch zur (illegalen) Verbreitung beitragen sollte.

Just my 2 Cents.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 27. April 2017, 11:07:43
Das Thema ist nicht so trivial, ich möchte mich da @Gutemine anschließen.
Nicht so extrem, aber IMHO teilweise vergleichbar mit Kinderpornographie. Da ist es auch eher ungeschickt, wenn man sich diesen Müll "zu Beweiszwecken" herunterlädt.
Wenn wir eindeutig rechtswidrige Inhalte feststellen, sollten wir sie zeitnah melden, aber nicht noch abspeichern. "Unverfängliche" Inhalte, bei denen klar ist, dass man sich die Inhalte nicht zu eigen macht, könnten dagegen durchaus archiviert oder zum Zwecke der Abschreckung/Aufklärung weiterverbreitet werden. Ich denke da z.B. an den allergrößten Teil der Ergüsse von Mahjo.

Kurz gesagt:
Sich selbst die Frage stellen: "Kann ich es vertreten, dass dieser Artikel/dieses Video im Internet verfügbar ist, wenn vielleicht auch nur zu Aufklärungszwecken?"
Wenn die Antwort "nein" lautet: froh sein, wenn es endlich im Orkus landet. Und, falls die Möglichkeit besteht, dazu beitragen, dass das dann auch geschieht. Und idealerweise natürlich, dass der Urheber dafür zur Verantwortung gezogen wird.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Scrub am 30. April 2017, 11:20:44
Ist dieser Herr schon bekannt?

Carsten Halffter, ich konnte über die Suche nichts finden.

Leider kann ich den Link direkt zu seinem Profil mit dem Handy nicht mehr kopieren (auch nicht über Safari).
Nur die Posts.

In meinen Augen versteckt er sich hinter einer Friedensbewegung, um seine Reichsbürgerthesen rauszuhauen.


https://www.facebook.com/cArschtenH/posts/10211733669313407

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 30. April 2017, 12:25:14
Ist dieser Herr schon bekannt?

Carsten Halffter, ich konnte über die Suche nichts finden.

Leider kann ich den Link direkt zu seinem Profil mit dem Handy nicht mehr kopieren (auch nicht über Safari).
Nur die Posts.

In meinen Augen versteckt er sich hinter einer Friedensbewegung, um seine Reichsbürgerthesen rauszuhauen.


https://www.facebook.com/cArschtenH/posts/10211733669313407

Der ist seit der ersten Stunde der Wahnmachen mit dabei und hat enge Kontakte zu den "Reichsbürgern", auch zu der Szene um Donatus und Co.

bei FB hatten wir ihn schon.

http://[facebook]https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/photos/a.388332987889339.91877.388213067901331/1104401586282472/?type=3[/facebook]


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1104028799653084

Auch zu Bangert bestanden Kontakte:

https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1199864500069513
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 4. Mai 2017, 14:39:47
Philip möchte unbedingt eine Anzeige wegen §201, er wurde entsprechend aufgeklärt, wie seiner Tonaufzeichnung zu entnehmen ist.

https://archive.org/details/OGVVermgensauskunft04.05.2017

Der ist heftig agressiv.

Öffentliche Gruppe:
https://www.facebook.com/groups/175995219410380/permalink/446594295683803/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gerntroll am 4. Mai 2017, 17:51:50
Ob sich da ein neuer Adrian ankündigt?  :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 6. Mai 2017, 13:28:56
Die FB-Seite "GDD" präsentiert sich schon seit Ewigkeiten als AfD-Promoter-Seite, allerdings steht man auch den Kölner Hools (mit einem ähnlich klingenden Namen) und natürllich den diversen Pegidas nahe.

Geteilt wird -außer AfD-Werbung- so ziemlicher jeder Verschwörungsmist der irgendwo im Netz zu finden ist. Heute gibt es einen Beitrag zum Böhmermann-Video, hier "outet" sich auch der Verfasser. Ein tausendprozentiger "Reichsbürger", wohl auch einer, dem es (noch) gut geht.

Auch hier zeigt sich wieder: Ein Doktortitel hilft gar nichts.  :o
Andererseits: Was will man von jemanden erwarten, der die Heulboje für einen "Künstler" hält, seine "Musik" gut und die Texte "inhaltsreich" findet? Für so eine Meinung muss man schon schwer daneben sein und ein ganz erhebliches intellektuelles Defizit haben.

Die Seite:
https://www.facebook.com/pg/GDDVerbund/about/?ref=page_internal

Das Profil des Verfassers:
https://www.facebook.com/gerhard.herbers
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 8. Mai 2017, 11:41:51
Will jemand (auch) Anzeige erstatten?


https://www.facebook.com/holger.pawlik/posts/10210356798455251

Er ist auch Admin bei der Rustag-Rems-Gruppe:


https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=292171854560673&id=100013035817496
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 30. Juni 2017, 02:39:45
Manchmal ist man einfach nur noch sprachlos ob der geballten Dummheit die einem so begegnet.

Alexander (AdF) Leicht wurde rechtskräftig wegen Nötigung/Erpressung verurteilt. Bezahlt hat er mit einem A4V (accept for value) Scheck, die Folge war, dass er die Haftstrafe antreten durfte.

7 Monate hat er jetzt absitzen dürfen...und...was macht er? Sofort weiter. Er wird jetzt -nachdem der illegalen BRD GmbH und den Richtern ja seine AGB bekannt waren- "pro Vorgang" (oder pro Hafttag?) 5 Millionen einfordern.

Er ist sich nur noch nicht klar, ob er das mittels UCC-Eintragung oder einem Urteil von Sürmeli macht.  :facepalm: :facepalm: :facepalm:

Sein Profil...einfach sehenswert.  ;D
https://www.facebook.com/alexander.leicht

Hilfe sucht er, außer bei Sürmeli, natürlich auch beim Pleitjer Korthof, bei Rüdiger und Schäbel.  :facepalm: :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 2. Juli 2017, 23:09:01

https://www.facebook.com/deutschlanderhebung/

>       http://deutschlanderhebung.de/

Das Impressum führt dann hierher:

>       http://folksvalue.de/   ("Institut für Friedensforschung")

auf FB ist ziemlich tote Hose, die Web Seiten haben aber angeblich beide je ca. 1,2 Mio. Besucher gehabt

(folksvalue tauchte hier bisher einmal auf
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=2506.msg69001#msg69001   
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2015, 23:52:22 »)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 5. Juli 2017, 16:29:30
Der Kandidat schon bekannt?


https://www.facebook.com/frank.nagelturiaux/posts/1429221163806115
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 18. Juli 2017, 23:15:18
"Königin Luise Corps 2020"

Gefunden bei FB in den Kommentaren bei einem
Mitglied der Gruppe "Der Marsch 2017 - Bürgerbewegung!"

Interessant finde ich u.a. "Wie kann man beim KLC-Projekt aktiv mitmachen? - Der Weg in Schritten"
(im screen shot weiter unten)

Königin Luise Corps 2020
https://www.facebook.com/KLC.Projekt/posts/1969487456604114

* Infogruppe des Königin Luise Corps *
https://www.facebook.com/groups/843361992457506/?fref=mentions
Mitglied in der Infogruppe ist auch Tatjana Festerling
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 18. Juli 2017, 23:28:53
"Königin Luise Corps 2020"

Gefunden bei FB in den Kommentaren bei einem
Mitglied der Gruppe "Der Marsch 2017 - Bürgerbewegung!"

Interessant finde ich u.a. "Wie kann man beim KLC-Projekt aktiv mitmachen? - Der Weg in Schritten"
(im screen shot weiter unten)

Königin Luise Corps 2020
https://www.facebook.com/KLC.Projekt/posts/1969487456604114

* Infogruppe des Königin Luise Corps *
https://www.facebook.com/groups/843361992457506/?fref=mentions
Mitglied in der Infogruppe ist auch Tatjana Festerling

Hatten wir gestern schon auf der FB-Seite:

https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/photos/a.388332987889339.91877.388213067901331/1343509122371716/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 18. Juli 2017, 23:31:46

Hatten wir gestern schon auf der FB-Seite:


ok. Dann kann man die Suchfunktion wohl in die Tonne hauen.

>ne, sorry, ich hatte im Forum gesucht, da wurde nix angezeigt.

Aber alles absuchen kann ich auch nicht jedesmal  :homework:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 1. August 2017, 16:52:20
Ich habe es leider zu spät gesehen, hoffentlich hat der OGV mit solchen Typen Erfahrung, sonst bekommen wir bestimmt ein nettes Video zu sehen.


https://www.facebook.com/heiko.jonas.7/posts/1932863843662216
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 2. August 2017, 21:44:47
Heiko berichtet...


https://www.facebook.com/heiko.jonas.7/videos/1933259246956009/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 2. August 2017, 23:02:41
Hat der eine Auto?  Wenn ja guckst du da! (https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=4574.msg133860#msg133860) Es muss nicht immer ein Mazda sein!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 5. August 2017, 12:14:59
Horst aus der Familie Murken sucht Prozessbeobachter...bei ebay-kleinanzeigen.  :facepalm: :facepalm:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bestandsliste.html?userId=14225582

Mehr zu Horst:
https://www.morgenpost.de/printarchiv/bezirke/article102192263/Kampf-um-die-Sozialhilfe-per-Verfassungsgericht.html

https://twitter.com/obrigkeit1?lang=de

https://polizeigewalt.blogger.de/

http://gerichtsverfahrenundklageprozesse.blogspot.de/p/blog-page_23.html
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 12. August 2017, 07:14:48
Bei Facebook gibt es schon länger eine NeoNazi-Gruppe die sich nicht nur mit Hetzen, sondern vor allem mit der Gründung von Bürgerwehren beschäftigt.

Dort sind nicht nur extrem viele Reichsbürger zu finden, auch AfDler und die gesamte NeoNazi-Szene gibt sich da ein schönes Stelldichein. Die Mitglieder kommen unter anderem aus folgenden Gruppierungen:
Pegida, Thügida, "EA" (Europäische Aktion), IB (Identitäre Bewegung), Hogesa, B.D.H (Bündnis deutscher Hools), GSD (Gemeinsam stark Deutschland), Patrioten der Reserve, GDL (German Defense League), Freikorps Heimatschutz, der "III. Weg", "Einprozent" uvm.

Nach der Verhaftung des Plastikdruiden -zu dem einige engen Kontakt gepflegt haben- war es erst mal ruhiger geworden. Jetzt will man in die Vollen gehen und sich endlich richtig organisieren. Der Anfang ist -wie immer- eine Liste bei der sich die Leute eintragen sollen.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=068182-1502514871.png

Die geschlossene Gruppe findet ihr hier:
https://www.facebook.com/groups/424593854397981/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 14. September 2017, 09:32:07
Es gibt einen Todesfall zu vermelden. Ralf Kamenz, Vorsteher einiger "reorganisierten" Gemeinden ist wohl verstorben. Vermeldet zumindest seine Gattin.

http://[facebook]https://www.facebook.com/hexe1971/posts/1724338917590598[/facebook]

Sein Profil:
https://www.facebook.com/mealso?pnref=lhc.friends
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: dtx am 18. September 2017, 20:26:48
https://www.facebook.com/groups/resonanzplanet/

Da gibt es neben dem üblichen Reichsbürgerschwachsinn einer Sandra Adam und ihrer Fratzenbuch-Freunde Werbung für den Schäbel-Blog sowie Lorenz' neue Krankenkasse, jede Menge Chemtrails und die Inszenierung der Mondlandung ...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 21. September 2017, 05:17:07
Vogt ist bekanntlich ein wichtiger Informant für AfD-Spitzenpolitiker. Da teilt man doch auch gerne persönliche Märchen.

Eine Runde Mitleid für den armen Michael Vogt.  :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 21. September 2017, 07:38:23
Wer's glaubt ...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: _dr am 21. September 2017, 08:20:15
Vogt ist bekanntlich ein wichtiger Informant für AfD-Spitzenpolitiker. Da teilt man doch auch gerne persönliche Märchen.

Eine Runde Mitleid für den armen Michael Vogt.  :facepalm:

Wer heilt hat Recht!  :-X
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 21. September 2017, 08:38:54
Zitat
In Folge meiner beruflichen Überanstrengung hatte ich einen Schlaganfall im Stammhirn mit katastrophalen Folgen
Ich bezweifle, dass in dem seinem Stammhirn noch irgendetwas kaputt gehen könnt!
SCNR
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: rtk am 24. September 2017, 23:03:56
Aus aktuellem Anlass: "Politische Meinungsbildung und Wahlen Teil 2/2 Wiederstand" von Björn "Lasota.MannausdemWald" (https://www.facebook.com/Lasota.MannausdemWald/photos/a.360807547418482.1073741828.336626006503303/860783370754228/?type=3&permPage=1) Labenz.

Sein Rezept: Wahlschein abholen und dann nicht damit wählen, denn nur so kann er als lebendigener Mensch seine Stimme behalten.  :facepalm:

Zitat
Alle reden davon, in bestimmten Kreisen und viele haben Wege für sich entwickelt ihren Wiederstand Ausdruck zu verleihen.
Der Klassiker, da gehe ich garnicht erst hin...
Ein anderer mutiert, aus Unzufriedenheit, zu einem Protestwähler und wählt irgendwas, zumeist etwas das garnicht seinen Ansichten und Überzeugungen entspricht.
Der harte Protestler geht hin, streicht den Stimmzettel durch oder macht ihn anderweitig als ENTHALTUNG kenntlich.
Alle drei Varianten sind meiner Meinung nach ungünstig.
Warum?

Variante 1
Eine Leiche bleibt eine Leiche. Und wenn die Personeleiche sich nicht meldet, nun dann sind alle Ampeln auf grün für die Treuhandverwaltung. [...]

Variante 2
Der Wähler hat sich zwar lebendig gemeldet, denn nicht umsonst muss er, mit Ort und Datum, den Wahlschein unterschreiben und darf nun infolge dessen, von seinem angeboren Stimmrecht, das Menschenrecht ist, Gebrauch machen. Er hat alle 4 Jahre die Chance seine Stimme ein mal zu erheben und zu sprechen, bevor sie für die nächsten 4 mit der WahlURNE "begraben wird [...]

Variante 3
Egal, es sind Stimmenthaltungen. Aber die Stimme ist auch weg. Er hat ja seinen Stimmzettel abgegeben und in der WahlURNE gegeben.
Was ist eigentlich eine URNE?

Ich für meinen Teil habe mich so entschieden:
Ich fordere mein Stimmrecht ein. Das geschieht mit dem Wahlschein. Den gebe ich im Wahlbüro ab. Und erhalte meine Stimme... und die stecke ich in mein Portmnai.
Der Wahlhelfer wird sagen, aber sie müssen sie abgeben oder sie haben noch nicht gewählt...
Ich sage dann, danke für das Angebot, aber ich spreche in Zukunft für mich selbst.

Hintergründe sind im Internet frei recherchierbar und ich empfehle JEDEM es zu tun und sich vor Täuschern und Reichsgeschichten in acht zu nehmen...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 25. September 2017, 00:00:49
Zitat
Ich sage dann, danke für das Angebot, aber ich spreche in Zukunft für mich selbst.

Schöne Idee. Nur dumm, dass ihn für mindestens 4 Jahre niemand mehr fragen wird. Den Abgeordneten, den er hätte wählen können, dagegen schon.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: echt? am 25. September 2017, 09:41:36
Er sollte lieber in seinem Internetwald bleiben.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 27. September 2017, 08:14:25
Vogt ist bekanntlich ein wichtiger Informant für AfD-Spitzenpolitiker. Da teilt man doch auch gerne persönliche Märchen.

Eine Runde Mitleid für den armen Michael Vogt.  :facepalm:

Es gab wohl eine Menge Kritik zur Wunderheilerstory von Vogt. Das hat ihn veranlasst den Krankenhausbericht zu veröffentlichen.

Wie man sieht: Bevor der Wunderheiler -für den er ja enorm Werbung macht- aktiv wurde, waren echte Mediziner aktiv und haben ihn gerettet.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 27. September 2017, 08:34:09
Vielen Dank, @Gutemine !

Vor diesem Hintergrund erscheint mir das eher als eine gut verlaufene Reha. Also (wie zu erwarten) wieder mal nix mit Wunderheilung.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: rtk am 28. September 2017, 10:22:57
 :facepalm:

Zitat
Das Auskunftsverbot hat persönliche und berufliche Gründe (Person des öffentlichen Lebens) und ist absolut zu beachten.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schattendiplomat am 28. September 2017, 11:54:02
und wir haben mal wieder etwas aus der Kategorie, wenn die eigenen Beweise einen widerlegen! :dance:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 1. Oktober 2017, 03:23:02
Ein Prachtstück


https://www.facebook.com/christian.barthel.12/posts/1113892952079175
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: dtx am 1. Oktober 2017, 04:55:55
Ein Prachtstück
...

https://donnerruf.wordpress.com/2017/05/04/kirche-schmeisst-christen-raus/

ThüGIDA wird ihn vermutlich nicht eingeladen haben, das Evangelium zu verkünden.

Spoiler
...
Wie sich herausstellte, fand ja bereits im Vorfeld eine Einflussnahme auf Entscheidungsträger der Kirche – offenbar wegen des Besuches des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow – statt.

Also offenbar aus politischen Gründen war die Folge dieser Einflussnahme, dass einem bekennenden Christen die Teilnahme an einem Gottesdienst verwehrt wurde – und dies ist verfassungsrechtlich unzulässig! Hier herrscht der sogenannte Staat in die Kirche hinein und es werden diktatorische Züge erkennbar, die es jedoch zu vermeiden gilt.

Am Rande möchte ich noch anmerken, dass die Behauptung durch den Staatsschutzmann ..., ich sei Vertreter von ThüGIDA und daher nicht erwünscht, von mir vor Ort unmittelbar als unzutreffend zurückgewiesen wurde, da ich nicht einmal Mitglied des im letzten Jahr gegründeten Vereins bin. Bekanntlich können an sich nur Mitglieder von Vereinen vertretungsberechtigt sein, nicht jedoch jeder Redner, der auf ihren Versammlungen spricht.

Man kann ja auch nicht behaupten, ich sei Vertreter der Evangelischen Kirche in Sachsen, nur weil ich kürzlich dort als Gast in einem Gottesdienst sprach.

Ich betonte zudem, dass ich gern jede Plattform auf der zu sprechen ich eingeladen werde nutze, um auch meine Glaubensüberzeugungen zu bekennen – selbst wenn mich eine Kirchengemeinde zum Predigtdienst einlädt, tue ich dies gern.

Sollte sich im Zuge der Ermittlungen herausstellen, dass für die ungeheuerlichen Vorgänge mir gegenüber am Sonntag in Altenburg der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow persönlich verantwortlich ist – oder auch der Thüringer Innenminister als Dienstherr der Polizei – so ist die Abgabe der Ermittlungen an die zuständigen Bundesbehörden geboten!
...
[close]

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 5. Oktober 2017, 10:04:43
Auf Facebook gefunden (Screenshot):

https://www.facebook.com/frank.radon/posts/1717015228333342

Aus den Kommentaren:

Zitat
Stephan Przybyla
vermutlich ja - und wenn nicht, schiebt Stasi-Patin Kahane einen Sack Dollars rüber....
Frank Radon Das könnt auch möglich sein Stephan

Fred Wirsing
Mal gespannt, ob die Kohle an Amadeu Antonio Stiftung und Konsorten auch ohne SPD in der BRD-Verwaltung weiter fließt.
Stephan Przybyla Die sind doch system-relevant, außerdem ne ehemalige "Kollegin" von IM Erika - also - warum sollte es nicht reichlich sprudeln?
Fred Wirsing Ich befürchte, Du hast Recht.
Stephan Przybyla Das befürchte ich auch...

Erklärung: Bei KOA (Kriminelle Ossis Abschieben) handelt es sich selbstverständlich um eine satirische Facebookseite: https://www.facebook.com/KriminelleOssisAbschieben/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 6. Oktober 2017, 08:52:53
[ Invalid Facebook URL ]


Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 9. Oktober 2017, 20:04:09
(https://img1.picload.org/image/dgcragpw/post7121.png)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 10. Oktober 2017, 09:19:53
BINGO!!
Endlich mal wieder eine Gelegenheit  unser Reichsdeppen-Bullshit-Bingo  (https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=2919.0)zu benutzen!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 13. Oktober 2017, 14:23:09
Jemand auf Stellensuche?  :D


https://www.facebook.com/PolizeiBerlin/photos/a.253825908134854.1073741828.167233600127419/764603197057120/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 13. Oktober 2017, 15:21:08
Jemand auf Stellensuche?  :D

Ein bisschen weit weg von meinem Wohnort aber wenn die Reisezeit als Arbeitszeit verrechnet wird miete ich ein Abteil (ohne Internetanschluss und Handyempfang) für die Strecke Bern-Berlin. Essen und Getränke während der Reisezeit werden auch als Spesen verrechnet. Es wird dann aber verdammt schwer am Arbeitsort einzutreffen, denn nach der Ankunft in Berlin habe ich sicher eine Ruhepause nötig. ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 15. Oktober 2017, 19:07:50
Jeet hat komischerweise keinen eigenen Faden, nur im Thread der "Geschwisterschaft" ist er zu finden.

Er ist ausgewandert und will jetzt sein Auto verkaufen


https://www.facebook.com/jeet.liuzzi/posts/10214784627433444

Er lebt jetzt wohl auf Teneriffa und versucht da Herbalife zu verticken.

Sabinchen tanzt auch...oder sollte man sagen: Wedelt mit den Pfötchen...das ist natürlich ganz große Kunst.  :facepalm: :facepalm: :facepalm:


https://www.facebook.com/jeet.liuzzi/videos/10214694332816135/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 15. Oktober 2017, 19:43:53
Da ist es in Leipzig wohl nicht so rund gelaufen.

Ich habe ihn im TV kennengelernt als Thomas Hornauers Kanal Telemedial über Satellit zu empfangen war.

Damals lebte er in Zorneding. http://jeet.de/2006_Websites/Seminare/Seminare_Anmeldung.html

Dann ist er weiter nach Norden gezogen wo er aber nach relativ kurzer Zeit rauss musste, wenn ich mich recht erinnere.

Dann gings nach Wittenberg wo er auch mit Fitzek zusammenkam. Wenn ich mich recht erinnere hat ihm Fitzek eine Kameraausrüstung spendiert.

Ach ja, das hatten wir schon hier. https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=2484.msg75470#msg75470

Dann ging es nach Dresden und am Schluss nach Leipzig.

Naja, wenn er so weitermacht reicht es vielleicht bis nach Neuschwabenland. ;D

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 16. Oktober 2017, 18:17:20
Da ist jemand ganz weit durch...


https://www.facebook.com/peter.osterlein/posts/1655650017886073
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 16. Oktober 2017, 18:26:41
Da ist jemand ganz weit durch...

...
Weiß die Pfarrerin/der Pfarrer/ Kirchenvorstand schon von dieser möglichen Verleumdung?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 16. Oktober 2017, 18:29:04
Nicht von mir
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 16. Oktober 2017, 18:37:20
Screen hab ich gemacht (falls der Post gelöscht oder die Einstellungen geändert werden), dann guck ich mal, ob die ein e-mal-Addy haben.

edit: Hab grad gesehen, daß mimikama sich des Themas erst vor kurzem angenommen hat:

https://www.mimikama.at/allgemein/kinder-werden-gefoltert-und-vergewaltigt/

edit2: Pfarrer Dr. Martens ist per mail benachrichtigt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 17. Oktober 2017, 09:37:37
Die Antwort des Pfarrers stelle ich mal auszugsweise ein:

Zitat
die Geschichte ist leider sehr alt, kursiert seit letztem Jahr. Wir haben hier schon Strafanzeigen gestellt, aber die Server der Rechtsradikalen, die diese Geschichte ursprünglich verfasst haben, stehen leider im Ausland. Die Polizei kommt auch nicht weiter. Und wir wollen, nachdem wir es grundsätzlich erstmal per Anzeige haben verfolgen lassen, nun den Verfassern auch nicht zu viel Ehre antun. Wer unsere Arbeit auch nur ein wenig kennt, der weiß, warum wir solchen Verleumdungen ausgesetzt sind – die im Übrigen auch so absurd sind, dass es schwerfällt, sich mit ihnen ernsthaft auseinanderzusetzen. Ich habe es aber jetzt mal bei Facebook gemeldet

Befriedigt nicht ganz, diesen Köpf würde ich schon anzeigen, schon, weil er in DE sitzt.
Die sollen ruhig mitbekommen, daß man auf sie achtet.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 19. Oktober 2017, 19:01:08
Vorbereitung für „den Bürgerkrieg“?


https://www.facebook.com/thugida/posts/1563010110446261
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 20. Oktober 2017, 15:17:31
Egal. Hauptsache Speisen und Getränke.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Evil Dude am 20. Oktober 2017, 15:48:41
Egal. Hauptsache Speisen und Getränke.

Für 5 Euronen wird das nicht allzu üppig ausfallen! Hört sich eher wie das "Pudel-Gedeck" an!
Spoiler
(https://www.colourbox.com/preview/1533249-dirty-glass-with-fresh-water.jpg)
(http://p5.focus.de/img/fotos/origs223384/5213568333-w630-h471-o-q75-p5/ernaehrung-hier-ist-nicht-mehr-viel-zu-retten-derart-verschimmeltes-toastbrot-gehoert-besser-entsorgt.jpg)
[close]

 ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 24. Oktober 2017, 00:02:13
Beim surfen drüber gestolpert, ist zwar 10 Jahre alt aber trotzdem lustig zu lesen

https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIII/J/J_00551/fnameorig_074612.html
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 24. Oktober 2017, 08:09:42
Da es den Entenkönig damals noch nicht als Prüforgan gab musste das Österreichische Parlament versuchen alles zu erklären. :salut: :salut: :salut:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 30. Oktober 2017, 20:33:48
Eine (fast) abendfüllende Unterhaltung erster Klasse.

Joachim Klein ist nicht nur überzeugter "Reichsbürger" und "Fleisch-Blut-Mensch", er hat neben Jura natürlich auch Geschichte studiert, was ihm einen Strafbefehl wegen Holocaustleugnung einbrachte.

Dank seines herausragenden juristischen Wissens kostet ihn der Spaß jetzt mit allem Drum und Dran knapp 1.400 Euro,. Die will er natürlich nicht zahlen und so klärt er unermüdlich das Gericht auf. Auch die zwischenzeitlich ergangene Ladung zum Haftantritt ist ein Angebot welches er nicht annehmen möchte.

Köstlich zu lesen, die jeweiligen Schriftstücke sind verlinkt.

http://joachim-klein.npage.de/volksverhetzung.html

Zitat
Danach habe ich mir einen Termin bei einer Anwältin besorgt. Kurzfristig war das leider nicht möglich. Bei dem Gespräch mit der Anwältin musste ich feststellen, dass diese weniger wussten, als ich selbst. Auch dort hatte man noch nie etwas von den Bereinigungsgesetzen gehört. Auch die Urteile des Bundesverfassungsgerichtes (BVerfG) im Bereich der Holocaustleugnung waren denen nicht bekannt. Und mit Menschen- und Naturrechten konnten sie auch nichts anfangen. In Lingen selbst hatte ich bei mehreren Kanzleien angefragt, aber diese Themen werden hier von niemandem abgedeckt. Und man konnte mir auch keine Kanzlei nennen, wo dieses der Fall wäre. So bekam diese Anwältin von mir den Auftrag die Akten zur Akteneinsicht zu besorgen, denn ich selbst habe „angeblich“ nicht das Recht dazu. Aber auch dieses widerspricht dem Grundgesetz (GG). Denn jeder hat das Recht in eigener Sache zu handeln und sich Gehör zu schaffen. Ein Anwaltzwang kommt einer Entmündigung gleich.

Zitat
Und das Einzige was mich wirklich interessierte waren die Namen der Verantwortlichen. Dort wurde immer nur von einer Staatsanwältin allgemein geschrieben, aber hinter Name stand nur unbekannt. An einer einzigen Stelle hatte ich jedoch Glück auch einen Namen finden zu können. Der Name war Warnking. Aber wer mich aus dem Chat angezeigt hat, stand nirgends. Das wäre aber schon interessant, denn diese Person ist für diesen Akt verantwortlich. Und für einen Souverän ist es normal so üblich, die Angelegenheiten erst einmal „persönlich“ unter 4 Augen zu klären. Dass heißt die Personen, die meine Äußerungen als Volksverhetzung empfinden, schreiben mich auch persönlich an. Es gab dort ja kurz vor der Löschung eine Person, die dieses gemeint hat, aber ob die mich auch angezeigt hat, kann ich nicht beurteilen. Die Kosten für die Kopien und die Anwaltsberatung sind mir jedoch von einer verantwortlichen Person zu erstatten. Auch wenn es nur 22,14€ sind.

Normal hätte man das ganze schon bei der Polizei auf- bzw. abklären können, und es wären gar keine Kosten entstanden. Aber hier sah sich die Polizei ja außer Stande, sach- und fachgerecht, wie es sich für ein Amt gehört, zu verhalten. (Art 103 Abs.1 GG Recht auf Gehör) Damit liegt hier eine Amtspflichtverletzung vor, die dann auch zu Lasten des Amtes geht. D.h. das Amt bleibt auf seinen Kosten sitzen und kann sich nicht einmal mehr vom Kläger das Geld holen. Ansonsten hätte ich bzw. der Kläger die Kosten übernehmen müssen. Das wäre dann vom Urteil abhängig gewesen, wenn es denn überhaupt soweit gekommen wäre. Denn der Polizei hätte es selbst schon auffallen müssen, dass die Beweise nie für eine Verurteilung ausreichen würden. Und das hätte ich ihnen im Gespräch verdeutlichen können. Das Grundgesetz hatte ich dafür extra mitgebracht. Und bevor sie etwas Weiteres hätten veranlassen können, hätten sie meine Darstellung erst einmal widerlegen müssen. Zum Beispiel hat das BVerfG bestätigt, dass die Umkehrlast unzulässig ist. Das heißt, wenn man jemanden wegen Holocaustleugnung verurteilen wollte, so müsste man heute erst einmal den Holocaust beweisen, weil es damals ja versäumt wurde. Und in diesem Fall würde es dann höchst interessant werden, denn man müsste sich tatsächlich wieder mit der Vergangenheit auseinandersetzen, was vorher aber auf Grund eines Gesetzes „verboten“ wurde.  Der §130 III StGB diente allein der Abschreckung sich überhaupt mit dem Thema zu beschäftigen. Denn Niemand wollte sich wegen einer anderen Meinung einfach einsperren lassen. Es gab trotzdem welche, die dieses gewagt haben und dafür lange Freiheitsstrafen bekamen. Aber in den letzten Jahren werden es immer mehr. Und warum? – Weil sie ihr Leben gelebt haben und heute keine Angst mehr davor haben und die Wahrheit so oder so am Ende rauskommen wird. Denn die Wahrheit steht für sich selbst, nur Lügen bedürfen der Stütze um bestehen zu können. Und wenn man extra Gesetze schaffen muss, um die freie Meinung mit „Sondergesetzen“ zu unterdrücken, führt allein dieses schon zu dem Verdacht, dass etwas vertuscht werden soll. Denn wenn man nichts zu verbergen hat, braucht man ja auch nichts fürchten. Aber wenn man sich jetzt wirklich an die Naturgesetze und auch das Grundgesetz hält, muss der ganze Fall (Nürnberger Prozess) neu aufgerollt werden. Das führt zu einem juristischen Paradoxon. Und viele weitere Fälle müssten wieder aufgerollt werden. Und allein das würde wieder Jahre in Anspruch nehmen.

Zitat
Allerdings hat die Staatsanwaltschaft in Osnabrück dieses wohl anders gesehen, und hat mir am 26.07.2017 eine Rechnung in Höhe von 1347,00€ zugestellt. Als Geschäftszeichen war ein Teil des Geschäftszeichens des Urteils angegeben. Allerdings war auch dieses Schreiben wieder mal nicht unterschrieben. Da ich keinen direkten Ansprechpartner hatte, habe ich auch nicht auf dieses Schreiben reagiert. Am 24.08.2017 gab es eine erneut Zahlungsaufforderung (automatische Mahnung). Aber auch diese war wieder nicht unterschrieben, so dass ich niemanden hätte persönlich anschreiben können. So habe ich auch auf dieses Schreiben nicht geantwortet. Und wieder ca. einen Monat später kommt eine erneute Zahlungsaufforderung (manuelle Mahnung). Aber in diesem Schreiben vom 18.09.2017 habe ich einen Ansprechpartner, denn dass Schreiben wurde von einer Diplomrechtspflegerin (FH) unterzeichnet. Zwar war dieses auch nicht form- und sachgerecht mit Vornamen und Familiennamen unterzeichnet, aber immerhin hatte ich jetzt endlich einen direkten Ansprechpartner. Auch wenn man mir in diesem Schreiben jetzt eine Ratenzahlung angeboten hat, so erfüllt auch dieses Schreiben immer noch den Tatbestand einer Nötigung. Und aus diesem Grund, die arme Diplomrechtspflegerin, darauf aufmerksam zu machen, und sie aufzuklären, dass sie allein für diese Handlung die volle Haftung übernimmt, habe ich sie persönlich angeschrieben. Mein Schreiben vom 21.09.2017 war daher keine Einlassung auf diesen Verwaltungsakt, sondern diente lediglich der Aufklärung (1) der Person, die dafür die Verantwortung zu tragen hat. Die gute Frau, die ich angeschrieben habe, scheint das Schreiben auch verstanden zu haben, denn sie hat daraufhin mich nicht wieder angeschrieben. Dafür kam aber wieder ein Schreiben am 26.09.2017 von einer anderen Diplomrechtspflegerin, was aber nicht von ihr selbst direkt unterschrieben wurde, sondern dieses Schreiben wurde dann von einer Justizobersekretärin beglaubigt. Dort teilte man mir dann mit, dass mein Schreiben vom 21.09.2017 dort vorliege, aber man nicht wüsste, was mit diesem Schreiben bezweckt wird. Außerdem teilte man mir mit, dass der Strafbefehl seit dem 12.07.2017 rechtskräftig sei, und man verwies auf die Mahnung vom 18.09.2017 mit dem Hinweis einen entsprechenden Antrag zu stellen. Ansonsten würde man mich weiter nötigen.

Scheinbar gibt es bei der Staatsanwaltschaft nur uninformiertes „Personal“. Um auch diese armen Personen zu warnen und über ihre Haftung aufzuklären, habe ich erneut persönlich diese zwei Frauen angeschrieben. Auch in meinem Aufklärungsschreiben (2) vom 28.09.2017 habe ich klargestellt, dass es sich bei diesen Schreiben nicht um eine Einlassung handelt, sondern nur um eine Aufklärung. 

 
Zitat
Fortsetzung: 29.10.2017

Leider scheint mein Versuch die Menschen aufzuwecken und aufzuklären nicht zu funktionieren. Da habe ich doch glatt am 28.10.2017 ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft Osnabrück erhalten, mit einer Ladung zum Strafantritt. Und Widererwarten von der Selben Diplomrechtspflegerin Frau Wilms. Allerdings scheint sie noch nicht meinen Rat befolgt zu haben, und sich genauer informiert. Erstens hat sie mit einer Paraphe unterzeichnet, was nicht zulässig ist. Und dann hat sie auch nicht mit Vor- und Zunamen (Ruf- und Familiennamen) unterzeichnet. Das ist aber Pflicht, damit ein Schreiben rechtskräftigt wird. Sie scheint sich ihrer Verantwortung nicht bewusst zu sein, denn sonnst hätte sie im Auftrage mit Namensangabe des Verantwortlichen unterschrieben. Denn nur dann kann sie nicht persönlich in Haftung genommen werden. Allerdings werden das die Vorgesetzten wohl nicht zulassen. So leit es mir für diese Person tut, aber ich werde sie bei der HOHEN HAND wegen Nötigung anzeigen müssen. Und genau das Gleiche werde ich mit der Richterin machen. Wie das genau aussehen wird, muss ich noch sehen. Aber ich habe schon so einige Ideen im Kopf.

Scheinbar glauben die Menschen in der Justiz, dass sie unantastbar sind. Dabei haften alle mit ihrem persönlichen Vermögen. Sie werden genauso getäuscht, aber treiben das Spiel trotz besseren Wissens weiter. Und damit kommen sie dann aus der Nummer nicht wieder raus und machen sich selbst strafbar. Ein Richter hat meine Lebensgefährtin mal verurteilt und meinte: „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.“ Also, wenn ich hier das gleiche Recht anwenden würde, könnten sich die Richter so oder so auf eine Verurteilung vorbereiten. Denn auch wenn sie es nicht wissen, dass sie gegen gültiges Recht verstoßen, könnte man sie deswegen verurteilen. 
   
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Sandmännchen am 30. Oktober 2017, 21:32:59
Zitat
Scheinbar gibt es bei der Staatsanwaltschaft nur uninformiertes „Personal“

Das erinnert mich an den alten Witz von dem Autofahrer, der auf der A fuffzich fährt und im Verkehrsfunk hört: "Ein Geisterfahrer ist auf der A fuffzich ..." und sich denkt: "Ein Geisterfahrer? Hunderte!"
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 31. Oktober 2017, 03:07:39
@Gutemine gräbt immer die tollsten Schenkelklopfer aus. Dafür mal wieder einen Code +1K!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 31. Oktober 2017, 12:45:35
Beim Notariat Heilbronn ist wohl eine "Reichsbürgerschulung" mehr als dringend notwendig.  :facepalm: :facepalm: :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 31. Oktober 2017, 13:02:23
Hach ja.....lesen und verstehen
Reichsdeppen und Par excellence

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Alphabetische_Sortierung
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 2. November 2017, 18:40:52
Mimikama zum „Gelben Brief“


https://www.facebook.com/zddk.eu/posts/1604538029608210
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 3. November 2017, 23:25:39
Das Profil von dem ist auch interessant

[ Invalid Facebook URL ]
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 5. November 2017, 20:17:46
Bwahahahaha


https://www.facebook.com/DerGoldeneAluhut/photos/a.1466390820290176.1073741828.1465246933737898/1922310098031577/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 12. Dezember 2017, 18:20:28
Zwar nicht FB, sondern VK, aber dieser Account müsste doch strafrechtlich relevant sein, oder? Lohnt sich da eine Anzeige?

https://vk.com/id295328108
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 12. Dezember 2017, 18:36:32
... Lohnt sich da eine Anzeige?

...

Das denke ich schon!

Denn nach der Rechtsprechung des BGH genügt es für eine Strafe, wenn der Inhalt nach DE hineinwirken kann (genaue Formulierung ist mir jetzt nicht präsent), ein Account im Ausland nützt also gar nichts.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gerntroll am 12. Dezember 2017, 19:18:34
Weiß den jemand woher dieser Dre....ck kommt? Sein FB-account ist ja scheinbar gesperrt. Warum nur???
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schrohm Napoleon am 12. Dezember 2017, 22:09:27
Einmal darfst Du raten.  ;)

Sein Account bei Badoo scheint aber seit heute verschollen zu sein. Wollte eigentlich noch seine Selbstbeschreibung mit Euch teilen.


Edith sagt: Da ist sie wieder

(http://Nicos Selbstbeschreibung.JPG)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gerntroll am 12. Dezember 2017, 22:20:02
Bei mir klappt das mit badoo nicht. Ist er es wirklich? Hat er Bilder drin?

Möchte ja gern die richtige Staatsanwaltschaft informieren.  ;)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schrohm Napoleon am 12. Dezember 2017, 22:32:07
Ich bin mir recht sicher.  ;)(http://)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gerntroll am 13. Dezember 2017, 11:47:24
Dann werde ich heut Nachmittag mal Meldung machen.
  :salut:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gerntroll am 13. Dezember 2017, 16:39:22
Erledigt. :salut:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gerntroll am 15. Dezember 2017, 19:37:16
Was man nicht so alles findet wenn man stöbert. :facepalm:

Zitat
Meine Tochter ist vor kurzem aus dem Reitstall geflogen, weil sie behauptete ein deutsches Pferd trägt die Mähne rechts... kein Fake, sondern bittere Realität...

https://vk.com/id352328353

Aber auch bösartiges:

Zitat
Gerold Schreiber  pinned post
13 Sep at 5:13 pm
Actions
Bemerkenswerterweise sind sehr viele Frauen auf der Anifa-Aktiven-Liste dabei. Wahrscheinlich wurden sie selbst Opfer einer Vergewaltigung und konnten das Geschehene nie verarbeiten. Jetzt aber dafür eintreten, dass allen anderen Frauen das Gleiche passieren solle. Sie leiden an suizidärem Selbsthass und geistiger Verkrüppelung!
.
Ronin Samu
Sep 11, 2017 at 8:01 am
Genossin Sarah und ihre Freunde möchte gerne tote Deutsche sehen.

Wer so etwas übrig hat, kann ihr das also wohl gerne an folgender Adresse vorbeibringen:

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
PDF👇 Adressen im Anhang von ihren Freunden,
wer Lust hat klingeln zu gehen😉
https://vk.com/doc348911761_440222394?hash=12faf120a4..

Man sollte die junge Frau benachrichtigen. Vielleicht mag sie die Clowns anzeigen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 17. Dezember 2017, 07:26:54

https://www.facebook.com/141783489200346/photos/a.144823488896346.25139.141783489200346/1665466773498669/?type=3



Der sollte vielleicht dieses Video (https://youtu.be/qfN1ro1zB00l) sehen und die Beschreibung lesen!!!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 17. Dezember 2017, 08:59:25
In dem verlinkten Video gibts ja gar keine Prügel. Die Ösicops sollten bei den Amicops mal in die Lehre gehen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: echt? am 17. Dezember 2017, 09:02:52
Sogar die Matrix wirkt mit! Eher unbekannt ist, dass über Excel ebenfalls Matrix-Befehle verbreitet werden. Dies wird dadurch vertuscht, dass spezielle Tastenkombinationen - hier Shift-Strg-Enter - erforderlich sind, die normale Anwender weder kennen noch benutzen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 17. Dezember 2017, 11:31:09
In dem verlinkten Video gibts ja gar keine Prügel. Die Ösicops sollten bei den Amicops mal in die Lehre gehen.

Na geh, bei Roban haben sie zuerst mit der Taschenlampe das Fenster geöffnet und ihn dann sanft heraus geholfen. Typisch österreichischer Charme.  :)) :)) :))
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 17. Dezember 2017, 11:37:07
@Igor Strawinski

Das dürfte die Betreiberin dieser "Wahrheitsseite" sein.  ;D

https://www.facebook.com/jagoda.sosnowski.7
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: n0comATS am 19. Dezember 2017, 07:52:24
Sogar die Matrix wirkt mit! Eher unbekannt ist, dass über Excel ebenfalls Matrix-Befehle verbreitet werden. Dies wird dadurch vertuscht, dass spezielle Tastenkombinationen - hier Shift-Strg-Enter - erforderlich sind, die normale Anwender weder kennen noch benutzen.

Ich halte Excel ja schon immer für ein illuminiertes Produkt mit einem eigenen Bewusstsein, das tut was es will und nicht unbedingt das was es soll.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 20. Dezember 2017, 20:02:04
A-Loch bleibt A-Lcch


https://www.facebook.com/DanieleGanser/posts/1649768251751316
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gerntroll am 22. Dezember 2017, 14:54:54
Zwischenstand Fall N.Langnickel; heut Nachricht der Staatsanwaltschaft bekommen. Ermittlungsverfahren wegen öffentlichem Aufruf zu Straftaten läuft.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 2. Januar 2018, 15:25:48
Kennen wir dieses Herzchen schon?
Hartgeld ist für Sie eine sehr glaubwürdige Quelle


https://www.facebook.com/dietrunnadrina.konnerth/posts/1919100504770060
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 2. Januar 2018, 19:15:39
Weiß jemand, wem dieses wirklich geschmackvoll verzierte Automobil gehört?  ;D


https://www.facebook.com/rash.berlinbrandenburg/photos/a.1535506910041972.1073741828.1535284753397521/2053255271600464/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Herr Dr. Maiklokjes am 2. Januar 2018, 20:07:39
Das sieht nach nem echt heftigen Junggesellenabschiedsstreich aus. Wer wollte gleich nochmal von uns 2018 heiraten?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 2. Januar 2018, 20:21:28
Das sieht nach nem echt heftigen Junggesellenabschiedsstreich aus. Wer wollte gleich nochmal von uns 2018 heiraten?

Das glaube ich nicht. Das Auto ist auch schon auf "March against Chemtrails" rumgestanden und auch bei den Wahnmachen am Anfang sieht man es. Eigentlich dachte ich es gehört Altnickel, aber der wohnt ja nicht in Berlin, oder?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 2. Januar 2018, 20:34:28
Das glaube ich nicht. Das Auto ist auch schon auf "March against Chemtrails" rumgestanden und auch bei den Wahnmachen am Anfang sieht man es. Eigentlich dachte ich es gehört Altnickel, aber der wohnt ja nicht in Berlin, oder?

Auf alle Fälle sieht es total beschissen aus. Da würde ich mich niemals freiwillig reinsetzen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 3. Januar 2018, 11:56:49
Weiß jemand, wem dieses wirklich geschmackvoll verzierte Automobil gehört?  ;D


https://www.facebook.com/rash.berlinbrandenburg/photos/a.1535506910041972.1073741828.1535284753397521/2053255271600464/?type=3

Ist die auf dem Wagen genannte Adresse (sauberer-Himmel.de) nicht die gleiche, wie die auf dem Flyer für die Veranstaltung von Claus Petersen am Wochenende?
Ich mutmaße daher, das der Wagen bei dem Treffen anzutreffen sein wird.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: echt? am 3. Januar 2018, 17:15:02
Diese Karre und "Sauberer Himmel" dürften sich aber ausschließen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 3. Januar 2018, 18:13:53
@echt? Die hat vermutlich ein H-Kennzeichen. Damit braucht sie keine Plakette.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Grenzstein am 3. Januar 2018, 20:02:06
Es geht ja nicht um die Plakette ...
Ich habe derartige Karren selbst schon bewegt. Deren chemischer Footprint ist, insb. bei Kaltstart, nicht ohne ;-)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 3. Januar 2018, 20:52:55
@Grenzstein Beim Kaltstart meines 300er Saugdiesels schaue ich auch immer in den Rückspiegel. Jeden Morgen die spannende Frage: Ist der Blauanteil des verbrannten Motoröls oder der Rußanteil des Diesels größer?  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 3. Januar 2018, 20:58:58
@Grenzstein Beim Kaltstart meines 300er Saugdiesels schaue ich auch immer in den Rückspiegel. Jeden Morgen die spannende Frage: Ist der Blauanteil des verbrannten Motoröls oder der Rußantei des Diesels größer?

Und dann noch das weiße Kondenswasser - he, du bist ein Russe!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: desperado am 5. Januar 2018, 17:17:13
https://www.facebook.com/groups/565870666897595/permalink/1004229879728336/

Kennt man den?

Nebenbei eine witzige Gruppe, nennt sich "Glaub nicht alles!" - und es ist alles dabei

Edit: Die Vorschau funktioniert nicht, der aber schon
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Evil Dude am 5. Januar 2018, 17:22:57
Zitat
Glaub nicht alles!
Gemeinsam gegen die Neue Welturdnung!

Da bleibt nur noch die spannende Frage:

Satire oder Dummheit?  :scratch:

Damit

Spoiler
Hier eine Auswahl der Gruppenthemen:

- Bargeldlose Gesellschaft / Federal Reserve / Schuld Geldsystem
- New World Order / Illuminati / Freimaurer / Zionismus / Logen
- Überwachungsstaat
- Fluorid / Aspartam / Genfood / Monsanto / GMO
- Manipulation in den Medien / Mind Control
- Rockefeller / Rothschilds
- Bilderberger / Die Trilaterale Kommission / Skull & Bones / The Round Table / Kemitee der 300 / Rat der 33 / Club of Rome
- Chemtrails / Klimalüge / Haarp
- Zwangsimpfung
[close]

ist die Frage auch schon beantwortet!  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: desperado am 7. Januar 2018, 11:57:05
Die SuFu gab zu dem nichts her.

https://www.facebook.com/PremaSevaNaturheilpraxis/?hc_ref=ARS9jMzkBca91Is7dZs9Yle3xOqtv6LiKJgodnd9-KbS_O3pC8shL7fvoDQ7T9vVqsU&fref=nf


https://www.prema-seva-naturheilpraxis.de/

Hinweis aus einem "Fachartikel" auf der Internetseite
Zitat
Aufgrund der rechtlichen Situation in Deutschland muss ich Sie vorab darauf aufmerksam machen, dass die Anwendung der hier aufgeführten Präparate, außerhalb der dafür üblicherweise vorgesehenen Anwendungsmöglichkeiten nicht zugelassen sind und je nach Verwendungsart auch schwere Gesundheitsschäden verursachen können. Bitte beachten Sie hierzu meinen Haftungsausschluss am Ende dieser Seite. Wichtige Literaturempfehlungen über die im nachfolgenden beschriebenen Substanzen sind ebenfalls am Ende dieses Artikels.

Ein weiterer Hinweis:
Zitat
Sollten Sie zu alternativen Möglichkeiten mit CDL, CDI, CDS, MMS, ClO2, NaClO2, DMSO, Natriumchlorit, Borax,  Schwefelanwendungen, Petroleum oder Balsamterpentinöl Fragen haben, nutzen Sie bitte mein Online-Kontaktformular oder rufen Sie mich an, um ein Gesprächstermin in meiner Praxis zu vereinbaren. Ich gebe aus rechtlichen Gründen ausschließlich in meiner Praxis Auskünfte, weder schriftlich noch telefonisch.
Heilpraktiker Rainer Taufertshöfer

Mir stellt sich da die Frage ob ein Hinweis auf die Gefahren bei "nicht sachgerechter Verwendung tatsächlich ausreicht, damit man Verbotenes bewerben kann?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 7. Januar 2018, 13:16:15
Zitat
Mein Honorar beträgt in den Zeiten von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr 120,- Euro je Stunde.

Außerhalb der oben benannten üblichen Sprechzeiten beträgt mein Honorar je Behandlungsstunde 150,- Euro.

Zitat
Nehmen Sie sich für den ersten Termin ausreichend Zeit (1-3 Stunden, in schweren Ausnahmefällen 3-4 Stunden),

Aber wie immer: Das Beste kommt zum Schluss

Zitat
(https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?action=dlattach;topic=3174.0;attach=18899;image)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 9. Januar 2018, 10:14:53
Die Volkskammer spricht


https://www.facebook.com/Alexxcgn/posts/1951629378424063
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 11. Januar 2018, 18:56:48
Rechtsexperten unter sich...

[ Invalid Facebook URL ]

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 11. Januar 2018, 20:01:47
ich frage mich, was die EUCOM mit diesem Quatsch anfängt. Papierkorb? Leiten sie es weiter? Starten die da einen Vorgang?
Man sollte diesen Vollhorsten den ganzen Aufwand, den sie sinnlos verursachen, in Rechnung stellen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 11. Januar 2018, 22:14:42
Vielleicht finden sie ja die Alliierte Kommandantur doch noch. Und erzählen uns dann, wo.

Hinweis: in der Kaiserswerther Straße in Berlin-Dahlem ist sie nicht mehr, da sitzt heute der Präsident der Freien Universität Berlin. Diese Kommandantur hatte ja auch nur in Berlin zu bestimmen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 11. Januar 2018, 22:59:36
Das wird alles sofort der NSA übergeben. Die sitzen direkt in den Büros nebenan.  :rabbit:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 14. Januar 2018, 12:13:24
Bwahahahahaha


https://www.facebook.com/DielockereSchraube/posts/2023853627632069
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 16. Januar 2018, 13:26:37
Extra 3 mal wieder  ;D


https://www.facebook.com/extra3/videos/10155501100083918/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 29. Januar 2018, 16:36:40
Der behauptet, er hätte bei uns eine Akte und wir hätten sein "Geschäft kaputt gemacht". Jetzt hängt er -angeblich- in Russland rum.

Der gute ist ziemlich frustiert.


https://www.facebook.com/andreas.funke1/videos/1540524536063256/


https://www.facebook.com/andreas.funke1/videos/1540524536063256/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 30. Januar 2018, 10:59:06
Sven L. aus H. plärrt rum


https://www.facebook.com/Rossweinwehrtsich1/videos/1515447148578362/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 25. Februar 2018, 20:00:59
 ;D ;D ;D


https://www.facebook.com/DielockereSchraube/posts/2073159299368168
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 25. Februar 2018, 22:01:37
Dietmar ist echt lustig. Früher habe ich ganze Abende damit verbracht, die Picloads der Schraube zu studieren. Aber man kann halt nicht auf allen Hochzeiten tanzen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 26. Februar 2018, 22:08:44
Es ist genaugenommen kein Facebookfundstück, sondern von Twitter.
Da ich es aber nun auf meinem FB-Profil gepostet habe, sollte es den Anforderungen in diesem Thread genügen.
Hat nicht direkt mit Reichsbürgern zu tun, obwohl sich unter der Klientel, die angesprochen wird, garantiert der ein oder andere Reichi befindet.

Alles in allem ist es vor allen Dingen eins: ekelhaft.

Ich habe mal bei der Gedenkstätte, via Facebook, (https://www.facebook.com/buchenwaldmemorial/) angefragt, ob man dort davon weiss. 
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 26. Februar 2018, 22:24:55
Scheint mir aber eher harmlos zu sein. Das ist eine hinduistische Sekte, mit Nazis haben die nix am Hut. Das einzig Negative was ist finden konnte, dass der Guru sich an jungen männlichen Anhängern vergangen haben soll.

Die wollen wohl den Ort Buchenwald mit ihrer Liebe reinigen, die Schmerzen des Ortes erfahren oder sowas in der Richtung. Ich kann ja mal @Zartbitterschokolade fragen, ob sie die Truppe kennt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 27. Februar 2018, 08:47:02
Seitens der Jugendbegegnungsstäzze hat man scheinbar keine Probleme damit und keine Verbindung zu rechtsesoterischen Kreisen gefunden.

Bei mir bleibt da ein Geschmäckle. Man kann nicht einfach das Leid von sechs Millionen Toten und unzähligen Inhaftierten wegchanten. Ich möchte auch nicht richtig glauben, dass es keine Verbindung einzelner Mitglied zur Rechtsesoterik gibt, daher sehe ich das sehr skeptisch.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 27. Februar 2018, 20:20:27
 :-\ Nicht dass wir unsere besten Kunden verlieren.


https://www.facebook.com/bohemianbrowserballett/photos/a.266179357106577.1073741828.264573650600481/661502810907561/?type=3&theater
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 27. Februar 2018, 21:14:54
Viele Leute, die auf die Tafel angewiesen sind, werden vermutlich gar keinen Pass besitzen, ungeachtet ihrer Staatsangehörigkeit. Ich habe ja selbst keinen, jedenfalls keinen gültigen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 27. Februar 2018, 21:21:51
@kairo Kein Problem. In Deutschland muss man nicht zwingend einen Pass besitzen. Es reicht grundsätzlich ein Passersatzpapier.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 27. Februar 2018, 21:41:02
Weiß ich ja, aber über dem Bild steht, dass die Tafel in Essen nur noch etwas für Leute mit deutschem Pass tut. Nur gut, dass ich ungekündigt in Lohn und Brot bin ...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 27. Februar 2018, 21:51:05
Müsste die Tafel in Essen dann nicht richtiger einen deutschen Staatsangehörigkeitsausweis verlangen?  :scratch:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 27. Februar 2018, 22:26:31
Müsste die Tafel in Essen dann nicht richtiger einen deutschen Staatsangehörigkeitsausweis verlangen?

Vollkommen richtig, denn der Personalausweis macht einen ja staatenlos. Der Reisepass demnach auch. Also auch nicht so richtig gut.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 27. Februar 2018, 22:35:48
Vollkommen richtig, denn der Personalausweis macht einen ja staatenlos. Der Reisepass demnach auch. Also auch nicht so richtig gut.


Die Lösung:

(https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/d/d7/Reisepass-Österreich-1968-DS.jpg/800px-Reisepass-Österreich-1968-DS.jpg)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Dr. Who am 27. Februar 2018, 23:05:09
Cooler Ausweis! Von wann ist der ca.?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 28. Februar 2018, 00:26:55
Cooler Ausweis! Von wann ist der ca.?

1968 wurde dieser meiner Mutter Ausgestellt
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Herr Dr. Maiklokjes am 2. März 2018, 00:03:04
Er hat ein Loch in der Mitte, ist das Völkermord?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Igor Strawinski am 2. März 2018, 06:48:50
Er hat ein Loch in der Mitte, ist das Völkermord?

Damals wurde, wenn ein neuer Pass Ausgestellt wurde, der alte gelocht.

Unsere Kunden würden sagen, so verhinderte das System, dass Österreich zu viel Personal hat.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 4. März 2018, 06:05:22
Kann jemand bei der Anfrage helfen?


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1542800685775891
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 4. März 2018, 08:52:12
Gerne, aber wonach wird gefragt? Wo man Art. 20 (4) GG findet? Oder wo man die T-Shirts herkriegt? Ersteres kriege ich möglicherweise hin, beim anderen bin ich überfordert.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Scrub am 4. März 2018, 08:59:03
Ich verstehe es so, dass sie nach nach Quellen jeglicher Art sucht, auf denen Reichsbürger sich auf besagten Artikel berufen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 4. März 2018, 09:26:36
Kann jemand bei der Anfrage helfen?
Spontan fällt mir dazu  http://wiki.artikel20.com/ ein, siehe auch Nürnberg 2.0 (https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Nürnberg_2.0)

Werner May hat sich auch auf Art.20/4 berufen > https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Werner_May#Leseprobe
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 4. März 2018, 09:48:18
Lustig, der goldene Aluhut bittet um Hilfe bei der Recherche.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Grenzstein am 4. März 2018, 10:35:57
Wenn ich die Frage richtig interpretiere, dann sucht sie Bilder, auf denen Menschen/Personen/Erweckte/whatever, die mit entsprechend bedruckten T-Shirts vor den Reichtstag herumhampeln, abgebildet sind.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 4. März 2018, 11:56:10
Sie sucht -für einen Artikel?- nach Bildern von/mit dem/den Menschen, die das tolle T-Shirt anhatten.

Eines haben wir auch schon gefunden:
https://www.flickr.com/photos/soerenkohlhuber/15243926250/in/album-72157647918200280/

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 6. März 2018, 18:18:40
Das könnte glatt einer unserer Kunden sein  ;D :D  ;D

„Da steht kein Schild, also darf ich das“

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Evil Dude am 6. März 2018, 18:25:19
Dürfte eher ein Beleg für seine altersbedingte Fahruntüchtigkeit sein.

War bei meinem Onkel ähnlich. Als er sein Auto in der TG-Einfahrt "verkeilt" hatte sagte er zur herbeigeeilten Wortmarke, als die ihn aufforderte, das Auto rauszufahren, was er für "nicht möglich" hielt, sie sollen doch wegfahren, wenn es ginge. Bald darauf war der Lappen dann weg.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 8. März 2018, 19:03:23
Frank aus der Familie Cook (wohnhaft in Göppingen) hat eigentlich fast einen eigenen Thread verdient, andererseits, er gehört nur zur großen Masse der RuStAGler, ist aber sehr aktiv.

Hier sein neuester Streich


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1549099631812663
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 8. März 2018, 22:45:29
Die Telefonnummer der Alliierten wollt ihr haben? Bitte sehr, bitte gleich, hier ist sie:

(001-202) 456-1414
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 11. März 2018, 13:48:46
Und in Bayern so:


https://www.facebook.com/justillon/photos/a.801795286517954.1073741829.801610926536390/1852190971478375/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 12. März 2018, 23:27:43
Armin war beim Amt

https://www.facebook.com/groups/634570526627399/permalink/1683499215067853/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 13. März 2018, 01:49:03
Armin war beim Amt

Hab mir das gerade mal angeschaut. Bei GEZ-Verweigerern habe ich ja noch ein gewisses Verständnis, aber bei Typen, die mit dem Unterhalt für ihre Kinder nicht klarkommen, kriege ich doch einen dicken Hals.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 13. März 2018, 19:07:12
Ich schmeiß es mal unter FB-Fundstücke....es wäre schön, wenn unsere Journalisten des ÖR genauso gegen die "Lügenpresse"-Schreier und Fake-News-Verbreiter der AfD vorgehen würden.


https://www.facebook.com/arminwolf.journalist/photos/a.365198060158736.95746.360686647276544/2121288651216326/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 14. März 2018, 17:02:10
Das schmeisse ich auch mal in FB-Fundstücke.
Wäre schön wenn FB auch mal anfangen würde in D aufzuräumen mit den Hassgruppen

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-geht-gegen-rechtsextreme-gruppe-britain-first-vor-a-1198116.html
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 14. März 2018, 17:11:52
das wäre in etwa vergleichbar mit einem Wirt, der Gäste rausschmeißt weil sie viel saufen.
Welches Interesse sollte Facebook also haben?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 14. März 2018, 19:10:49
??????

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Tatauiert am 14. März 2018, 19:54:32
??????
Spoiler
[close]
Aber wer ist das denn?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 14. März 2018, 21:04:27
An die ChemtrailAbteilung:
Einsatzparameter sind entsprechend anzupassen.


https://www.facebook.com/DasGoldeneBrett/photos/a.203623699682663.54834.195442737167426/1796121433766207/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anti Reisdepp am 14. März 2018, 23:44:02
Lol, netter Zusammenschnitt, aber der Harry S., von dem der Reporter spricht, ist ein IS-Kämpfer Eimerpaule ist damit weniger gemeint  ;D
Das ist Harry S.: https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/harrys100.html
Und das ist Eimerpaule: https://youtu.be/5pnytBy4LMs
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Tatauiert am 17. März 2018, 01:42:57
Erfolge sind hier vorprogrammiert. Garantiert!

https://www.facebook.com/groups/634570526627399/permalink/1687833414634433

Schaaaanzersatzvertrach is raus
(http://www.bilder-upload.eu/thumb/78c444-1521247021.png) (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cDovL3d3dy5iaWxkZXItdXBsb2FkLmV1L3Nob3cucGhwP2ZpbGU9NzhjNDQ0LTE1MjEyNDcwMjEucG5n)
Schaaaanzersatzvertrach wurde konkludent angenommen
(http://www.bilder-upload.eu/thumb/6c155a-1521247012.png) (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cDovL3d3dy5iaWxkZXItdXBsb2FkLmV1L3Nob3cucGhwP2ZpbGU9NmMxNTVhLTE1MjEyNDcwMTIucG5n)
Schaaaanzersatzrechnung ist raus!
(http://www.bilder-upload.eu/thumb/f5e68f-1521247054.jpg) (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cDovL3d3dy5iaWxkZXItdXBsb2FkLmV1L3Nob3cucGhwP2ZpbGU9ZjVlNjhmLTE1MjEyNDcwNTQuanBn)
 
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 18. März 2018, 15:59:02
Das ist doch einmal ein schöner Erfolg, auch noch im passenden Rahmen festgehalten  ;D

https://www.facebook.com/ForscherAfPeTier/videos/721116754758374/?hc_ref=ARTcNGboLYeKlMFuohC_pwPw0B6iPOzPxOAHQWJhVoFgttUaLCf-1J-YJ9EjbyiaG5c
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 19. März 2018, 09:22:38
Das ist doch einmal ein schöner Erfolg, auch noch im passenden Rahmen festgehalten  ;D

https://www.facebook.com/ForscherAfPeTier/videos/721116754758374/?hc_ref=ARTcNGboLYeKlMFuohC_pwPw0B6iPOzPxOAHQWJhVoFgttUaLCf-1J-YJ9EjbyiaG5c

Ja, das war schon amüsant. Mal sehen, wieviele Leute heute abend zu Pegida auf den Altmarkt kommen. Hoffentlich ähnlich wenige.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: klingsor3 am 22. März 2018, 21:19:03
Gerald rechnet mit der österreichischen Politik ab. Gefunden bei dem hier einschlägig bekannten Reichsdeppen Gerhard Valencak.


https://www.facebook.com/GeraldGroszOfficial/videos/1911272405611641/?hc_ref=ARQ-B6U3-6jBbK6l2mJQrzl-PJLZinvCFmSvnb1r8-bhj6Cv7Tm7-NZLJiGpyq7vxNQ&pnref=story

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Herr Dr. Maiklokjes am 23. März 2018, 00:23:47
Braucht der einen Hinweis? Ich mein' sein Bücherregal biegt sich durch, ob des Schwachsinns.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 24. März 2018, 10:53:55
Ach ja, der „lupenreine Demokrat“ wurde ja wiedergewählt


https://www.facebook.com/extra3/videos/10155685317793918/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 29. März 2018, 11:25:52
Eine Runde Mitleid für Sven bitte
Ohhhhhhhhhhhhhh


https://www.facebook.com/GegenDieAlternativeFuerDeutschland/posts/1410762005695524
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 2. April 2018, 08:38:59
Ein Prachtexemplar von einem Reichsbürger. Auf FB ist er unter dem Nick "Heinz Becker" unterwegs, real heißt er aber Dieter Mockenhaupt und hatte mal eine Firma. Er ist wohl auch ziemlich gut mit Uwe Junge "befreundet" und organisiert mit dem schon mal Demos.

Wunderbar (da kann man auch seinen Namen sehen, er hat nämlich nicht alles geschwärzt) ist das Gutachten zu seiner Zurechnungsfähigkeit. Ich verlinke die letzte Seite, man muss sich da "nach vorne" (also in diese <-- Richtung) vorarbeiten. Herrlich!

Er ist kein Reichsbürger, nein, niemals!  ;D ;D

Der Anfang der interessanten Bilderstrecke - da ist wirklich alles bei, Pfübs, Mahnungen, seine hochjuristischen Schreiben, tolle "Verzierungen" von Schriftsätzen" etc.pp. Eine wahres Eldorado des Wahnsinns:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=155040231947876&set=pb.100023257012456.-2207520000.1522608811.&type=3&theater

Hier fängt das Gutachten an:

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=172842770167622&set=pb.100023257012456.-2207520000.1522608781.&type=3&theater

Sein Twitter-Account
https://twitter.com/modicolor?lang=de

Sein Xing-Profil
https://www.xing.com/profile/Dieter_Mockenhaupt
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 2. April 2018, 09:42:00
Zitat von: Heinz Dieter
fremde Menschen bekommen quer in Deutschland meine Unterlagen zur freien Verfügung gestellt!


Und das ganz freiwillig.
Jaja ich weiß, "das ist was anderes, wenn ich das selber mache". Ja, ist es, aber die Meckerei ist dann bisschen merkwürdig.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 3. April 2018, 13:04:49
Bein einem Anwalt, der das berühmt-berüchtigte "Rubrum-Urteil" so gar nicht verstanden hat und zitiert, sollte man sowieso vorsichtig sein. Der hier scheint sich mit seinen (sinnigen) Klagen in der Reichsbürgerszene einen Namen machen zu wollen.

https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/wp-content/uploads/2018/04/2.4.18-Fax.an_.Generalbundesanwalt.pdf

https://www.rechtsanwalt-wilfried-schmitz.de/impressum/

http://www.neopresse.com/gesellschaft/interview-rechtsanwalt-wilfried-schmitz-erklaert-die-gruende-und-hintergruende-zur-strafanzeige-gegen-bundeskanzlerin-dr-angela-merkel-und-die-bundesregierung/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 4. April 2018, 13:14:54
Wo sind denn die einzusortieren?

https://www.facebook.com/groups/634570526627399/permalink/1708685382549236/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 4. April 2018, 13:26:16
Wo sind denn die einzusortieren?

https://www.facebook.com/groups/634570526627399/permalink/1708685382549236/

Das ist eine Facebookgruppe aus dem Dunstkreis von PräsidENTE. Jedenfalls ist Sabine Administratorin, Rüdi, Dagmar und der Rademacher posten da fleißig. Dokumente aus den SSL-Leaks haben sie auch schon exhumiert.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 4. April 2018, 13:26:57
Wo sind denn die einzusortieren?

https://www.facebook.com/groups/634570526627399/permalink/1708685382549236/

Da ist noch mehr so'n Zeug. Ich glaube das habe ich schon mal beim "Freistaat Preußen" gesehen.
https://m.facebook.com/photo.php?fbid=10213840454680003&id=1666808478&set=gm.1708687122549062&source=48
Edit
Ich meine das Dokument. Nicht die fb Gruppe
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 4. April 2018, 13:44:58
@Müll Mann

Nicht "aus dem Dunstkreis", sondern das ist Rüdigers Gruppe.

Es verirren sich zwar auch immer wieder Anhänger anderer Gruppierungen dorthin, die werden aber selten "alt" bzw. einfach ignoriert. Da findet man auf jeden Fall den harten Kern der Rüdi-Fans. :D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 4. April 2018, 13:52:31
Nicht "aus dem Dunstkreis", sondern das ist Rüdigers Gruppe.

War mir nicht ganz sicher, weil sie ja Viola dulden. Dachte die hätten miteinander gebrochen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 4. April 2018, 14:15:27
Nicht "aus dem Dunstkreis", sondern das ist Rüdigers Gruppe.

War mir nicht ganz sicher, weil sie ja Viola dulden. Dachte die hätten miteinander gebrochen.

Sorry @Gutemine und @Müll Mann - unklar ausgedrückt.
Ich meinte eigentlich mehr aus welchem Dunstkreis/Gruppierung das Schreiben hinter dem Link stammt, das Amtsblatt Nr. 5


Die beiden haben meiner Meinung nach auch miteinander gebrochen, aber solange sich Kohle aus dem Staatenlos ziehen lässt und Viola "Lizenzgebühren" zahlt, kann es dem Rüdi nur recht sein.
Aus den Vorstandsposten ist sie jedenfalls raus.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 4. April 2018, 16:49:23
@SchlafSchaf

Wenn Du die Posts von Andreas Dieler meinst, das ist der "Freistaat Preussen" bzw. die Abspaltung von der Reichhhelm.  ;)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 5. April 2018, 20:45:02
Es passt vielleicht nicht hier in den Strang "Facebook-Fundstücke" aber ich möchte doch etwas loswerden.

Ich war mit meiner Frau in einem Restaurant essen. Am Nachbartisch sitzenen 3 Leute. Ein älteres Ehepaar und ein jüngerer Mann. Irgendwann kam bei ihnen die Diskussion auf Facebook.

Der Jüngere erzählte wie eine junge Frau, wahrscheinlich aus seiner Familie, die zur Polizei wollte, wegen ihres Facebook-Accounts und ihren dort veröffentlichen Angaben keine Chance hatte übernommen zu werden.

Ich hätte gerne mit den Tischnachbarn, durch meine SSL-Informationen legimitiert, mitdiskutiert aber meine Frau hat mich leider davon abgehalten. :'(

Habe nachher mit meiner Frau über Facebook diskutiert. Auf alle Fälle haben wir beide keine persönlichen Daten, auch keine Telefonnummern, bei Facebook preisgegeben. Sie hat einen Account unter ihrem Realnamen. Ich habe etwa 4 Accounts und nur einen unter meinem Realnamen.

Auf Fratzenbuch nix angeben! Und das funktioniert immer noch.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 12. April 2018, 15:45:01

https://www.facebook.com/heuteshow/photos/a.302789020985.156311.264820405985/10155369162500986/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 13. April 2018, 13:14:09

https://www.facebook.com/heuteshow/photos/a.302789020985.156311.264820405985/10155370963390986/?type=3&theater
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 18. April 2018, 16:21:54
Till-Peter aus der Familie Rauscher hat ja keinen eigenen Thread, dabei ist er doch "Rechtsachverständiger" beim "Verband deutscher Rechtsachverständiger", hat bei Sürmeli, Samjeske und den RuStAGlern schon mitgemischt...ach, eigentlich gibt es wohl keine "Regierung" bei der er nicht aktiv war.

Uns mag er irgendwie gar nicht.  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Tuska am 18. April 2018, 16:29:10
Dauernd sagen uns die Reichsdeppen wir sollen uns warm anziehen und trotzdem verstauben die vorsorglich georderten Dienstmäntel aus Panda- & Robbenbabyfell im Schrank.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Evil Dude am 18. April 2018, 17:34:38
Dauernd sagen uns die Reichsdeppen wir sollen uns warm anziehen und trotzdem verstauben die vorsorglich georderten Dienstmäntel aus Panda- & Robbenbabyfell im Schrank.

Sowas ziehe ich auch nicht an, solange ich meinen Mantel aus Einhornfell habe!  :snooty:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 20. April 2018, 13:35:15
 :facepalm: :facepalm: :facepalm:


https://www.facebook.com/michael.buttgereit.5/posts/1388286997939881
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 27. April 2018, 09:37:46
Nicht Facebook, sondern Twitter, aber...egal.  ;D ;D

Scrollt in den Kommentaren mal ein bisschen runter. Handelt es sich da um Ingo oder Mario...oder doch Claus?

Auf jeden Fall kann der Betreuer einem mehr als leid tun!

https://twitter.com/MvSommerdune/status/988865340607254528?tfw_creator=withoutfield&tfw_site=blogrebellen&ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.blogrebellen.de%2F2018%2F04%2F26%2Ftweet-des-tages-reichsbuerger%2F


Zitat
Enrico K.
‏ @vt27kolt11
13 Std.vor 13 Stunden

Also falls man mal ne Runde Komik braucht tun sie jedenfalls gut. Weil auf bestimmte Sachen muss man erst einmal kommen und der erste von denen in Berlin hatte ja offiziell a Jagdschein und einen Betreuer
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 3. Mai 2018, 23:26:12
Aus Twitter.

Ganz ehrlich?
Da wundert sich die Linke doch bitte nicht ernsthaft, das sie an Glaubwürdigkeit verliert und das so etwas von AfD und Co. ausgekostet wird, bis zum Exzess?
Das ist Wasser auf die Mühlen aller Rechtspopulisten und lässt die Linke noch unwählbarer werden, imho.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 5. Mai 2018, 11:55:32
Jörg hat da mal eine Frage und wenig Ahnung von Rechtschreibung


https://www.facebook.com/jorg.sonsalla/posts/993211324180875
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Ich am 7. Mai 2018, 21:51:58
(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31179927_1505012219622059_5522912348735537152_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeECfXCsAvUXFU-rkw-G4s2BZSa_az2azHrv2hITtLaxwaNJ4AsyS56qDsnjFTX1Smasm1xGfxkyXszCfEBApJErAoBBvIFfVgeJppoQ2NspBg&oh=11c96ed0a81bf27f0c1be84844c2a4b0&oe=5B85BCED)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 7. Mai 2018, 21:53:10
(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/31179927_1505012219622059_5522912348735537152_n.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=v1%3AAeECfXCsAvUXFU-rkw-G4s2BZSa_az2azHrv2hITtLaxwaNJ4AsyS56qDsnjFTX1Smasm1xGfxkyXszCfEBApJErAoBBvIFfVgeJppoQ2NspBg&oh=11c96ed0a81bf27f0c1be84844c2a4b0&oe=5B85BCED)

Ja. Und?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 7. Mai 2018, 22:20:06
Ja. Und?

frage ich mich auch gerade  :scratch:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 12. Mai 2018, 15:49:48
Die Seite ansehen, Kopfschütteln und nicht wundern...da sammeln unsere Rechtsexperten ihre Opfer ein und machen alles noch schlimmer

https://wittmann-wittmann.weebly.com/

https://www.facebook.com/sarah.wittmann.16752?fref=ufi
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 12. Mai 2018, 16:14:18
Die Seite ansehen, Kopfschütteln und nicht wundern...da sammeln unsere Rechtsexperten ihre Opfer ein und machen alles noch schlimmer

Reichsbürgerargumentation deluxe. Wo findest du solche Schmuckstücke der Reichsbürgerei immer?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Alois am 12. Mai 2018, 16:28:44
Zitat
Willkommen, auf meine Webseite
"Wittmann - Wittmann"

Ich möchte über mein Scheidungsversuch berichten

Hauptschule abgebrochen? Konrad Duden jedenfalls würde im Grab rotieren.

Ich musste ihren neuen FB-Eintrag kommentieren und sie antwortete prompt:
Zitat
Sarah Wittmann Nazi Erb gut.
Es das richtig geschrieben?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 12. Mai 2018, 16:54:16
@Alois Wir sollten nachsichtig mit Leuten sein, die nicht das Glück hatten, deutsche Muttersprachler zu sein. Wenn man sich das Profil der Dame ansieht, wird wohl einiges klarer:
Zitat
Geburtsort: Kavadarci in Macedonien
[...]
Sprachen: Deutsch, Makedonisch, Serbokroatisch und etwas Englisch
Ich bin Nichtraucherin, absolut gegen Drogen und gegen Unrecht.
Dass in Kavadarci mehrheitlich deutsch gesprochen würde, wage ich zu bezweifeln. Die Reihenfolge der aufgeführten Sprachen ist vielleicht nicht ganz nach dem jeweiligen Grad ihrer Beherrschung geordnet. Nun gut, ich kann kein Makedonisch und kein Serbokroatisch, mir ist aber bekannt, dass auch diese Sprachen zu den flektierenden gehören (sie sind sogar mit Deutsch entfernt verwandt) und dass in ihnen - vielleicht so gar mehr noch als im Deutschen - Kasus-Numerus-Genus-Kongruenz gilt.
Was mich schon eher bedenklich stimmt, ist dieser Eintrag:
Zitat
Ich lebe seit über 30 Jahre in Berlin (Deutschland).
In 30 Jahren wäre der Erwerb gründlicher Deutschkenntnisse vielleicht doch möglich gewesen.

Nun ja, wie mein Vater immer mal wieder zu sagen pflegte:
Zitat
Mir und mich verwechsl'ich nich', das kommt bei mich nich' voa.
Hast du nicht einen Strick bei dich? Mein Hund, der will nicht mit mit mich.

Duck  und weg!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Alois am 12. Mai 2018, 17:59:14
@Alois Wir sollten nachsichtig mit Leuten sein, die nicht das Glück hatten, deutsche Muttersprachler zu sein.
Sie hat es mir dann auch auf Facebook erklärt. Aber die Reichsbürger-Terminologie hat sie dafür ganz gut drauf.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 12. Mai 2018, 18:05:57
Sie hat es mir dann auch auf Facebook erklärt. Aber die Reichsbürger-Terminologie hat sie dafür ganz gut drauf.

Jupp. Das Traurige ist eben immer wieder, dass Verzweifelte (was ich diagonal von der Scheidung gelesen habe, ist eher unschön) den Rattenfängern auf den Leim kriechen und alles noch schlimmer machen. https://wittmann-wittmann.weebly.com/10-schreiben-iccjv.html
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 12. Mai 2018, 18:14:49
Genau das wollte ich auch zum Ausdruck bringen. Die Vorfälle vom Januar -der "überfall" bei dem dann der Bruder wohl gezahlt hat- ist ja letztendlich das Ergebnis dessen, dass sie zwischenzeitlich in die Hände von "Reichsbürger" gelangt ist, die ihr eingeredet haben sie müsse AGB schreiben und Geld von Anwälten, Gericht etc. verlangen.

Wie man sehen kann glaubt sich, dass der/die ICCJV ihr zu ihrem (vermeintlichen?) Recht verhelfen kann.

Keine Frage, es gibt auch in D eine Menge wirklich schlechter Anwälte und die Scheidung ist wohl wirklich äußerst unschön verlaufen.
Bei dem -nicht sehr vorteilhaften- Ehevertrag kann man aber auch wirklich zweifeln ob und inwieweit die Chamce auf Geld bestanden hätte, vor allem auf die Summe die sie gerne hätte.

Aber bei den juristischen Experten der Youtube-Universität ist das ein Opfer, von dem man eventuell wirklich richtig kassieren kann.
Im Moment dürften die Chancen, dass die gute Frau irgendwann wirklich in einer Klinik landet aber größer sein als die, dass sich da irgendein Reichwichtel die Taschen richtig vollstopfen kann (falls das nicht schon passiert ist).
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Tuska am 12. Mai 2018, 18:32:57
Aus einem Schreiben ihrer Anwälte ...

Spoiler
(https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?action=dlattach;topic=3174.0;attach=21493;image)
[close]

Die arme Frau. :(

Dieser Inhalt kann nur von registrierten Benutzern gesehen werden. Bitte anmelden oder registrieren.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 13. Mai 2018, 10:25:56
Ich habe noch keine Bestätigung gefunden das der Tweet echt ist, aber wenn er es ist schießt sich da jemand mit Anlauf und Ansage selbst ins Knie, selbst wenn sie heute nicht mehr bei den Grünen.

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 13. Mai 2018, 11:21:20
Ich habe noch keine Bestätigung gefunden das der Tweet echt ist, aber wenn er es ist schießt sich da jemand mit Anlauf und Ansage selbst ins Knie, selbst wenn sie heute nicht mehr bei den Grünen.

Der Tweet ist echt. Dithfurts Twitteraccount ist hier (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9qdXR0YV9kaXRmdXJ0aA==) zu finden, der besagte Tweet hier (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9qdXR0YV9kaXRmdXJ0aC9zdGF0dXMvOTk1MDA4MjY3MzM5NDE5NjQ4). Die Rechten werden sich mit Freude auf diese Aussage stürzen. "Umvolkung" in 3, 2, 1...

(http://up.picr.de/32671510ng.png)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Ich am 13. Mai 2018, 22:32:04
Dieses Inserat 100 % echt bei ihrer Ehre!


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1802125163187770&set=p.1802125163187770&type=3&permPage=1

(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/32313413_1802125169854436_2360059072880836608_o.jpg?_nc_cat=0&_nc_eui2=AeGkQCC9iivELtwStmdqQcSkWRCeKasZqmwdi9XVHctEy5VceSiQiOwTQTJ1-DiXUYvx2RmvpvY1SpJ68L61jbutEjQIPsIZ9-j8zLNlLpZ5JQ&oh=2e58a043d22ecae9a329c070dc3d4511&oe=5B7D5D8F)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 13. Mai 2018, 22:47:53
Dieses Inserat 100 % echt bei ihrer Ehre!

Latürnich ist das echt  ;). https://www.mimikama.at/allgemein/sucht-das-bundesamt-fuer-migration-und-flchtlinge-diverse-statisten/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reallife am 13. Mai 2018, 23:22:13
Dieses Inserat 100 % echt bei ihrer Ehre!

Wer hat das gepostet?
Aus der URL lässt es sich nicht rauslesen und der Link funktioniert nicht mehr...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: BlueOcean am 16. Mai 2018, 01:24:35
Ich habe noch keine Bestätigung gefunden das der Tweet echt ist, aber wenn er es ist schießt sich da jemand mit Anlauf und Ansage selbst ins Knie, selbst wenn sie heute nicht mehr bei den Grünen.

Der Tweet ist echt. Dithfurts Twitteraccount ist hier (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9qdXR0YV9kaXRmdXJ0aA==) zu finden, der besagte Tweet hier (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cHM6Ly90d2l0dGVyLmNvbS9qdXR0YV9kaXRmdXJ0aC9zdGF0dXMvOTk1MDA4MjY3MzM5NDE5NjQ4). Die Rechten werden sich mit Freude auf diese Aussage stürzen. "Umvolkung" in 3, 2, 1...

Das wird so aber nichts mit der Umvolkung. Es gibt nur 7,5 Millionen Togoer (oder Togolesen) und bei einem jährlichem Durchschnittseinkommen von weniger als 500 EUR werden nur extrem wenige das Geld für Schleuser und Schlepper bis nach Deutschland aufbringen können. Das Land ist so arm, dass etwa 300.000 Kinder zwischen 5 und 15 aus Togo in den (wahrlich auch nicht reichen) Nachbarländern als Arbeitskräfte ausgebeutet werden.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 16. Mai 2018, 07:07:10
Das wird so aber nichts mit der Umvolkung. Es gibt nur 7,5 Millionen Togoer (oder Togolesen) und bei einem jährlichem Durchschnittseinkommen von weniger als 500 EUR werden nur extrem wenige das Geld für Schleuser und Schlepper bis nach Deutschland aufbringen können. Das Land ist so arm, dass etwa 300.000 Kinder zwischen 5 und 15 aus Togo in den (wahrlich auch nicht reichen) Nachbarländern als Arbeitskräfte ausgebeutet werden.

Hey, hey. Wir wollen doch bitte unsere Kundschaft nicht mit lästigen und überprüfbaren Tatsachen verwirren.
Umvolkung!!!!!!!111elf

Mal im ernst: Wie hohl muss man sein, um sowas auch nur ansatzweise zu glauben?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 16. Mai 2018, 14:57:38
Soll sich Rüdi mal ein Beispiel nehmen: So benehmen sich ordentliche deutsche Enten - halten sich an alle Regeln!!!! ;)


https://www.facebook.com/edsaarland/videos/1687032091373111/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 17. Mai 2018, 12:09:47
:rotfl:

[ Invalid Facebook URL ]

https://www.facebook.com/groups/1604064353159135/permalink/2122794697952762/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 17. Mai 2018, 13:11:37
zu #240:
Die Saarbahn fährt nur Betrunkene und Jugendliche mit Kopfhörern an. Für Federvieh besteht keine Gefahr.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Caligula am 20. Mai 2018, 13:08:59
Heute auf FB gefunden. Staatsanwalt mit Humor. Da geht einem das Herz auf.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Tuska am 20. Mai 2018, 13:13:30
Kennen wir schon. :zzz: ;)

https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Entscheidungen_zu_reichsideologischen_Argumentationen#Humor_in_deutschen_Amtsstuben
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 20. Mai 2018, 13:18:56
Ja, das ist leider nur uralt...und...von uns "geklaut".



https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/photos/a.388332987889339.91877.388213067901331/833801483342485/?type=3


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/829779890411311
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 24. Mai 2018, 12:43:56
Einer der Mitforisten hat sich bei Rüdi geoutet

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 24. Mai 2018, 13:11:29
Einer der Mitforisten hat sich bei Rüdi geoutet

Das Verhalten dieses Forenmitglieds war ja entsprechend.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 24. Mai 2018, 13:51:04
Hatten wir hier im Forum eigentlich schon den Erwachten Phillip Gölitz? Ist noch relativ frisch in der "Szene", er selbst aber nicht mehr so ganz.
Meistens dreht er seine Videos oben ohne. Man könnte also sagen "No brain detected".

Die Reichsbürgersachen sind bereits fast durch. Nun hat er seine Liebe zu Ursula Haverbeck entdeckt:


https://www.facebook.com/p.goelitz/videos/2463945846964593/?hc_ref=ARRGqwZNHbgugRWdGIAQrn78oitT5zpR4VqSlzyVbQ03kNGKTcpK2URcCW9hn3YKxEQ&fref=gs&dti=165125927459977&hc_location=group

Liegt hier vielleicht etwas vor, was justiziabel sein könnte, bzw. ist?

Hier noch der Link zu seinem FB-Profil: https://www.facebook.com/p.goelitz/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Frankonius am 24. Mai 2018, 14:49:05
Wollte gerade auch was über diesen Exhibitionisten (haben den noch vollständig angezogen gesehen) posten.
Am Anfang war es noch lustig, besonders die "Kerosin-Verschwörung". Flugzeuge fliegen nur mit heißer Luft bzw. freier Energie, alles was getankt wird, wird gesprüht. :o
Mittlerweile ist er dann voll auf den braunen Zug aufgesprungen. :facepalm:
Könnte ein weiterer Konkurrent für Rüdi werden, da er zumindest für manche Frauen attraktiver als Rüdi erscheint. Bin gespannt, wann Rüdi sich auch dem abarbeitet (wie er es schon mit dem Volkslehrer tut).
Früher landeten solche Leute wie früher oder später in der Psychiatrie, heute gewinnen sie Facebook sei Dank viele Fans.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 27. Mai 2018, 01:04:50
Schämtrails voraus!


https://www.facebook.com/p.goelitz/videos/2467141526645025/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 27. Mai 2018, 22:08:00
Sven Liebig hat sich auch in Berlin rumgetrieben


https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=860629024121045&id=822052581312023
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Frankonius am 29. Mai 2018, 10:13:35
Mittlerweile hat der gute Phillip seine wahre Bestimmung als Reichsdepp gefunden.  :clap:
Nach Kerosin Lüge, Holocaust-Leugnung und der flachen Erde wildert er im Bereich unserer Stammkunden:


https://www.facebook.com/p.goelitz/photos/pcb.2471862859506225/2471862496172928/?type=3&theater&ifg=1

Könnte unsere Stammkundschaft wie Rüdi, Mario und Co. durchaus Konkurrenz machen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 30. Mai 2018, 13:50:03
Falls jemand Zeit und Lust hat bzw. in der Nähe wohnt.

Die Dame gehört zur "Kinderklaufraktion" und steht vor Gericht, weil sie nicht nur -trotz Verbot- die Bilder ihrer Kinder veröffentlicht hat, sondern auch die von Richtern, Polizisten etc.p..

https://www.facebook.com/events/2129314490624860/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 30. Mai 2018, 13:55:55
Die Dame gehört zur "Kinderklaufraktion" und steht vor Gericht, weil sie nicht nur -trotz Verbot- die Bilder ihrer Kinder veröffentlicht hat, sondern auch die von Richtern, Polizisten etc.p..

https://www.facebook.com/events/2129314490624860/

Der Facebooklink funktioniert nicht.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 30. Mai 2018, 14:24:23
Hmmmm...da es ein Event ist, müsste es eigentlich öffentlich sein. Aber gut, ich hab mal einen Screen gemacht.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 30. Mai 2018, 14:27:25
Hmmmm...da es ein Event ist, müsste es eigentlich öffentlich sein. Aber gut, ich hab mal einen Screen gemacht.

Verstehe ich auch nicht. Wenn ich über ihre Facebookseite komme, sehe ich den Inhalt.
Da hat der Link eine andere ID: https://www.facebook.com/events/1621682024596235/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 30. Mai 2018, 15:21:49

Da hat der Link eine andere ID: https://www.facebook.com/events/1621682024596235/

Deutet auf gelöscht und neu eingegeben.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 5. Juni 2018, 09:59:55
Aus der RuStAGler-Gruppe von Marc Kersken.  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 10. Juni 2018, 23:51:19
Und in Themar so...


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1957081287937460&set=a.1437545589891035.1073741830.100009068240704&type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 21. Juni 2018, 20:39:55
Ein lupenreiner "Reichsbürger" der wohl demmächst Besuch erwartet.


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1385343994898501&set=a.105155666250680.5609.100002687413818&type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 21. Juni 2018, 20:41:47
Das sieht mehr sehr nach Photoshop aus, völlig unterschiedliche Hauttöne.

Aber ja - damit kann man sich sehr gut die „Wortmarke“ einladen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schattendiplomat am 21. Juni 2018, 20:56:35
Nicht nur die völlig unterschiedlichen Hauttöne weisen darauf hin, dass das Bild ein Fake ist - auch der Übergang Hand/Gesicht ist sehr hart und das Bild hat 2 Schärfeebenen... und das ist nur was ich spontan gesehen habe! :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 21. Juni 2018, 20:56:43
die unterschiedlichen Hauttöne können auch daher rühren, dass er mit der Hand näher an einer warmen Lichtquelle war. Aber egal - er sollte freundlichen Besuch bekommen  :whistle:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 21. Juni 2018, 21:11:12
Nicht nur die völlig unterschiedlichen Hauttöne weisen darauf hin, dass das Bild ein Fake ist - auch der Übergang Hand/Gesicht ist sehr hart und das Bild hat 2 Schärfeebenen... und das ist nur was ich spontan gesehen habe! :facepalm:

Das Bild mit ihm drauf rauscht massiv, die Hand mit der Pistole nicht.
Wer sich das Profil von dem Typen ansieht (ist oben verlinkt), findet da auch das Foto von ihm ohne Pistole. Aber gut, wenn die Polizei sich das sicherheitshalber mal anschaut.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: No_DR am 22. Juni 2018, 09:49:35
Die Hand scheint mir auch eher eine weibliche Hand zu sein.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 22. Juni 2018, 09:56:18
Das Bild mit ihm drauf rauscht massiv, die Hand mit der Pistole nicht.
Wer sich das Profil von dem Typen ansieht (ist oben verlinkt), findet da auch das Foto von ihm ohne Pistole. Aber gut, wenn die Polizei sich das sicherheitshalber mal anschaut.

Die Größenverhältnisse passen auch nicht. Da müsste er die Pistole in einer sehr unbequemen Position halten, um das so hinzubekommen.
Da es sich so offensichtlich um eine Fotomontage handelt, ist die Frage, ob sich bei der Polizei jemand dafür interessiert.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 22. Juni 2018, 19:54:31

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=129531824607337&set=p.129531824607337&type=3&permPage=1
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 22. Juni 2018, 20:02:49
Also entweder ist das eine geschlossene Gruppe, oder der Link ist schon gelöscht. Wo ist das den her?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 22. Juni 2018, 20:54:40
Also entweder ist das eine geschlossene Gruppe, oder der Link ist schon gelöscht. Wo ist das den her?

Eine geschlossene Gruppe
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 23. Juni 2018, 16:17:08
Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen


https://www.facebook.com/100000303646048/posts/1987533271266775/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 26. Juni 2018, 12:17:35
Ein Reichsbürger hat eine tolle Idee, wie man ohne Krankenversicherung trotzdem zu einer ärztlichen Behandlung kommt:
Einfach zur örtlichen Kaserne gehen und sich dort behandelt lassen. Schließlich sind wir ja besetzt.  :facepalm:

Das Gesicht des wachhabenden  Soldaten würde ich gerne sehe.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 26. Juni 2018, 12:56:59
Ein Reichsbürger hat eine tolle Idee, wie man ohne Krankenversicherung trotzdem zu einer ärztlichen Behandlung kommt:
Einfach zur örtlichen Kaserne gehen und sich dort behandelt lassen. Schließlich sind wir ja besetzt.  :facepalm:

Das Gesicht des wachhabenden  Soldaten würde ich gerne sehe.

Das Gesicht des Patienten sehe ich vor mir wenn er behandelt wird:

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 26. Juni 2018, 13:02:42
Ein Reichsbürger hat eine tolle Idee, wie man ohne Krankenversicherung trotzdem zu einer ärztlichen Behandlung kommt:
Einfach zur örtlichen Kaserne gehen und sich dort behandelt lassen. Schließlich sind wir ja besetzt.  :facepalm:

Aber bitte jeder nur zu seiner lokal zuständigen Besatzungsmacht! Eine Kaserne der Bundeswehr zählt ja dann nicht.
Könnte allerdings ggf. etwas schwierig werden, so etwas zu finden.
Ich kann mir schon die Gedanken der Wachen z.B. in Grafenwöhr vorstellen: "Ich fühle mich bedroht: Darf ich ihn gleich erschießen oder muss ich ihn noch weiter labern lassen?"
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 26. Juni 2018, 17:16:56
Haben wir den schon irgendwo?  :rotfl:


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2201853883178081&set=a.605093966187422.1073741835.100000604711173&type=3&theater
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 26. Juni 2018, 17:33:17
Haben wir den schon irgendwo?  :rotfl:

Und immer wenn man denkt, dass nichts Schlimmeres mehr folgen kann, dann kommt so ein Hammer...  :facepalm:

Gehört das dann nicht in den ICCJV-Thread mit rein? Oder ist der ICLCJ ein anderer Verein, der nur ähnlich heißt?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 26. Juni 2018, 18:33:25
Den ICLIC haben wir im Wiki.

https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/International_Common_Law_Court_of_Justice

Es wird langsam schwer diese Phantasiegerichte auseinander zu halten.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 30. Juni 2018, 21:38:00
Ob der RA wirklich sein Studium abgeschlossen hat?  :scratch: :scratch:

(Post aus geschlossener Gruppe, Link daher sinnlos).
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 1. Juli 2018, 12:52:43
Ich habe mal ein wenig im Umfeld des KRD auf Facebook rumgestöbert und bin auf folgendes, allerdings schon etwas ältere Kleinod gestossen.
Da beschwert sich ein Thomas Krug (dessen Facebookprofil zeigt klar, das er ein Reichsbürger ist), das seine "Kriegsgefangenenpost an den Bezopften nicht eindeutig adressiert sei und zudem nicht frankiert gewesen wäre und er sie deshalb zurückbekommen hat.
Soviel zum Erfolg der "Kriegsgefangenenpost", der betreffende Eintrag findet sich hier (https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10210141045179934&set=gm.1105100549609597&type=3).

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 7. Juli 2018, 12:42:37
Spüre nur ich das aufsteigende Frühstück?
:puke:


https://www.facebook.com/frieden.rockt/photos/a.1620619544826314.1073741828.1620038718217730/2081295908758673/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 7. Juli 2018, 19:31:00

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1864016403644591&set=a.205284986184416.51778.100001087486839&type=3

(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/36701125_1864016410311257_8875652283434532864_o.jpg?_nc_cat=0&oh=69c755aa354e0f5438034bff603aab7d&oe=5BD3F071)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 7. Juli 2018, 19:37:46
@Krawutzi Kaputzi

Hast Du den Link zum Profil des Posters? Den Beitrag hat er wohl nicht öffentlich gestellt.  ;)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 7. Juli 2018, 21:52:45
@Krawutzi Kaputzi

Hast Du den Link zum Profil des Posters? Den Beitrag hat er wohl nicht öffentlich gestellt.  ;)

Aber klar doch, wir sind ja die Guten: https://www.facebook.com/egon.bekurts

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 7. Juli 2018, 22:06:36
Ach putzig...der Egon....ja, das ist ein ganz besonderes heller aus der Familie Bekurts.  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 7. Juli 2018, 23:09:36
O M G

 :o :o :o


https://www.facebook.com/476308965757528/posts/1737960276259051/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: oschy am 7. Juli 2018, 23:41:13
Sorry bin stiller Mitleser hier. Aber den obigen Post halte ich für absolut unzumutbar

osch
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 7. Juli 2018, 23:42:28
Inwiefern unzumutbar?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: oschy am 7. Juli 2018, 23:46:03
Das solchen Meinungen im Internet eine Plattform geboten wird um ihren Müll zu verteilen

oschy
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 7. Juli 2018, 23:51:59
Leider findet man zuviele solcher Äußerungen, die dort dokumentiert sind, im Internet.
Was in manchen geschlossenen Facebookgruppen zum Teil an Widerlichkeiten, Gewaltfantasien, Holocaustleugnungen verbreitet werden, lässt einem alles hochkommen.
Der Gastwirt bekommt seit Monaten widerliche E-Mails und Nachrichten, da -nach Aussage des Wirtes-  die Staatsanwaltschaft aber anscheinend kein Grund zum Einschreiten sieht, hat der Betroffene jetzt das Ganze an die Öffentlichkeit gebracht.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 8. Juli 2018, 00:10:53
Zitat
Der Gastwirt bekommt seit Monaten widerliche E-Mails und Nachrichten, da -nach Aussage des Wirtes-  die Staatsanwaltschaft aber anscheinend kein Grund zum Einschreiten sieht, hat der Betroffene jetzt das Ganze an die Öffentlichkeit gebracht.

Ich frage mich, wozu es dann Antisemitismusbeauftragte gibt. Hier könnten solche Leute Öffentlichkeit herstellen und somit Druck ausüben. Das wird zunehmend bitter nötig, denn offenbar geht es einzelnen Staatsanwaltschaften und Teilen der Polizei hinterrücks vorbei. Siehe Nürnberg und der Auftritt von Schaefer und Co. Trotz öffentlicher Holocaustleugnung und Zeigen des Hitlergrußes, sahen Beamte der Polizei Mittelfranken keinerlei Veranlassung, das ganze Ding kurzerhand abzubrechen. Ermittlungen wurden erst nach Ende der Kundgebung aufgenommen. Ich weiss allerdings nicht, ob dies aus eigenen Stücken geschah oder auch hier wieder nur auf Druck von Gegendemonstranten/anderen Zeugen.

Ich auf FB die Polizei Mittelfranken gefragt, warum man so zögerlich reagierte und habe lediglich den Hinweis auf die Meinungs-und Versammlungsfreiheit bekommen. Gezielte Nachfragen, der Hinweis, dass man bei anderen Kundgebungen (Ittner Dresden) aus ebendiesen Gründen die Abschlusskundgebung abgebrochen hat, wurden ebenso ignoriert, wie die Frage, ob man sich wenigstens vorstellen kann, dass jüdische Deutsche inzwischen wieder Angst haben, ihren Glauben offen zu zeigen.

Danach (letzten Donnerstag) habe ich Ludwig Spaenle (CSU) Antisemitismusbeauftragter für das Land Bayern angeschrieben, die ganze Sache beschrieben und angefragt, ob er in Zukunft nicht zumindest sensibilisierend auf die Polizei dort einwirken kann, da einigen Beamten anscheinend nicht bewusst war, was dort passierte. Ich weiss, ziemlich defensiv verfasst, aber hätte ich einmal direkter angefangen, wer weiss wo ich da gelandet wäre? Nun bin ich gespannt, ob ich eine Antwort bekomme.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 8. Juli 2018, 18:41:12

https://www.facebook.com/carolina.wottke/posts/10204967058613532

100 Beiträge

Tante Edith sagt:

Zitat
Die Bezeichnung leitet sich vom lateinischen capitalis – deutsch: „das Haupt, den Kopf (caput) betreffend“ – ab. Ein Kapitalverbrechen ist also per Wortbedeutung ein Haupt- oder Kopfverbrechen – eben eines, das den Kopf kosten kann und zur Dekapitation (Enthauptung) bzw. Todesstrafe führt.

Mit Kapital im Sinne von Geld hat der Begriff hingegen nichts zu tun, er wird also nicht für Wirtschaftskriminalität verwendet.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 9. Juli 2018, 20:23:49
In Cottbus gibts wieder Tand:

(https://scontent-iad3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/cp0/e15/q65/p480x480/28660333_1980407068843217_2372139919612673944_n.jpg?_nc_cat=0&efg=eyJpIjoiYiJ9&oh=ee77c6cf43e3993d88ac5e28d8faa363&oe=5BD10B8E)

Und damit man es gleich richtig macht, nochmal falsch:

(https://scontent-iad3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-0/cp0/e15/q65/p480x480/28278967_1976063625944228_4065726156728009410_n.jpg?_nc_cat=0&efg=eyJpIjoiYiJ9&oh=fd2cb21887890155f84a0d5e827308f9&oe=5BA259B9)


Dann fehlt bei 2017 die erste Ziffer. Sowas kann nur Satire sein. Eine Falle vielleicht.

Oder?


Die Seite heißt "Cottbuser Widerstand", dort allerdings richtig geschrieben. Und es passiert kaum etwas, die Antworten sind offenbar fast alle nicht von Rechts.

Den Wahlspruch unten kann man auch so lassen wie er ist, dann gibt er aber einen anderen Sinn.

Ist es Absicht, dass das H aussieht wie eine Ligatur aus H und J?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 10. Juli 2018, 10:06:03
Betteln ist bei unserer Kundschaft in Mode!


https://www.facebook.com/thugida/photos/a.798817300198883.1073741828.798627726884507/1718039288276675/?type=3&permPage=1

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 10. Juli 2018, 10:43:28
J
Ob der RA wirklich sein Studium abgeschlossen hat?   
Ja, hat er: Thörsten Bölck ist Rechtsanwalt in Quickborn. Um als Rechtsanwalt tätig zu sein, sind zwei Staatsexamina erforderlich. Er hat 2014 in der "Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht", einer führenden verwaltungsrechtlichen Fachzeitschrift aus dem Verlag C.H. Beck einen Beitrag zum Rundfunkbeitrag veröffentlicht (NVwZ 2014, 266-271). Die Zusammenfassung bei juris liest sich wie folgt: 

"Der Autor befasst sich in seinem Aufsatz mit dem Rundfunkbeitrag. Nach einer kurzen Einleitung stellt er zunächst den Begriff des Beitrags vor, der vom Bundesverfassungsgericht geprägt wurde. Jedoch soll der Rundfunkbeitrag nicht den verfassungsrechtlichen Anforderungen, die an einen Beitrag gestellt werden, gerecht werden. Dies stellt der Verfasser im Folgenden ausführlich dar. Anschließend wird erläutert, wann eine Abgabenregelung verfassungskonform ist. Das sei dann der Fall, wenn es nach der gesetzlichen Regelung möglich ist, den Tatbestand, der die Zahlungspflicht auslöst, nicht verwirklichen zu können. Im nächsten Abschnitt wird untersucht, ob aufgrund der Wohnungsinhaberschaft vermutet werden kann, dass die Möglichkeit der Rundfunknutzung besteht. Der Autor sieht zudem die die pauschale Betrachtungsweise bei der Wohnungs- und Betriebsstättenabgabe als verfassungswidrig an. Abschließend gibt er noch einen Überblick über einige höchstrichterliche Entscheidungen zu dieser Thematik."

Das RD gegen den Rundfunkbeitrag agitieren, heißt nicht, dass jeder, der rechtliche oder politische Einwände gegen den Rundfunkbeitrag hat, ein RD ist. Es darf sogar angenommen werden, dass das BVerfG in seiner Entscheidung nächste Woche ein paar Einschränkungen für dessen Erhebung formulieren wird.

Ergänzend: Man kann die Qualifikation eines RA nicht nach Äußerungen eines RD bemessen, weil der / die RD garantiert irgendetwas in den falschen Hals bekommen hat und dann unverdaut wieder ausspuckt. So auch hier: Die in Rede stehende Norm ist natürlich nicht ungültig. Die Frage ist aber durchaus, ob eine "Altregelung", die auf die seinerzeitige Rundfunkgebühr bezogen war, eine Rechtsgrundlage für die Beitreibung des neuen "Rundfunkbeitrags" darstellt, die Norm also sozusagen ohne ausdrückliche Änderung "fortgeschrieben" werden darf oder als "implizit geändert" gelten kann, oder ob ihr Anwendungsbereich schlicht entfallen ist. Die letztgenannte Ansicht hat meine Sympathie, da es nicht Aufgabe der Gerichte sein kann, legislatorische Schludrigkeit zu korrigieren.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: -:D- am 10. Juli 2018, 17:09:14
Betteln ist bei unserer Kundschaft in Mode!


https://www.facebook.com/thugida/photos/a.798817300198883.1073741828.798627726884507/1718039288276675/?type=3&permPage=1

...und passend im NPD-Look&Feel...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 10. Juli 2018, 17:26:14
Betteln ist bei unserer Kundschaft in Mode!


Haben die das Teil irgendwie extrem ungünstig stationiert? Oder sollten sie es etwa auch für andere Sachen benutzt haben?
200 Demos und 60000km macht bei mir im Schnitt 300km pro Demo (OK, mein Schul-Matheunterricht ist schon etwas her, aber ich bin mir halbwegs sicher...)
Die maximale Ausdehnung Thüringens beträgt aber nur ca. 150km.
Das heißt also, die sind bei fast JEDER Demo von einer Ecke Thüringens in die entgegengesetzte gefahren und wieder zurück?!?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 10. Juli 2018, 17:32:30
Das heißt also, die sind bei fast JEDER Demo von einer Ecke Thüringens in die entgegengesetzte gefahren und wieder zurück?!?

Nö, die sind ja nicht nur in Thürigen unterwegs. Die haben eine Kooperation mit dem Bürgerbündnis Havelland in Rathenow, bei Hand in Hand in Berlin sind die auch dabei und nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt waren sie mit der NPD in Berlin zugange.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 10. Juli 2018, 17:36:26
Nö, die sind ja nicht nur in Thürigen unterwegs. Die haben eine Kooperation mit dem Bürgerbündnis Havelland in Rathenow, bei Hand in Hand in Berlin sind die auch dabei und nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt waren sie mit der NPD in Berlin zugange.

Und die werden außerhalb Thüringens akzeptiert, wo sie doch dort eigentlich Ausländer sind?  ;D

Ja, ja, ich weiß schon, Pack verträgt sich überall...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 10. Juli 2018, 17:50:28
Vielleicht haben sie einen Vegetariernachweis.
Titel: kurze Übersetzung der Message
Beitrag von: Caligula am 10. Juli 2018, 19:59:41
Betteln ist bei unserer Kundschaft in Mode!


https://www.facebook.com/thugida/photos/a.798817300198883.1073741828.798627726884507/1718039288276675/?type=3&permPage=1
Das verschlüsselte und verklausulierte RUM-geeiere der Brown-Sugars bringt doch nichts. Habe die denn gar nichts gelernt.
Ich übersetz mal kurz

Liebe Patr♥♥♥en und schlands-Leute!
Viele Patr♥♥♥en habe unser patri-♥♥♥isches FlieWaTüt schon vermiest.
Nach über 200 Demo-lierungen und 60.000 Fluchtversuchen stehen nun einige Reparationen an.
Unsere Laut-Brecher müssen ersetzt werden, die letzten kamen nicht durch den TÜV (in dem Fall Verstoß gegen Bewährungsauflagen und sofortiger Vollzug)
Wir benötigen darüber hinaus neue Schleifen für unsere Tütüs, gerne auch in kackbraun

Mitte April wären wir gerne wieder einsatzfähig, dazu benötigen wir die Leberwerte, die wir zu der Zeit immer haben.
Hierzu benötigen wir ihre finanzielle Unterstützung. Ein Euro reicht schon...
Die Gelder werden nicht zweckentfremdet und fließen garantiert in die Instandsetzung unsere Spirituosenvorräte.

Ich ergänze: Sachspenden sind auch willkommen. Aber bitte kein Leergut. Der Kreisvorsitzende fängt immer an zu weinen, wenn er leere Flaschen sieht.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 10. Juli 2018, 21:14:42
Jung - dumm und gefräßig oder nur saublöd


https://www.facebook.com/1819997091635374/videos/1862683547366728/
Titel: Re: kurze Übersetzung der Message
Beitrag von: Anmaron am 10. Juli 2018, 21:48:16
Zitat
Betteln ist bei unserer Kundschaft in Mode!

... hässlicher Lastwagen ...

Sas ist "Volksbewegung" wörtlich. Was die an Steuern zahlen für die 60 000 km!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 11. Juli 2018, 10:07:02
Jung - dumm und gefräßig oder nur saublöd

Der Alte, Gefrässige und auch Saublöde wird wohl Rico Handta sein. https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=1206.0
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 13. Juli 2018, 19:09:58
Fall Nico Langnickel.

Wir werden wohl erst mal nichts mehr hören...sogar bei VK wurde er jetzt gesperrt.

https://vk.com/id295328108
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 13. Juli 2018, 19:59:16
sogar bei VK wurde er jetzt gesperrt.
Wie kann man das schaffen? Hat er was gegen Putin geschrieben?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 13. Juli 2018, 20:36:10
sogar bei VK wurde er jetzt gesperrt.
Wie kann man das schaffen? Hat er was gegen Putin geschrieben?

Er ist offenbar zu offen als Nazi aufgetreten. Hakenkreuze sind vielleicht nicht so die Sache der Russen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schattendiplomat am 14. Juli 2018, 10:44:58
langsam wird mir VK sympatisch - die sagen klar "wir haben den A**** gesperrt" und nicht so einen diplomatischen Müll wie "das Konto ist gerade nicht sichtbar das kann mehere Gründe haben".
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 19. Juli 2018, 11:00:23
Sarah hatten wir hier schon einmal. Sie gehört lässt sich wohl von Schröpfer, Sürmeli, Samjeske und Co "juristisch beraten". Das Ganze setzt sie dann in "Schriftsätze" um. Aktuell sucht sie jemand, der ihr einen "internationalen Haftbefehl" gegen diverse Richter, Rechtsanwälte und ihren Ex-Mann ausstellt.


https://www.facebook.com/sarah.wittmann.16752/posts/218426038996784

Ab hier hatten wir Sarah schon einmal
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg167815#msg167815

Vom aktuellen Homepage-Post habe ich mal einen Screen gemacht.
https://wittmann-wittmann.weebly.com/18-intern-haftbefehl-aus-mai-2018.html
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 19. Juli 2018, 12:38:48
Sarah hatten wir hier schon einmal. Sie gehört lässt sich wohl von Schröpfer, Sürmeli, Samjeske und Co "juristisch beraten". Das Ganze setzt sie dann in "Schriftsätze" um. Aktuell sucht sie jemand, der ihr einen "internationalen Haftbefehl" gegen diverse Richter, Rechtsanwälte und ihren Ex-Mann ausstellt.

Also für das, was sie da in dem Text alles an Delikten begeht (wenngleich vermutlich meist Antragsdelikte), kann sie sicher nicht geltend machen, dass sie keine gebürtige Deutsche und daher der deutschen Sprache nicht so mächtig ist.
Mann-o-mann, ist das eine Sammlung an Reichsdeppentum.

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 19. Juli 2018, 12:54:42
Das -in meinen Augen- Beste ist ja, wenn man unter ICCJV-Dokumente geht bzw. die Links zu den Schreiben, die sie an Anwälte/Gerichte verfasst hat...die hat wirklich versucht die alle zu erpressen. Nach dem Motto: Entweder ich bekomme jetzt die 6 Mio oder ich veröffentliche alles. Letzteres hat sie dann ja auch getan.

Beim ICCJV tritt übrigens der uns schon anderweitige bekannte AfD-Spitzenpolitiker Chevallier Willy Ben Moussa als "Richter" auf.  :facepalm: :facepalm:
(Als Anhang nur ein Beispiel)

Zu Willy
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3687.0
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 20. Juli 2018, 07:26:07
Extra Drei unterwegs beim KoopVerlag...


https://www.facebook.com/extra3/videos/10155957227388918/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Goliath am 20. Juli 2018, 16:44:44
Schade kein Ton auf IPad.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Evil Dude am 20. Juli 2018, 16:51:11
Schade kein Ton auf IPad.

Man kann es stark vereinfacht so

Spoiler
(http://fs1.directupload.net/images/180720/e2qwkmo9.jpg)
[close]

zusammenfassen!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 20. Juli 2018, 16:59:39
Was die geschiedene S. angeht, so hat es in ihrem Fall halt nicht funktioniert, einen gut situierten Mann zu heiraten und nach ein paar Jahren bei der Scheidung abzukassieren - entgegen dem wiederholten einschlägigen Mimimi geschiedener Männer.
Wie unsere übrige Klientel vermag sie einfach nicht einzusehen, dass sie sich selbst in die Pfanne gehauen hat, folglich gibt sie ihrem Ex-Mann, dessen Anwältin, den Gerichten und Behörden die Schuld an dem "Unrecht", das ihr widerfahren sein soll.
Im Grunde eine ganz einfache Story.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Evil Dude am 20. Juli 2018, 17:02:03
Die mit dem schwäbischen Akzent kam mir bekannt vor!
Kann jemand mir auf die Sprünge helfen!
 @Gutemine vielleicht?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: R. Kimble am 20. Juli 2018, 22:23:26
zum Post über Sarah Wittmann:
"9. In den Zeitraum September - Oktober 2017 die Radlager des Wagens der Ehefrau, welches vor dem Haus Tür geparkt war, manipuliert zu haben  um der Ehefrau durch eine Autounfall zu ermorden, ohne dafür bestraft zu werden, wegen fehlender Beweise das der Ehemann Udo Alfred Wittmann mit der Manipulation der gelockerte Radlager etwas Zutun hat.
Die Ehefrau ist zu einhundert Prozent sicher, dass die manipulierten Radlager ihres Wagens entweder von ihrem Ehemann selbst, oder von einem Komplizen verübt wurde...
."

Für die Schrauber und Autobastler unter uns: Ein Kugellager oder Kegelrollen Radlager lockern macht Arbeit und macht sich sofort beim Fahren bemerkbar.

Wahrscheinlich wollte die Gute etwas über eine lockere Radmutter schreiben. Das wäre dann nicht die einzige lockere Schraube bei ihr.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 24. Juli 2018, 11:21:19
Extra 3 zur gestiegen Zahl der Reichsbürger


https://www.facebook.com/extra3/videos/10155968592263918/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schattendiplomat am 24. Juli 2018, 15:18:34
So amüsant Extra3 zeitweilig gewesen sein mag ich habe das Gefühl, dass die sich das letzte 3/4-Jahr ein wenig auf ihren Erfolgen ausgeruht haben. Das Video ist meines Wissens 2 Jahre alt und wird wie viele andere von Extra3 gefühlt monatlich neu gepostet.
Schade Extra3 war mal eine interessante und witzige Sendung, inzwischen wird primär alten wiedergekäut - habe sie schon vor einiger Zeit deshalb de-abboniert.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 27. Juli 2018, 08:19:02
Sarah, siehe https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg179815#msg179815 hat jetzt den besten "Anwalt" weltweit gefunden. Der "beratschlagt" sich dann auch gleich auf FB mit anderen jurisitischen Koniferen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 7. August 2018, 19:13:21
Arbeitgeber: Bundeswehr

Da kann man nur beten, dass das nicht stimmt. Klarname könnte Tizian Skrime sein.

https://www.facebook.com/tizianskrime?hc_ref=ARSnlulYVUsNQtCvIpoZYHJOMYvpRNOwoaTjq6amNbyk06oFd1eLSZHv2cTtNMj6-aA&fref=nf

Aber unter Umständen spielt dieser aufrechte (Reichsbürger)Patriot ja auch nur Bundeswehr
https://www.twitch.tv/tizianplay

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 12. August 2018, 13:09:06
Endlich sagt es mal einer!   :o

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 12. August 2018, 13:21:11
Endlich sagt es mal einer!   :o

Ist ja auch ein AfD Fan. https://www.facebook.com/hansrudiger.hinken.7/likes?collection_token=100026567151039%3A2409997254%3A96&next_cursor=MDpub3Rfc3RydWN0dXJlZDpBUUhSUVlfZnZJcWg1MEc5SEtnS0dOaFZxUGtLbVRBTFJ6ck4zNDBGX3F6ZE1xbFV4anA5V2R2S0xhWUVXVTg3dHpSRXVsX3RhVXBkQ2JLaUpNOWdXejNjYXc%3D

Dann passt das Deutsch schon.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 12. August 2018, 13:21:34
Endlich sagt es mal einer!   :o
was könnte er wohl damit gemeint haben wollen?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gregor Homolla am 12. August 2018, 14:00:02
Endlich sagt es mal einer!   :o
Rain inhaldlich binn ich foll dabai.
Und spende noch einen Tee.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 15. August 2018, 18:31:44
Linksdrehende Wasseradern und Erdstrahlen :rofl:


https://www.facebook.com/SWR3/videos/10156005833848918/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gregor Homolla am 15. August 2018, 18:40:25
Wenn mer mim Latein am Ende san, lern mer hoit was anners.
 :whistle:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 15. August 2018, 21:07:03
Nur damit ihr es wisst:
via: https://twitter.com/littlewisehen
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 6. September 2018, 16:09:55
Till Peter Rauscher und Sobottka drehen so langsam wirklich auch vollkommen am Rad.

Sobottka sammelt ja gerade "Praktikanten" die er zum Regierungssturz ausbilden möchte. Rauscher wiederum weiß, dass "IRS" so langsam wirkt und sich -nicht nur der angegeben- immer mehr Bankdirektoren umbringen oder einfach abgeholt werden.

Es gibt aber demnächst ein "Semiar" in der Schweiz. Wohl mit Pöter und Moser.

Der Link zu der Sobottka-Seite bezüglich des Richters am LG Osnabrück (letzter Screen)
https://apokalypse20xy.wordpress.com/2018/08/15/richter-dr-christian-rikken-geisteskrank-oder-staatskriminell-z-k-rechtsanwalt-dr-joachim-baltes-dr-ilka-muth-richter-thomas-beimann-landgericht/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 6. September 2018, 17:15:55
Es gibt aber demnächst ein "Semiar" in der Schweiz. Wohl mit Pöter und Moser.

Da wird der "Semiar"ort wohl nur nach Anmeldung bekanntgegeben.

Naja, vielleicht findet man das auch noch raus.  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 10. September 2018, 10:00:48
Klare Worte


https://www.facebook.com/29233670694/posts/10157146677220695/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 16. September 2018, 17:49:26
Ben & Jerrys im Dinste des tiefen Staates  :facepalm: :facepalm: :facepalm:

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 16. September 2018, 19:51:23
Ben & Jerrys im Dinste des tiefen Staates  :facepalm: :facepalm: :facepalm:

Das kann ja jeder mit einem guten Zeichnungsprogramm erstellen.

Die Adresse von Ben & Jerrys. https://www.benjerry.ch/

Werde mal schauen ob die Freude an Fakebildern ihrer Firma haben.

 :scratch: :scratch: :scratch: Haben die keine Mail-Adresse?

Edith sagt:

Habe doch eine Adresse gefunden und eine Mail mit den Quellen zum Bild und zum Facebookprofil geschickt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 16. September 2018, 22:11:26
Das, also das ist so hohl, das schwimmt nicht mehr in Milch - das schwebt über der Milch.

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 17. September 2018, 00:20:05
sag, dass das nicht wahr ist.  :scratch:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Goliath am 17. September 2018, 17:04:06
Jetzt stellen die auch noch eine Penisarmee auf. :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 28. September 2018, 18:09:19
 ;D

Zitat
Überragend! Diese Linken-Abgeordnete baut eine Punk-Band nach der anderen in ihre Antwort auf die AfD ein.



https://www.facebook.com/welt/videos/232202344317466/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 30. September 2018, 11:26:22
We are all doomed!!!
Irgendwer hat geplaudert


https://www.facebook.com/100007285354702/posts/2116046685314823/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 2. Oktober 2018, 22:13:08

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=686530215035810&set=a.654514781570687&type=3&theater&ifg=1
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 2. Oktober 2018, 22:20:24
Mal wieder Einer, der die Mär vom Nutzen der Wahlabstinenz verkündet. Dass Wahlen zwar "legitimieren", räume ich gerne ein, aber sicher kein Besatzungsstatut, Besatzungsregime o. dgl. Besatzungsregime haben die unangenehme Eigenart, den Besetzten aufgezwungen zu werden. Zudem stellen Wahlen keinen Volksentscheid über eine Sachfrage dar. Legitimiert wird unmittelbar durch eine Wahl nur das jeweils gewählte Organ, also z. B. ein Parlament.
Warum überdies ein einmal angenommenes und in Kraft gesetztes "Besatzungsstatut" durch Wahlabstinenz ungültig werden sollte, kann ich nicht nachvollziehen. Würde z. B. eine neue Verfassung durch einen Volksentscheid angenommen, würde diese Verfassung solang gelten, bis sie förmlich geändert oder aufgehoben wird. Sachentscheide haben es in sich, dass sie auf unbestimmte Zeit gelten, bis sie durch einen neuen Entscheid geändert oder aufgehoben werden.
Kurz: Alles ist mal wieder Quatsch.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schattendiplomat am 3. Oktober 2018, 07:19:02
der hilflose Versuch den eigenen Fable für ein totalitäres System (welches natürlich die eigene Meinung vertritt) zu rechtfertigen.
Werdet mal kreativer!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: dieda am 4. Oktober 2018, 09:16:00
Mal ein anderes Facebook- Fundstück, aufmerksame SSLleser kennen die betreffenden Journalisten:

Neulich in Sachsen:
(https://pbs.twimg.com/media/DonfKkxW4AEv9SL?format=jpg&name=small)

 :-\
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Goliath am 4. Oktober 2018, 19:11:49
Auweia.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 5. Oktober 2018, 19:06:28
Da scheint jemand herausragenden Erfolg gehabt zu haben....  ;D

Zitat
Ohne Antwort auf meine einfachen Fragen flatterte mir dann durch den Notar der Firma Stegos, Ernst Engel, eine Klage ins Haus. Um den Jargon des handelsrechtlich Promovierten aufzuzeigen, zitiere ich hier: "Leider handelt es sich bei diesen Absonderlichkeiten nicht nur um einen reinen Wahn, sondern die Beklagte ist in ihrer Art und Weise aus den Gründen des bekannten Vorgehens sogenannter "Reichsbürger" hochgradig als gefährlich einzustufen. Mit gleicher Post wurde auch eine entsprechende Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Berlin und beim Landesamt für Verfassungsschutz erstattet. ..." Interessant, dachte ich so, kein einziges rechtlich relevantes Argument aber Auswürfe die einfach Ohnmacht zeigen dürften.


https://www.facebook.com/kennymaik/posts/1822461764457069
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 5. Oktober 2018, 20:10:35
Da scheint jemand herausragenden Erfolg gehabt zu haben....  ;D

Ich fasse kurz zusammen: "Der Joooode ist schuld. An allem.".
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rabenaas am 5. Oktober 2018, 20:13:18
Amen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 5. Oktober 2018, 22:53:39
Mal wieder die komische Idee, dass deutsche Grundbücher in Krakau geführt oder zumindest archiviert wurden. Krakau war nie deutsch, sondern gehörte bis 1918 zu Österreich.

Und schwarz-weiß-rot war eine Judenflagge? Wenn das Bismarck gewusst hätte ... Jedenfalls ist schwarz-rot-gold eine Jesuitenflagge. Vermutlich weil schwarz drin ist. Ist es in der anderen allerdings auch ...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 14. Oktober 2018, 19:38:15
Nicht Facebook, sondern mal wieder VK. Ein wirklich "entzückender" AfD-Wähler ...

https://vk.com/id401035984
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gregor Homolla am 14. Oktober 2018, 19:47:49
Nicht Facebook, sondern mal wieder VK. Ein wirklich "entzückender" AfD-Wähler ...

https://vk.com/id401035984

Oha!
Ist das noch steigerungsfähig bzw. kann man noch tiefer im braunen Sumpf versinken?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 17. Oktober 2018, 13:42:29
Silke Janßen versucht verzweifelt an Geld zu kommen um ihre Strafe wegen Holocaustleugnung zahlen zu können. Um zu beweisen, wie böse die illegale Justiz doch mit ihr umgegangen ist, veröffentlicht sie jetzt die Mitschnitte der Verhandlung.


https://www.facebook.com/innovativekosmetik/videos/1064934890332664/

Das Profil ist sehenswert und würde sicher einiges für weitere Verfahren hergeben.   ;D ;D

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: mork77 am 17. Oktober 2018, 13:58:20
Na, das ist doch mal clever.

gleich die nächste Straftat hinterher.

"Kann dieses Gericht gegen lebende Männer und Frauen urteilen?"  :facepalm:

"Nicht nur, ab und zu halten wir auch mal eine Leichensynode ab..." wäre wahrscheinlich Eine angemessene Antwort gewesen. Eine Antwort so sinnvoll wie die Frage.

Gab es ja schon mal

https://de.wikipedia.org/wiki/Leichensynode

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 17. Oktober 2018, 14:55:17
Um zu beweisen, wie böse die illegale Justiz doch mit ihr umgegangen ist, veröffentlicht sie jetzt die Mitschnitte der Verhandlung.


Da hab' ich mir doch mal erlaubt, das Video zu sichern und ganz unverbindlich den Direktor des Amtsgerichts Delmenhorst anzuschreiben.

Aus rein akustischen Gründen natürlich. Damit er mal hört, wie sich das anhört.

 ;D

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Evil Dude am 17. Oktober 2018, 15:05:45
 :dontknow:

Spoiler
Ein Fehler ist aufgetreten!
Sie können diese Aktion nicht erneut ausführen, ohne 168 Stunden zu warten.

Aber gefunden hat es ja (wie könnte es anders sein) Gutemine! (https://forum.sonnenstaatland.com/logo_forum/thumb_up.png)

 ;D

[close]
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 17. Oktober 2018, 22:44:49
Silke Janßen ist eine Nazibraut durch und durch. Die wäre sicher die nächste "Eva Braun" an der Seite von Adolf Hitler Björn Höcke.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 18. Oktober 2018, 11:25:21
Silke Janßen ist eine Nazibraut durch und durch

Eben kam ein Mail rein.

Der Direktor des Amtsgerichts Delmenhorst bedankt sich für meinen wertvollen Hinweis, wie er schreibt.

Das ist eher selten, normalerweise kommt keine Reaktion.

Lassen wir also den Dingen ihren Lauf!

 :)

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 18. Oktober 2018, 11:35:50
Ach ja, nur zur Vollständigkeit, hier noch die "Lebenderklärung" von Silke wegen der sie ja niemals nie nicht hätte verurteilt werden dürfen.

Und die letzte Seite des Urteils?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 18. Oktober 2018, 11:38:36
War die Person Silke Jansen wieder nicht anwesend sondern nur der Mensch oder der Treuhänder oder was auch immer?  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 18. Oktober 2018, 11:39:03
Echt jetzt?
Das Bürgerbüro hat den Schmonz auch noch "amtlich bestätigt"?
Sollte man der Verwaltung vielleicht mal stecken das man so ein Kram in die Rundablage packt oder ungelesen retourniert?  :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 18. Oktober 2018, 11:41:34
Und die letzte Seite des Urteils?
Jedenfalls die letzte Seite eines Urteils: Die Angeklagte hatte zwar Einspruch gegen einen Strafbefehl erhoben, war aber nicht zur Hauptverhandlung erschienen bzw. hatte sich nicht zu erkennen gegeben, daher musste der Einspruch verworfen und der Strafbefehl bestätigt werden.
Immer die gleiche Geschichte, RD fällt auch selten etwas Neues ein.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 18. Oktober 2018, 17:46:32
Echt jetzt?
Das Bürgerbüro hat den Schmonz auch noch "amtlich bestätigt"?
Sollte man der Verwaltung vielleicht mal stecken das man so ein Kram in die Rundablage packt oder ungelesen retourniert?  :facepalm:

Das sollten wir dringend machen. Ich bin im Urlaub, wenn’s niemand tut, kümmere ich mich nächste Woche drum.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 18. Oktober 2018, 17:54:05
Das Bürgerbüro hat den Schmonz auch noch "amtlich bestätigt"?

Nein, das Bürgerbüro hat nur bestätigt, daß die Kopie mit dem Original übereinstimmt.

Das bedeutet nicht, daß der Schmonzes irgendeinen Wahrheitsgehalt hätte.

Unsere Kundschaft verwechselt das gerne.

Die Kasse des Bürgerbüros wird einige Doppelmark berechnet haben, so daß so etwas garantiert nicht in der Rundablage landet.

Warum nicht an Deppen verdienen?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 18. Oktober 2018, 19:35:44
Zitat
Nein, das Bürgerbüro hat nur bestätigt, daß die Kopie mit dem Original übereinstimmt
Die Bürgerbüros haben sich manchmal extrem umständlich, aber einen solchen Hafenkäse machen sie dann problemlos. Ich wollte 2005 einen ALG-II-Bescheid beglaubigt kopiert bekommen. Die Dame wollte es mir partout nicht kopieren, weil sie ja nicht prüfen könne, ob ich die Summe bekäme, die da draufsteht. Ich meinte: Das will ich auch gar nicht, sondern nur eine beglaubigte Kopie. Sie meinte wieder, das gehe nicht, weil sie nicht prüfen könne und blabla. Noch ein dritter Versuch, auch erfolglos. Dann bin ich halt wieder gegangen und habe 3 Stunden bei der ArGe angestanden, ich hatte zu der Zeit ja keine Arbeit. Aber die haben mir anstandslos eine Kopie gemacht, ohne auch nur annähernd zu gucken ob ich wirklich so viel bekomme wie draufsteht. Haben nur geguckt ob es von ihnen kommt. Die selbe ArGe hat mir aber auch mal das Original kopiert und auf das Original den Stempel "stimmt mit dem Original überein" draufgehauen und auf meine Bemängelung hin geantwortet: "Das merkt doch keiner". Aha. Ich habs aber gemerkt. Jedenfalls bekam ich auf die Kopie dann keinen Stempel und habe dann das Original mit Stempel nochmal kopiert, das hat dann wirklich "keiner gemerkt".
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Syssi am 19. Oktober 2018, 09:00:46
Tausende Stempel "Die Kopie stimmt mit dem Original überein" in all seinen verschiedenen Formulierungen habe ich schon hergestellt... Braucht wer?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 19. Oktober 2018, 21:53:52
Nein, das Bürgerbüro hat nur bestätigt, daß die Kopie mit dem Original übereinstimmt.

Das bedeutet nicht, daß der Schmonzes irgendeinen Wahrheitsgehalt hätte.

Unsere Kundschaft verwechselt das gerne.

Das ist schon klar. Ich finde aber trotzdem, dass die Verwaltungen da gerne eine klare Kante zeigen und die Leute, die sowas wollen, nach Hause schicken dürfen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 19. Oktober 2018, 22:04:39
Das ist schon klar. Ich finde aber trotzdem, dass die Verwaltungen da gerne eine klare Kante zeigen und die Leute, die sowas wollen, nach Hause schicken dürfen.

...zumindest in solchen Fällen wie bei dem oben gezeigten Exemplar. Ich gebe zu, dass ich das jetzt nicht so exakt gelesen habe, aber nur vom Überfliegen sah es zunächst tatsächlich so aus, als ob das Bürgerbüro den Inhalt bestätigt hat.
Die sollten sich einfach mal Formular-Stempel zulegen, die dann auf das Schriftstück mit der zu beglaubigenden Unterschrift draufgeklatscht wird. Inhalt in etwa "Bestätigung über beglaubigte Unterschrift, Kleinkleckersdorf, Datum: _____, Unterschrift: ______"
Aber doch nicht Amtsstempel und Unterschrift in irgendwelche Felder, die mir der Verfasser des Schriebses vorgibt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 19. Oktober 2018, 22:13:27
Warum geht das da - Datum, Ort, Zeit? Das ist doch sonst anders gewürfelt. Wieder so ein "Formvorschrift nicht beachtet, also Inhalt wurscht"-Gesetz?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Evil Dude am 19. Oktober 2018, 22:49:43
Ich bin zwar kein "Rechtsverdreher", aber imho hätten die das nicht beglaubigen dürfen!

Ich zitiere mal:

Zitat
Verwaltungsverfahrensgesetz für Baden-Württemberg (Landesverwaltungsverfahrensgesetz - LVwVfG) in der Fassung vom 12. April 2005

§ 33 Beglaubigung von Dokumenten

(1) Jede Behörde ist befugt, Abschriften von Urkunden, die sie selbst ausgestellt hat, zu beglaubigen. Darüber hinaus sind die von den Ministerien in ihrem Geschäftsbereich durch Rechtsverordnung bestimmten Behörden befugt, Abschriften zu beglaubigen, wenn die Urschrift von einer Behörde ausgestellt ist oder die Abschrift zur Vorlage bei einer Behörde benötigt wird, sofern nicht durch Rechtsvorschrift die Erteilung beglaubigter Abschriften aus amtlichen Registern und Archiven anderen Behörden ausschließlich vorbehalten ist.


§ 34 Beglaubigung von Unterschriften

(1) Die von den Ministerien in ihrem Geschäftsbereich durch Rechtsverordnung bestimmten Behörden sind befugt, Unterschriften zu beglaubigen, wenn das unterzeichnete Schriftstück zur Vorlage bei einer Behörde oder bei einer sonstigen Stelle, der auf Grund einer Rechtsvorschrift das unterzeichnete Schriftstück vorzulegen ist, benötigt wird.
usw.

Hier

http://www.gemeinde-stelle.de/buergerservice/dienstleistungen/dokumente-und-kopien-beglaubigung-665-0.html?myMedium=1

wird sogar auf Reichsdeppengeschwafel verwiesen!

Zitat
Dokumente und Kopien dürfen nicht amtlich beglaubigt werden, wenn

    weder das Original von einer Behörde erstellt worden ist noch die Beglaubigung zur Vorlage bei einer Behörde bestimmt ist (z.B. sog. „Reichsbürgererklärungen und -urkunden Finanzierungsunterlagen, Erbschaftsangelegenheiten),
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 22. Oktober 2018, 19:17:26

Ich glaub meine Katze dreht sich einen Joint (https://www.facebook.com/groups/565870666897595/permalink/1219806814837307/)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 23. Oktober 2018, 18:00:24

https://www.facebook.com/egon.bekurts/posts/2018427398203490
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 23. Oktober 2018, 18:17:54
Es steht nicht ausdrücklich dabei, aber für mich liest sich das wie ein Bericht über unsere Kundschaft:

Spoiler
Letzten Freitag ereignete sich Unfassbares in Oschatz, es liest sich fast wie ein Agentenkrimi...

Begonnen hatte alles mit dem Vorhaben eines Streifenteams 🚓, einen Audi im Bereich des Bahnhofes in #Oschatz einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der Fahrer im Audi missachtete jedoch sowohl die optische Aufforderung „Stopp Polizei“, das Blaulicht als auch das Martinshorn des Streifenwagens und fuhr unbeirrt mit überhöhter Geschwindigkeit, teilweise im Gegenverkehr, davon. Vor einer Bahnunterführung 🛤 musste der Audifahrer verkehrsbedint anhalten. Um zu wenden setzte der Audi in einer Einfahrt zurück. Hierauf sprang einer der Polizisten 👮‍♂ aus dem Einsatzfahrzeug, rannte zur Fahrertür des Audis und forderte den Fahrer lautstark auf, die Fahrt zu beenden und auszusteigen. Der zweite Polizist 👮‍♂ versuchte den Funkwagen so zu stellen, dass der Audi nicht vorbeifahren konnte. Der Fahrer des Audis hatte die Tür von innen verriegelt und ignorierte das Geschehen um ihn herum. Er setzte weiter zurück, im Vorhaben seinen 🏎 Wagen zu wenden. Durch dieses Manöver stand der 43-jährige Polizeibeamte letztlich zwischen dem Audi und dem Streifenwagen, direkt vor der Motorhaube des Audis. Im nächsten Moment hörte er den Motor des Fahrzeuges vor ihm aufheulen und bemerkte, wie es anfuhr. Aufgrund der eingekeilten Situation konnte er nirgendwohin ausweichen, außer nach oben. Just in dem Moment, da er angefahren werden sollte, sprang er hoch und landete mit den Knien auf der Motorhaube des Audis. Um nicht herunterzufallen, ließ er sich nach vorn fallen und griff mit beiden Händen nach der Motorhaube und einem Scheibenwischer. Nun vollführte der Audi eine scharfe Kurve, fuhr am Heck des Streifenwagens vorbei und raste in halsbrecherischem Tempo zurück durch die Stadt.

Dem Polizisten auf der Motorhaube blieb nichts anderes übrig, als sich krampfhaft festzuhalten. Der Audifahrer beschleunigte auf bis zu 70 Km/h, vollführte zwei Bremsungen und fuhr in Schlangenlinien, um den Beamten, der um sein Leben bangte, abzuwerfen. Kurz vor einem Kreisverkehr hatte der hinterherfahrende Kollege im Streifenwagen den Audi wieder erreicht und fuhr mit ihm auf selber Höhe. Der Audi wurde langsamer und hielt rechts auf dem Bürgersteig an. Kaum dass der Wagen gestoppt hatte, glitt der Polizist von der Motorhaube herunter, fasste sich kurz und zog nach seiner Waffe, um die nun kommende Handlung seines Kollegen, der den Fahrer aus dem Wagen komplimentierte, abzusichern. Der 45-Jährige wehrte sich vehement gegen die Festnahme und hielt sich an der Motorhaube des Streifenwagens fest, um die Fixierung seiner Hände durch Handschellen zu verhindern. Mit einfacher körperlicher Gewalt und dem Einsatz von Pfefferspray wurde er dennoch zu Boden gebracht und fixiert. Da bei dem 45-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, führten hinzugerufene Kollegen bei ihm einen Atemalkoholtest durch, der 1 Promille ergab.

Es grenzte beinah an ein Wunder, dass der Beamte auf der Motorhaube trotz des gesamten Geschehens „lediglich“ Abschürfungen an den Händen erlitt und nicht viel schwerer verletzt wurde.

Nach diesem Vorfall wurde durch den diensthabenden Staatsanwalt die vorläufige Festnahme des Mannes angeordnet. In seiner Beschuldigtenvernehmung äußerte er sich nicht zum Sachverhalt und wurde hiernach noch am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der aufgrund der vorliegenden Sachlage und der drohenden Fluchtgefahr entschied, die Untersuchungshaft des 45-Jährigen anzuordnen.

Gegen ihn wird nun wegen besonders schweren Fall des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit vorsätzlich gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.
[close]



https://www.facebook.com/polizeisachsen.info/posts/941496436053186?comment_id=941629306039899&reply_comment_id=941629959373167&notif_id=1540310934674445&notif_t=feed_comment_reply&ref=notif
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: -:D- am 24. Oktober 2018, 14:53:00
Ich frage mich immer, warum gerade die Behörden der Ansicht sind, ihren Text mit erläuternden Bildern zu versehen...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 24. Oktober 2018, 19:19:00
Das merkst Du spätestens, wenn Du für Behörden Anleitungen verfassen musst. Für die Anleitung, wie man Daten von "ipconfig /all" an den Support reicht, braucht es ein PDF mit drei Seiten.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 24. Oktober 2018, 19:42:57
Es steht nicht ausdrücklich dabei, aber für mich liest sich das wie ein Bericht über unsere Kundschaft:

Das könnte gut sein. Man müsste mal schauen, ob auf den einschlägigen Seiten ein eigener Bericht auftaucht.
Der könnte dann etwa so aussehen:

Spoiler
Zitat
Letzten Freitag ereignete sich Unfassbares in Oschatz, es liest sich fast wie ein Agentenkrimi eine Geschichte aus der Diktatur, die schon morgen auch dir passieren kann...

Begonnen hatte alles mit dem Vorhaben eines sogenannten "Streifenteams" der Wortmarke , einen Audi fahrenden Men:schen im Bereich des Bahnhofes in #Oschatz einer Verkehrskontrolle Schikane zu unterziehen. Der Fahrer im Audi nahm sich missachtete jedoch sein Menschenrecht auf freien Weg und ignorierte sowohl die optische Aufforderung „Stopp Polizei“, das Blaulicht als auch das Martinshorn des Streifenwagens und fuhr unbeirrt mit überhöhter selbst gewählter Geschwindigkeit, teilweise im Gegenverkehr wo es am besten ging, davon. Vor einer Bahnunterführung  musste der Audifahrer verkehrsbedint anhalten. Um zu wenden setzte der Audi in einer Einfahrt zurück. Hierauf sprang einer der Polizisten Angreifer aus dem Einsatzfahrzeug Firmenwagen, rannte zur Fahrertür des Audis und forderte den Fahrer Men:schen lautstark auf, die Fahrt zu beenden und auszusteigen. Der zweite Polizist Schurke versuchte den Funkwagen Firmenwagen so zu stellen, dass der Audi nicht vorbeifahren konnte. Der Fahrer des Audis hatte die Tür von innen verriegelt und ignorierte das Geschehen um ihn herum um sich vor der Attacke in Sicherheit zu bringen. Er setzte weiter zurück, im Vorhaben seinen  Wagen zu wenden. Durch dieses Manöver stand der 43-jährige Polizeibeamte Völkerrechtsbrecher letztlich selbstverschuldet zwischen dem Audi und dem Streifenwagen Firmenwagen, direkt vor der Motorhaube des Audis. Im nächsten Moment hörte er den Motor des Fahrzeuges vor ihm aufheulen und bemerkte, wie es anfuhr. Aufgrund der eingekeilten Situation konnte er nirgendwohin ausweichen, außer nach oben. Just in dem Moment, da er angefahren werden sollte der :Men:sch versuchte sich in Sicherheit zu bringen, sprang er hoch und landete mit den Knien auf der Motorhaube des Audis, um wenigstens eine dicke Beule in die Haube zu hauen. Um nicht herunterzufallen, ließ er sich nach vorn fallen und Weil ihm das noch nicht reichte griff er mit beiden Händen nach der Motorhaube und  um wenigstens noch einen einem Scheibenwischer abzubrechen. Nun vollführte der Audi eine scharfe Kurve, fuhr am Heck des angeblichen Streifenwagens vorbei und raste in halsbrecherischem Tempo um sein Leben fürchtend zurück durch die Stadt.
Derm Polizisten dreiste Angreifer machte es sich auf der Motorhaube gemütlich. blieb nichts anderes übrig, als sich krampfhaft festzuhalten. Der Audifahrer Men:sch beschleunigte auf die von ihm in freier Entscheidung gewählte Geschwindigkeit auf bis zu 70 Km/h, vollführte zwei Bremsungen und fuhr in Schlangenlinien, um den Beamten, der um sein Leben bangte, abzuwerfen. Kurz vor einem Kreisverkehr hatte der hinterherfahrende Kollege Komplize im StreifenFirmenwagen den Audi wieder erreicht und fuhr mit ihm auf selber Höhe. Der Audi wurde langsamer und hielt rechts auf dem Bürgersteig an. Kaum dass der Wagen gestoppt hatte, glitt der Aggressor von der Motorhaube herunter, fasste sich kurz grinste böse und zog nach seiner Waffe, um die nun kommende Handlung seines Kollegen Komplizen, der brutal den Fahrer aus dem Wagen komplimentierte zerrte, abzusichern. Der 45-Jährige wehrte sich vehement verzweifelt gegen die Festnahme und hielt sich an der Motorhaube des Streifenwagens fest, um die Fixierung seiner Hände durch Handschellen die Vergewaltigung zu verhindern. Mit einfacher einem Höchstmaß an körperlicher Gewalt und dem Einsatz von Pfefferspray wurde er dennoch zu Boden gebracht und fixiert in Ketten gelegt. Da bei dem 45-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, führten hinzugerufene Kollegen bei ihm einen Atemalkoholtest durch, der 1 Promille ergab.Aus einem Mittagsbierchen wollen sie dem Men:schen auch noch einen Strick drehen.

Es grenzte beinah an ein Wunder, dass der Beamte auf der Motorhaube trotz des gesamten Geschehens „lediglich“ Abschürfungen an den Händen erlitt und nicht viel schwerer verletzt wurde Men:sch den Überfall überlebt hat.

Nach diesem Vorfall wurde durch den diensthabenden Staatsanwalt die vorläufige Festnahme des Mannes eine nicht legitimierte Privatperson die Einkerkerung des Men:schen angeordnet. In seiner Beschuldigtenvernehmung äußerte er sich nicht zum Sachverhalt und wurde hiernach noch am Samstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der aufgrund der vorliegenden Sachlage und der drohenden Fluchtgefahr entschied, die Untersuchungshaft des 45-Jährigen anzuordnen.

Gegen ihn wird nun wegen besonders schweren Fall des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit vorsätzlich gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Dem Men:schen werden nun frei erfundene Verstöße gegen nicht existierende oder null und nichtige Gesetze vorgeworfen. In Wirklichkeit ist diese Aktion Teil der hochgefahrenen Reichsbürger-Lüge, mit der auch nur ansatzweise kritische Menschen mundtot und beseitigt werden sollen.
Wir werden nicht schweigen!!!!!!!
Niemals!!!!!!!!!!!!!
[close]
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 24. Oktober 2018, 22:14:16
Scheeeeeeeeeeeeee.... ;D

(Gefunden in einer Diskussion bei der AfD-Fraktion Berlin)


Zitat
Rotkäppchen

auf Sächsisch

Lene Voigt

Da war aemal ae gleenes niedliches Mädchen. Das grichte von seiner Grossemudder aenne feierrote Samtgabbe mit aenner Bummel dran. Drin sah de Gleene so schnaerblich aus, dasse barduh geen andern Bibbi maehr uffsetzte. Un so gams, dasse von dr ganzen Nachbarschaft Rotgaebbchen genannt wurde.

Eenes Dages sagte de Mudder zu dr Gleenen: "Gomm, mei Gind, nimm hier das Henkelgaerbchen un brings naus bei de Grossemuder. Se hat aehmd telefoniert, dassrch gar nich hibsch is heite."

"Was isn da drinne im Gorbe?" fragte Rotgaebbchen.

"Aenne Flasche Abbelwein, aenne Biggse Eelsardin' un aenne Baebe (Saechsisches Nationalgebaeck). Dassde mir aber nich etwa unterwaechens am Guchen rumgnaubelst! Wenn de Hunger hast, issde deine Baemmchen mit Gunsthonich, verschtanden?"

Rotgaebbchen verschrach scheene zu folchen un hubbste frehlich in dn Frielink naus. Wiese nach aenner Vaertelschtunde im Walde drinne war, gam ploetzlich ae Wolf angelaascht. - Was das fier Dier is, wolltr wissen? - Nu schtellt eich aemal Baezolds Garo vor, denkt eich noch ae Schtickchen dran, drzu ae viel schbitzern Gobb un gliehende Oochen - un da habtr ae Woelf.

So a Viech gam also ausn Busche un meente: "Bei waen willstn, Rotgaebbchen?"

"Bei de Grossemudder."

"Nu weesste, da waerd'ch awer daer alten Frau ae baar Bliemchen mitnaehm. Das geheert sich eenfach so fier ae gebildetes Enkelgind."

"De hast eechentlich recht", sagte Rotgaebbchen, schtellte ihrn Gorb unter aenne Danne un bickte sich nach Anemon' un Briemeln.

Se hatse awer nich gleich mitr Wurzel rausgerubbt wie ihr, sondern jedes eenzelne sachte abgegnibst. Dr Wolf feixte in sich nein un saebbelte naus bei de Grossemudder. Dort schbrangr mit een Satz ins Heischen, sauste durch die gute Schtuwe un dann hinter in de Gammer un verschlang de alte Frau.

Se hatte iwerhaupt nich Zeit, um Hilfe zu brilln, da sasse schon drinne im Wolfsbauche. Na un da warsch nadierlich zu schbaete. Hieruff groch das beese Dier ins Bette nein, deckte sich bis nuff zu un schtilbte sich dr Grossemudder ihre lilane Nachtmitze iwersch Gesichte. Nach aenner Weile gam Rotgaebbchen un wunderte sich, dass de Diere uffschtand. Nu, wahrscheinlich dud de Grossemudder grade liften, dachte se dann un lief nein in de Gammer. Da fielr nu gleich uff, dass de de alte Frau heite so ae faerchterlich grossen Mund hatte.

"Awer meine gude Grossemudder" meente se, "wie siechste denne aus? De hast wohl de Maulschbaerre gegricht?"

Sie beichde sich ae bisschen diefer iwersch Bette. Da riss dr Wolf den Rachen uff un waerchte ooch noch 's gleene Maedchen nunter. De Grossemudder rickte ae Haebbchen beiseite, un nu sassense alle beede drinne. Wenn mr wenichstens de Baebe mit haetten, daechte Rotgaebbchen. Awer reden gonnte se nischt, denn de Luft war gans dick un schnierte ihr de Gaele zu. Dr Wolf schlief nach daem Reggordfriehschtick ein un schnarchte so laut, dass draussen de Boomschtaemme waggelten.

Da gam ae Jaecher angeleiert, heerte das Schnarchen un dachte: "Ich gann mr nich haelfen: Das is doch direggt unweiblich von daer alten Frau, so druflos zu rasseln!"

Dann ginkr nein ins Heischen un maerkte nadierlich gleich, wen'r da im Bette vor sich hatte.

"Habbch dich endlich erwischt, du fraecher Gedatte!" riefr, holte aus dr Giche dr Grossemudder ihre Gefliechelschaere un schnibbelte behutsam dn Wolfbalch uff. Das war nu vielleicht aenne Freide, wie die beeden wieder ans Dageslicht gegollert gam! De alte Frau butzte ihre Brille, die da drinne gans angeloofen war, un Rotgaebbchen schtobbte dn Wolfsbauch voll Brigetts ausn Gohlngasten un naehte dann das beese Dier wieder zusamm. Un wie nu dr Wolf uffwachte un sich heimlich ausn Schtaube machen wollte, blumbstr dod uffn Bettvorlecher.

De Grossemudder, Rotgaebbchen und dr Jaecher tranken dn Abbelwein, machten sich iwer de eelsardin un deilden sich in de Baebe. Se warn saehre froh, dass de Sache noch so scheen abgeloofen war.

Nu naehmt eich draus aenne Lehr - besonders ihr Maedchen: s is immer besser, ae weibliches Wesen gimmte sich iwerhaubt nich drum, wennse unterwaeches eener angewasselt, denn mr gann nie wissen, was drhinterschteckt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 24. Oktober 2018, 22:21:03
ebenfalls empfehlenswert, aber anstrengend: Rotkäppchen auf Amtsdeutsch. Dagegen ist es auf Sächsisch eine wahre Erholung. Auch empfehlenswert: Op Platt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 24. Oktober 2018, 22:28:07
Ja, das Amtsdeutsch ist ja von Thaddäus Troll....ein unheimlich lieber, aber am Ende auch trauriger Mensch. Der persönliche Feind des überaus gebildeten "Imperators Fiduziar", der ja sein Aufklärungsbuch als böse Pornographie angehesen hat.

https://www.zeit.de/1984/52/rotkaeppchen-auf-amtsdeutsch
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 25. Oktober 2018, 21:34:55
Wenn du weder normalen noch RD-Führerschein hast... ;D :D


https://www.facebook.com/PolizeiAalen/photos/a.352467241774720/732725777082196/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 25. Oktober 2018, 22:52:25
Falls jemand noch kurzfristig Zeit oder Interesse hat: In Neustadt gibt es wohl eine geniale Verhandlung in Sachen Bürgermeisterwahlen.

Chris hat -wie könnte es anders sein- bei Youtube nicht nur Jura, sondern auch Geschichte studiert. Den Rest seines Wissens hat er von Uwe Knietzsch und dem gescheiterten Tanzlehrer Hinkebein. Aktiv ist er im Moment bei Knietzsch, der dürfte auch bei der Klage geholfen haben.  :D


https://www.facebook.com/chris.issy.71/posts/318321988980226


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=295136614632097&set=a.140208630124897&type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schattendiplomat am 25. Oktober 2018, 23:01:45
Hört sich nach einen erfolgsversprechenden Musterprozess an in dem bewiesen wird, dass die BRD illegal ist und illegal handelt da Chrissy die Klage verliert.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 26. Oktober 2018, 09:42:39
Hat er Recht, kann das Gericht der Bundesrepublik gar nicht zu seinen Gunsten entscheiden.
Hat er Unrecht, dann schon gar nicht.
Vielleicht ist das Verfahren ja ganz lustig, aber je nach Laune des Richters könnte es sein, dass es nicht lange dauert. Das Ergebnis steht jedenfalls fest.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 26. Oktober 2018, 10:04:55
Auf seiner Seite auch zu finden die äußerst ausführliche Begründung, warum sein Einsprüche abgelehnt wurden. Mich wundert, dass er noch keine "Reichsbürger"-Verleumdungsklage eingereicht hat. Er hat aber auch unheimlich Erfolg, die haben vor ihm und dem "Einigen Deutschland" jetzt richtig Angst. Das merkt er daran, dass sie "Zwangsgebühren" von ihm verlangen wollen.  :facepalm: :facepalm:

Im Anhang die Begründung...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 26. Oktober 2018, 13:39:53
Können Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften und Gerichten eigentlich Schmerzensgeld einklagen, wenn sie tagtäglich gezwungen werden, sich mit solchem Nonsens zu beschäftigen?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rabenaas am 26. Oktober 2018, 13:45:08
Ihre Gehälter gelten schon als Schmerzensgeld!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schattendiplomat am 26. Oktober 2018, 15:56:48
Ich hätte eher gesagt, dass das eindeutig zum Berufsrisiko gehört ;)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 4. November 2018, 13:26:08
Das hier kursiert gerade in den GEZ-Reichsbürger-Gruppen. Da scheint jemand nicht so recht aufgepasst zu haben.

http://daten2.verwaltungsportal.de/dateien/seitengenerator/vollstreckung_forderungen_beitragsservice.pdf?fbclid=IwAR2OgtXUipT4kTK_IvagtVCGtMZSUdRqvcxllIV_IbY03FrZpmj17VlbRCQ
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 4. November 2018, 14:03:57
Die Frau Hollstein ist selbst aber auch querulatorisch unterweg. In Blankenfelde-Mahlow sitzt sie im Gemeinderat in der Fraktion von Bürgerbündnis und FDP. Für die Freien Wähler wettert sie gegen Windräder.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 4. November 2018, 14:06:44
Man kann das beim "Fachverband der Kämmerer" (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cHM6Ly93d3cua2FlbW1lcmVyZmFjaHZlcmJhbmQuZGUvc2VpdGUvMTQ2OTc3L2Zyw7xoamFocnN0YWd1bmcuaHRtbA==)
frei runterladen.
Titel: Ramona - souveränes Weib aus dem Hause Pöllmann der Faml. Worm
Beitrag von: Gelehrsamer am 6. November 2018, 12:58:45
Ist die Dame hier bekannt? Hier wird wirklich nichts mehr ausgelassen. Offener Nazismus einschließlich Holocaust-Leugnen ... Die Seite lässt sich nur in homöopathischen Dosen* ertragen. ich habe das mal bei Fb gemeldet.

https://www.facebook.com/radeberger62?fref=ufi

*(für mitlesende RD: Das ist hier der Plural von "Dosis", nicht von "Dose").
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rabenaas am 6. November 2018, 13:05:34
Da waren die aber schnell: ist weg!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 6. November 2018, 13:12:36
@Rabenaas

Da ist gar nichts weg, Ramona ist unverändert da und ihre Posts auch. Kann höchstens sein, dass Du sie mal gemeldet oder ihr sonstwie übern Weg gelaufen bist und sie dich gesperrt hat.

Als Anhang mal eine übersicht über ihre aktuellsten Posts.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rabenaas am 6. November 2018, 16:16:02
Also wenn ich den Link anklicke kommt diese Meldung:

"Diese Seite ist nicht verfügbar
Entweder funktioniert der von dir angeklickte Link nicht oder die Seite wurde entfernt."
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 6. November 2018, 16:21:36
Ich finde es herrlich, wie die sich alle über den Migrationspakt echauvieren. So viel Energie für den Kampf gegen ein bedeutungsloses Papier.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 6. November 2018, 16:28:57
Nur echauffieren ginge ja noch.
Auch  bei uns in der Schweiz scheint das ein Topthema in der Politik zu sein. https://tinyurl.com/ybj3svdz

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 6. November 2018, 17:10:30
Ich habe den Link vor dem Einfügen Oben getestet - da hat er funktioniert; jetzt tut er's nicht mehr - warum auch immer.

Über die Fb-Suchfunktion ist "Pöllmann Mensch Ramona" aber weiterhin zu finden. Die dazu angezeigte, aber nicht direkt aufrufbare Adresse lautet:

https://www.facebook.com/radeberger62
 
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 11. November 2018, 01:48:58
Überraschung: Chris Isyy hat seine Klage gegen die OB-Wahl in Speyer nicht gewonnen. Na sowas aber auch. Haben die Richter nicht gewollt, nicht gekonnt oder nicht gedurft? Anders ist das ja wohl nicht zu erklären.  :)) :))

https://www.rheinpfalz.de/lokal/speyer/artikel/speyer-mann-scheitert-mit-klage-gegen-ob-wahl/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 11. November 2018, 08:24:56
Na sowas aber auch. Haben die Richter nicht gewollt, nicht gekonnt oder nicht gedurft?

Sie haben sich nicht wollen getraut, weil sie nicht können gedurft haben!

Speyer ist was? Genau! Eine der ältesten jüdischen Gemeinden in Deutschland! Daher hat die oberste Jüdin Merkel allerhöchste Anweisungen gegeben, ist doch klar!   ;)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 11. November 2018, 10:28:58
Dazu gibt es sowohl eine Mitteilung von Chris, als auch ein Gestammel vom "Reichsverweser" Knietzsch, auf dessen Mist das ja gewachsen ist.  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 11. November 2018, 12:00:40
Dazu gibt es sowohl eine Mitteilung von Chris, als auch ein Gestammel vom "Reichsverweser" Knietzsch, auf dessen Mist das ja gewachsen ist.  ;D


Knietzsch bestätigt mit der Übernahme der Graphik von WE.ichhirn schön, das er da mitliest. Noch einer, der nicht mehr alles Porzellan im Schrank hat. Andererseits ist er durch seine Reichsbürgerei eh jenseits von Gut und Böse, da passt das schon ins Bild.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 11. November 2018, 14:26:22
Die machen immer einen Riesenwirbel um das Tillessen-Urteil des Tribunal Général. Dabei steht natürlich nichts von dem im Urteil, was sie da hineinlesen. Zugegeben, die Lektüre ist ein wenig schwierig, aber da müssen die Jungs nun mal durch. (Vielleicht lernen sie dann auch mal, wie man Général schreibt.)

Das Urteil des Tribunal enthält mehrere Irrtümer. Zunächst wird behauptet, dass die Regierung Hitler niemals das Vertrauen des Reichstags erhalten habe. Aber nach der Weimarer Verfassung brauchte eine Regierung keine förmliche Vertrauensabstimmung zu gewinnen. Wenn der Reichspräsident sie ernannt hatte, dann durfte sie regieren. Ein Misstrauensantrag war natürlich jederzeit möglich.

Ob der Reichstag ab dem März 1933 verfassungsgemäß zusammengesetzt war, ist völlig irrelevant. Es geht im Urteil um eine Verordnung des Reichspräsidenten. Dass der verfassungsgemäß ins Amt gelangt war, bezweifelte keiner. Er durfte auch Notverordnungen erlassen (Art. 48 WRV). Welcher Notstand mit der Amnestieverordnung beseitigt werden sollte, ist reichlich unklar. Und dass der Reichspräsident in der Ära der Präsidialkabinette neben dem Reichstag zum Parallel-Gesetzgeber wurde, war sicher auch nicht im Sinne der Verfassung. Aber deswegen wurde die Gültigkeit seiner Verordnungen nicht angezweifelt. Es wird also im Urteil sehr wortreich an der Sache vorbeiargumentiert.

Am Ende wird die Amnestieverordnung für rechtswidrig und unwirksam erklärt und die Sache zur erneuten Verhandlung an ein anderes Gericht verwiesen. Aber dass alle Gesetze und Verordnungen aus der Nazizeit unwirksal gewesen sein sollen, das steht einfach nirgends im Urteil drin. Die Alliierten haben ja bei der alltäglichen Verwaltung Deutschlands selbst reichlich Gebrauch von den alten Reichsgesetzen gemacht, von denen eine ganze Reihe erst nach 1933 entstanden waren (Straßenverkehrsordnung, Energiewirtschaftsgesetz, ...).
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 11. November 2018, 16:45:01
Die machen immer einen Riesenwirbel um das Tillessen-Urteil des Tribunal Général. Dabei steht natürlich nichts von dem im Urteil, was sie da hineinlesen. Zugegeben, die Lektüre ist ein wenig schwierig, aber da müssen die Jungs nun mal durch. (Vielleicht lernen sie dann auch mal, wie man Général schreibt.)

Das Urteil des Tribunal enthält mehrere Irrtümer. Zunächst wird behauptet, dass die Regierung Hitler niemals das Vertrauen des Reichstags erhalten habe. Aber nach der Weimarer Verfassung brauchte eine Regierung keine förmliche Vertrauensabstimmung zu gewinnen. Wenn der Reichspräsident sie ernannt hatte, dann durfte sie regieren. Ein Misstrauensantrag war natürlich jederzeit möglich.

Ob der Reichstag ab dem März 1933 verfassungsgemäß zusammengesetzt war, ist völlig irrelevant. Es geht im Urteil um eine Verordnung des Reichspräsidenten. Dass der verfassungsgemäß ins Amt gelangt war, bezweifelte keiner. Er durfte auch Notverordnungen erlassen (Art. 48 WRV). Welcher Notstand mit der Amnestieverordnung beseitigt werden sollte, ist reichlich unklar. Und dass der Reichspräsident in der Ära der Präsidialkabinette neben dem Reichstag zum Parallel-Gesetzgeber wurde, war sicher auch nicht im Sinne der Verfassung. Aber deswegen wurde die Gültigkeit seiner Verordnungen nicht angezweifelt. Es wird also im Urteil sehr wortreich an der Sache vorbeiargumentiert.

Am Ende wird die Amnestieverordnung für rechtswidrig und unwirksam erklärt und die Sache zur erneuten Verhandlung an ein anderes Gericht verwiesen. Aber dass alle Gesetze und Verordnungen aus der Nazizeit unwirksal gewesen sein sollen, das steht einfach nirgends im Urteil drin. Die Alliierten haben ja bei der alltäglichen Verwaltung Deutschlands selbst reichlich Gebrauch von den alten Reichsgesetzen gemacht, von denen eine ganze Reihe erst nach 1933 entstanden waren (Straßenverkehrsordnung, Energiewirtschaftsgesetz, ...).

Diesen Ausführungen, die sachlich mit dem entsprechenden Abschnitt in "Vorwärts in die Vergangenheit" (Abschnitt 12.3.1) übereinstimmen, kann nicht in allen Punkten zugestimmt werden. Völlig richtig ist aber der erste Absatz. Art. 54 WRV ist hier nicht einschlägig, da eine Vertrauensabstimmung über den Reichskanzler nicht nötig / vorgesehen war. Im Übrigen zeigt sich bei näherem Hinsehen, dass die Gültigkeit der Verordnung nach Maßgabe von Art. 48 Abs. 2 WRV zu verneinen ist und das Tribunal sich durchaus mit der Gesamtheit von NS-Recht beschäftigt hat. im Einzelnen:

1. Durch Urteil vom 29. November 1946 ist seitens eines deutschen Gerichts, des Landgerichts Offenburg, ein Verfahren gegen H. Tillessen wegen der Ermordung von M. Erzberger eingestellt worden. An der Täterschaft von Tillessen bestand zwar kein Zweifel, das LG Offenburg meinte aber, dieser Fall werde von der Amnestieverordnung vom 21. März 1933 (RGBl. S. 134) erfasst. Die Sache wurde sodann dem (französischen) Tribunal Général in Rastatt vorgelegt. Dabei wurde ausdrücklich beantragt, „dass das zu erlassende Urteil für alle deutschen Gerichts- und Verwaltungsbehörden verbindliche Kraft habe, ... was die tatsächlichen und rechtlichen Entscheidungsgrundsätze anbelangt, über die das Urteil zu befinden haben wird" (Journal Officiel du Commandement en Chef francais 1946, S. 626, vgl. auch ebd., S. 633).

2. Das Verfahren gegen Tillessen war bereits 1933 unter Berufung auf die Amnestieverordnung eingestellt worden. Tillessen lebte daher bis Kriegsende unbehelligt in Deutschland. 1945 wurde er erneut angeklagt. Schon die Verfahrenseröffnung wurde von der Strafkammer aber abgelehnt. Nachdem die nächste Instanz - das OLG - diese erzwungen hatte, erfolgte sodann die (erneute) Einstellung des Verfahrens. Diese setzte zweierlei voraus: Zum einen musste die Amnestieverordnung diesen Fall erfassen, zum anderen musste die Amnestieverordnung gültig sein.

a) Die Amnestieverordnung gewährte Straffreiheit für Straftaten, „die im Kampfe für die nationale Erhebung des deutschen Volkes, zu ihrer Vorbereitung oder im Kampfe für die deutsche Scholle begangen sind“. Bei enger Auslegung ist daher schon zweifelhaft, ob die angeklagte Tat von der Amnestieverordnung überhaupt erfasst wird, da Tillessen zur Zeit der Ermordung von Erzberger (1921) zwar mit rechtsgerichteten und völkischen Kreisen in Verbindung stand, aber offenbar keine (engere) Verbindung zur NSDAP (oder anderen NS-Organisationen) hatte und die Tat daher wohl auch nicht dem Zweck diente, die „nationale Erhebung“ zu befördern; es war wohl eher ein "Racheakt". Das Landgericht ließ gleichwohl ausreichen, dass die Tat der „nationalen Erhebung“ förderlich gewesen sei. Wenn man dies so sieht, ergibt sich allerdings die Konsequenz, dass es sich bei der Amnestie um einen Vorgang handelt, dem es nach dem SHAEF-Gesetz Nummer 1 zur Aufhebung nationalsozialistischen Rechts an der (weiteren) Wirksamkeit fehlen würde.

b) Die vorgelagerte Frage ist indes, ob die Amnestieverordnung überhaupt jemals in Kraft getreten ist.

aa) Das hat zB des Amtsgericht Heidelberg in einem Beschuss vom 18. August 1945 (!) mit dem ebenso schlichten wie zutreffenden Hinweis verneint, dass Reichsamnestien nach Art. 49 WRV eines Gesetzes bedürfen und deshalb nicht als Verordnung erlassen werden konnten. Im Grunde wäre die Falllösung daher ganz einfach gewesen: Die Amnestieverordnung ist nie wirksam geworden, ihr Anwendungsbereich konnte daher auch nicht auf Tillessen durch eine Einzelfallentscheidung ausgedehnt werden.

bb)   Nach dem Kontrollratsgesetz Nr. 10 (KRG 10) vom 21. Dezember 1945 steht eine vom Nazi-Regime gewährte Immunität, Begnadigung oder Amnestie der Aburteilung oder Bestrafung einer Tat nicht im Wege. Es liegt im Grunde auf der Hand, dass diese Regelung auch die Amnestieverordnung erfasst.

cc)   Die dritte Frage betrifft die hier entscheidende Problematik: Ist die Amnestieverordnung auch im Übrigen verfassungsmäßig zustande gekommen? Das Landgericht hatte sich dieser Frage entzogen, indem es meinte, zu einer solchen Prüfung gar nicht berechtigt zu sein. Das spricht für sich, denn das Ergebnis ist eindeutig: In Zusammenhang mit dem Verfahren vor dem Tribunal Général sind Rechtsgutachten mehrerer deutscher Rechtsprofessoren (einschließlich des Altnazis, CSU-Politikers und späteren Kolumnisten der von G. Frey herausgegeben „National-Zeitung“ Theodor Maunz) eingeholt worden, die übereinstimmend zu dem Ergebnis kamen, dass ein derartiges Prüfungsrecht besteht und die Amnestieverordnung unwirksam ist. Insbesondere der Tübinger Hochschullehrer Eduard Kern hat hervorgehoben, dass das Recht zum Erlass von Notverordnungen aus Art. 48 Abs. 2 WRV („Der Reichspräsident kann, wenn im Deutschen Reiche die öffentliche Sicherheit und Ordnung erheblich gestört oder gefährdet wird, die zur Wiederherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nötigen Maßnahmen treffen, erforderlichenfalls mit Hilfe der bewaffneten Macht einschreiten. Zu diesem Zwecke darf er vorübergehend die in den Artikeln 114, 115, 117, 118, 123, 124 und 153 festgesetzten Grundrechte ganz oder zum Teil außer Kraft setzen“) eine Amnestieverordnung gar nicht trägt, weil derartige Maßnahmen vorübergehender Natur sein müssen (vgl. RGZ 66, 256); auch eine Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung durch eine Nichtamnestie von Straftaten lässt sich schwerlich bejahen. Im Übrigen setzen Amnestien nach Art. 49 WRV - wie erwähnt - ein eigenes Reichsgesetz voraus. Auch aus dem sog. „Ermächtigungsgesetz“ lässt sich in diesem Zusammenhang nichts ableiten, weil es erst einige Tage nach der Amnestieverordnung erlassen wurde.

3. Auf dieser Grundlage entschied das Tribunal sich zu Recht nicht nur für eine inhaltliche, sondern auch eine formelle Ungültigkeit der Amnestieverordnung. Bejaht wird ein Verstoß gegen das SHAEF-Gesetz Nr. 1 durch die angegriffene Entscheidung, soweit die Ermordung von Erzberger nach der NS-Rechtspraxis unter die Amnestieverordnung fiel. Ferner bejaht wird die in der Tat völlig unproblematische Einschlägigkeit des KRG 10. Sodann wendet sich das Tribunal dem deutschen Recht zu und stellt fest, dass die Amnestieverordnung unter Verletzung von Art. 48, 49 WRV sowie der Vorschrift über das Gesetzgebungsverfahren in Art. 68 WRV erlassen wurde. Schließlich befasst sich das Tribunal noch mit der Ansicht des Landgerichts, dass eine Illegalität der "Hitlerregierung" frühestens ab Sommer 1933 angenommen werden könne. Das Landgericht habe zu Unrecht behauptet, „daß die Hitlerregierung bis zum 14. Juli 1933 verfassungsmäßig war“. Vielmehr sei die Reichstagswahl unter Umständen zustande gekommen, die eine „offenkundige, von der Regierung begangene Gesetzwidrigkeit und Gewaltanwendung darstellen“, so dass das Parlament eine gesetzwidrige Zusammensetzung hatte.

Das vorangegangene Urteil wurde daher aus den genannten Gründen aufgehoben und ausgesprochen, dass die rechtlichen und tatsächlichen Entscheidungsgründe für alle deutschen Gerichts- und Verwaltungsinstanzen binden seien (ebd., S. 637).

5.   Das Gericht befasst sich daher in der Tat mit formellen Aspekten und stellt zunächst eine formelle Verfassungswidrigkeit der Amnestieverordnung sowie außerdem eine verfassungswidrige Zusammensetzung des Reichstages fest, ohne dass es auf letzteren Gesichtspunkt überhaupt ankam, weil die Amnestieverordnung gerade vom Reichspräsidenten (unzulässigerweise) als Notverordnung erlassen worden war. Die in Rede stehenden Ausführungen beziehen sich vielmehr auf das “Ermächtigungsgesetz“, weil aufgrund des Ermächtigungsgesetzes später der Anwendungsbereich der Amnestieverordnung noch um hier nicht interessierende Fallgestaltungen erweitert wurde; erkennbar sollte der Annahme des Landgerichts von der Legalität der „Hitlerregierung“ entgegengetreten werden. Die damit zum Ausdruck gebrachte Illegalität des Ermächtigungsgesetzes entspricht der heutigen Deutung durch die Staatsrechtslehre, der zufolge die „Machtergreifung“ auch nach den Regeln der WRV als „scheinlegal“ anzusehen ist. Daraus lässt sich in der Tat der Schluss ziehen, dass wirksame Gesetzgebung durch den Reichstag oder die Reichsregierung danach im Grunde nicht mehr möglich war. Auch das Ermächtigungsgesetz verstieß gegen die WRV (BVerfGE 6, 132, 198 f.).

6. Bei einer entsprechend weiten Auslegung des Tillessen-Urteils ergibt sich danach, dass das Gericht die Ungültigkeit der ab der Reichstagswahl Anfang 1933 erlassenen Gesetze und Verordnungen postulieren und diese Aussage mit Verbindlichkeit für alle deutschen Gerichts- und Verwaltungsinstanzen ausstatten wollte. Die Verbindlichkeit der Entscheidung für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsbehörden sollte gestützt werden auf das SHAEF-Gesetz Nr. 2: Danach waren die Militärgerichte befugt, „im Verwaltungswege alle Entscheidungen deutscher Gerichte ... zu überprüfen“ und ferner „jede Feststellung eines solchen Gerichts, jede Entscheidung über das Strafmaß oder andere gerichtliche Erkenntnisse für nichtig zu erklären, aufzuheben, umzuwandeln oder sonstwie abzuändern“. Die Entscheidung sollte daher nach Auffassung der Ankläger die „Kraft einer Verordnung“ haben (ebd, S. 633).

Soweit danach eine solche "Verordnung" vom Tribunal erlassen worden sein sollte, kommt es aber schon nicht mehr darauf an, ob die gerichtliche Entscheidung - ob nun Verordnung oder nicht - "Irrtümer" enthält. Angesehen davon, dass das eher nicht der Fall ist (Art. 54 WRV wird im Urteil selbst gar nicht erwähnt), wäre die Entscheidung rechtskräftig und verbindlich geworden. Allerdings ist das aus mehreren Gründen nicht sensationell:

a) Die Entscheidung hätte rechtskräftig und allgemeinverbindlich festgestellt, dass NS-Recht tatsächlich NS-Unrecht und deshalb unwirksam ist. So what?

b) Allerdings ist durchaus fraglich, ob das Besatzungsrecht tatsächlich ermöglichte, gerichtliche Entscheidungen mit einer über den Einzelfall hinausgehenden Verbindlichkeit auszustatten; die insoweit genannten Normen geben das im Grunde nicht her, so dass es für diese Rechtsfolge an einer Rechtsgrundlage fehlt.

c) Wie in "Vorwärts in die Vergangenheit" (ebd.) zutreffend festgestellt wird, würde sich eine solche Verbindlichkeit, wenn es sie denn gäbe, nur auf die französische Besatzungszone erstrecken können.

d) Im Übrigen ist das Schicksal von NS-Recht 1949 in Art. 123 GG geregelt worden. Davon unabhängig hätte ein "Verordnung" des Tribunals das Schicksal allen Besatzungsrechts erlitten. Sie würde von den einschlägigen Gesetzen zur Aufhebung von Besatzungsrecht erfasst.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 11. November 2018, 17:01:57
Das Ermächtigungsgesetz hätte dem Reichspräsidenten auch kein Recht zum Erlass einer derartigen Amnestie verliehen, denn es ermächtigte ja gerade die Reichsregierung zum Erlass von Gesetzen, die zudem auch noch von der Verfassung abweichen durften. Die Rechte des Reichspräsidenten wurden zwar "vorbehalten", ihm wurden aber keine weiteren Rechte eingeräumt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 11. November 2018, 20:51:37
In der Tat hat das Tribunal die Amnestieverordnung nicht aus formalen, sondern aus inhaltlichen Gründen für ungültig erklärt. Es handelte sich ja um eine Amnestie, und der Reichspräsident übte zwar im Einzelfall das Gnadenrecht aus, aber Amnestien bedurften laut Verfassung eines Reichsgesetzes. Das änderte allerdings nichts daran, dass die Amnestieverordnung zum Zeitpunkt ihres Erlasses allgemein als gültig und rechtskräftig angesehen wurde.

Wie der Reichstag zusammengesetzt war, verfassungsgemäß oder nicht, spielte dafür überhaupt keine Rolle. Diese Frage ging das Tribunal Général auch recht wenig an. Jedenfalls ging es im Urteil nicht um irgendwelche anderen Gesetze.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 14. November 2018, 07:46:21
Da Teile der Kunden aufgrund der Jahreszeit ja Amok laufen, hat jemand das Ganze mal graphisch aufgearbeitet   ;D :D :)


https://www.facebook.com/100005590002474/posts/899335056929486/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Goliath am 14. November 2018, 14:48:18
Da Teile der Kunden aufgrund der Jahreszeit ja Amok laufen

Auf Grund der Jahreszeit? Verstehe ich nicht. :scratch:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Syssi am 14. November 2018, 17:23:30
Manch renitenten Strafzettel-Nichtzahler mag das vielleicht demoralisieren:

Gefunden hier: http://de.webfail.com/ce29e41b252
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: desperado am 14. November 2018, 17:50:48

https://www.facebook.com/143611326359122/posts/256181605102093/

Die Suche hier ergab nichts. Schon die oberflächliche Betrachtung macht mir Sorgen
Spoiler
OK, nein
[close]

Edith meinte die Gruppe, iwie bin ich zu blöd den Link richtig aus der App zu kopieren...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Syssi am 14. November 2018, 17:56:42

https://www.facebook.com/143611326359122/posts/256181605102093/

Die Suche hier ergab nichts. Schon die oberflächliche Betrachtung macht mir Sorgen
Spoiler
OK, nein
[close]

Edith meinte die Gruppe, iwie bin ich zu blöd den Link richtig aus der App zu kopieren...

Doch doch, die ist bekannt, aber offensichtlich nicht ganz bei Trost. Nicht unsere Kundschaft.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rolly am 14. November 2018, 21:27:45
Da Teile der Kunden aufgrund der Jahreszeit ja Amok laufen

Auf Grund der Jahreszeit? Verstehe ich nicht. :scratch:
Offensichtlich hast du noch nicht genug bei hartgeld.com gelesen. WE findet für jede Jahreszeit eine passende Begründung warum der Systemwechseltm baldtm statt findet!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 15. November 2018, 13:36:28
(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/379138_294910113883291_1716042284_n.jpg?_nc_cat=103&_nc_ht=scontent-vie1-1.xx&oh=c664f2dbdad8ed4e227609363c5abfad&oe=5C7B4CCF)

In der Deutschland Gesellschaft mbH machen Anwälte anscheinend alles gegen bare Münze!


Guckst du hier!!! (https://www.facebook.com/marco.hill.332/posts/1849392901844692?)

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 15. November 2018, 14:05:41
In der Deutschland Gesellschaft mbH machen Anwälte anscheinend alles gegen bare Münze!

Der ist völlig durch und deshalb hier

https://www.bea-brak.de/bravsearch/search.brak

nicht auffindbar.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 15. November 2018, 16:36:40
Ach, das ist nur Torsten Ramm. Hier bereits einschlägig bekannt.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 15. November 2018, 17:50:15
...und die Schreiben sind von 2011
Trotzdem recht lustig seine Schreiben. Fällt unter die Kategorie kann nicht lesen und verstehen schon zwei Mal nicht!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Aldebaraner am 16. November 2018, 13:26:56
Der Ramm ist schon länger nicht mehr Anwalt. Er hat seine Zulassung verloren.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 16. November 2018, 15:58:59
Der Ramm ist schon länger nicht mehr Anwalt. Er hat seine Zulassung verloren.


Warum wundert mich das nicht? :think:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: R. Kimble am 18. November 2018, 11:42:54
ein neues Fundstück auf der Seite von Thomas Schneider, dem Fürsten von Waldeck:

Ein Kämmerer mit Humor:
Spoiler
14.11.2018
Pfändungs- und Einziehungsverfügung 23.10.2018 und vom 07.11.2018_Bz. 01/9018012170
085.15 / 13.01 - Häu.

Sehr geehrter Karl-Heinz,

als menschliche Entität, mit welchem Namen und welcher Bezeichnung auch immer existieren Sie derzeit in Furtwangen. Diese Stadt liegt in der Bundesrepublik Deutschland, die nach Auffassung von 99,9 % aller existierenden Staaten dieser Welt und der darin lebenden Menschen als nach geltendem Recht entstandener demokratischer Rechtsstaat gilt.

Wenn eine menschliche Entität in diesem Staat ein Fahrzeug besitzt und mit diesem auch am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen will, so muss sie dieses Fahrzeug versichern. Dies geschieht zum Schutz aller am Straßenverkehr teilnehmenden Entitäten. Wenn diese Entität nun der Auffassung ist, dass sie das Fahrzeug nicht zu versichern hat, so verstößt sie gegen geltendes Recht. So ist es auch in Ihrem Fall, da das Fahrzeug VS-KB 1510, das eindeutig Ihrer Entität zuzuordnen ist, nicht mehr versichert ist, da die bisherige Versicherung abgelaufen ist.

Über die daraus entstandenen Folgen und rechtlichen Schritte hatte unsere Frau Hummel Sie informiert. Es steht Ihnen nun frei, unsere Forderung in Höhe von 56,89 € zu bezahlen. Falls Sie unserem Angebot nicht näher treten wollen, werden Sie in Zukunft in der Bundesrepublik Deutschland kein Fahrzeug mehr zulassen können, unabhängig davon, mit welcher Entität in welchen imaginären Rechtsräumen Sie das versuchen wollen.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Häusler
[close]
Das kommt dabei heraus, wenn man Ironie nicht versteht:

Spoiler
Oh je, oh je,was bei einem Gespräch und einen Brief vom Landratsamt so alles raus kommt "99,9 % ALLER STAATEN dieser Welt erkennen die Bundesrepublik Deutschland an". Im Ausland ist nur noch von Deutschland die Rede, Deutschland ist das GROß DEUTSCHE REICH und sitzt demzufolge auch nicht mehr im UN Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Vielen Dank wikiwahrheit Ausland und Herrn Thomas Häusler vom Landratsamt. In Deutschland braucht sich niemand mehr über sogenannte Reichsbürger beschweren, die sind seit der Fusion mir der DDR Einwohner vom Großdeutschen Reich, leider in der Minderheit. "Deutschland hat seine Glaubwürdigkeit in den Vereinten Nationen und im Nahen Osten verloren." Zitat von grünen Fischer, naja 1999 völkerrechtswidrig den Kosovo mit Kalle Gerhard Schröder gebombt, da braucht sich wirklich keiner wundern. Die Europäische Union somit die neue alte Achsenmacht, verständlich, dass dann England (BrExit) aussteigt und Menschenrechte im Großdeutschen EU Reich genauso wenig wie Völkerrecht und das Recht des Einzelnen zählt.
[close]

Auch die Kommentatoren auf diesen Artikel haben die Annahme verweigert, als die Früchte vom Baum der Erkenntnis verteilt wurden...


Was habe ich im Sonnenstaatland im Umgang mit Reichsbürger gelernt:
1. Ironie vermeiden
2. einfache Themen wählen, keine komplizierten Sachverhalte vermitteln
3. kurze Sätze in allen Diskussionen
4. Alles was man falsch verstehen kann, wird ein RD falsch verstehen ...


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2466692326704717&set=pcb.2466731530034130&type=3&theater
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 19. November 2018, 20:46:16
Nur heute und im Sonderangebot  ;D


https://www.facebook.com/150215652306210/posts/263864604274647/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 22. November 2018, 22:08:43
Wer noch fürs nächste Jahr ein Comedybesuch einplanen möchte
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Leela Sunkiller am 22. November 2018, 22:21:45
Schade, nichts in der Nähe :(
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 22. November 2018, 22:23:02
Ist ja erbärmlich, was für Klitschen der abklappern muss. Ist die Rente so knapp?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Spielkind am 22. November 2018, 22:25:53
Bochum könnte gehen, ich schau mal, wie es mir bis dahin geht! Ich vermute stark, dass es an der Abendkasse noch Karten gibt! ;D ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Leela Sunkiller am 22. November 2018, 22:44:14
Ich bin etwas schockiert dass er die Aula eines Gymnasiums buchen konnte :think:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 23. November 2018, 12:07:01
Ich bin etwas schockiert dass er die Aula eines Gymnasiums buchen konnte :think:

Es bleibt zu hoffen, dass für die nächste Veranstaltung der Geräteraum des Hausmeisters ausreichend ist ...


(EvD: Stellt sich auf den Staubsauger: "Liebe Anwesende ..."

Zwei Mäuse: Verschwinden in einem Loch.

Ein Wischmop: Fällt um.)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 23. November 2018, 14:51:09
Ich bin etwas schockiert dass er die Aula eines Gymnasiums buchen konnte :think:

Das sollte einen nicht wundern, wenn man bedenkt, dass Kreissl (https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=1304.0) und Alge (https://www.sonnenstaatland.com/2016/12/08/freeman-tassilo-erklaert-die-welt/) bei einer Veranstaltung an der HTL Hallein Ende Oktober 2014 gegen den Staat referieren durften, wobei unbegreiflich ist, dass ein öffentliches Gebäude diesen Irren zur Verfügung gestellt wird. © Dietmar Mühlböck

Spoiler
Eine Höhere Technische Lehranstalt, kurz HTL, ist in Österreich eine berufsbildende höhere Schule mit technischen, gewerblichen und kunstgewerblichen Ausbildungsschwerpunkten. Als Oberbegriff steht sie für entweder

Höhere Technische Lehranstalt (HTL, HTLA),
Höhere Technische Bundeslehranstalt (HTBL, HTBLA) oder
Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt (HTBLVA, HTBLuVA).

[close]
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 24. November 2018, 22:48:45
Vom feinsten:

(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/46522514_1940188746034302_7431183373663469568_n.jpg?_nc_cat=105&_nc_ht=scontent-vie1-1.xx&oh=bc754a7b7404a3c6e714bc445e9d301f&oe=5C6AE5A3)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 24. November 2018, 23:36:51
Vom feinsten:

(https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/46522514_1940188746034302_7431183373663469568_n.jpg?_nc_cat=105&_nc_ht=scontent-vie1-1.xx&oh=bc754a7b7404a3c6e714bc445e9d301f&oe=5C6AE5A3)

Aber nicht von heute, wenn da die Wahl 2017 noch als zukünftiges Ereignis angesehen wird.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 26. November 2018, 17:58:08
Merz wird's richten:


https://www.facebook.com/sixt.autovermietung/photos/a.416611184666/10156472362724667/?type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 26. November 2018, 18:02:19
Vielleicht wird er die Geister, die er rief, nicht mehr so schnell wieder los.
Womöglich fragen sich ja einige Parteimitglieder, ob er auch als Politiker nur zur Mittelklasse gehört.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Leela Sunkiller am 29. November 2018, 19:41:26
Tolle Werbung in meiner Timeline... Goldfolie Aufkleber für schlappe 19,90€!  :clap:

Wir sind einfach zu anständig...  :facepalm:

Zitat
Handystrahlen-Schutz harmonei®
19,90€

AnzahlJETZT kaufen!
Wir verbringen heute viel Zeit in unmittelbarer Nähe zu unserem Smartphone. Wir tragen diese Strahlenquelle sogar unmittelbar am Körper – in der Hosen- & Handtasche oder gar direkt am Kopf. Zum Schutz vor Handystrahlen wurde der harmonei® Handy-Schutz entwickelt. Das Material des Handy Aufklebers harmonei® ist energetisierte Goldfolie und als Highlight trägt er die Blume des Lebens. Die Abmessungen betragen 30 x 37 mm.

Lieferung: 2 – 7 Werktage

Artikelnummer: AM03 Kategorien: Elektrosmog, harmonei Schlüsselworte: elektrosmog, harmonei
Beschreibung  Bewertungen (0)
Beschreibung

Für wen eignet sich der harmonei® Handystrahlen-Schutz Aufkleber?

Für Gesundheitsbewusste, die immer erreichbar sein müssen
Für Personen, die sich vor Handystrahlung schützen möchten
Für diejenigen, die mehr Harmonie & Ausgeglichenheit im Alltag suchen
Für gute Freunde & Liebende, die ihr Umfeld vor Handystrahlen schützen möchten
Für ambitionierte Querdenker, die ihr Smartphone optisch aufwerten und ein Statement setzen möchten
Weniger Elektrostress mit dem Handystrahlen-Schutz von harmonei®

Dank des durch uns speziell für das Handy entwickelten Aufklebers Handy Schutz harmonei® werden Energieschwingungen harmonisiert. In Wechselwirkung mit den menschlichen Feldern wird die negative Wirkung aufgehoben. Das hat glücklicherweise keine Auswirkung auf das Empfangssignal, denn die Veränderung bezieht sich ausschließlich auf die Wechselwirkung mit den biologischen Zellprozessen beim Menschen.

Die Schutzfolie vom Handy Schutz Aufkleber harmonei® abziehen und den Aufkleber auf die gereinigte, fettfreie, trockene Fläche drücken.

Der Handystrahlen-Schutz-Aufkleber ist praktischerweise wiederverwendbar – Einfach vorsichtig wieder abziehen und neu anbringen, z.B. nach dem Kauf eines neuen Handys. Wie das genau funktioniert, lesen Sie bitte hier: Anweisung Aufkleber

Das Smartphone bringt den Elektrosmog bedenklich nahe!

Elektrosmogquellen begegnen wir tagtäglich in so gut wie allen Lebensbereichen. Das schlimme daran: Die meisten von uns sind auf diese Quellen angewiesen – einer der präsentesten Vertreter ist das Handy oder Smartphone. Ständig in der Tasche, in der Hand oder gar am Ohr.

Elektrosmog – ausgelöst durch elektrische und magnetische Felder und Strahlung, ob Nieder- oder Hochfrequenz, überflutet uns permanent und löst komplexe biologische Störungen aus. Eine Belastung, der wir ständig und mit hoher Intensität ausgesetzt sind und die in den letzten Jahren durch den zunehmenden Einsatz von drahtloser Elektronik gestiegen ist. Der Rückversicherer Swiss Re stuft Elektrosmog (mittlerweile) gar in die höchste Gefahrenstufe ein.

Genau deshalb sehen wir den Schutz vor Handystrahlen als unsere Mission.

Ein Haken an der Sache ist, dass wir diese Strahlenbelastung mit unseren Sinnen nicht wahrnehmen können! Um die Auswirkungen von Elektrosmog zu reduzieren, haben wir speziell zum Schutz vor Handystrahlen den Handy-Schutz harmonei® entwickelt. Er wirkt auf elektromagnetische Felder positiv und harmonisiert sie, ohne den Empfang negativ zu beeinflussen. Denn gerade auf dem eigenen Handy lassen sich solche Lösungen problemlos und effektiv einsetzen.

Die praktische & optisch eindrucksvolle Alternative zur Strahlenschutzhülle

Der harmonei® Handystrahlen-Schutz besteht aus einer edel gearbeiteten Goldfolie auf der die Blume des Lebens als harmoniebringendes Stilelement aufgebracht wurde. Ziel des Aufklebers ist die energetischen Schwingungen positiv zu beeinflussen und zu verhindern, dass sich die Strahlung negativ auf Zellebene auswirkt.

Dabei ist nicht zuletzt auch die edle Optik einer der Gründe, warum unsere Kunden sich oder ihre Liebsten mit diesem Aufkleber vor Handystrahlen schützen. Welch besseres Geschenk gibt es als eines, das sowohl ein optisches Highlight ist als auch förderlich für die Gesundheit sein könnte?

Für den umfassenden Schutz Ihres Hauses empfehlen wir den harmonei® Elektrosmog-Schutz Stecker.

Bitte beachten Sie!

Eine Rückgabe ist für Neukunden bei ungeöffneter Verpackung innerhalb von 30 Tagen möglich.


https://harmonei.shop/handystrahlen-schutz
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 29. November 2018, 19:54:20
ich frage mich bei solchem Schwachsinn immer, warum es der Gesetzgeber einfach nicht schafft, derartige Versprechungen und Behauptungen unter Strafe zu stellen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 29. November 2018, 21:53:32
Erinnert mich an die Fernsehreklame von so einem Mobiltelefon-Multiservice-Vielzuteuer-Anbieter, der so eine Art Google-Bild-Straßenkarten-Anwendung bepries: "[...]Überwache das Haus deiner Freundin!". Das verstieß gegen das Verbot unlauteren Wettbewerbs, weil es etwas anpries, das nachweislich nicht möglich ist und außerdem zu einer Straftat aufruft. Trotzdem lief die Reklame monatelang.

Mobil telefonieren ohne Strahlung? Gewiss! So eine Reflektorfolie gabs bei nem Elektronikversandhändler vor 20 Jahren schon und ich habe mir den Scheiß gekauft. Das bewirkt nichts. Und wenn, dann nur, dass die Strahlung, statt nach hinten weg, nach vorne durchgeht und die Denkhemisphäre noch mehr broilert.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 29. November 2018, 21:57:13
Das bewirkt nichts.
Doch: eine Abnahme Deines Vermögens.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DC59 am 29. November 2018, 23:22:14


Mobil telefonieren ohne Strahlung? Gewiss! So eine Reflektorfolie gabs bei nem Elektronikversandhändler vor 20 Jahren schon und ich habe mir den Scheiß gekauft. Das bewirkt nichts. Und wenn, dann nur, dass die Strahlung, statt nach hinten weg, nach vorne durchgeht und die Denkhemisphäre noch mehr broilert.
Das bewirkt nichts.
Doch: eine Abnahme Deines Vermögens.

Das kann gar nicht Funktionieren!
Durch Streuungen in der Produktion strahlen die Geräte natürlich unterschiedlich. Daher muss jedes Gerät extra eingemessen werden und der Strahlenschutzaufkleber individuell programmiert werden. So eine Einmessvorrichtung sieht in etwa so aus, wie etwas das bei der Renovierung eines Physiksaals übergeblieben ist. Viele analoge Zeigerinstrumente, Lampen, Buchsen und Kabel. Alles in ordentlicher Grösse, dass es auch aus den hinteren Reihen gut sichtbar ist. Bedient wird die Anlage dann von einer geldgierigen ehemaligen Ärztin, die in bestechender Regelmässigkeit Firmen gründet und mit denen dann auch wieder in Konkurs geht bzw. die Firmen wieder liquidiert.
Es versteht sich von selbst, dass die Aufkleber alle 2 Jahre zu erneuern sind. Selbstverständlich auch bei jeder Hardwareänderung wie Festplattentausch bei Computern.

So wird das gemacht!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 30. November 2018, 08:40:55
Durch Streuungen in der Produktion strahlen die Geräte natürlich unterschiedlich. Daher muss jedes Gerät extra eingemessen werden und der Strahlenschutzaufkleber individuell programmiert werden.

Wer es wirklich genau wissen will, kann sich ja connect kaufen. Da werden regelmäßig neue Modelle auch auf ihre Abstrahlung hin getestet. Das ist ein Riesenaufwand, und die Ergebnisse sind sehr verschieden. Mit einer simplen Metallfolie ist es wohl nicht getan.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DC59 am 2. Dezember 2018, 12:35:11
Durch Streuungen in der Produktion strahlen die Geräte natürlich unterschiedlich. Daher muss jedes Gerät extra eingemessen werden und der Strahlenschutzaufkleber individuell programmiert werden.

Wer es wirklich genau wissen will, kann sich ja connect kaufen. Da werden regelmäßig neue Modelle auch auf ihre Abstrahlung hin getestet. Das ist ein Riesenaufwand, und die Ergebnisse sind sehr verschieden. Mit einer simplen Metallfolie ist es wohl nicht getan.

Wenn der Aufkleber auf der Rückseite verhindern könnte, dass auf der Vorderseite Strahlung rauskommt, wäre das ein Grund, Angst vor dem Aufkleber zu haben. Wenn dieser "Strahlenschutz" funktionieren würde, dann müsste er auch das telefonieren zuverlässig unterbinden.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 2. Dezember 2018, 12:36:41
Wenn dieser "Strahlenschutz" funktionieren würde, dann müsste er auch das telefonieren zuverlässig unterbinden.
Da rate ich zu einem Strahlenschutzhammer.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DC59 am 2. Dezember 2018, 12:53:12
Wenn dieser "Strahlenschutz" funktionieren würde, dann müsste er auch das telefonieren zuverlässig unterbinden.
Da rate ich zu einem Strahlenschutzhammer.

Wenn man den Strahlenschutzhammer direkt beim Patienten anwendet, hat man gleich alle Strahlenquellen abgedeckt. Wäre deutlich wirtschaftlicher, wie die strahlenden Geräte einzeln zu behämmern.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 2. Dezember 2018, 16:35:44
Yeahhhh
Freie Energie für alle gegen einen kleinen Obolus


https://www.facebook.com/355890214770496/posts/748187142207466/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 2. Dezember 2018, 16:49:04
So langsam lernen die Gerichte.  ;D ;D


https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1883531078369515
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Sandmännchen am 2. Dezember 2018, 22:17:42
Das dürfte nichts neues sein. Ich hab's im Streitwertkatalog von NRW für 2013 gefunden, da waren es auch 10.000 für die Feststellung der Staatsangehörigkeit.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 5. Dezember 2018, 18:23:05
Schon wieder eine Kunst-Aktion ...!   ;)


https://www.facebook.com/br.capriccio/videos/203255970606953/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 9. Dezember 2018, 11:31:46
Kein Link zu Facebook, nur dank Facebook gefunden.

Sollte man sich unbedingt ansehen. Der "General Post Office" und die  "Virtual embassy for the Government of The United States of America".

Da gibt es alles, was das (Reichsbürger)Herz begehrt.

https://generalpostoffice.international/?page_id=660

Nur ein ganz, ganz kleiner Auszug
Zitat
Welcome to the original General Post Office of 1775 to present. This page has instructions and some explanation as to why this particular resident declaration has a significant impact on the individuals status in this country.

Brief History of the original Union:

The States of the Union are independent of each other meaning separate countries. In order to remain independent and not create a land lock for the States that did not have port access or seaward boundaries, a league was formed. The Articles of Confederation were created in 1781. However, another union was formed in 1789, but never replaced the first Union like many believe today.

Manhattan Island

Manhattan Island is owned and controlled by the Netherlands. It started a private central bank in 1784 and claimed a new union for the States in 1789. This new union was an illegal act because the new union imposed the will of a foreign sovereign upon the independent States that had already been formed. That same union is still under Manhattan Island control, however, the original Union is still in place under States rights.

http://governmentoftheunitedstatesofamerica.international/sample-sites

https://theunitedstatesofamerica1781.com/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 16. Dezember 2018, 20:07:05
"Kinderklau" gab es heute als Thema schon mit Blick auf die Schweiz. Doch auch auf dem von der BRD-GmbH verwalteten Terrain ist das offenbar ein Thema, das sich in jeden beliebigen Zusammenhang zerren lässt, wenn die Hirnwindungen nur hinreichend verknotet sind.



https://www.facebook.com/HateWFA/posts/1904199139648310
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 18. Dezember 2018, 00:59:07
Pssst, Pssst ...

Einige Reichsdeppen blättern planlos in einer Loseblattsammlung, sind dabei aber einem schrecklichen Geheimnis auf der Spur: Das Saarland gibt es gar nicht, es wurde 2007 mit dem Bundesbereinigungsgesetz gestrichen.

Das darf natürlich niemand wissen, immerhin ist "1 Saarland" die zentrale planetarische Maßeinheit für alles, was sich nicht in Fußballplätzen ausdrücken läßt. Also nochmal: Pssssttt!!!!!!


https://www.facebook.com/saarvolk/posts/2339077262988000?__tn__=C-R
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 18. Dezember 2018, 09:29:09
Pssst, Pssst ...

Einige Reichsdeppen blättern planlos in einer Loseblattsammlung, sind dabei aber einem schrecklichen Geheimnis auf der Spur: Das Saarland gibt es gar nicht, es wurde 2007 mit dem Bundesbereinigungsgesetz gestrichen.

Alles Quatsch, das Saarland gibt es, und es gehört zu Frankreich. Denn in eine nicht existierende Bundesrepublik konnte man es ja wohl 1957 schlecht eingliedern. Im Übrigen gab es nie eine saarländische Staatsangehörigkeit.

Außerdem wundert es mich, dass dort preußisches, bayerisches und und Oldenburgisches Recht gelten sollen. Oldenburgisches Recht wäre sowieso preußisches. Der Autor muss Oldenburger sein, denn dieses Recht taucht bei ihm auch an anderer Stelle auf.

Warum ehemalige Richter im Saarland auf die Landesverfassung vereidigt werden sollen, erschließt sich mir nicht so unmittelbar.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 18. Dezember 2018, 10:02:14
Natürlich gibts saarländische Staatsangehörigkeit, aber die wird geheimgehalten. Allerdings von den Saarländern. Sie tun nur so als wären sie schlecht dran, in Wirklichkeit sitzt dort die Elite der Reptilianer. Alles Saarländer seit tausenden Generationen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 18. Dezember 2018, 10:23:46
Natürlich gibts saarländische Staatsangehörigkeit, aber die wird geheimgehalten. Allerdings von den Saarländern. Sie tun nur so als wären sie schlecht dran, in Wirklichkeit sitzt dort die Elite der Reptilianer. Alles Saarländer seit tausenden Generationen.

Verdammt! Woher weißt Du das? Habe ich auf der Weihnachtsfeier etwa im Suff geplaudert? Vedammt!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 18. Dezember 2018, 11:12:29
Helmut Kohl war heimlich Saarländer. Damit es nicht auffällt, hat man ihn als Pälzer getarnt. Merkst was?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 18. Dezember 2018, 11:19:44
Helmut Kohl war heimlich Saarländer.
Dann ist die Wiedervereinigung ja ungültig EINSELF!!!

Ich melde sofort eine Demo an für die Abschiebung von Kohls Goldstücken und die Wiedererrichtung der Mauer. Die AfD muss sofort gegen die Bundesregierung auf eine effektive Grenzsicherung zur SBZ klagen. ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 18. Dezember 2018, 14:29:35
Helmut Kohl war heimlich Saarländer. Damit es nicht auffällt, hat man ihn als Pälzer getarnt. Merkst was?

Und was war dann in Wirklichkeit Eric Honecker, von dem das immer behaupte wurde? Was gibt es dennnoch Entsetzlicheres?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Caligula am 19. Dezember 2018, 16:58:50
Einige Reichsdeppen blättern planlos in einer Loseblattsammlung, sind dabei aber einem schrecklichen Geheimnis auf der Spur: Das Saarland gibt es gar nicht, es wurde 2007 mit dem Bundesbereinigungsgesetz gestrichen.

Das darf natürlich niemand wissen, immerhin ist "1 Saarland" die zentrale planetarische Maßeinheit für alles, was sich nicht in Fußballplätzen ausdrücken läßt. Also nochmal: Pssssttt!!!!!!
Papperlapp, alles Dummfoozer. Jetzt werd doch im Saarland extra de Euro ingefihrt.
https://www.der-postillon.com/2018/12/saarland-euro.html

Un überhaupt. Es Saarland häd enn eigenes Raumfahrtprogramm, die sann dann nit: "Houston wir haben ein Problem" sondern:
Saarbrigge mir hann Huddel
Die Sießschmier un es Schnääges sin all
In der Plastigdud mit da Frischluft is e Loch
De Karl und de Heinz han Ballawer wer es Kniesje grit
Un mir han all die Flemm

 
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 19. Dezember 2018, 17:37:28
Jo, is schunn bleed, wenn uff de Raumstation nur Dummschwenker hocke!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rabenaas am 19. Dezember 2018, 17:49:51
Helmut Kohl war heimlich Saarländer.
Dann ist die Wiedervereinigung ja ungültig EINSELF!!!

Ja, wenn auch aus anderem Grund (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cHM6Ly93d3cudGl0YW5pYy1tYWdhemluLmRlL3Nob3AvaW1hZ2VzL2RlZmF1bHRfc2hvcC9QSy1Lb2hsLWdlZG9wdC1QSy5qcGc=)!  8)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 20. Dezember 2018, 14:34:21
Ich weiß nicht wohin damit, vielleicht hat ja die geliebte @Staatsführung @SSL-Admin eine bessere Idee als die "Fundstücke".

Gysi lässt sich mal wieder zur Souveränität Deutschlands aus. Vor allem auch die Kommentare sind lesenswert.

https://www.facebook.com/notes/gregor-gysi/ist-deutschland-souver%C3%A4n/10155611180887693/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 21. Dezember 2018, 21:09:08
Yeah, der Hutbürger hat es in Kalkhofes Jahresrückblick geschafft


https://www.facebook.com/kalkofe/videos/384146705664625/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 23. Dezember 2018, 20:15:55
Wenn sich Hutbürger für Musiker halten  :facepalm:


https://www.facebook.com/Antifazeckenbiss/videos/2501804306502261/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: BlueOcean am 23. Dezember 2018, 20:46:08
Jetzt weiß ich endlich wieder warum wir die Überschallgeschwindigkeit erfunden haben.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 23. Dezember 2018, 21:06:47
Daraus wird hoffentlich niemals ein Musical gemacht!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 1. Januar 2019, 18:23:50
Das Jahr fängt gleich etwas frustrierend an:

Da stoße ich auf einen gewißen Holger Kaul, der sich nicht exakt identifizieren lässt (der Name kommt öfters vor), der aber nichts auslässt, was in der RD-Szene und unter Rechtsradikalen gut und teuer ist. Er hält Alice Weidel (von ihm "Weigel" genannt) für einen Teil der jüdischen Weltverschwörung, glaubt an den Fortbestand des Kaiserreichs nach Maßgabe der Reichsverfassung von 1871, hält die NPD für die einzige Volkspartei und alle Gesetze (außer der HLKO) für ungültig.

Und er verbreitet Nachrufe über Holocaust-Leugner mit implementierter Holocaust-Leugnung:


https://www.facebook.com/frank.enstein.90260403/posts/964006720467012

Auf eine entsprechende Meldung reagiert Facebook aber natürlich nicht. Ist ja bloß Volksverhetzung, das verstößt wohl nicht gegen die Gemeinschaftsrichtlinien.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 1. Januar 2019, 22:59:30
man muss nackte Titten zeigen, dann reagieren die Ignoranten von Fressenbuch schneller als der Blitz.
Holocaustleugnung und Volksverhetzung können die Pfeifen nicht mal buchstabieren.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Enzo am 3. Januar 2019, 16:06:09
Das hat extra 3 ja  auch mal schön visualisiert (das rechte Bild ist im übrigen die facebook konforme "entschärfte" Variante, die dann auf facebook stehen bleiben konnte -  vorher war Hitler mit Nippeln zu sehen, was natürlich sofort die facebook Admins aufgeregt hat

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 3. Januar 2019, 19:48:59
Das Kino, das afd-ler kostenlos in die Vorführungen von Schindlers Liste läßt, erklärt heute:

Zitat
Jeder, der aus welchen Gründen auch immer, den Eintritt nicht aufbringen kann oder möchte, kommt kostenlos bei uns ins Kino. Das Cinexx übernimmt die anfallenden Eintrittskosten gegenüber dem Filmverleih UNIVERSAL PICTURES und bietet im Anschluss an den Film eine Gesprächsmöglichkeit für alle Beteiligten.

https://www.facebook.com/Cinexx.Kino/posts/2406106939419053
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 5. Januar 2019, 15:45:34
Hatte wir den schon?

Wieder einmal zeigt sich: "Sie sind ein Bediensteter und kein Beamter" und "sie haben nur einen Dienstausweis, keinen Beamtenausweis" ist eine Position, die unmittelbar zum Erfolg und in den Knast führt: :clap: :clap:


https://www.facebook.com/celikarslan/videos/1023823237753574/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 5. Januar 2019, 15:58:59
Hatte wir den schon?

Ja, hatten wir schon.
Ist aber schon etwas her.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 5. Januar 2019, 16:00:02
Das wird noch viel teurer als die 450 EUR. Ich behaupte mal, die Dame ist mit mindestens 180 TS dabei.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: echt? am 5. Januar 2019, 17:31:01
Ein voller Erfolg. Was das die Schwester von Fridi Miller?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 6. Januar 2019, 02:37:09
Burschenschafter sind zwar nicht unbedingt unsere Kundschaft, aber der ist einfach zu schön.  ;D

(https://scontent.ftxl3-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/49286286_2095038483875753_3496581563422867456_n.jpg?_nc_cat=105&_nc_ht=scontent.ftxl3-1.fna&oh=f1f62b15af2669b02526c1f0f35cd024&oe=5CC28E87)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 6. Januar 2019, 18:10:56
Die lockere Schraube hat sich Kastius vorgenommen und verweist auf unser Wiki  :dance: :dance:


https://www.facebook.com/1205626206121486/posts/2525190677498359/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: desperado am 6. Januar 2019, 22:33:17
Die Suche spuckte nichts aus, ist das bekannt?

https://www.facebook.com/BRD-GmbH-aufl%C3%B6sen-Deutschland-herstellen-287436111864883

Die dazugehörige Gruppe

https://www.facebook.com/groups/1836331433334213/?ref=share/

Ersteller und Verwalter scheint (mit mehreren Profilen) Silvio Reinhold, gebürtig aus Chemnitz und in Bremen lebend zu sein. Im Newsthread des Krd 06/18 wird ein Silvio R. erwähnt, ist es der?


Edith fragt ob ich zu dumm für Verlinkungen von FB bin, es an meinem Handy liegt oder es auf meinem Handy nicht dargestellt wird 🤔
 Die andere Edith sagt, daß sie es aufgibt🙄

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 6. Januar 2019, 22:43:18
Ich versuch’s mal, ist aber schwer wenn man vor Lachen am Boden liegt :rofl:


https://www.facebook.com/287436111864883/posts/327349647873529/


https://www.facebook.com/287436111864883/posts/327190497889444/

Das der Brüller bisher, den 2+4 gibt es, ist aber ungültig weil die Siegel der 4 fehlen


https://www.facebook.com/287436111864883/posts/326281781313649/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 6. Januar 2019, 23:41:48
dass diese Superdeutschen immer so schlecht die deutsche Rechtschreibung und Grammatik beherrschen ...
Wenn man nicht wüsste, dass sie allesamt Bildungsversager sind, könnte man fast meinen, sie gehören gar nicht hier her.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: BlueOcean am 7. Januar 2019, 07:09:43
dass diese Superdeutschen immer so schlecht die deutsche Rechtschreibung und Grammatik beherrschen ...

Vielleicht liegt es daran, dass sie den "SCHAFE-Gesetzen" unterstehen. Das schreiben die wirklich gleich mehrfach so. :D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 7. Januar 2019, 09:22:19
Das der Brüller bisher, den 2+4 gibt es, ist aber ungültig weil die Siegel der 4 fehlen


https://www.facebook.com/287436111864883/posts/326281781313649/

Dieser Wälzer im Format von "Krieg und Frieden" kann natürlich nicht der Zwei-plus-Vier-Vertrag sein, denn der ist relativ kurz und bündig. Ganz offensichtlich handelt es sich um ein Original des Einigungsvertrages mit sämtlichen Anlagen. Das sind nämlich in der PDF-Version etwa 1100 Seiten. Dazu gehören natürlich nur zwei Siegel, und zwei schwarz-rot-goldene Bänder.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Herr Dr. Maiklokjes am 9. Januar 2019, 00:22:41
Das kann nicht der Vertrag sein. Ein 2+4-Vertrag ist doch sechsteilig, oder? Achneee, fünfteilig (2+4-Vertrag). Es fehlt also der Vertrag!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 10. Januar 2019, 07:01:45
Was ein ausgemachter Schwachsinn.


https://www.facebook.com/59555VolkaPutt/posts/2021161071286620

Ich hänge das "Infoschreiben", welches bei unserer Klientel gerade ordentlich rumgeht mal als pdf an.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 10. Januar 2019, 16:03:16
Es fängt schon gut an:
Zitat
Warum beantragt Volka sich keinen Personalausweis oder Reisepass ? Weil er sich informiert hat. mit Gewissenskonflikten konfrontiert ist, sich nicht Strafbar machen möchte, kein Staatenloser mehr ist und niemals eine juristische Person war, ist, sein kann, lediglich dessen Begünstigter.
Von der schlampigen Rechtschreibung und Zeichensetzung mal abgesehen, beherrscht der Verfasser die deutsche Sprache offensichtlich nur mangelhaft. #warjaauchzuerwarten
Der Aufhänger ist dann mal wieder das Abkommen über die Rechtsstellung der Staatenlosen:
Zitat
Alles begann für mich, als Ich, :Volka: mit aus der Familie :P u t t:, von dem Artikel.27 des Übereinkommen über die Rechtsstellung der Staatenlosen vom 28. September 1954 gelesen habe. - Zitat- Artikel.27 PERSONALAUSWEISE
Die Vertragsstaaten stellen jedem Staatenlosen, der sich in ihrem
Hoheitsgebiet befindet und keinen gültigen Reiseausweis besitzt, einen
Personalausweis aus.
Freundlicherweise stellt uns die Schweizer Bundeskanzlei gleich den französischen Originaltext des Abkommens zur Verfügung, da Französisch bekanntlich eine der Schweizer Amtssprachen ist. Dort liest sich die deutsche Übersetzung ein wenig anders:
Zitat
Art. 27 Identitätsausweise
Die vertragschliessenden Staaten stellen jedem Staatenlosen, der sich auf ihrem Gebiet aufhält und der kein gültiges Reisepapier besitzt, einen Identitätsausweis aus.
Da die Schweiz keine Personalausweise ausstellt, sondern Schweizer Pässe oder Identitätskarten, wurde der Begriff "Identitätsausweis" in der Übersetzung verwendet. Im französischen Original steht an dieser Stelle:
Zitat
Art. 27 Pièces d'identité
Les Etats contractants délivreront des pièces d'identité à tout apatride se trouvant sur leur territoire et qui ne possède pas un titre de voyage valable.
Im französischen Originaltext des Abkommens ist also von einem Identitätsausweis oder -nachweis die Rede, nicht von einem Personalausweis. Der deutsche Übersetzer hat wohl einfach den aus Deutschland vertrauten Begriff Personalausweis benutzt. Entscheidend ist aber, was im französischen und englischen Originaltext steht, nicht die deutsche Übersetzung, die, wie wir hier sehen, in Deutschland und der Schweiz je ein wenig verschieden lautet. Davon abgesehen: Schon rein logisch ist der Schluss nicht gültig, dass jeder staatenlos sei, der einen Personalausweis erhält, nur weil Personalausweise an Staatenlose abgegeben werden.
Formal ist dies ein Schluss nach dem Muster
S -> P
S
.: P
Wenn wir den Zusammenhang "S impliziert P" kennen und wissen, dass S gegeben ist, können wir folgern, dass auch P gegeben sein muss.
Die Folgerung
S -> P
P
.: S
ist logisch ungültig. Wir könnten nur aus der Negation von P etwas folgern. Erlaubt ist der Schluss:
S -> P
-P
.: -S

Im Weiteren ergeht sich der Verfasser dann in Altbekanntem: Name vs. Familienname, Firma, natürliche und juristische Person, Fiktion, Sache usw. Letztlich wird er aber nicht wirklich deutlich, worin der eingangs behauptete Gewissenskonflikt bestehen sollte und weshalb er sich strafbar machen könnte, wenn er einen Pass oder Personalausweis hätte. Er behauptet zwar, dass der Personalausweis in Deutschland "fehlerhaft" ausgestellt werde und deshalb eine Falschbeurkundung sei. Diese würde aber, wenn sie denn vorläge, wohl eher den Aussteller treffen und nicht den Bürger, der ja keine andere Wahl hat, als einen Ausweis oder Pass zu beantragen (Ausweispflicht!) und der ja auch nicht die Verantwortung dafür trägt, wenn der Ausweis dann fehlerhaft ist.
Aber natürlich ist unser Held der deutschen Sprache und Rechtschreibung ganz und gar kein RD, nie und nimmer!
Hübsch ist, dass er auch noch auf angeblich falschen Schreibweisen von Namen herumreitet - das bei seiner eigenen Unrechtschreibung!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 11. Januar 2019, 18:47:47
*lol*

Zitat
Immer mehr Mitläufer verlassen die AfD, um unsere begehrte #Austrittspauschale in Höhe von 10,00 € (in Worten: zehn Euro) zu erhalten.

Selbstredend haben wir dem Sekretariat von André Poggenburg auf Nachfrage gern bestätigt, dass man das Geld auch kriegt, wenn man beabsichtigt, eine eigene Partei zu gründen :) Im Gegenteil: Wir werden solange weiter machen, bis jeder Rechtspopulist seine eigene Partei hat

https://www.facebook.com/antifaug/posts/2181741328754704
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 13. Januar 2019, 11:58:42
Ich möchte eure Aufmerksamkeit auf ein absolut irres FB-Profil lenken.

Dieser Herr scheint wirklich mal wissenschaftlich tätig gewesen zu sein (so genau kann ich es nicht beurteilen) und wohl auch "Erfindungen" gemacht zu haben, zwischenzeitlich ist er aber absolut in die VTler-Reichsbürger-Szene abgerutscht und hat wohl alles vergessen was man beachten sollte wenn man sich der "wissenschaftlichen Forschung" widmet.
Er gehört zu den Kaisertreuen und hat auch den Papst über die gar schröööökliche Situation in Deutschland informiert. Ein bisschen Holocaustleugnung darf bei der ganzen Sache dann natürlich auch nicht fehlen.

https://www.facebook.com/klauspeter.kolbatz
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 13. Januar 2019, 12:13:25
Es gibt einen Psiram-Eintrag über ihn:

https://www.psiram.com/de/index.php/Klaus-Peter_Kolbatz
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 13. Januar 2019, 13:05:58
Chris Issy, erfolgloser Kläger gegen die OB-Wahl in Speyer, hat was Neues herausgefunden. Gut, das ist zwar allgemein bekannt, aber: Einself !1!!!1111!!11111.


https://www.facebook.com/chris.issy.71/posts/364021877743570
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 13. Januar 2019, 14:11:04
Anita Hoff (https://www.facebook.com/anita.hoff.395) (tatsächlich Hoffmann) bittet um Unterstützung:
"Es geht um staatlich verordneten Kindesentzug."


https://www.facebook.com/hagen.schutte.1/posts/1138880636283058


Spoiler
Zitat
erste Rede bei der Mahnwache von der Frau aus Berlin die von FlunkerTV gnadenlos ( :facepalm: ) unterstützt wird im Kampf um ihre gestohlenen Kinder.
[close]
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Müll Mann am 13. Januar 2019, 14:29:09
Ist schon älter das Video. Ist das nicht die Frau, der Schröpfer auch mal "geholfen" hat, wo er  aus dem Gericht rausflog?

Hier was Aktuelles:
https://www.facebook.com/anita.hoff.395/posts/10216803060940872
Die ist doch auf irgendwas drauf, diese abgehackte Sprache @tobias-vom-rias . War schon  bei der Rede vor den Wahnwichteln zu erkennen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 13. Januar 2019, 19:23:27
Sven Liebig senkt sein „Niveau“ noch mal weiter runter
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 13. Januar 2019, 21:51:27
Sven Liebig senkt sein „Niveau“ noch mal weiter runter

Unglaublich, dass dies noch möglich ist aber der unumstößliche Beweis ist erbracht!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 22. Januar 2019, 23:14:11

https://www.facebook.com/696034310789242/posts/778194972573175/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 25. Januar 2019, 16:44:34
Warum haben wir zu denen eigentlich keinen eigenen Thread? Die wurden alle schon x-mal erwähnt, in Bezug auf die Schweiz (Pöter, Cine2012 und ICCJV), Feistel gehört auch zum Neuschwabenland und ist ja "begnadeter Anwalt", hat unter anderem Cassandra vertreten, und das Urahnenerbe...ja, da gibt es auch was bei den Chypren/Neuen Philosophen, der Haverbeck und natürlich der falschen AfD-Fürstin.

Aber, keinen eigenen Thread dafür? Na, ich mach auch mal keinen auf. Allerdings: Frank (Willy) Ludwig und Andy Feistel laden ein zur Veranstaltung nach Bautzen. Man lernt alles, was man als "Reichsbürger" braucht um "frei" zu werden und natürlich wird auch der "Anastasia-Landwahn" gepflegt werden.

https://www.facebook.com/andyfeistel83

https://www.facebook.com/odin.sohn.9
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 27. Januar 2019, 16:28:53
Kennt wer die Vera Kaesemann oder war die hier schon mal Thema?
Suche hat nix ergeben


https://www.facebook.com/1388742369/posts/10218104299784197/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: n0comATS am 28. Januar 2019, 21:28:57
Die Käsefrau ist schon Kundin bei der Psiram GmbH. Ich denke nicht, dass wir sie übernehmen sollten. Sicherlich ist sie der Schulmedizin kritisch eingestellt, akzeptiert sie jedoch als komplemetäre Behandlung als Ergänzung zu einer homöopathischen Behandlung. :facepalm: Sie schreibt auch viel Müll bei dem man sich das letzte Essen gerne noch einmal durch den Kopf gehen lässt.

https://www.psiram.com/de/index.php/Vera_Kaesemann

Ich konnte aber noch nichts finden, was unsere Kundschaft so besonders macht. Sie scheint die von uns gesteuerte Scheindemokratie zu akzeptieren bzw. sie nicht zu erkennen. Vielleicht ist sie nur noch nicht aufgewacht oder wir müssen unsere Staatssimulation mal an das Wurzelchakra binden.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 2. Februar 2019, 11:36:03
Truther in den USA


https://www.facebook.com/113099312436274/posts/605945816484952/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: BlueOcean am 2. Februar 2019, 11:57:46
Sven Liebig senkt sein „Niveau“ noch mal weiter runter

Dem steigt halt der Erfolg zu Kopf. Immerhin hat er gestern mit fünf Getreuen eine Großdemonstration veranstaltet, mit seiner Anlage und geiferndem Geblöke über "Messer-Migranten" eine Einkaufkaufsstrasse erzittern lassen und damit nicht mehr geerntet als das Kopfschütteln und Gelächter von Passanten

Besonderes Highlight war aber seine organisatorische Diskussion mit einer blonden Pferdeschwanz-Polizistin, die sehr indigniert von oben auf Germanen-Gnom herab blickte, der seinen Argumenten wenigstens durch Hüpfen etwas Größe zu verleihen suchte.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 10. Februar 2019, 19:42:31
Ein Bericht zur EsoterikMesse in Mannheim.


https://www.facebook.com/758821170897494/posts/1980770388702560?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rabenaas am 10. Februar 2019, 19:45:26
Noch schöner ist das Video:

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 11. Februar 2019, 09:32:17
Hatten wir diese Hazel nicht schon in einem anderen Strang?

Kann es sein, dass sie ein paar Gesichtsmuskeln hat, die ich nicht habe? Oder wie kriegt sie diesen b... Gesichtsausdruck hin?  :scratch:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rabenaas am 11. Februar 2019, 09:42:16
Hazel Brugger (https://de.wikipedia.org/wiki/Hazel_Brugger) bei Wiki.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 11. Februar 2019, 10:20:54
Oh, eine Studienabbrecherin!
Da stimmt mein Weltbild wieder.  :-X
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: -:D- am 11. Februar 2019, 12:19:19
Ihr Vater ist das GWUP-Wissenschaftsratsmitglied Prof. Peter Brugger (https://www.gwup.org/who-is-who/1564-peter-brugger)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 13. Februar 2019, 01:12:27
:rofl:

Herrlich irre



https://www.facebook.com/100001404407393/posts/2257553160968142?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 13. Februar 2019, 08:31:24
Vestoß gegen USC xxx? Na dann, viel Spaß bei der Klage vor dem zuständigen Gericht in den USA.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 13. Februar 2019, 09:27:06
Hatten wir diese Hazel nicht schon in einem anderen Strang?

Kann es sein, dass sie ein paar Gesichtsmuskeln hat, die ich nicht habe? Oder wie kriegt sie diesen b... Gesichtsausdruck hin?  :scratch:


Oh, eine Studienabbrecherin!
Da stimmt mein Weltbild wieder.  :-X


Kann es sein, dass Du das Video nicht verstanden hast oder habe ich Deine Beiträge nicht verstanden?

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 13. Februar 2019, 18:01:56
Hazel ist eine Satirikerin und Komödiantin, zuweilen eklig, aber meistens lustig. Mehr weiß ich nicht, was passt hier und was nicht?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 13. Februar 2019, 18:11:25
sie ist ziemlich cool
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 13. Februar 2019, 20:13:07
Aus meiner Timeline
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 13. Februar 2019, 20:22:10
ich war mal mit zwei überzeugten Frauen in einem haus untergebracht. Da war jedes Argument für die Katz. Da hast du keine Chance gegen die geballte Macht der Ignoranz anzukommen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 13. Februar 2019, 21:48:19
Da gibts nur eins: Den Scheißzucker fressen und dann doch zu nem Arzt gehen. Und denen den Jubelschrei gönnen, wenn Du gesund bist.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 13. Februar 2019, 21:56:58
ich hatte den Fehler gemacht, den beiden zu erklären, dass ihr Glaube keinerlei wissenschaftliche Grundlage hat, und bin ihnen mit einer Reihe von Fakten gekommen. Alleine der Herstellungsprozess homöopathischen Blödsinns ist derart lächerlich und unglaubwürdig, dass jeder halbwegs Intelligente sich an den Kopf greifen muss. Ganz abgesehen von den theoretischen Grundlagen des Herrn Hahnemann.
Das heißt, ich wollte den beiden mit Fakten kommen. Aber gegen den Redeschwall der beiden Frauen war ich chancenlos. Wenn ihnen die Argumente ausgegangen sind, was eigentlich dauernd war, haben sie mich ignoriert und sich untereinander unterhalten und über mich lustig gemacht.

Aber so kennt man die Anhänger der Homöopathie. Geballte Ignoranz.
Blöd nur, dass manche Kranke diesen Quacksalbern mehr vertrauen als der echten Medizin. Das verhindert häufig rechtzeitige Hilfe. Leider hat unsere Politik nicht die Eier, diesem Krampf ein Ende zu bereiten. Und manche Krankenkassen bezahlen den Unfug auch noch, obwohl interne Studien längst belegt haben, dass Homöopathiegläubige häufiger und länger krank und auch die teureren Patienten sind.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 13. Februar 2019, 22:28:58
Was ist denn am Placeboeffekt nicht wissenschaftlich? Der wird doch in fast jeder Studie bewiesen.  ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 14. Februar 2019, 20:58:53
Ja, ich weiß, ist nicht facebook....aber einen Extra-Thread für "Internet-Fundstücke"? Lohnt nicht...

Eine verzweifelte(r) Tochter/Sohn hat einen "Reichsbürger"-Vater". Die Antworten sind teilweise ganz vernünftig...aber...nur teilweise.

Posted byu/Wegwerf2019
8 hours ago
Mein Vater ist Reichsbürger und macht unsere Familie kaputt
Hilfe
Zitat
Hallo liebe User von r/de,

bevor ich anfange mein Leid zu klagen kurz ein Überblick zu meiner Situation: Ich, 20, wohne zusammen mit Eltern, jüngerem Bruder und Großmutter in der familieneigenen Doppelhaushälfte.

Wie schon dem Titel zu entnehmen ist das Ganze nicht so idyllisch wie es klingt. Angefangen vor ca. 1 oder 2 Jahren mit Dingen wie „Die Mondlandung ist fake“, oder „Die Erde ist keine Kugel“ begann mein Vater aufzufallen. Dabei bleibt es jedoch nicht. Durch sein ausgiebiges Studium des Grundgesetzes war er dann der Meinung, maschinelle Schriftstücke ohne Unterschrift seien nicht gültig und er könne dies belegen.

Daraufhin häuften sich Rechnungen und Mahnungen von diversen Institutionen wie Rundfunk, Stromanbieter, Handelskammer, und so weiter.

Seine Begründung: Es sei Illegal.

Seine Reaktion: Er schrieb und schreibt Briefe an diese Institutionen, in denen er eine amtliche Legitimation verlangt, die zeigt, dass diese Firmen dazu berechtigt sind. Einer dieser Beweise sei zum Beispiel eine notariell Beglaubigte Gründungsurkunde unseres Bundeslandes.

Sollte das innerhalb von 72 Stunden + 2 Tagen Postlaufzeit nicht bei ihm eintreffen, so könne er ein Pfandrecht von 5.000.000,00€ einfordern**.** (Beweis, dieser Brief ging an den Rundfunk)

Jeder in unserer Familie (bis auf ihn) weiß, dass das niemals funktionieren wird. Nur lässt er nicht mit sich reden. Er ist so versessen darauf dieses Geld einzufordern. Bei jeder Diskussion wirft er uns die selben Totschlag-Argumente an den Kopf – Wir würden uns nicht Bilden, Wer seine Rechte nicht kennt hat keine,…

Ich bin mit meinem Latein am Ende. r/de, was können wir als unmittelbare Angehörige tun?

Zitat
Naja, "plötzlich" ist relativ. Das Ganze zieht sich schon seit ungefähr 2016 und wurde über die Jahre immer schlimmer. Keiner von uns in der Familie dachte, dass wir jemals Angst haben müssten, dass uns das Haus gepfändet wird.

Zitat
Übersicht haben wir nicht. Er blockt voll ab. Rechnungen und dergleichen gehen alles an ihn und er lässt nichts raus. Wir warten immer noch auf das Einlösen seines Versprechens, dass er uns alles schriftlich zur Verfügung stellt was bei ihm so passiert. Vermutlich warten wir vergebens.

https://www.reddit.com/r/de/comments/aqiokt/mein_vater_ist_reichsb%C3%BCrger_und_macht_unsere/

Richtig erschreckend finde ich, wie viele Leute anscheinend ähnliche Probleme/Erfahrungen haben.  :o
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 14. Februar 2019, 21:58:40
Vielleicht kann man denen Hinweise geben, aber viel machen kann man da kaum. Grade die Angehörigen stehen dann dumm da. Selbst wenn die sich mit den Unternehmen in Verbindung setzen, Geld wird der Sippenchef nicht lockermachen nur weils die Familie gern hätte. Wenn wenigstens einer von denen so schlau wär, das "eingesparte" Geld wegzulegen für den Fall dass etwas nicht geht, dann könnte man damit einen Teil des Schadens abwenden. Aber nein, das geht dann für anderes drauf. Wahrscheinlich für dubiose Kurse im KRD-Staatsrecht und so Schmarren.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 17. Februar 2019, 21:42:08
Es gibt Leute die sind noch blöder als der Reichsentenführer


https://www.facebook.com/829270367093947/posts/2187255607962076?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 17. Februar 2019, 21:56:35
Als bei uns ein Schwarzfahrer aus dem Volksstadtfahrzeug entfernt wurde, hat er einen Personalausweis vorgezeigt, dem ein riesiges Stück an der Ecke gefehlt hat.

Soll als Warnung dienen, falls hier jemand von den stillen Mitlesern auf Ideen mit Mikrowelle kommt, die gern empfohlen wird.

Das Video ist leider nicht mehr verfügbar. Den Kommentaren konnte ich entnehmen, dass er nicht nur den kompletten Ausweis hinten wie vorne gezeigt hat, sondern auch noch die Daten zur elektronischen Identifizierung. Blöd zu sein, ist kein Kunststück, das kann ich auch. Aber so blöd wie der, das ist eine Meisterleistung.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 18. Februar 2019, 15:29:42
Ein paar sind da fehl am Platz

https://www.facebook.com/antifakampfausbildung/photos/a.937275142984982/2127495200629631?type=3&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 18. Februar 2019, 18:24:13
Nachtrag zu dem zerschnittenden Perso

Der Depp droht jetzt mit Anwalt


https://www.facebook.com/829270367093947/posts/2187944611226509?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 18. Februar 2019, 22:07:43
Naja, "plötzlich" ist relativ. Das Ganze zieht sich schon seit ungefähr 2016 und wurde über die Jahre immer schlimmer. Keiner von uns in der Familie dachte, dass wir jemals Angst haben müssten, dass uns das Haus gepfändet wird.

Wie wäre es mit einer Betreuung? Offensichtlich ist der Vater nicht mehr in der Lage, sich in verständiger Weise um seine und der Familie Angelegenheiten zu kümmern. Und bevor er alle ruiniert, muss man ihm die Möglichkeit dazu entwinden. 
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 18. Februar 2019, 22:11:22
Das wird ein langer Weg, wenn er sich noch für fähig hält.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Pantotheus am 18. Februar 2019, 22:15:19
Ein richtiger RD wird sich gegen eine Betreuung sicher mit Zähnen und Klauen, wie man so sagt, wehren. Da ist das Rest-Geld am Ende draufgegangen, bevor ein Betreuer es retten kann.

Die Ausweisfunktion mit Hilfe des Chips kann übrigens ganz praktisch sein. Hab's eben gerade mit einem Online-Mahnantrag ausprobiert: Spart viel Zeit und Aufwand.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 18. Februar 2019, 22:41:31
RFID-Karten kann man meistens unlesbar verstauen, indem man sie zwischen genügend andere RFID-Karten steckt. Wenn zuviele auf einmal antworten, gibts Datenchaos. Da man mittlerweile bei jedem Discountbäcker solche Karten bekommt, sollte es keine große Schwierigkeit sein, genügend zu beschaffen. Man muss dann nur mit einer passenden Kommunikationseinheit prüfen, ab wann keine Lesbarkeit mehr gegeben ist. Meine Erfahrung sagt: bei geringer Entfernung der RFID-Einheiten zueinander (etwa Karte direkt auf Karte) können 2-4 reichen, wenn sie weiter auseinander sind, können bis 10 in ca. 0.5 Sekunden gelesen werden. Aber jedes Kommunikationssystem ist anders, zudem gibt es mehrere RFID-Frequenzbereiche. Die Karten müssen zum selben Bereich passen, dann sollte das gehen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 18. Februar 2019, 22:57:47
RFID-Karten kann man meistens unlesbar verstauen, indem man sie zwischen genügend andere RFID-Karten steckt. Wenn zuviele auf einmal antworten, gibts Datenchaos. Da man mittlerweile bei jedem Discountbäcker solche Karten bekommt, sollte es keine große Schwierigkeit sein, genügend zu beschaffen. Man muss dann nur mit einer passenden Kommunikationseinheit prüfen, ab wann keine Lesbarkeit mehr gegeben ist. Meine Erfahrung sagt: bei geringer Entfernung der RFID-Einheiten zueinander (etwa Karte direkt auf Karte) können 2-4 reichen, wenn sie weiter auseinander sind, können bis 10 in ca. 0.5 Sekunden gelesen werden.

Off-Topic:
Meiner Erfahrung nach reichen drei Karten, die direkt nebeneinander stecken. Meine Carsharingkarte funktioniert in der Brieftasche nur, wenn sie eine der äußeren Karten ist, steckt sie zwischen den anderen beiden Funkkarten, muss ich sie rausnehmen. Das klappt sehr zuverlässig.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 19. Februar 2019, 17:52:28
Bwahahahaha
:rofl:
Polizei mit Humor


https://www.facebook.com/829270367093947/posts/2190175817670055?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 19. Februar 2019, 22:31:46
Hatten wir hier im Forum eigentlich schon den Erwachten Phillip Gölitz? Ist noch relativ frisch in der "Szene", er selbst aber nicht mehr so ganz.
Meistens dreht er seine Videos oben ohne. Man könnte also sagen "No brain detected".

Die Reichsbürgersachen sind bereits fast durch. Nun hat er seine Liebe zu Ursula Haverbeck entdeckt:


https://www.facebook.com/p.goelitz/videos/2463945846964593/?hc_ref=ARRGqwZNHbgugRWdGIAQrn78oitT5zpR4VqSlzyVbQ03kNGKTcpK2URcCW9hn3YKxEQ&fref=gs&dti=165125927459977&hc_location=group

Liegt hier vielleicht etwas vor, was justiziabel sein könnte, bzw. ist?

Hier noch der Link zu seinem FB-Profil: https://www.facebook.com/p.goelitz/

Der potentielle Kunde ist die letzten Tage viral gegangen mit seinem „Ich zerschnippel mein BPA und zeige deutlich sichtbar alle Daten darauf“-Video.
Neben Holocaustzweifeln dankt er Ulf von der Erbengemeinschaft, macht eigene Videos, ist Chemtrailgläubiger und noch einiges mehr.
Sein Profil:
https://www.facebook.com/LiveYourLifeandYourLove

Und...er empfiehlt die NaziEnte!
https://www.facebook.com/1172981295/posts/10218113651050781?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 2. März 2019, 12:02:52
Hat man Angst vor der "stassi", postet man am besten seine eigenen Ausweisnummer. Das hilft!

 :facepalm:

https://www.facebook.com/svenlisa.tautenhahn.7?__tn__=CH-R&eid=ARBaZBfagzYmFWE6JX6VFyHdHY3b6ZcGolcqX6kUMjzqwwyHLUnnQ-8Z74RJ573V99o-LpIfYJjHELeJ&hc_ref=ART9-JW4gQIxHPrW_2fn_FLuB_0dMnR6A51b0pPXK7WeoR_h-hWtICqlzAwqZooU9OA&fref=nf


Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 4. März 2019, 13:08:26
Nina Hagen r3det von Geo- und Climate Engineering.


https://www.facebook.com/10100331522/posts/10156501772781523?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 5. März 2019, 11:13:06
Hatten wir ZZA schon?
Eine Seite für die Aufwachenden ...

https://www.facebook.com/Zeitzumaufwachen-133373220162716/?__tn__=kCH-R&eid=ARCNlnKoT_XQo8d_lThbp9jX6kufHh77-7cUwlAi-To8fJ0wZcxd8W1S53yNReL8IGIC4ITlELlx1IKk&hc_ref=ARRyXttbXoIo75kRvI9wwhGG3UppdMCa8UbXKBic9j63INojmSggKJryw7pz7TWHmKk&fref=nf
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: klingsor3 am 5. März 2019, 15:41:00
Der Gölitz hat es auch schon mal in die Lügenpresse geschafft.

https://www.derwesten.de/staedte/bochum/bochumer-wollen-zeichen-des-friedens-setzen-id12055331.html
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 6. März 2019, 11:36:17
Daniel Wald, MdB Sachsen-Anhalt, dessen Mitarbeiter wohl mehrfach (!) wegen sexueller Nötigung verurteilt wurde, hat ein nettes FB-Profil
Die protestierenden Schüler sind "strohdumm".

https://www.facebook.com/daniel.wald.33
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 8. März 2019, 09:56:43
Mal wieder ein echter Knaller. Der Typ spamt gerade in den Reichsbürger/Diebel-Anhänge-Gruppen rum. Er ist wohl wirklich paranoid und wird wohl auch "besachwaltert". Geboren wurde er als Martin Alexander Punitzer, jetzt bildet er sich aber ein "Michael Mair" und Jude zu sein (aus der katholischen Kirche ist er ja ausgetreten).

Es folgte wohl sogar eine Reise nach Israel, die nicht nur mit diversen "Mordversuchen", sondern auch mit einer Ausweisung endete.
Er ist auch sicher, dass der Holocaust so gar nicht möglich war.

https://www.facebook.com/martin.punitzer.3


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=183902232583832&set=a.127240038250052&type=3


https://www.facebook.com/martin.punitzer.3/posts/183318825975506


https://www.facebook.com/martin.punitzer.3/posts/183228529317869

Er hat wohl seine gesamten Gerichtsakten bei FB veröffentlicht, teilweise schwer zu lesen, da er wohl alles mit der Hand schreibt.


https://www.facebook.com/martin.punitzer.3/posts/169575407349848
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 8. März 2019, 19:00:05
Mal wieder ein echter Knaller. Der Typ spamt gerade in den Reichsbürger/Diebel-Anhänge-Gruppen rum. Er ist wohl wirklich paranoid und wird wohl auch "besachwaltert". Geboren wurde er als Martin Alexander Punitzer, jetzt bildet er sich aber ein "Michael Mair" und Jude zu sein (aus der katholischen Kirche ist er ja ausgetreten).

Spoiler
Ja wir in Österreich brauchen uns beim Vergleich der Volldeppen nicht zu schämen!
[close]
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 12. März 2019, 13:32:50
Kalkofe hat es mal wieder mit Wutbürgern zu tun und macht das einzig richtige, er reißt Ihnen die Maske runter


https://www.facebook.com/199199516786992/posts/2672609396112646?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 18. März 2019, 19:25:13
Mark Kersken vermeldet wieder einmal einen Gerichtstermin. Diesmal am AG Obernburg / Miltenberg.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 20. März 2019, 09:58:59
Die Klasse muss nur klein genug sein, dann darf man in Halle auch seinen Führer grüßen :puke:


https://www.facebook.com/1496616280638592/posts/2067988243501390?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 20. März 2019, 10:01:39
Die Klasse muss nur klein genug sein

In Deutschland muß die Tat eben in der Öffentlichkeit geschehen und dann noch die Voraussetzung erfüllen, den Öffentlichen Frieden stören zu können.

In Österreich wäre es strafbar.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 20. März 2019, 10:09:14
Und die Kinder/Jugendliche erzählen es ihren Eltern, Freunden etc...
Wird damit der Personenkreis der davon erfährt nicht schnell „unübersichtlich“?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 20. März 2019, 10:16:41
Und die Kinder/Jugendliche erzählen es ihren Eltern, Freunden etc...

Sicher, aber dadurch wird der Öffentliche Friede nicht gefährdet.

Man kann natürlich das Gesetz ändern, aber derzeit ist es eben so.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 21. März 2019, 12:23:49
Das sind die, bei den afd-Mitglieder kostenlos in "Schindlers Liste" reinkommen.
Falls jemand Interesse hat (für mich isses zu weit).



https://www.facebook.com/Cinexx.Kino/posts/2523330501030029
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 24. März 2019, 11:56:18
Was 20 Jahre Techno auslösen  ;D


https://www.facebook.com/antifakampfausbildung/videos/2128461280524783?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Goliath am 24. März 2019, 16:14:35
7 von 10 Tagen arbeiten? :scratch:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 24. März 2019, 21:31:49

Die beiden Leuchtpilze vom Reichs-Automobil-Club (RAC) ehren die Alten nicht.
Heute Abend bei Sonnenuntergang wartet das Moor.



https://www.facebook.com/stophatesites/photos/a.554348104575212/2415499168460087/?type=3&theater

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 26. März 2019, 11:33:15
nicht unsere Kundschaft, ich weiß, aber das hat das Potenzial zur geilsten Aktion des Jahres


https://www.facebook.com/189244634555020/posts/1690745957738206?sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 27. März 2019, 23:47:10
Heute hat sich Spielzeug auf die FB-Seite getraut

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 31. März 2019, 11:50:07
Mit Rüdiger und Sürmeli zum absoluten Erfolg....der Obdachlosigkeit.

Man ist einfach nur noch sprachlos. Aber: Sürmelis "IZMR" kümmert sich ja noch.  :facepalm: :facepalm:

Sein Profil:
https://www.facebook.com/tastaturpilot.rieder


https://www.facebook.com/tastaturpilot.rieder/posts/2411696848840507

Falls jemand den OGV von Sigmaringen kennt/Kontakt herstellen kann.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 31. März 2019, 11:57:41
Zitat
Alle Bemühungen eine Wohnung zu kriegen geschweige denn zu finden blieben erfolglos.

Räumungsschutz beim System zu beantragen, kommt natürlich nicht infrage.

Aber die Gemeinde hält auch schöne Unterkünfte vor.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 4. April 2019, 23:17:26
Neben dem Internet ist auch Satire ein Neuland für die CDU/CSU

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 13. April 2019, 12:27:14
Es gibt verwirrte Menschen in diesem unserem Lande, die behaupten, die DDR gebe es nicht mehr und sie sei nicht am 4. September gegründet worden!

Was ist mit denen?   :scratch:



https://www.facebook.com/fernsehen.rbb/videos/823303038047503/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 13. April 2019, 15:05:14
Es gibt verwirrte Menschen in diesem unserem Lande, die behaupten, die DDR ... sei nicht am 4. September gegründet worden!

Dieser Irrglaube war auch in der real existiert habenden DDR recht verbreitet. Die Leute da hielten ihre spontanen Begeisterungskundgebungen immer am 7. Oktober ab.

Oder gibt es inzwischen eine neue, von gleichem Realitätsgrad wie das Deutsche Reich von 1871?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 14. April 2019, 12:36:28
Ich packe es erst msl hier rein. Da haben sich ein paar "Menschenrechtkommissare" zusammengefunden, die nach Studium bei Sürmeli und Korthof ihre Dienste anbieten. Man findet diverse Videos vor Gerichten, aber auch Telefongespräche...

Zum Beispiel hier
Thomas Simon Brand

https://www.facebook.com/343921172832433/videos/350884372217213/

Arthur Volker Parvu (das Telefonat beginnt ca. bei Minute 21, da schaltet sich dann auch "Dennis", sein "Rechtsbeistand" ein, der erst kürzlich im Knast war)

https://www.facebook.com/343921172832433/videos/272485636990949/


Verantwortlich für die Seite sind unter anderem:

Julian Ploreit
https://www.facebook.com/JuljoCezar87

Christoph Nieborg
https://www.facebook.com/christoph.nieborg

Volker Wolfhart geb. Weigold
https://www.facebook.com/einfachVolker

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 14. April 2019, 16:58:22
Hier der zweite Teil zum Drame Rieder

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg225315#msg225315

Er bzw. seine Freundin haben jetzt noch versucht bei Sürmeli, Korthof und den "RuStAGlern"-Hilfe zu bekommen. Ich glaube nicht, dass es hilft.

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 14. April 2019, 19:50:02
Neben dem Internet ist auch Satire ein Neuland für die CDU/CSU

Och, ich finds eigentlich ganz gut gekontert. Da muss der Sonneborn halt auch mal durch.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 14. April 2019, 20:11:12
Neben dem Internet ist auch Satire ein Neuland für die CDU/CSU

Och, ich finds eigentlich ganz gut gekontert. Da muss der Sonneborn halt auch mal durch.

Bevor ich Sonneborn als peinlichste Fachkraft im EU-Parlament bezeichne, fallen mir diverse andere EU-Parlamentsangehörige ein.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 14. April 2019, 21:00:46
Mag sein, aber ich muss Sonneborn nicht verteidigen. Ich habe ihn damals gewählt. Das genügt ja wohl.  :shhh:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 23. April 2019, 07:37:04
Pünktlich zu "Führers Geburtstag" attestiert Samtleben (früher afd Dresden) den "Negern" geringere Intelligenz.

Für mich ist das eine Fortschreibung rassistischer Ideen und somit Volksverhetzung. Wer hier anderer Meinung ist, korrigiere mich bitte.

Daher habe ich mir erlaubt, das einem Meldeportal mitzuteilen und werde auch noch gesondert eine Anzeige schreiben.

(Bitte durch Einträge auf seinem FB-Profil nicht vorwarnen!)


(https://up.picr.de/35585171gw.jpg)

https://www.facebook.com/profile.php?id=100004268056012
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: DinoVolare am 24. April 2019, 10:38:34
Unter einem FB-Artikel des Standart, ist mir dieses Profil aufgefallen:

https://www.facebook.com/siegfried.mayr.750 (Screenshot 1)

Es ist durchgehend antisemitisch. Lohnt es sich, bei diesem Posting (2. Screenshot) wohl eine Strafanziege?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 24. April 2019, 10:42:22
Spoiler
Pünktlich zu "Führers Geburtstag" attestiert Samtleben (früher afd Dresden) den "Negern" geringere Intelligenz.

Für mich ist das eine Fortschreibung rassistischer Ideen und somit Volksverhetzung. Wer hier anderer Meinung ist, korrigiere mich bitte.

Daher habe ich mir erlaubt, das einem Meldeportal mitzuteilen und werde auch noch gesondert eine Anzeige schreiben.

(Bitte durch Einträge auf seinem FB-Profil nicht vorwarnen!)


(https://up.picr.de/35585171gw.jpg)

https://www.facebook.com/profile.php?id=100004268056012
[close]

Und der Herr Maier musste auch wieder unter sich lassen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 24. April 2019, 10:48:24
Und der Herr Maier


bekam von mir eine Extra-Anzeige.

Und außerdem mehrere Landtags- und Bundestags-Abgeordnete ein Mail, das sie über die Sache informierte, in der Hoffnung, sie würden das im Wahlkampf gegen die afd zu deren Nachteil ausschlachten.

Ob sie es tun werden, kann ich natürlich nicht beeinflussen, nur hoffen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: echt? am 24. April 2019, 12:27:20
Da hätte man Sachsen aber braun darstellen müssen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 24. April 2019, 14:30:29
Der Papst macht sich mitschuldig? Bei den Moslems oder den Asiaten jetzt? Das muss geklärt werden!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Wildente am 24. April 2019, 20:15:42
Falls diese Grafik stimmen sollte (ich zweifle übrigens die IQ-Rechnereien seit langem an), wäre die Konsequenz doch logischerweise, jede Menge Chinesen und Japaner ins Land zu holen, um die Intelligenz zu steigern.  >:D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 24. April 2019, 20:26:42
Falls diese Grafik stimmen sollte (ich zweifle übrigens die IQ-Rechnereien seit langem an), wäre die Konsequenz doch logischerweise, jede Menge Chinesen und Japaner ins Land zu holen, um die Intelligenz zu steigern.  >:D

Abgesehen von den dünnen Beinen, auf denen diese Tests stehen, ist das ganze auch nach der Definition der Tests Unsinn. Die allwissende Datenmüllhalde (https://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenzquotient) sagt dazu:

Zitat
Der Intelligenzquotient (IQ) ist eine durch einen Intelligenztest ermittelte Kenngröße zur Bewertung des intellektuellen Leistungsvermögens im Allgemeinen (allgemeine Intelligenz) oder innerhalb eines bestimmten Bereichs (z. B. Faktoren der Intelligenz) im Vergleich zu einer Referenzgruppe. Er bezieht sich stets auf den jeweiligen Test, denn eine wissenschaftlich anerkannte, eindeutige Definition von Intelligenz existiert nicht.

Die „bevölkerungsrepräsentative“ Referenzgruppe kann alters- bzw. schulklassenspezifisch sein (v. a. bei Kindern und Jugendlichen) oder spezifisch für Bildungsgrade (beispielsweise Gymnasiasten oder Berufsgruppen) (vergleiche Normierung). Bei den heutigen Tests, die eine IQ-Norm verwenden, wird anhand der Verteilung der Testergebnisse einer hinreichend großen Stichprobe der Normwert unter Annahme einer Normalverteilung der Intelligenz meist durch Normalrangtransformation ermittelt und in eine Skala mit dem Mittelwert 100 und der Standardabweichung 15 umgerechnet. Entsprechend einer Normalverteilung haben rund 68 % der Personen dieser Referenzgruppe einen IQ im sogenannten Mittelbereich (bei dem sich die größte Wahrscheinlichkeitsmasse der Dichtefunktion befindet) zwischen 85 und 115.

Unterschiede ergeben sich aus der Repräsentativität der Normierungsstichprobe für diese Referenzgruppe (Größe der Stichprobe, Repräsentativität beim Gewinnen der Personen). Bei der Interpretation des IQ muss die Art des Messverfahrens (z. B. Art des Intelligenztests) und das dahinterstehende Intelligenzkonzept sowie die für die Normierung verwendete Referenzgruppe beachtet werden, welche die Stabilität und die Generalisierbarkeit der Schätzung der Intelligenz einer Person beeinflussen. Die Normen müssen auch hinsichtlich der zeitlichen Stabilität geprüft und bei Veraltung neu ermittelt werden.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 24. April 2019, 21:18:54
Zitat
Der Intelligenzquotient (IQ) ist eine durch einen Intelligenztest ermittelte Kenngröße zur Bewertung des intellektuellen Leistungsvermögens im Allgemeinen (allgemeine Intelligenz) oder innerhalb eines bestimmten Bereichs (z. B. Faktoren der Intelligenz) im Vergleich zu einer Referenzgruppe. Er bezieht sich stets auf den jeweiligen Test, denn eine wissenschaftlich anerkannte, eindeutige Definition von Intelligenz existiert nicht.

So isses, und daher freue ich mich immer so riesig, wenn ich irgendwo lese, dass finstere Mächte die Absenkung des IQ der Menschheit oder auch nur der Deutschen auf 70 oder noch niedriger planen. Der IQ der Referenzgruppe ist immer = 100, das ist Definition. Man kann allenfalls nachsehen, ob Individuen sich im Vergleich zur Referenzgruppe mehr oder weniger schlau anstellen.

Dass etwa Afrikaner an einem für Europäer entwickelten Text mit Pauken und Trompeten scheitern würden, liegt nahe. Aber umgekehrt wäre es wohl ähnlich.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 27. April 2019, 23:20:23
Ist ja bärig!  :rotfl:

https://up.picr.de/35619435di.png?fbclid=IwAR0Cmn22y7sCmXoMJz-TqIObpdjNRKNzCM5MCqAE4OnUy69PqMLNKmO9598
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 28. April 2019, 23:12:07
Der GEZ-Verweigerer M. Lynen möchte jetzt auch nicht wählen gehen


https://www.facebook.com/1839780396/posts/10210987687328368?s=100003694027761&v=i&sfns=mo

Natürlich hat er auch jede Menge Erfolge gehabt und war immer Sieger... :facepalm:


https://www.facebook.com/1839780396/posts/10210990159390168?s=100003694027761&v=i&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 29. April 2019, 07:17:02
Der GEZ-Verweigerer M. Lynen möchte jetzt auch nicht wählen gehe

Recht hat er!

Das hat die GEZ jetzt davon!!!Eins!!!Elf!!!!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 29. April 2019, 07:48:11
Zitat
Wer gibt dem Unternehmen Finanzamt das recht einfach die KFZ-steuer ohne Einwilligung vom Konto zu ziehen??

Du, als du die Karre angemeldet hast. Idi0t!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 29. April 2019, 10:05:12
Der GEZ-Verweigerer M. Lynen möchte jetzt auch nicht wählen gehen

Das braucht er ja auch nicht zu tun, wenn er nicht will. Er muss noch nicht mal an die GEZ zahlen. Die gibt es schon lange nicht mehr.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 29. April 2019, 10:21:42
"Wer gibt dem Unternehmen Finanzamt das recht einfach die KFZ-steuer ohne Einwilligung vom Konto zu ziehen??"

Leidet er an Gedächtnisverlust? Alzheimer? Altersdemenz?
Das ist doch schon gefühlte Ewigkeiten so, dass man bei der Anmeldung eine Einzugsermächtigung unterschreiben muss (ich weiß nicht, ob es bundesweit so ist, aber bei der für mich zuständigen Zulassungsstelle bekommt man die Zulassung gar nicht, wenn die Einzugsermächtigung nicht sofort unterschrieben wird - dafür tippen aber die MitarbeiterInnen gerne und ohne große Umstände die IBAN (früher auch die Kontonummer + BLZ) gleich von der ec-Karte ab).

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 29. April 2019, 10:23:28
Das ist doch schon gefühlte Ewigkeiten so, dass man bei der Anmeldung eine Einzugsermächtigung unterschreiben muss

Die kann man dann am nächsten Tag gleich per Brief widerrufen.

Aber wenn man nicht mehr weiß, was man am Tag zuvor so alles gemacht hat ...   :whistle:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Chemtrail-Fan am 29. April 2019, 10:32:45
Die kann man dann am nächsten Tag gleich per Brief widerrufen.

Aber da bekommt man bestimmt postwendend eine Aufforderung, unverzüglich eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, oder?

Abgesehen davon kann doch der Einzug eh nicht vom Finanzamt vorgenommen worden sein, die Kfz-Steuer ist doch seit ein paar Jahren Sache des Zolls und damit ziehen die regional zuständigen Bundeskassen die Kfz-Steuer ein?!?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 29. April 2019, 10:36:18
Aber da bekommt man bestimmt postwendend eine Aufforderung, unverzüglich eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, oder?

Wenn Du etwa ein halbes Jahr als "postwendend" bezeichnen willst ...

So schnell geht es beim Zoll nun auch wieder nicht.

Man kann den Betrag dann überweisen.

Und Ratenzahlung vereinbaren.

Aber reden sollte man halt schon mit dem/der Zuständigen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 30. April 2019, 10:51:07
Leider kommt dieser Rückruf für unsere Kundschaft etwa 60 Jahre zu spät ...  ???




https://www.facebook.com/shzonline/posts/10157077041067674
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 30. April 2019, 11:14:28
ich finde es gut, wenn er nicht wählen geht. So richtet er wenigstens keinen Schaden an.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gast aus dem Off am 30. April 2019, 11:22:43
@Reichsschlafschaf Der war gut!  :lol:

Aber einige Klienten wurden ja auch zu heiß gebadet. Da hätte ein stabilerer Wickeltisch auch nicht geholfen.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 30. April 2019, 11:33:14
Aber einige Klienten wurden ja auch zu heiß gebadet.


Das hat aber den Vorteil, daß sie sich nicht vermehren!
(Wer jetzt Fragezeichen in den Augen hat: Das Zu-heiß-baden war mal eine Methode der Kastration, um Sopran- oder Altstimmen zu erzeugen. Singen tut unsere Kundschaft schon. Aber eher nicht so schön.)

Vielleicht werden ja demnächst Badewannen zurückgerufen.
Oder die alten Badeöfen, die man mit Holz heizen mußte. Die haben bekanntlich kein Thermometer.

;)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: BlueOcean am 3. Mai 2019, 02:02:10
Facebook in den USA macht jetzt Ernst und bannt "gefährliche Extremisten" auf all ihren Plattformen. Dazu zählen u.a. folgende bekanntere Namen:

Louis Farrakhan, Nation of Islam, Antisemit
Alex Jones, Infowars, Verschwörungstheoretiker
Milo Yiannopoulos, rechtsextremer Aktivist
Paul Nehlen, rechtsextremer Politiker, Antisemit
Laura Loomer, rechtsextreme Aktivistin
Paul Joseph Watson, rechtsextremer Aktivist

(Jones war schon auf Facebook gesperrt aber hat immer noch bei Instagram Zeug veröffentlicht)

Wenn Facebook Deutschland sich demnächst ähnlich animiert sehen sollte, gibt es hier bald ähnlich viel Mimimi wie jetzt gerade in Amerika.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gelehrsamer am 4. Mai 2019, 13:21:04
Klaus Ahau, Admin der (öfffentlichen) Gruppe "Deutsches Kaiserreich - Unveräußerliches Völkerrechtsubjekt" weiß da was. Irgendwas...

(Offenbar hat er mit dem Knietzsch ein Problem. Immer schön, wenn die Deppen sich streiten, wer denn jetzt wirklich Napoleon ist). 

Spoiler
Ihr Gelbscheinler mit der deutschen Staatsangehörigkeit. Wenn hier doch alles in Ordnung ist und ihr alle eure Rechtstellung habt, warum beschwert ihr euch noch über irgendwas.? Wenn euer gelber Schein euch zu Bundesstaatler macht und die BRD für euch da ist, dann ist es ja tolll, warum seid ihr hier in der Gruppe noch? Und ich frag mich warum ihr nicht einen Reichstag und Bunderath stellt, die Deutsche Mark als Geld benutzt. Warum meint ihr, dass wir überhaupt noch besetzt sind und wie kommt es zu behaupten dass Parteien die Macht haben zu regieren, Merkel die Polin hier noch was sagen darf, man mit der Nato und in der EU ist und es immer noch Deutschland heißt. Man kann euch ja gar nicht die Identität stehlen und das Land rauben. Kann ja alles gar nicht sein, schaut ins BGB, wir sind noch das Kaiserreich die tun nur so. Steht ja alles in der UN Charta und Menschenrechten. Der Gelbe Schein reicht aus und darf von jedermann ausgestellt werden. Dann können wir jetzt hier Feierabend machen und die Gruppe schließen. Ist alles nur Quatsch was wir hier sagen und wir haben sie ja nicht mehr alle, sind nur Blender und die BRD hat keinerlei Hoheit. Die Alliierten wollen nur unser Bestes und haben uns aus reiner Menschenliebe und Fürsorge eine Verwaltung eingerichtet und beauftragt, die uns alles stellt. Da brauchen wir die Gruppe auch nicht mehr. Nur noch schön auf Trump warten und fleißig AfD wählen. Die Ostgebiete sind längst nicht mehr Polen, weil sieht nur so aus und darf ja keiner Verändern. Also hier die Gruppe und unsere Behauptungen sind alles Quatsch, unnötig und wir haben hier die Vollmeise zu behaupten man müsse eine Wahlkomnission machen, wir haben ja die Bundeswahlleiter. Wir haben doch auch Sürmeli, Afidavids, können uns Lebend melden auf Malta. In Wahrheit kann uns Deutsche niemand was, weil wir haben ja Vorfahren bis vor 1913 und all Rechte inne auf Ewig, mit Ahnennachweis kann Uns doch nichts passieren, es gibt ja die Verfassung von 1871, die uns schützt. Die Seite hier ist nur pure Täuschung und Ablenke, die euch nur die gute Laune vermiesen und euch desinformieren will. Dass ihr euch immer noch hier befindet ist mir völlig unverständlich, da ihr schon alles genau wisst und den vollen Plan habt, von dem man euch hier nur abhält. Also Warnung, hier sind nur ♥♥♥en am Werk, haben von nichts 'ne Ahnung. Ihr braucht nur noch um den Friedensvertrag bitten, ihn mit Schutzantrag bei den Russen beantragen, dann seid ihr souverän. Also Gelbe Scheine für alle. Jeder 25 euro, ist ja nicht Teuer.

Andreas Ackmann Holger #Kaul
Richard #Kammermeier... und wer noch im Bunde steht.
[close]

https://www.facebook.com/groups/598107403673845/permalink/1276586352492610/

Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 10. Mai 2019, 10:11:09
Ich wusste es, Greta gehört zur NWO


https://www.facebook.com/638020179951691/posts/672927343127641?s=100003694027761&v=i&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 13. Mai 2019, 00:14:46
NachwuchsKundschaft hat sich auf der FB-Seite geoutet

Haftbefehl hat er sich schon mal eingefangen

https://www.facebook.com/lorenz.vaandepalm
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 13. Mai 2019, 09:35:56
Erste Reichsdeppen tummeln sich


https://www.facebook.com/768905426534529/posts/2238064609618596?s=100003694027761&v=e&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 25. Mai 2019, 19:57:39
Achtung!  Vertraulich!
Nur für den Dienstgebrauch!
Nach Erhalt zu vernichten!



https://www.facebook.com/antifaug/posts/2261280937467409
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Neubuerger am 25. Mai 2019, 20:09:26
Achtung!  Vertraulich!
Nur für den Dienstgebrauch!
Nach Erhalt zu vernichten!

Uiuiui, wenn das mal keinen Ärger gibt. Das wird ja noch auf Jahre hinaus auf den Seiten der Rechten kursieren.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 28. Mai 2019, 20:20:18
Achtung!  Vertraulich!
Nur für den Dienstgebrauch!
Nach Erhalt zu vernichten!

Ist da mehr oder weniger Wodka-Red Bull im Spiel als beim Ibiza Trip vom HC Strache?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 28. Mai 2019, 23:10:32
Zitat
Nach Erhalt zu vernichten!
Wenn diese Anweisung anweisungsgemäß ausgeführt wird, ist sichergestellt, dass kein Unbefugter das Dokument lesen kann. allerdings auch kein Befugter.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Lonovis am 29. Mai 2019, 12:26:36
Zitat
Nach Erhalt zu vernichten!
Wenn diese Anweisung anweisungsgemäß ausgeführt wird, ist sichergestellt, dass kein Unbefugter das Dokument lesen kann. allerdings auch kein Befugter.

Mist, ich hab die Sachen immer vorher gelesen und erst dann vernichtet. Sorry, komm halt von der XXX, da war das so. :whistle:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 30. Mai 2019, 04:28:54
Nico aus der Familie Jürgensen, aus St. Peter Ording, ist ein ganz besonders aufrechter "Preusse" und echter entnazifizierter Mensch.

Drei Stunden lang breitet er seinen Irrsinn auf Facebook aus.

https://www.facebook.com/watchparty/1105371176303321/?entry_source=PERMALINK&hash=AStJcZM3504VeMinPQORxqw-1mBGUquPHAFw0xaxaVIBOg

Das Profil
https://www.facebook.com/niko.jurgensen

Er will wieder echtes Geld, die Reichsmark und das Reich zurück.  :facepalm: :facepalm:

Er ist auch bewaffnet, zumindest mit Messern, schließlich muss er ja Deutschland und sich sich selbst verteidigen. Vor allem vor dem "Nazi-Regime". Natürlich ist Niko auch kein Rassist oder so, er hat auch kein Alkoholproblem.
Zu Kaisers Zeiten wäre der wohl schon lange im Steinbruch gelandet.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 4. Juni 2019, 15:49:25
Ein wenig Balsam für die geschundene HSV-Seele


https://www.facebook.com/37621248917/posts/10156653412313918?s=100003694027761&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: A.R.Schkrampe am 4. Juni 2019, 23:59:49
Ist eine Ria .... aus Berlin bekannt, die sich anti-schemmdrählssemäßig engagiert?

In PARTEI-Kreisen kursiert ein fb-Posting von ihr, in dem sie sich über DIE PARTEI-Leute aufregt, die wiederholt die Anti-Geoinschenööring-Demos in Berlin stören würden.
Sie habe es geschafft, einen Platzverweis für diese Establishmenttrolle zu erwirken.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 5. Juni 2019, 01:25:46
Ist eine Ria .... aus Berlin bekannt, die sich anti-schemmdrählssemäßig engagiert?

In PARTEI-Kreisen kursiert ein fb-Posting von ihr, in dem sie sich über DIE PARTEI-Leute aufregt, die wiederholt die Anti-Geoinschenööring-Demos in Berlin stören würden.
Sie habe es geschafft, einen Platzverweis für diese Establishmenttrolle zu erwirken.

Da fällt mir auf Anhieb Ria den Breejen ein
Auch als ChemtrailQueen bekannt und stark in der AltnickelGruppe auf FB aktiv

https://m.tagesspiegel.de/wissen/berliner-preis-fuer-pseudoforscher-und-der-goldene-aluhut-geht-an-/12500064.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 19. Juni 2019, 08:57:09
Stammt zwar aus April, kannte ich bisher aber noch nicht und finde ich erschreckend


https://www.facebook.com/245983082078673/posts/2418316581511968?s=100003694027761&v=e&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 25. Juni 2019, 08:24:13

https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2316813198562034&set=a.1377303312513032&type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 26. Juni 2019, 16:02:16
Warum nur Frankreich?
Hat Macron da etwa Druck gemacht?


Zitat
Facebook will die IP-Adressen der Absender von Hasskommentaren künftig an die Justiz in Frankreich übergeben.
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/facebook-will-in-frankreich-absender-von-hassbotschaften-enthuellen-16254822.html
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 27. Juni 2019, 12:17:53
Wieder mal etwas Selbsterklärendes:




https://www.facebook.com/bitterfeldsbesorgte/posts/1554471561355978
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Finanzbeamter am 28. Juni 2019, 12:02:59
Wie das Löschteam bei Facebook ausgestattet ist:

(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190628/3f2365d580cb3d6350851a201f46321c.jpg)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 2. Juli 2019, 01:57:58
Einmal quer durch das RDtum


https://www.facebook.com/100027026085304/posts/330470237863843?s=100025328461241&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Lonovis am 2. Juli 2019, 07:07:24
Das der Spacko Hackenkreuze als Deko auf seiner Facebook Seite verwendet scheint niemanden zu stören.

Wie erstattet man da Anzeige oder wie geht das?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Rabenaas am 2. Juli 2019, 07:18:48
Ich sehe da kein Hakenkreuz. Wenn der Typ zazsächlich in Donaueschingen haust, kannst du hier (https://forum.sonnenstaatland.com/go.php?url=aHR0cHM6Ly93d3cucG9saXplaS1idy5kZS9pbnRlcm5ldHdhY2hlLw==) eine Anzeige loswerden.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Lonovis am 2. Juli 2019, 07:25:44
Die weißen Punkte. Ich habe sie weg gemacht, weil ich solchen Dreck nicht verbreite.

Gugst du: Manuel Von Donaueschingen (https://www.facebook.com/getrennte.realitat.7)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 2. Juli 2019, 14:35:51
Das der Spacko Hackenkreuze als Deko auf seiner Facebook Seite verwendet scheint niemanden zu stören.

Da keine Nippel zu sehen sind ist für FB alles im grünen Bereich!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 4. Juli 2019, 14:55:28
Wegen der folgenden Meldung herrscht gerade unter im Auffangbecken für De.ppen und unter Pegidi0ten einige Verwirrung!   ;)




https://www.facebook.com/dnn.de/posts/2936387959737077
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichskasper Adulf Titler am 4. Juli 2019, 17:23:29
Die weißen Punkte. Ich habe sie weg gemacht, weil ich solchen Dreck nicht verbreite.

Gugst du: Manuel Von Donaueschingen (https://www.facebook.com/getrennte.realitat.7)
ich kann nichts sehen, da ich nicht auf FB unterwegs bin. Du kannst online Anzeige erstatten.
https://www.polizei-bw.de/internetwache/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 5. Juli 2019, 20:23:53
Till-Peter Rauscher teilt einen Hilferuf. ER hat es wohl nicht mit den arabischen Zahlen, sonst hätte er bemerkt, dass das Video eine Woche alt ist.


https://www.facebook.com/tillpeter.rauscher/posts/2486949088028547

https://vimeo.com/345893874
Zitat
Hilferufe des Vaters mit seinem 3 jährigen Sohn ; rohe Gewalt durch die POLIZEI SIEGEN -WITTGENSTEIN

vor 2 TageMehr
VTP
1.233
0
0
0

27.06.2019 7:58 Uhr ; ein Vater will seinen 3 jährigen Sohn zum Kindergarten KITA OASE bringen, durch eine fingierte POLIZEIKONTROLLE will man eine ZWANGSINOBHUTNAHME öffentlich durchführen ; trotz Kenntnis, dass sich im Wagen der 3 jährige Schutzbefohlene befindet, wird mit roher Gewalt rücksichtslos ein Seitenfenster an der Fahrertüre eingeschlagen, CS-GAS ins Fahrzeug gesprüht und die Gefahr für Leib und Leben am schutzbefohlenem Kleinkind billigend in Kauf genommen ; Glasscherben flogen bis zum Kleinkind auf dessen Schoß ; das eingeleitete CS-GAS verletzte das Kleinkind an Augen und Atemwege ; der leitende OBERGERICHTSVOLLZIEHER RALPH HELD aus Wilnsdorf sowie die involvierten POLIZEIBEDIENSTETEN der POLIZEIBEHÖRDE SIEGEN-WITTGENSTEIN werden sich erklären müssen zudem strafrechtlich zu verantworten haben

Die Pressemeldung der Polizei dazu

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65854/4316086
Zitat
05.07.2019 – 12:50

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
POL-SI: Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Siegen und der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Siegen-Geisweid (ots)

Am Morgen des 27.06.2019 hat sich ein Polizeieinsatz in Siegen-Geisweid ereignet, bei dem zwei Polizeibeamte verletzt worden sind. Die Beamten hielten einen 39-jährigen Autofahrer mit seinem 3-jährigen Kind an. Dies sollte durch einen Gerichtsvollzieher auf der Grundlage eines obergerichtlichen Beschlusses aus der Obhut des 39-jährigen Vaters in die Obhut seiner Mutter überführt werden. Dazu leistete die Polizei die zuvor durch den Gerichtsvollzieher ersuchte Vollzugshilfe. Der 39-Jährige verweigerte die Herausgabe des Kindes, leistete Widerstand und flüchtete. Aufgrund des schutzwürdigen Interesses des minderjährigen Kindes sahen die Polizeibeamten von einer Verfolgung des Flüchtigen ab. Weitere Auskünfte können derzeit vor dem Hintergrund laufender Ermittlungen nicht erteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein
Meik Scholze
Telefon: 0271 - 7099 1222
E-Mail: [email protected]
https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 6. Juli 2019, 13:18:44
Angeblich sind Vater und Sohn jetzt in Russland. Die gehören wohl zum Kreis der Deutschen Reiches um Andreas Uwer.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 8. Juli 2019, 21:25:00
Die Autoren lesen sich wie ein "Best of" der Reichsbürger, Rechtsextremisten und Durchgeknallten.

Ob die AfDler die Einnahmen spenden für die Parteikasse?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: BlueOcean am 8. Juli 2019, 23:58:53
Und "Jan wahn Helsing" macht dafür Reklame, obwohl er gar nicht mitgeschrieben hat? Weia...
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 10. Juli 2019, 19:46:32
Eine Frage an die Experten...

Handelt es sich bei diesem herausragenden Steuerberater

https://www.steuerberater-lothar-boos.de/journalismus/

Um diesen Kandidaten mit Akte bei uns?
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=4774.msg141976#msg141976

Der Typ ist ja noch irrer als Samjeske...wobei der so langsam das gleiche Programm drauf hat.  ::)
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 12. Juli 2019, 19:43:47
Da die BILD augenscheinlich eine ihrer Headlines von der AfD geliefert bekommen hat, hat sich „der Guru“ das ganze einmal genauer angesehen


https://www.facebook.com/100000303646048/posts/2609021562451273?s=100003694027761&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 13. Juli 2019, 09:07:28
Der Staatssender ZDF hat gerade etwas hochgeladen, da fühlt sich unsere Kundschaft offenbar schon bemüßigt zu kommentieren:




https://www.facebook.com/ZDFinfo/posts/2570624193002843
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Syssi am 13. Juli 2019, 14:01:47
Alter Vatter, was _DA_ in den Kommentaren abgeht - gefühlt 90% ist "Buhuuuhuhuhuuuuuuuu, wir aaaaaarmen, unscholdigön Thoitschen, wir äääähhhhrrrrmsten aller Opfer, jammer, schluchz..."

Es ist göttlich! Wer kann, gebe sich das mit ´ner Flasche Wein und Schinken.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 16. Juli 2019, 19:17:29
Die AfD wirkt und das Pegida-Pack wird immer hemmungsloser


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=2514035211964266&set=a.103587336342411&type=3
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Mad Dog am 16. Juli 2019, 21:18:58
Moin.

Dieses exkrementfarbene Machwerk beweist mal wieder, wie sehr diese biothoitschen ♥♥♥en ihre Muttersprache verachten und hassen.
Und sowas will ansatzweise ernst genommen werden?

Greetz
Mad Dog
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 16. Juli 2019, 21:41:08
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!.
!
Das wird man wohl noch schreiben dürfen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 24. Juli 2019, 23:52:15
Ist die Kundin bekannt oder steht die noch am Anfang des Abstiegs?


https://www.facebook.com/100024881679729/posts/445513086288077?s=100025328461241&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Noldor am 25. Juli 2019, 07:42:50
Es wird diese sein: https://wittmann-wittmann.weebly.com/
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 25. Juli 2019, 08:18:03
@SchlafSchaf

Sarah hatten wir hier schon mehrfach. Die Frau ist wirklich am Ende und ein gutes Beispiel dafür, dass man sich auch als Millionär besser keine "Katalogfrau" zulegt.  ;D

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg181054#msg181054

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg181054#msg181054

Ihre "Anwälte" sind aktuell wohl Samjeski und Sürmeli, aber auch Gehlken und Schneider "arbeiten" für sie. Beim Volkskammervolk hat sie auch schon versucht anzudocken.  :facepalm: :facepalm:
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 25. Juli 2019, 08:37:48
Die beiden Links sind identisch, gibts das Doofpüppchen nur einmal oder ist beim Kopieren etwas fehlgeschlagen?
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 25. Juli 2019, 08:54:47
@Anmaron

Ein schlichter Fehler beim copy and paste.  ;D

Habe aber noch ein paar mehr gefunden. Kleiner Tipp: Einfach hier im "Faden" nach "Sarah" suchen.  ;)


https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg181054#msg181054

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg179815#msg179815

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg180098#msg180098

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg167815#msg167815

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3174.msg147237#msg147237
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Anmaron am 25. Juli 2019, 09:41:22
Da kenn ich genug Sarahs, die zugleich hübscher und schlauer sind, nach denen suche ich jetzt bei Whatsapp und schreibe denen etwas Nettes. ;D
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: kairo am 25. Juli 2019, 10:01:06
Endlich sagt es mal einer!   :o
was könnte er wohl damit gemeint haben wollen?

Egal - wichtig ist doch, dass es mal gesagt wird.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Krawutzi Kaputzi am 27. Juli 2019, 22:45:26
Ihre "Anwälte" sind aktuell wohl Samjeski und Sürmeli, aber auch Gehlken und Schneider "arbeiten" für sie. Beim Volkskammervolk hat sie auch schon versucht anzudocken.  :facepalm: :facepalm:

Na dann kann ja gar nichts mehr schief gehen! Kühlt schon des Sekt ein!!!
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Schnabelgroß am 5. August 2019, 07:16:19
Zitat
Öffentlicher Mordaufruf der vk-Seite "AfD-Fanclub bundesweit" Bitte aufmerksam lesen!

https://m.facebook.com/afd.watch.afd/posts/1384536118373511/?_rdr
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 5. August 2019, 08:25:43
Die Seite wird, nur ganz nebenbei erwähnt, von unserem "Axtmann" Christoph Kastius betrieben.
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: SchlafSchaf am 5. August 2019, 14:59:40
End Hymne für die BILD, EXTRA geschrieben


https://www.facebook.com/37621248917/posts/10156801613113918?s=100003694027761&v=e&sfns=mo
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Reichsschlafschaf am 8. August 2019, 19:02:00
Zitat
Ich sehe ein, daß ich Strafe verdient habe und bitte um eine gehörige solche!

So lautet ein Zitat aus dem "Haus von Montevideo" von Kurt Goetz.

Ihr merkt es schon: ich muß beichten! Denn ich habe gefehlt!

Natürlich hätte ich etwas Harmloses posten können.
Vom Totstechen, Totschlagen, Ersäufen, Erschießen, von Invasoren, von Messermännern und Musels ...

Aber nein!
Ich mußte in einem Post darüber berichten, wie daß mir gestern ein Posting mit Shadow-Ban belegt wurde und als man mich frug, worum es denn gegangen sei, postete ich diesen Artikel über eine Ausstellung, die vor 6 Jahren standfand:

https://www.sueddeutsche.de/kultur/aktfotografie-um-1900-erforschung-der-nacktheit-1.1680043


(Seht selbst!)

und bekam die verdiente Antwort:

(https://up.picr.de/36466058wg.jpg)


Wie kann ich das jemals wieder gutmachen?  ???
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 12. August 2019, 11:09:41
Wow, einfach nur wow...da ist einer aber auch total am durchdrehen. Natürlich juristisch begleitet von unseren Koniferen.

Jürgen Jost
https://www.facebook.com/J%C3%9Cs-Garage-1806755412752648/

Ein genialer Erfinder, der deshalb verfolgt wird und schon ganz, ganz viele Mordanschläge hinter sich hat.  :facepalm: :facepalm:


https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=2444727195622130&id=1806755412752648

Sein Privatprofil
https://www.facebook.com/profile.php?id=100023321122733
(Da lohnt es sich die Bilder zu durchstöbern, vor allem die "Xerox-Monitor-Notizen")

Schlimm, da ist wohl die Katze verschwunden und natürlich war es die Polizei, Gerichte oder sonst einer seiner "Verfolger".
Titel: Re: Facebook-Fundstücke
Beitrag von: Gutemine am 14. August 2019, 18:56:57
Solche Leute wundern sich ernsthaft, dass man ihre Kinder lieber in eine Pflegefamilie oder Heim steckt?  :scratch: :scratch:

Achtung, der Gesang ist noch schräger als der von Morlock.


https://www.facebook.com/barbara.hammer.121/videos/2500788586647531/